Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Test zu Call of Duty: Modern Warfare 3 - Defiance - Nintendo DS

Germany Deutschland: Call of Duty: Modern Warfare 3 - Defiance
Plattform
Nintendo DS
Erscheinungsdatum
08.11.2011
Vertrieb
Activision
Entwickler
n-Space
Genre
First-Person
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 1
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Unser Test zum Spiel: Call of Duty: Modern Warfare 3 - Defiance

Von Dennis Meppiel ()

Neben der Wii-Version ist auch eine Variante von Call of Duty: Modern Warfare 3 für den normalen Nintendo DS erschienen. Das Team von n-space hatte sich dazu entschieden, noch keine Version für den 3DS zu entwickeln, um sich noch mehr mit der neuen Hardware zu beschäftigen. Aber bb die DS-Version ein Schmankerl oder ein Flop ist, kann ich euch nach einer längeren Spielphase beantworten.



Für die DS-Variante hat man sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, und zwar wird das Spiel mit dem Untertitel Defiance geprägt und besitzt eine komplett eigene Geschichte. Diese Story spielt vor dem Geschehen von Modern Warfare 3 auf den Konsolen: Die Russen haben wieder einmal Langeweile und überraschen die Vereinigten Staaten von Amerika mit einem spontanen Krieg, der sehr schnell eskaliert. Die USA ist ab diesem Zeitpunkt sehr bemüht, gegen die Feinde anzukommen, damit wieder Frieden im Land einkehrt. Als Unterstützung ist auch die British Force mit am Ball, um zusammen mit den Amerikanern den Kampf gegen die Russen zu gewinnen.

In 14 verschiedenen Kampagnenmissionen müsst ihr mit viel Abwechslung versuchen, eure Feinde aus den USA zu vertreiben. Von normalen Schussszenarien über Radarbefehle bis hin zu Panzeraction ist vieles in der DS-Version enthalten, was der Story den typischen Call of Duty-Touch gibt. Gesteuert wird das Spiel mit zwei verschiedenen Varianten: einmal mit den normalen Tasten oder mit dem Touchscreen. Doch hier kommt die erste große Enttäuschung. Denn beide Steuerungen kann man komplett in die Tonne treten. Die Tastensteuerung spielt sich sehr träge, langsam und verdammt ungenau. Jedes Mal bemühte ich mich, den Feind zu treffen, aber leider klappte das nicht immer. Zwar könnt ihr in den Optionen die Drehgeschwindigkeit des Charakters anpassen, aber selbst das bringt nicht viel. Auch die Touchscreen-Funktion ist nicht gut geworden. Auf dem Touchscreen habt ihr euer gesamtes Inventar abgebildet, wie die Hauptwaffe, die sekundäre Waffe, Granaten, Messer und vieles mehr. Wenn ihr den Finger auf den Touchscreen haltet, könnt ihr dadurch die Bewegungen des Charakters steuern. Jedoch spielt sich diese Variante auf dem normalen DS als auch auf dem 3DS richtig schlecht und ich versuchte vergeblich, pixelgenaue Schüsse hinzulegen. 

Bestimmt denkt ihr jetzt, dass es sich wohl nicht lohnt, dieses Spiel zu kaufen. Aber glaubt mir, es wird noch schlimmer. Als ich versuchte, Call of Duty: Modern Warfare 3 - Defiance mit der schrecklichen Steuerung zu spielen, erlebte ich noch ganz andere Dinge. So bleiben eure Kameraden gerne irgendwo stecken oder bewegen sich einfach nicht mehr. Das heißt, ihr habt überhaupt keine Kontrolle darüber, ob und wann die Kampagne fortgesetzt wird. Irgendwann habe ich das Spiel neu gestartet und durfte vom letzten Spielstand aus wieder loslaufen. Nur einmal ist der Fehler an derselben Stelle ein zweites Mal aufgetreten, aber im Endeffekt musste ich ja „nur“ den Zwischenteil noch einmal spielen. Aber dass das Team von n-space solche Fehler nicht bemerkt zu haben scheint, ist schon peinlich.

Im Laufe des Spiels hatte ich eine Art Nostalgie-Effekt bezüglich der Grafik. Die ganze Umwelt sah aus wie auf dem Nintendo 64, was nicht unbedingt schlecht sein muss. Dieser Grafik-Stil passt sehr gut zum Shooter und reicht für die DS-Hardware komplett aus. Leider gibt es aber auch hier einen großen Minus-Punkt. Falls einmal etwas mehr auf dem Bildschirm passiert, ruckelt das gesamte Spiel. Genau in solchen Situationen passen viele Merkmale perfekt zusammen: Schlechte Steuerung + niedrige Framerate + Fehler en masse = schlecht. Zum Story-Modus ist nur noch eines zu sagen: Man spürt sehr stark, dass n-space mit dem Tutorial am Anfang einen schönen Einstieg für Neulinge erreichen möchten, aber leider wird das durch die erwähnten Fehler schnell getrübt. Nichtsdestotrotz muss man dasselbe tun wie auch in den vorherigen Teilen zuvor. Und das ist einfach ballern und Gegner erledigen. Abseits von all dem ist die Geschichte von Call of Duty: Modern Warfare 3 - Defiance spannend gehalten und ich wollte unbedingt wissen, wie es eigentlich zum Krieg zwischen den beiden Parteien kam. Wäre nur das Spiel an sich nicht...

Natürlich gibt es neben der Kampagne auch noch zahlreiche andere Modi, die den Wiederspielwert der DS-Version erheblich steigern. Neben dem Singleplayer-Aspekt mit der Kampagne und dem Herausforderungsmodus, in dem ihr bodenbasierte Missionen startet und euer Können über eine längere Zeit beweisen müsst, ist auch der Multiplayermodus wichtig. Im lokalen Mehrspieler-Modus können bis zu sechs Spieler (jeder mit eigenem Spielmodul) über die drahtlose DS-Datenübertragung um ihre Ehre und Würde kämpfen. Zusätzlich gibt es einen Online-Modus, in dem ihr gegen Freunde oder fremde Menschen aus dem Internet spielen könnt. So könnt unter anderem im Team-Deathmatch oder Capture the Flag Punkte für euren Rang abstauben, um immer höher in die Ranglisten zu kommen. Leider wird aber auch das schnell durch die schlechte Steuerung getrübt. Um aber auch noch etwas Positives zu sagen: Die Synchronisation der deutschen Sprecher für die Charaktere im Story-Modus ist sehr gut umgesetzt und bringt die Atmosphäre somit noch etwas weiter nach oben.

Redaktionswertung

5

Für Genre-Fans

So werten wir

Unser Fazit zu Call of Duty: Modern Warfare 3 - Defiance

Meinung von Dennis Meppiel
Ganz kurz und schmerzlos ist noch zu sagen, dass Genre-Fans durchaus ihren Spaß am Spiel finden könnten. Fans von Ego-Shootern auf dem Nintendo DS sollten sich aber wohl so langsam Gedanken machen, einen 3DS zu kaufen. Leider wird es in nächster Zeit keine atemberaubenden Spiele mehr für den DS geben, die technisch und spielerisch gesehen überzeugen können. Call of Duty: Modern Warfare 3 – Defiance hätte zwar ein gutes Spiel für jeden sein können, aber leider haben sich die Leute von n-Space keine Zeit für die Qualitätskontrolle gelassen. Wie kann man bloß ein Spiel auf dem Markt bringen, das stark ruckelt und so eine missglückte Steuerung mit sich bringt? Ob sie sich das nächstes Jahr auch auf dem Nintendo 3DS trauen?

Kommentare 4