Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu SEGA 3D Classics Collection - Nintendo 3DS

Germany Deutschland: SEGA 3D Classics Collection
Plattform
Nintendo 3DS
Erscheinungsdatum
04.11.2016
Vertrieb
SEGA
Entwickler
SEGA
Genre
Compilation
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

9 in 1: die SEGA-Spielesammlung in 3D

Von Roman Dichter ()
Die SEGA 3D Classics Collection nimmt Kurs auf den Nintendo 3DS! Der ehemalige Nintendo-Konkurrent SEGA schnürt ein Paket mit alten Spielen, die uns erneut (oder erstmals) begeistern sollen. Schauen wir uns an, welche Klassiker uns erwarten und ob die Retro-Sammlung überzeugen kann.

Sonic ist bei einer SEGA-Spielesammlung natürlich unverzichtbar.

Nichts Neues, aber trotzdem etwas ganz Besonderes? Das hört sich nach einer guten Idee an – gerade für Spiele-Entwickler. Sie nehmen einfach alte Spiele, die schon lange fertig entwickelt wurden, packen sie zusammen in ein Set und verdienen ohne große Kosten und Mühen erneut Geld damit. Aber auch für Spieler ist das attraktiv! So erhalten wir auf nur einem Modul (bzw. mit nur einem Download) eine Spielesammlung, die vieles miteinander vereint: Klassiker, die man einfach gespielt haben muss; Spiele, die Nostalgie hervorrufen, weil man sie noch aus der eigenen Jugend kennt; Spiele, die man immer schon einmal ausprobieren wollte, wozu es aber nie gekommen ist; und natürlich Spiele, die man bisher überhaupt nicht auf dem Schirm hatte, die sich aber als sehr unterhaltsamer Zeitvertreib entpuppen. Das Ganze gibt es dann zu einem Preis, der heruntergerechnet auf die einzelnen Titel sehr moderat ausfällt.

Wie soll ich euch die SEGA 3D Classics Collection nun näher vorstellen? Der fleißige Tester von heute könnte jeden einzelnen Titel der Sammlung im Detail auseinandernehmen, aber das wäre wohl übertrieben. Dies würde den Rahmen dieses Tests sprengen – besonders hinsichtlich der Frage, ob es überhaupt mehr als eine Handvoll Leser gäbe, die sich das alles durchlesen würden. Zudem handelt es sich ja um ältere Titel, die bereits in der Vergangenheit gespielt und besprochen wurden – und teilweise auch bei ntower eigene Tests erhalten haben (Beispiel: 3D Fantasy Zone II). Darum liefere ich euch hier nur kurze Einblicke in die einzelnen Spiele und die Besonderheiten dieser Sammlung.

Klassiker neu aufgelegt und mit 3D-Effekt versehen


Verschaffen wir uns zunächst einen Überblick, welche Spiele die Kollektion enthält:
  • Power Drift
  • Puyo Puyo 2
  • Galaxy Force II
  • Fantasy Zone II W: The Tears of Opa-Opa
  • Thunder Blade
  • Sonic the Hedgehog
  • Altered Beast
  • Maze Walker
  • Fantasy Zone II: The Tears of Opa-Opa

Wir haben es also mit einer sehr abwechslungsreichen Mischung zu tun, die sich nicht auf ein Genre konzentriert, sondern von Rennspiel über ein Jump ’n‘ Run bis hin zum Puzzle-Spiel vielfältige Abwechslung liefert. Damit ist auch klar: Wenige von uns werden von allen Titeln begeistert sein, aber für jeden ist etwas dabei. Ihr könnt also nach Herzenslust antesten, eure Favoriten ausmachen und diese dann meistern. Was die Mega Drive-, Arcade- und Master System-Klassiker vereint, ist die liebevolle Anpassung an die Nintendo 3DS-Hardware, die wir uns von so manchem Virtual Console-Titel Nintendos wünschen würden. Besonders hervorzuheben ist der 3D-Effekt, der bei manchen Titeln wie Altered Beast sehr dezent ausfällt, bei anderen wie Power Drift aber eine beeindruckende Räumlichkeit erzeugt, die die betagte Grafik zu einem echten Hingucker macht.

