Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu New Style Boutique 2: Mode von morgen - Nintendo 3DS

Germany Deutschland: New Style Boutique 2: Mode von morgen
Plattform
Nintendo 3DS
Erscheinungsdatum
20.11.2015
Vertrieb
Nintendo
Entwickler
syn Sophia
Genre
Simulation, Lifestyle
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 1
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Unser Test zum Spiel: New Style Boutique 2: Mode von morgen

Von Pascal Hartmann ()

Es gibt viele Trends, die ich nicht nachvollziehen kann. Viele von ihnen haben mit Mode zu tun. Zu diesen kann man gewisse Parallelen zur Welt der Videospiele ziehen. So spielt ja irgendwie Hinz und Kunz Call of Duty, sicherlich auch, weil es in gewissen Kreisen angesagt ist. Genauso tragen Hanni und Nanni Klamotten einer entsprechenden Farbe, weil sie in gewissen Kreisen angesagt ist. Ich renne jedoch keinem dieser Trends hinterher. Zum einen, weil ich auf andere Spiele als CoD stehe, zum anderen, weil ich einfach anziehe, worauf ich Bock habe. In New Style Boutique 2 - Mode von morgen kann ich meinen nicht vorhandenen Modegeschmack auch an anderen auslassen. Die vielen eingekleideten Frauen der digitalen Modewelt dürften sicherlich glücklich darüber sein, dass sie nur virtuell sind und nicht auf eine reale Straße hinaustreten müssen.


Ganz schön was los in der Boutique. Ihr kleidet die Kundinnen nach ihren Wünschen ein.

In New Style Boutique 2 - Mode von morgen betretet ihr mit eurem Videospiel-Ich eine Welt, die hinter der Tür eines Puppenhauses verborgen liegt. Leider gibt es keine Möglichkeit, eine männliche Figur zu erstellen, was ihr bei der Vergabe des Namens beachten solltet. Ihr bearbeitet eingangs das Gesicht und die Frisur. Auch hier solltet ihr darauf achten, dass euch alles zusagt, denn euer virtuelles Alter Ego wird auch abseits des eigenen Kleiderschranks häufig zu sehen sein. Wie es sich für einen Mode-Titel gehört, dürft ihr euch natürlich völlig frei einkleiden. Ihr könnt euch unter anderem ein Kleid anziehen, eine Mütze aufsetzen, eine Tasche umhängen, zwischen Röcken und Hosen wählen, Ohrringe aussuchen und in Schuhe hineinschlüpfen. Ihr könnt euch so richtig austoben.

Doch da ihr in New Style Boutique 2 - Mode von morgen die Führung einer Boutique übernehmt, gilt es natürlich hauptsächlich, eure vielen Kundinnen mit neuen Klamotten auszustatten. Dazu sprecht ihr sie an und sie erzählen euch, was sie sich vorgestellt haben. Beispielsweise möchte eine Kundin dann einen mädchenhaften Rock kaufen. Eine andere sucht nach einem Hut mit Tiermuster. Aber auch coole Ohrringe, poppige Hosen und allerlei Muster befinden sich im Lager. Über eine durchdachte Suchfunktion filtert ihr euer Sortiment, sodass ihr nicht den Überblick verliert. Das fand ich insbesondere für die verschiedenen Stile hilfreich, denn auf den bloßen Blick kann ich niemals sagen, welchem die Modestücke nun angehören. Dabei müsste ich nur die verschiedenen Klamottenhersteller auswendig lernen, da diese jeweils für bestimmte Stile stehen. Doch warum tun, wenn es doch die Suchfunktion gibt!

