Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Tumblestone - Wii U

Germany Deutschland: Tumblestone | USA USA: Tumblestone
Plattform
Wii U
Erscheinungsdatum
12.07.2016
Vertrieb
The Quantum Astrophysicists Guild
Entwickler
The Quantum Astrophysicists Guild
Genre
Puzzle
Spieleranzahl
Lokal: 4 - Online: 4
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Tumblestones - Genug für alle da!

Von Uncle BenZ ()
So langsam müsste man doch jede erdenkliche Puzzle-Art erfunden haben, könnte man inzwischen meinen. Aber selbst wenn das so ist, dann bringt man eben Variationen, um die Spielmöglichkeiten ins schier endlose zu erweitern. The Quantum Astrophysicists Guild (das nenne ich mal einen Namen) brachte kürzlich Tumblestone als Multiplattform-Titel auf den digitalen Markt.

Tumblestone ist ein Puzzler, der auf ein Match-3-Prinzip aufbaut. Allerdings auf eine neue Art und Weise. Die Tumblestones, damit hätten wir auch den Namen der Steine, werden immer von unten einer Spalte entnommen. Es müssen also stets drei gleichfarbige Steine von unten allen Spalten entnehmbar sein. Ermöglicht wird euch dies wahlweise mit dem GamePad, einem Pro Controller oder einer Wiimote (ggf. mit Classic Controller (Pro)).

Fehlt nur noch die Boutique.

Von der eigentlichen Spiellänge braucht ihr schon mal nicht zu wenig zu erwarten. Die Einzelspieler-Kampagne bietet euch 11 Welten mit jeweils 30 Levels. Jede Welt kommt wiederrum mit einer neuen Herausforderung daher und an dieser Stelle muss ich gestehen, dass ich immer noch dagegen anzukämpfen habe. Denn der Schwierigkeitsgrad ist in vielen Levels wirklich nicht ohne. Die Welten werden immer mit einem anderen Charakter bestritten und bekommt eine eigene audiovisuelle Darbietung. Außerdem verfeinern lustige Dialoge dabei die Story.

Jeder gute Puzzler braucht natürlich einen Versus-Multiplayer. Dieser ist auch hier vorhanden und kann mit bis zu vier Spielern oder dem Computer, bestritten werden. Es können sich auch übers Internet andere Spieler anschließen, wenn ihr denn erstmal auf sie trefft. Haben sich dann die werten Mitstreiter eingefunden, könnt ihr den Kampf in drei Modi austragen:

Puzzle-Rennen: Leert das Feld schneller als die anderen.
Wettkampf-Modus: Löst Tumblestones auf, um die Reihen eurer Gegner zu füllen.
Tauziehen: Leert größere Bereiche, um die Gegner zusätzlich zu belasten.
Um etwas mehr Abwechslung reinzubringen, gibt es Modifier. Diese ändern die Spielregeln, indem sie zum Beispiel Blockaden hinzufügen oder die Spalten nach einem Satz invertieren.

Nachschlag gefällig?

Es müssen immer drei gleichfarbige Tumblestones entnehmbar sein.

Für den einzelnen Spieler verbleibt schließlich noch die Arcade-Sektion. Darin gibt es ein paar Kleinigkeiten wie beispielsweise den Marathon oder das Endlosspiel. Um alles noch ein bisschen lohnenswerter zu machen, ist das gesamte Spiel mit einem Quest- und EP-System versehen. Mit jedem Block, mit jeder Mission, mit jedem abgeschlossenen Spiel und weiterem erhaltet ihr Erfahrungspunkte. Habt ihr genügend EP gesammelt, steigt euer Level. Was ihr damit erreicht? Abseits von der Gesamt-Rangliste scheint er nichts zu bezwecken. Modifier und Charaktere werden zwar freigeschaltet, aber das geschieht anhand der beendeten Welten und nicht durch euren Level.

Während die Übersetzung im Spiel an sich ganz okay ist, kann man dies von manchen Optionspunkten oder einem bestimmten Warnhinweis (Google Translate lässt grüßen) nicht behaupten. Vielleicht hieß es hier eher Quantität statt Qualität, denn dafür gibt es satte 21 Sprachen zur Auswahl. Die Jungs haben wohl echt an alle gedacht. Vielleicht.

Redaktionswertung

7

Spaßgarant

So werten wir

Unser Fazit zu Tumblestone

Meinung von Maik Dallherm
Tumblestone ist eigentlich ein ziemlich cooler Puzzler. Eine Kampagne, Multiplayer und Solo-Modi mitsamt der Modifier bringen immer etwas Abwechslung. Übersetzungsfehler sind zwar mäßig vorhanden, aber die kann man auch überschauen. Das größte Problem habe ich aber noch nicht genannt. Das Spiel schlägt im eShop mit satten 25€ (!) zu Wucher... äh, Buche. Wenn ich dran denke, dass man Tumblestone auf anderen Plattformen für etwa die Hälfte bekommt... 'nuff said.
Mein persönliches Highlight: Die Einzelspieler-Kampagne

Kommentare 6

  • Pika-San - 05.08.2016 - 17:00

    Habs für die Xbox gratis bekommen, mal kurz angespielt, macht wohl Spaß :) Aber 25€ für die Wii U Version.. wow :huh:
  • U can't c me - 05.08.2016 - 18:34

    Pika-San schrieb:

    Habs für die Xbox gratis bekommen, mal kurz angespielt, macht wohl Spaß Aber 25€ für die Wii U Version.. wow
    Ja, ist leider echt extrem teuer :fu: Ich wollte es mir gleich mal anschauen und hatte noch eShop-Guthaben aber 25 € haben mich erschlagen...
  • Akira - 05.08.2016 - 18:52

    Hab's in nem Video kurz gesehen, sieht aus wie eine Blockpuzzle-Variante, die ich noch nicht kenne. Aber was zum Kuckuck, dieser Preis... òo
  • Sib - 06.08.2016 - 01:49

    25€? Soviel hat mein Jahresabo für XBOX Live gekostet, bei dem ich das Spiel letzten Monat "umsonst" bekam xD
    Und auch da kostet es "nur" 20€... xD
  • TheBC97 - 06.08.2016 - 03:04

    25€ ist echt ein schlechter Scherz. Frag mich schon die ganze Zeit, wieso das so viel kostet =O

    Aber dann wieder rumjammern, wenn es keiner kauft :rolleyes:
  • Deny - 06.08.2016 - 08:39

    am PC kostet es genauso viel:-D