Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Toto Temple Deluxe - Wii U

Germany Deutschland: Toto Temple Deluxe
Plattform
Wii U
Erscheinungsdatum
01.10.2015
Vertrieb
Juicy Beast Studio
Entwickler
Juicy Beast Studio
Genre
Action, Party
Spieleranzahl
Lokal: 4 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Unser Test zum Spiel: Toto Temple Deluxe

Von Pascal Hartmann ()

Ich esse gerne Ziegenkäse. Da wäre es doch praktisch, meine eigene Ziege zu halten. Geht in einer Wohnung nur leider schlecht, weswegen ich mich vorerst damit begnügen muss, abgepackten Käse zu kaufen. Doch zumindest digital war ich schon ein paar Mal im Besitz eines dieser Huftiere, denn ich habe Toto Temple Deluxe gespielt.


Totos lieben Ziegen! Also schnappt euch die Ziege und tragt sie möglichst lange durch die Gegend, wenn ihr gewinnen wollt!

Darin übernimmt jeder Teilnehmer die Rolle eines der vier unterschiedlich eingefärbten Totos, die nicht nur total auf Ziegen abfahren, sondern die Huftiere auch keinem anderen gönnen. Daher können sie einen Dash ausführen, also eine schnelle Bewegung in eine Richtung. Aber auch der Doppelsprung ist ihnen nicht unbekannt. In Verbindung mit der an sich schon nicht gerade langsamen Laufgeschwindigkeit bewegt ihr euch so durch die Level und versucht, euch die Ziege zu schnappen. Anfangs steht sie noch in der Mitte der Stage herum und wartet auf den ersten Träger, doch sobald sie einmal in die Höhe gewuchtet wurde, geht die Jagd erst so richtig los.

Als Ziegenbesitzer müsst ihr vor den anderen Spielern flüchten, die euch euer Eigentum liebend gerne wieder wegnehmen würden. Werdet ihr gerammt, geht das Huftier auf den Angreifer über und dieser ist nun auf der Flucht. So wechselt ihr beständig die Rollen, seid mal Jäger, mal Gejagter. Doch die Totos wollen die Ziege nicht wegen ihrer Milch, sondern wegen der Punkte, die der Träger in kurzen, regelmäßigen Abständen erhält. Wird die zuvor festgelegte Summe von einem Spieler erreicht, hat er die Runde gewonnen. Um mehr Spannung ins Spiel zu bringen, tauchen immer wieder Münzen auf, die euch ebenfalls Punkte einbringen. So könnt ihr gewinnen, obwohl ihr die Ziege gerade gar nicht mit euch herumtragt. Mit Ziege erreicht ihr das Punkteziel durch die Münzen natürlich erheblich schneller.

Ihr müsst also stets abwägen, ob ihr lieber schnell Münzen einsacken geht oder dem Huftier hinterherspringt. Auf der anderen Seite muss sich der Spieler mit Ziege entscheiden, wie viel Risiko er eingehen möchte, funktioniert doch der Dash nicht mehr mit Last auf dem Kopf. Dafür kann der Ziegenträger einen Schild aktivieren, der Totos in der Nähe kurzzeitig umhaut. So könnt ihr auch einen Dash-Angriff abwehren. Aber natürlich ist das nicht alles, denn auch in Toto Temple Deluxe gibt es verschiedene Items wie den Münzmagneten und andere hilfreiche kurzfristige Fähigkeiten, die euch einen Vorteil gegenüber den anderen Spielern verschaffen. Da diese über einen Dash aktiviert werden, muss der Spieler mit Ziege bis zu ihrem Verlust ohne Item auskommen.

Im zweiten Spielmodus von Toto Temple Deluxe kommt erneut eine Ziege zum Einsatz, diesmal ist sie aber explosiver Natur. Nach einer gewissen Tragezeit fliegt sie nämlich in die Luft und jeder sich im Radius der Explosion befindliche Spieler scheidet für diese Runde aus. Im Gegenzug bekommt der Bombennutznießer Punkte für jeden erwischten Mitspieler. So könnt ihr durchaus pro Runde drei Punkte machen. Je nach eingestellter Punktevorgabe spielt ihr so lange, bis diese von einem von euch erreicht wurde.

Der Bombenmodus verspricht dann auch pures und vor allem sehr spaßiges Chaos, da jeder Spieler die Bombe in seinen Besitz bekommen, aber sich gleichzeitig nicht zu lange in der Nähe des aktuellen Explosivziegenträgers aufhalten möchte. Wer die Bombe mit sich herumschleppt, muss bis zur Explosion so nah an die Mitspieler heran, dass sie von dieser auch erwischt werden. Er macht sich aber auch zur leichteren Zielscheibe. Erneut gilt es, die Möglichkeiten abzuschätzen. Oder wild durch die Gegend zu flitzen. Es dauerte zumindest bei mir nicht lange, bis ich meinen Toto halbwegs im Griff hatte und teilweise nur noch mit Dash-Angriffen durch die Level huschte.

Die Steuerung erlernt ihr intuitiv, da ihr schon in den Menüs mit euren Totos herumlauft und die verschiedenen Menüpunkte mithilfe der Dash-Attacke an dafür vorgesehenen Punkten auswählt. So wechselt ihr in der Level-Auswahl auch zwischen den Stages, von denen ihr ein paar erst freispielen müsst. Sie unterscheiden sich in ihren Strukturen, denn während einige feststehende Wände etc. aufweisen, haben andere bewegliche Plattformen zu bieten. Ein Level ist gespickt mit Lavasäulen, die euch bei Kontakt wegschleudern, ein weiteres ist voll mit Blöcken, die ihr erst einmal zerstören müsst, um voranzukommen. Neben den Stages spielt ihr alternative Skins für die Ziegen frei.

Während die beiden bisher erwähnten Modi mit bis zu vier menschlichen Spielern gezockt werden können, wobei bei weniger auch der Computer einspringt und ihr sowohl Jeder-gegen-Jeden- als auch Team-Runden austragen könnt, zerstört ihr im Target-Modus Zielscheiben. Das geht lediglich zu zweit, und ihr spielt hier nicht gegeneinander, sondern zusammen um die Höchstpunktzahl. Auch der Target-Modus macht Spaß, aber ich betrachte ihn doch eher als netten Zusatz, da der Fokus schon auf den schnellen Mehrspieler-Partien liegt.


Wer keine echte Ziege im Wohnzimmer stehen hat, kann sich jetzt digital um das possierliche Huftier streiten.

Redaktionswertung

6

Grabbeltisch

So werten wir

Unser Fazit zu Toto Temple Deluxe

Meinung von Pascal Hartmann
Im Test hat sich der Bomben-Modus als am spaßigsten herausgestellt. Dadurch, dass man gleichzeitig sowohl angreifen als auch wegrennen möchte, kommt mächtig Gaudi auf. Die Punktejagd flacht dagegen ein bisschen ab. Das Zerstören der Zielscheiben kann zwar ebenfalls unterhalten, ist aber eher eine nette Dreingabe. Technisch betrachtet ist Toto Temple Deluxe durchaus sympathisch mit der eingängigen Musik und der hübschen, aber im Endeffekt doch schon zweckdienlichen Grafik. Um ganze Abende tragen zu können, fehlen jedoch ein, zwei weitere Modi. Es ist auch schade, dass es keinen Online-Modus gibt und nichts, das sich explizit an diejenigen richtet, die auch mal alleine spielen möchten. Für zünftige Mehrspielerabende ist der Download-Titel trotzdem eine gute Sache, so lange man nicht nur auf ihn angewiesen ist.

Kommentare 1