Habt ihr das passende Kleidungsstück herausgesucht und stimmt es mit den Vorstellungen der Kundin überein, wird es flugs in der Umkleidekabine anprobiert. Voyeure dürfen sich die junge Frau dann noch einmal genauer ansehen und direkt am Objekt nachschauen, ob die Wahl die richtige war. Anschließend erhaltet ihr euer Geld und die nächste Kundin ist an der Reihe. Ihr könnt ihnen selbstverständlich auch Klamotten anbieten, die nicht ihren Wünschen entsprechen. Mit Glück vertrauen sie eurem fachmännischen Rat und greifen trotzdem zu, ansonsten verlassen sie euer Geschäft, ohne Geld ausgegeben zu haben. Weitere Auswirkungen hat das Heraussuchen des falschen Stücks aber nicht.

Mit der Zeit steigen die Ansprüche der Ladies, aber selbst wenn ihr sie wegschickt, ohne einmal im Lager nachgesehen zu haben, kommen sie irgendwann wieder zurück. Damit ihr ein stetig gefülltes Sortiment vorweisen könnt, müsst ihr die Klamotten in der Modemesse kaufen. Ihr solltet also regelmäßig dort vorbeischauen, da ein neuer Laden eröffnet haben könnte, in dem ihr ganz neue Stile und Kleidungsstücke findet. Doch keine Angst, ihr könnt nicht plötzlich mit einem leeren Lagerraum und keinem Geld da stehen. Sobald ihr nämlich im Kosmetiksalon und beim Friseur arbeiten könnt, lässt sich dort ohne weitere finanzielle Belastung zusätzlich Kohle scheffeln. Damit wird Abwechslung in New Style Boutique 2 - Mode von morgen gebracht. Zum Beispiel unterhaltet ihr euch zwecks einer neuen Frisur erst einmal mit euren Kundinnen und findet so heraus, was sie gerne auf dem Kopf tragen würden.

Warum eine Boutique-Besitzerin auch frisieren und schminken sollte? Nun ja, ihr seid immerhin bekannt dafür, genau das richtige Auge für Mode und Stil zu besitzen! Dies wird in kleinen Geschichten erzählt. So trefft ihr auf eine junge Frau, die ein riesiger Fan des bekanntesten Models der Stadt ist. Als sie eine Unterhaltung mit ihrem Vorbild missversteht, müsst ihr dabei helfen, sie möglichst wie ihr Idol aussehen zu lassen. Diese Storys dienen dazu, euch die weiteren Beschäftigungsmöglichkeiten vorzustellen. So lädt euch eine Kundin in den Rosengarten ein, in dem sie arbeitet, um dort einen Tee zu trinken. Schwups, ein neuer Ort freigeschaltet. Im Laufe des Spiels kommen immer neue Gegenden hinzu, in denen ihr euch mit anderen unterhaltet oder beispielsweise einen Kaffee trinkt. Dabei rückt euer virtuelles Alter Ich in den Mittelpunkt und ihr seht ihr bei ihren Aktivitäten zu. Wirklich brauchen tut man vieles nicht, aber so gibt es genug Ablenkung, wenn ihr mal eine kurze Pause vom Arbeiten braucht.


Dieses Kleidungsstück gefällt der Kundin ausgesprochen gut, weswegen sie fröhlich posiert.

Interessanter ist da schon die verrückte Villa. Dabei handelt es sich quasi um ein Modellhaus in der Welt hinter einem Modellhaus. Mithilfe von Miniaturmöbeln, die ihr von anderen geschenkt bekommt oder auch im entsprechenden Laden kauft, richtet ihr in der verrückten Villa Zimmer ein und könnt so eine ganz andere kreative Ader anzapfen. Im Laufe des Spiels kommen andere Charaktere hinzu, die ebenfalls Zimmer ausstatten. Mein Raum wurde übrigens für kurze Zeit von jemandem bezogen, sodass ich Miete erhalten habe. Auch in New Style Boutique 2 - Mode von morgen regelt eben das Geld die Welt. Aber so konnte ich immerhin mein Inventar aufstocken. Übrigens: Eure eigenen Klamotten müsst ihr nicht kaufen, denn beim Kauf eines neues Stücks landet automatisch ein Muster in eurem Kleiderschrank, sodass ihr es jederzeit anziehen könnt. Selbstverständlich lohnt sich dann auch der Besuch beim Friseur, um den neuen Stil mit der passenden Frisur zu krönen.