Puyo Puyo 2 ist ein weiteres Puzzle-Spiel, das sich grob am Tetris-Konzept orientiert.

Werfen wir nun ein paar kurze Blicke auf die einzelnen Spiele. Power Drift ist ein Fun-Racer, der etwas an Mario Kart erinnert. Zwar gibt es hier keine verrückten Items, aber sehr unterhaltsame und kurzweilige Renn-Action. Den „Fun“-Charakter erhält das Spiel durch seine einfache Zugänglichkeit, bei der ihr euch abgesehen vom Schalten (und hier wird lediglich zwischen zwei Vorwärts-Gängen unterschieden) ganz auf das Rennen konzentrieren könnt. Die Auswahl von Fahrern oder Fahrzeugen spielt keine Rolle – es geht ohne großes Schnickschnack direkt los und die Jagd um einen Platz auf dem Siegertreppchen beginnt. Für mich ist das genau richtig, Simulations-Freunde sind dagegen bei anderen Titeln besser aufgehoben.

Ebenfalls sehr unterhaltsam ist Puyo Puyo 2. Dabei handelt es sich um ein Puzzle-Spiel, in dem im Tetris-Stil Bausteine von oben nach unten fallen und von euch so positioniert werden müssen, dass sie sich auflösen. Schafft ihr das nicht, wächst die Mauer und ihr verliert, wenn sie die Decke erreicht. Diese Bausteine sind allerdings glibberige Pünktchen mit Augen, die stets im Team auftreten und unterschiedliche Farben aufweisen. Werden vier gleichfarbige direkt über- und/oder nebeneinander platziert, lösen sie sich auf. Grundsätzlich spielt ihr gegen einen Gegner. Ihr seht beide Spielfelder und puzzelt so lange, bis einer verliert. Die Computer sind recht stark und bieten euch echte Herausforderungen. Das macht sich insbesondere dadurch bemerkbar, dass sie euch durch entstehende Kettenreaktionen „Garbage Puyo“ herüberschicken – also praktisch Abfall, der eure Mauer erhöht. Das kann ganz schön viel auf einmal sein und euch in kürzester Zeit in höchste Bedrängnis bringen! Das Ganze darf erfreulicherweise auch im lokalen Spiel gegen einen menschlichen Mitspieler ausprobiert werden – Online-Duelle gibt es leider nicht.

Springen, rennen, ballern, puzzeln: Für jeden ist etwas dabei!


Wechseln wir erneut das Genre und kommen zu Sonic the Hedgehog! Zu keinem anderen Spiel muss ich wohl weniger sagen! Es ist ein absoluter Klassiker und SEGAs damaliges Pendant zu Super Mario Bros. von Nintendo. Der blaue Igel rennt und springt durch die Stages, besiegt Gegner und sammelt goldene Ringe. Bekanntermaßen gibt er dabei richtig Gas. Alles Weitere wisst ihr sicher schon längst – und sollten sich doch ein paar Neulinge eingeschlichen haben, verweise ich auf unseren Test von Dennis.

Power Drift bietet spaßige Renn-Action und sieht in 3D beeindruckend aus.

Genug familienfreundliche Unterhaltung – jetzt wird geballert! Galaxy Force II erinnert an die Star Fox-Reihe. In eurem intergalaktischen Flieger gebt ihr reichlich Dauerfeuer, um euren Gegnern einzuheizen. Wenn sich in einer glühenden Lava-Umgebung feurige Streifen in feinstem 3D um euch schlängeln, dann sieht das super aus und macht richtig Spaß. Ähnlich verhält es sich mit Thunder Blade. Hier sitzt ihr im Cockpit eines Hubschraubers und ballert ebenfalls, was das Zeug hält. Die Ansicht wechselt dabei zwischen der Draufsicht und der Kamera hinter dem Vehikel. Beide sehen toll aus – ganz so fesselnd wie Galaxy Force II ist dieses Spiel aber nicht.

