Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Perfekt für Einsteiger: Picross meets Zelda

Von Roman Dichter ()
Rätselfreunde und Zelda-Fans können sich freuen: My Nintendo Picross - The Legend of Zelda: Twilight Princess liefert uns Picross-Nachschub, mit dem wir unsere grauen Zellen auf Trab halten können. Die wichtigsten Fakten erfahrt ihr in kompakten Stichpunkten hier in unserem Test!

My Nintendo – so erhaltet ihr das Spiel

Aus den aktivierten Kästchen ergeben sich Pixel-Bilder aus dem Zelda-Universum.

My Nintendo Picross - The Legend of Zelda: Twilight Princess kann nicht auf dem normalen Weg über den Nintendo eShop gekauft werden. So kommt ihr an den Rätselspaß:
  • Das Spiel ist exklusiv über das Belohnungssystem My Nintendo erhältlich.
  • Um es herunterladen zu können, müsst ihr euch bei My Nintendo registrieren und Platinpunkte sammeln. Diese erhaltet ihr beispielsweise durch wöchentliche Besuche des Nintendo eShops und des Miiverse oder durch die aktive Nutzung der Smartphone-App Miitomo.
  • Für 1000 Platinpunkte könnt ihr My Nintendo Picross - The Legend of Zelda: Twilight Princess erwerben. Echtes Geld müsst ihr nicht investieren.
  • Wie alle My Nintendo-Belohnugen ist auch dieses Spiel nur für begrenzte Zeit verfügbar. Ihr könnt es euch bis zum 01.10.2016 um 10 Uhr sichern. Wir wissen nicht, ob es zu einem späteren Zeitpunkt erneut eine Möglichkeit geben wird, das Spiel zu erhalten.

Das Picross-Prinzip

Zahlen zeigen euch an, wie viele Kästchen in der jeweiligen Reihe bzw. Spalte aktiviert werden müssen. Grüne Kästchen wurden schon aktiviert, X-Käschen können wir ausschließen.

Picross - was ist das eigentlich? Wir erklären euch kurz das Rätselprinzip:
  • Auch in der My Nintendo-Variante bleibt sich Picross vom Spielprinzip treu. Picross-Kenner wissen also genau, was sie erwartet: ein Nachschub neuer Puzzle-Aufgaben.
  • Das Spielfeld besteht aus einem Gitter mit mehreren quadratischen Feldern. Die genaue Anzahl variiert. Je mehr Kästchen da sind, desto schwieriger ist das Rätsel zu lösen.
  • Eure Aufgabe ist es herauszufinden, welche Kästchen aktiviert werden müssen (einfach auf dem Touchscreen antippen) und welche frei bleiben müssen (das kann man durch ein X markieren). Die aktivierten Kästchen sind wie einzelne Pixel auf einem Bildschirm und ergeben am Ende kombiniert ein kleines Bild als Belohnung.
  • Am Rand seht ihr Zahlen, die euch verraten, wie viele zusammenhängende Kästchen in einer Reihe bzw. Spalte aktiviert werden müssen. Es können auch mehrere Zahlen pro Reihe/Spalte angegeben werden. Bei den Zahlen 2 und 5 wisst ihr also, dass in dieser Reihe einmal zwei Kästchen nebeneinander aktiviert werden sollen und anschließend noch einmal fünf.
  • Bespiele: Sind in einer Reihe 10 Kästchen und die Zahl 10 steht daneben, dann ist es einfach: Alle Kästchen werden aktiviert. Bei der Zahl 9 dagegen ist klar, dass die acht Kästchen in der Mitte aktiviert werden müssen. Ob aber das Kästchen ganz links oder ganz rechts das neunte ist, können wir noch nicht wissen. Hier helfen uns vielleicht die Zahlen, die über der Spalte dieser Kästchen stehen, weiter.
  • Zusätzlich gibt es Micross und Mega Picross-Rätsel. Bei Micross ergibt sich aus vielen kleinen Picross-Feldern ein riesiges Gesamtbild. Mega Picross sind schwieriger, weil dort auch Zahlen angegeben werden, die sich auf zusammenhängende Felder in zwei Reihen oder Spalten nebeneinander beziehen.
  • Das Spielprinzip ist schwer zu verstehen, wenn man es nur mit Worten erklärt liest. Darum gilt: Probieren geht über Studieren!

Weitere Fakten im Überblick

Mega Picross beinhalten Zahlen, die sich über zwei Reihen oder Spalten erstrecken.

