Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Mario vs. Donkey Kong 2: Marsch der Mini-Marios - Wii U, Nintendo DS

Germany Deutschland: Mario vs. Donkey Kong 2: Marsch der Mini-Marios
Plattform
Nintendo DS
Erscheinungsdatum
09.03.2007
Vertrieb
Nintendo
Entwickler
Nintendo Software Technology
Genre
Puzzle
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 1
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Unser Test zum Spiel: Mario vs. Donkey Kong 2: Marsch der Mini-Marios

Von Maik Dallherm ()

Vor sehr langer Zeit stand Mario einem gefürchteten Gegner gegenüber. Nein, ich meine nicht Bowser, sondern den heute allseits geliebten Affen Donkey Kong. Seit ihrer damaligen Auseinandersetzung sind die beiden jedoch nun super gute Freunde! Naja, vielleicht nicht immer, wenn denn die eine oder andere kleine Unstimmigkeit sie nochmals gegenüberstellt. In solchen Fällen entstehen dann die Mario vs. Donkey Kong-Spiele.


Bei Mario vs. Donkey Kong 2 versucht ihr, so viele Mini-Marios wie möglich ins Ziel zu retten.

Feierlich wird in Mario vs. Donkey Kong 2: Marsch der Mini-Marios der Freizeitpark Super Mini Mario World eröffnet und natürlich sind auch Mario und Pauline zu diesem Anlass erschienen. Nach dem Zerschneiden des Bandes wollen Mario und Donkey Kong voller Stolz dem VIP-Gast ein Modell ihrer Spielzeuge präsentieren, doch als Pauline ihre gesamte Aufmerksamkeit lediglich dem Mini-Mario widmet, beginnt unser affiger Freund vor Wut zu kochen und entführt Pauline kurzerhand in das Obergeschoss. Nun bedarf es der Mini-Marios, um die Verfolgung aufzunehmen.

Im Erdgeschoss sowie den sieben darauffolgenden Stockwerken müssen in jeweils 9 Levels die Mini-Marios sicher zum Ziel gebracht werden. Dazu gibt es allerhand Münzen, aber auch Sternmünzen und eine Minispiel-Karte zu sammeln, um den Punktestand aufzustocken. Diese Sekundärziele machen auch den Großteil der Schwierigkeit aus. Das wichtigste und recht einfache Ziel lautet, dass mindestens ein Mini-Mario das Ende erreicht. Wer sich aber nicht die Mühe macht, möglichst viele von ihnen zu retten, wird es spätestens im Kampf gegen Donkey Kong zu spüren bekommen. Nach jedem Kapitel gibt es ein Aufeinandertreffen und für den Kampf stehen euch eben jene Mini-Marios zur Verfügung, die ihr während des Kapitels ins Ziel gebracht habt.

Die Mini-Marios werden mit Befehlen über den Touchscreen gesteuert, auf dem sich auch das gesamte Spielgeschehen abspielt. Abgesehen von Bosskämpfen, Artworks oder Zwischensequenzen spielt der Topscreen mit dem Punktestand die zweite Geige. Das Spiel möchte dem Puzzle-Genre gerecht werden, daher habt es ihr auch mit allerhand Dingen zu tun wie farbigen Schaltern, die bestimmte Kolben ausfahren oder umkehrbaren Laufrädern, Magnetwänden und vielem mehr. In der Regel fokussiert sich jedes Kapitel auf eine oder zwei solcher Spezialitäten, doch kommen sie auch gerne gemischt vor. Doch nach dem Durchspielen ist noch nicht unbedingt Schluss, denn ein paar kleine Überraschungen stehen anschließend noch vor der Tür.

Beendet ihr ein Kapitel oder die Minispiele, schaltet ihr thematisierte Baukästen für die Baustelle frei. Mit diesem Leveleditor könnt ihr dann eigene Puzzles bauen und eure Kreativität sich austoben lassen. Die verfügbaren Inhalte basieren auf dem ausgewählten Baukasten. Selbstverständlich könnt ihr eure Kreation auch im Editor testen, allerdings muss sie nach jeder Änderung zuvor abgespeichert werden. Außerdem bietet (bzw. aus heutiger Sicht: bot) Mario vs. Donkey Kong 2 anhand der nicht mehr existenten Nintendo WFC die Möglichkeit, eure Level online mit Freunden zu teilen und auch neue Level zu empfangen. Da die Online-Funktionen in der Virtual Console der Wii U wegen der abgestellten Wi-Fi Connection leider nun absolut nutzlos sind, habe ich mich damit auch nicht beschäftigen können.

Gesehene Filme und Artworks können im Optionsmenü jederzeit wieder begutachtet werden. Außerdem wird nach Spielabschluss der Soundtest für SFX und Musik im Audiomenü freigeschaltet. Das Spiel bietet so manch stimmigen Track. Zu dem typischen Mario vs. Donkey Kong Theme, der mir auch nachträglich mal wieder in den Kopf kommt, kommen diverse Remixe vergangener Soundtracks, zum Beispiel aus Peachs Schloss (Super Mario 64). Es ist zwar eine Geschmackssache, aber einige Musikstücke gefallen mir wirklich gut, sodass ich diese Tracks während des Schreibens dieses Textes laufen ließ.


Donkey Kong versteht sich heute recht gut mit Mario, aber in der Mario vs. Donkey Kong-Reihe sind sie wieder Rivalen.

Redaktionswertung

7

Spaßgarant

So werten wir

Unser Fazit zu Mario vs. Donkey Kong 2: Marsch der Mini-Marios

Meinung von Maik Dallherm
Mario vs. Donkey Kong 2: Marsch der Mini-Marios bedient die Mario-Fans mit einer Reihe an Puzzles mit einem stark variablen Schwierigkeitsgrad. Wer sich wirklich vornimmt, überall einen Gold-Rang zu erreichen, benötigt gewiss noch eine Menge Geschick und vor allem eine gute Planung im Voraus. Wer sich hingegen das Ziel setzt, möglichst viele Mini-Marios zum Ausgang zu bringen, hat es da schon deutlich leichter. Ein angenehmes audiovisuelles Erlebnis trägt zur Unterhaltung bei, ohne vom Spielgeschehen abzulenken. Es bleibt aber bei einem Spiel für Zwischendurch, denn wer sich pausenlos daran bedient, wird möglicherweise schnell die Motivation verlieren.

Kommentare 1