Deutlich bunter und knuffiger geht es in Fantasy Zone II W: The Tears of Opa-Opa zur Sache! Hinter dieser zuckersüßen Optik verbirgt sich ein klassischer Shooter mit seitlicher Ansicht. Allerdings müsst ihr nicht einfach nur das Ende jeder Stage erreichen! Wer das versucht, findet sich plötzlich am Anfang wieder und saust in einer Endlos-Schleife durch die Gegend. Stattdessen müsst ihr bestimmte Gegner besiegen, um erfolgreich zu sein. Gut designte und abwechslungsreiche Endgegner runden das Erlebnis zu einem spaßigen Action-Titel ab. Wie euch vielleicht schon aufgefallen ist, ist das Spiel sogar doppelt in der Sammlung vertreten! Fantasy Zone II: The Tears of Opa-Opa ist dabei im Grunde das gleiche Spiel, basiert aber auf der ursprünglichen SEGA Master System-Version. Eine verbesserte System 16 Arcade-Version ist die Grundlage für die Ausgabe mit dem „W“ im Titel. Entscheidet also selbst, welche Version ihr favorisiert.

Fantasy Zone II ist in dieser Sammlung sogar doppelt enthalten.

Weiter geht es zu Altered Beast! In diesem Abenteuer bekämpft ihr zahlreiche Gegner und versucht zugleich, nicht von ihnen erwischt zu werden. Es handelt sich um ein Side-Scrolling Beat ‘em Up wie Streets of Rage, das mich persönlich allerdings nicht sonderlich begeistern konnte. Wer das Genre allerdings liebt und im alten Griechenland ein paar Untote vermöbeln möchte, sollte einen Blick riskieren. Gerade das ist ja zum Glück bei solchen Sammlungen wie der SEGA 3D Classics Collection nicht sehr riskant. Wie auch Puyo Puyo 2 unterstützt Altered Beast einen Multiplayer-Modus über Lokales Spiel. Voraussetzung sind auch hier ein zweiter Nintendo 3DS und eine zweite Version des Spiels. Dann könnt ihr kooperativ in die Schlacht ziehen.

Last but not least kommen wir zu Maze Walker. Das Spiel wurde international ursprünglich als „Maze Hunter 3-D“ veröffentlicht, hier aber unter dem japanischen Namen geführt. Hier betrachtet ihr die Action von oben und müsst euch eine Metallstange schnappen, um die Gegner, die euren Weg kreuzen, aus dem Weg zu räumen. Das ist auch wichtig, denn herkömmliche Berührungen mit ihnen sind fatal und unbedingt zu vermeiden – sonst ist eure Erforschung der Umgebung schneller als erwünscht vorbei und ihr müsst von vorn beginnen. Wer aber den Gegnern ausweicht, über sie springt oder einfach verbeult, kann sich erfolgreich auf die Suche nach dem Schlüssel machen, der den Weg in die nächste Stage ebnet.

Redaktionswertung

8

Cooles Spiel

So werten wir

Unser Fazit zu SEGA 3D Classics Collection

Meinung von Roman Dichter
In vielerlei Hinsicht ist die SEGA 3D Classics Collection sehr gelungen. Die Sammlung sorgt für reichlich Abwechslung in unterschiedlichen Genres, präsentiert die Spiele dank teils beeindruckenden 3D-Darstellungen in neuem Licht und hat einige hervorragende, leicht zugängliche Klassiker im Gepäck. Natürlich muss jeder selbst überlegen, ob er viele Spiele wie Sonic the Hedgehog schon aus Kindertagen kennt oder bereits in ihrer Einzelfassung aus dem Nintendo eShop heruntergeladen hat. Außerdem haben es nicht alle 3D-Neauflagen von SEGA in diese Sammlung geschafft. Wer also von Sonic begeistert ist, wird Teil 2 einzeln kaufen müssen. Von Fantasy Zone II wurden sogar zwei Versionen ins Portfolio übernommen. Der erste Teil fehlt dagegen, obwohl er ebenfalls einzeln erhältlich ist. Allerdings lässt sich über konkrete Wünsche, was denn nun dabei sein soll und was nicht, lange streiten. Diese Sammlung ist daher super für Spieler, die auf SEGA und Retro stehen, Neuauflagen in 3D mögen und noch nicht zu viele der zusammengestellten Spiele im eigenen Besitz haben.
Mein persönliches Highlight: Der 3D-Effekt bei Power Drift lässt selbst diese eindeutig veraltete Grafik noch heute beeindruckend aussehen!

Kommentare 1