Beständig schaltet ihr neue Dinge und Möglichkeiten frei, sodass euch lange Zeit nicht langweilig wird. Nintendo hat ein gutes Händchen dabei bewiesen, die zeitlichen Abstände so zu setzen, dass ihr regelmäßig mit etwas Neuem konfrontiert werdet. Aber irgendwann ist selbstverständlich alles aufgebraucht. Monotonie macht sich aber auch danach nicht wirklich breit, da ihr euch vielfältig beschäftigen könnt. Und als Langzeitziel könnte man sich auch vornehmen, den Kleiderschrank zu komplettieren. Zusammengestellte Outfits könnt ihr übrigens speichern und jederzeit wieder anziehen. So bastelt ihr euch nach und nach eure Lieblingskreationen, zwischen denen ihr spielend wechselt. Das Spiel hat jedenfalls für lange Zeit Spielspaß zu bieten, sofern ihr darauf steht. Zudem ich längst nicht alles genannt habe, ein paar Überraschungen soll es ja noch geben!

Die Präsentation ist dabei ebenso gelungen, denn gelungene Charaktermodelle treffen auf detaillierte Klamotten. Auch die Musik aus ausgesprochen gut gelungen, so könnt ihr euch in eurer Boutique sogar für eine Musikrichtung entscheiden. Sehr cool finde ich die Animationen, wenn man einer Kundin mit Bestimmtheit ein Kleidungsstück empfohlen und diese es anprobiert hat. Dann gibt es bunte Hintergründe und die junge Frau präsentiert sich in Model-Posen. Allerdings kann das auch merkwürdig sein, wenn es um Schuhe geht, diese jedoch niemals im Mittelpunkt der festgelegten Kameraschnitte stehen. Hier hätte ich mir mehr Aufmerksamkeit seitens der Entwickler gewünscht.

Apropos Model: Ich kann keinen Test zu New Style Boutique 2 - Mode von morgen schreiben, ohne darauf hinzuweisen, dass jede darin auftretende Figur Modelmaße besitzt und ausgenommen hübsch ist. Lange Beine und flache Bäuche, wohin man sieht. Was wäre verkehrt daran gewesen, natürliche und vielfältige Proportionen einzubauen? Immerhin ist die Zielgruppe jung und weiblich und wird schon anderweitig damit bombardiert, wie sie am besten auszusehen habe. Anfangs war ich auch nicht gerade begeistert, wenn ich mir in der Kartei die Berufe meiner Kundinnen angeschaut habe. Da fand ich dann nur typische Frauenberufe wie Krankenschwester, Kindergärterin oder Zahnarzthelferin vor. Doch mit der Zeit tauchten auch eine Mechanikerin, eine Spieledesignerin und sogar eine DJane auf. Das traditionelle Frauenbild wird also zumindest in dieser Form durchbrochen.

Das Leben als Mode-Star ist aber kein einsames, denn vielfältige Interaktionsmöglichkeiten mit anderen SpielerInnen halten euch auf Trab. So könnt ihr Fotos von euren Kreationen schießen und diese im Miiverse posten. Oder ihr tauscht Zimmer aus der verrückten Villa. Nintendo bietet sogar verschiedene Wettbewerbe an, in denen ihr zu verschiedenen Themen ein Outfit zusammenstellen müsst. Zum Zeitpunkt des Tests wird beispielsweise die ideale Schwarz-Weiß-Kombination gesucht. Selbst wenn ihr nicht aktiv daran teilnehmt, könnt ihr die Einsendungen anderer mit einem Yeah versehen und so euren Favoriten hoffentlich zum Sieg verhelfen. Über die AR-Funktion holt ihr euer Videospiel-Ich und auch ihre Freundinnen in die reale Welt und macht Fotos (dazu benötigt ihr die ?-AR-Karte eures (New) Nintendo 3DS). Außerdem könnt ihr amiibo einscannen und erhaltet dadurch besondere Kleidungsstücke, die auf den jeweiligen amiibo basieren.