Ihr wisst jetzt alles darüber, wie das Spiel funktioniert und wie ihr es erhalten könnt. Aber ihr braucht noch mehr Infos? Bitteschön:
  • Euch erwarten 45 Picross-Rätsel, 45 Mega Picross und ein Micross. Herkömmliche Picross-Titel sind umfangreicher, aber als kostenlose Belohnung ist dieser Ableger vom Umfang her in Ordnung.
  • Der Schwierigkeitsgrad steigt angenehm von sehr einfachen, einsteigerfreundlichen Aufgaben bis hin zu echten Kopfnüssen.
  • Es gibt optionale Hilfen wie das Tipp-Roulette, das für euch eine Spalte und eine Zeile ausfüllt.
  • Wahlweise kann mit Touchpen oder Knöpfen gespielt werden.
  • Die Verbindung zu Zelda ergibt sich daraus, dass Musik und Grafik im Twilight-Princess-Stil geboten werden. Zudem zeigen die Pixel-Bilder, die sich durch das Lösen der Rätsel ergeben, Gegenstände oder Charaktere aus dem Zelda-Universum.
  • Ihr könnt Bilder, die ihr durch das Rätseln erhalten habt, als Miiverse-Stempel benutzen.
  • Wenn euch das Spiel gefällt, lohnt ein Blick in den Nintendo eShop: Es gibt noch viele weitere Ableger der Picross-Reihe. Diese könnt ihr aber ganz regulär kaufen.

Redaktionswertung

7

Spaßgarant

So werten wir

Unser Fazit zu My Nintendo Picross - The Legend of Zelda: Twilight Princess

Meinung von Roman Dichter
Schon lange war ich an der Picross-Reihe interessiert, war mir aber nie ganz sicher, ob sie mir gefallen würde. Die kostenlose My Nintendo-Belohnung hat mir endlich einen wunderbaren Einstieg in die Reihe beschert! Der Rätselspaß hat mich so sehr gepackt, dass ich inzwischen drei weitere Picross-Teile im Nintendo eShop erworben habe. Ich kann also nur jedem Puzzle-Freund empfehlen, die eigenen Platinpunkte für dieses Spiel einzutauschen - wer sowieso bei My Nintendo registriert ist, macht dabei sicher nichts falsch! Schade, dass es nur für begrenzte Zeit verfügbar ist.
Mein persönliches Highlight: Es war ein geniales Gefühl, als ich alle Rätsel des Spiels gelöst hatte!
Meinung von Marco Primmer
Ich hatte zuvor nie etwas mit Picross zu tun, viel mehr noch, konnte ich mit dem Spielprinzip absolut nichts anfangen. Von daher war Zelda Pricross mein erstes Spiel der Reihe. Ich habe es mir spontan geholt, weil ich My Nintendo Punkte übrig hatte. Der Umfang ist zwar nicht recht groß und wenn man mal das Spielprinzip verstanden hat, gehen die einzelnen Picross-Rätsel recht gut von der Hand, aber ich hatte enorm viel Spaß beim knobeln und überlegen und konnte nicht damit aufhören. Die Zelda-Bildchen, die am Ende dabei rauskommen, haben ihr Übriges dazu beigetragen und runden das Erlebnis nochmal auf. Es wird wohl nicht lange dauern, bis andere Picross-Teile auf meinem Nintendo 3DS landen.
Mein persönliches Highlight: Der Drang die Rätsel mit möglichst wenig Fehlern zu schaffen, um ein farbiges Bild zu erhalten.

Kommentare 6

  • Skerpla - 29.07.2016 - 12:07

    Ich finde es toll, das es das Spiel kostenlos gibt und auch einen großen Umfang hat.
    Toll das es Miiverse-Stempel gibt, doch da diese schwarz/weiß sind wie alle Stempel UND 10 x 10 Pixel haben, ist es oft schwer zu erkennen was diese Üixelhaufen darstellen sollen. Sonst ist zum Beispiel das Micross echt gut gelungen! :triforce:
  • felix - 29.07.2016 - 13:31

    Bei der mageren Auswahl an Belohnungen in Mynintendo, lohnt es sich auf jeden Fall, hier seine Punkte auszugeben. Auch für mich war es der erste Teil der Reihe und das Spielprinzip kann durchaus unterhalten und ab und zu für zwischendurch macht das Spiel richtig Spaß. Mein persönliches Highlight ist die Zelda Twilight Princess Musik, diese neu arrangierten Remixe sind einfach die perfekte Musikuntermalung für die Rätselrunden und lasse Zeldafeeling aufkommen.
  • zocker-hias - 29.07.2016 - 14:45

    Also wenn man denkt, das man es quasi geschenkt bekommt muß man zugeben, dass es wirklich viel Spaß macht und der Umfang auf jeden Fall in Ordnung ist. Weitere solch kleine My.Nintendo Belohnungen kann ich nur begrüßen!
  • Mr_Ananas - 29.07.2016 - 15:38

    Ein schönes Spielchen, das man unbedingt mitnehmen sollte.

    Mich hat lediglich gestört, dass bei den Varianten Picross und Mega Picross die selben Bilder zu lösen sind. Da hätte man ruhig ein paar neue Motive nehmen können.
  • WiiandU - 29.07.2016 - 19:40

    Immer noch nicht genug Punkte *grml*.... Hab bis jetzt fast alle Teile durchgespielt und würde lieber Geld dafür ausgeben, als zu warten.
  • haroco - 30.07.2016 - 13:10

    ich kann auch Pokemon Picross empfehlen. Macht auch eine Menge Spaß.