Ihr kümmert euch nicht nur um Klamotten, sondern unter anderem auch um Frisuren.

Redaktionswertung

9

Kauf mich!

So werten wir

Unser Fazit zu New Style Boutique 2: Mode von morgen

Meinung von Pascal Hartmann
Ihr habt keine Ahnung von Mode? New Style Boutique 2 - Mode von morgen macht euch zum/r Klamotten-Experten/in! Dank eingebautem Lexikon lernt ihr schnell, welche Frisur als Side-Swept bezeichnet wird, worum es sich bei einem Outer handelt und für wen der Ethno-Stil am besten geeignet ist. Doch keine Angst, ihr lernt nicht nur dazu, sondern habt auch viel Spaß dabei. Da ihr nicht nur als Boutique-Besitzerin arbeitet, sondern euch auch um Frisur und Make-Up kümmert, wird zusammen mit der verrückten Villa und den anderen Beschäftigungsmöglichkeiten viel Abwechslung geboten. Dabei ist alles ansprechend präsentiert, wenn auch alle auftretenden Damen Modelmaße aufweisen. Mut zur Realität hätte ich dem Spiel hoch angerechnet. Aber gut, ihr betretet immerhin eine stilisierte und virtuelle Welt, von daher sollte man das vielleicht nicht allzu eng sehen. Und während wirklich Unmengen an Klamotten darauf warten, von euch anprobiert zu werden, finde ich es äußerst schade, dass man keine Männer mehr einkleiden darf. Auch die männlichen Charaktere haben das Recht darauf, dass ich ihnen hässliche Hosen andrehe!

Kommentare 5

  • Halo - 17.11.2015 - 14:59

    Alleine schon die ersten beiden Sätze kaufe ich dir, lieber Autor, im Leben nicht ab. Und falls das tatsächlich dein Ernst ist, dann gute Nacht.
  • Tisteg80 - 17.11.2015 - 15:29

    Poah, noch eine 9/10, wie auch Nintendolife. Hätte ich im Leben nie gedacht, für "so ein Spiel" (ohne das jetzt oder seine Vorgänger überhaupt zu kennen). Andere deutsche Seiten haben eine 7 bzw. 8 gegeben. Scheint wirklich ein gutes bis sehr gutes Spiel zu sein.

    Vielleicht kaufe ich das meiner Frau zu Weihnachten - oder warte, bis meine Tochter als genug ist dafür.
  • Dirk Apitz - 17.11.2015 - 15:30

    Alleine schon die ersten beiden Sätze kaufe ich dir, lieber Autor, im Leben nicht ab. Und falls das tatsächlich dein Ernst ist, dann gute Nacht.


    Begründung?
  • Akira - 17.11.2015 - 17:22

    Wenn man bedenkt, dass das Spiel eigentlich "Girls Mode 3" heißt, verwundern mich gewisse erwähnte Beschränkungen kein bisschen. Habe mich aber nie damit befasst, wie es in der Reihe bislang war.

    "Mut zur Realität" mit den Maßen wäre übrigens völlig daneben, wenn man es buchstäblich mit lebendig gewordenen Puppenhausfiguren zu tun hat und die sind halt sehr... ich nenn es mal überzeichnet. ^-^
  • raccoonpaw - 20.11.2015 - 00:22

    Das Spiel ist echt unfassbar gut. Ich habe die Vorgänger gespielt und mag Mode eigentlich nicht (interessiere mich auch null für Klamotten, Make up etc) und ich weiß nicht warum....aber ich liebe diese Spiele. Die machen echt süchtig und ich weiß nicht mal weshalb. XD