Angespielt: Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: London 2012

Auch in diesem Jahr kehren Mario und Sonic in Form eines olympischen Wettkampfs auf die Nintendo-Konsolen zurück. Dank Millionen verkaufter Einheiten der Vorgänger war ein Nachfolger für die Olympischen Spiele in London 2012 quasi vorprogrammiert. Mit neuen Disziplinen wollen SEGA und Nintendo im kommenden Weihnachtsgeschäft erneut die Gunst der Käufer erreichen. SEGA zeigte uns auf der gamescom 2011 aus Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen: London 2012 insgesamt vier neue Disziplinen. Präsentiert wurden: Schießen, Traum-Hürdenlaufen, Traum-Pferderennen und Fußball.

Beim Schießen zielt ihr mit dem Pointer auf den Bildschirm und ballert auf die schnell auftauchenden Zielscheiben. Für Wii-Profis nichts Neues und Innovatives. Danach kam dann bereits der Traum-Hürdenlauf an die Reihe. Da es eine sogenannte Traum-Disziplin ist, wurde der normale olympische Hürdenlauf abgewandelt: Auf einer rotierenden Plattform springt ihr über die herankommenden Hürden. Lustig wird es, wenn ihr auf eure Kontrahenten hüpft und sie dabei hindert, rechtzeitig das Hindernis zu überspringen. Dabei fiel auf, dass diesmal insgesamt viel mehr Wert auf Original-Musik und Sounds aus den beiden Universen von Sonic und Mario gelegt wurde. Wesentlich interessanter als die ersten beiden Minispiele war da schon das Traum-Pferderennen. In einer gemeinsamen Kutsche rasten wir über die an Mario Kart angelehnte MuhMuh-Farm. Sobald eine Kurve auftauchte, mussten alle vier Spieler in die gleiche Richtung lenken. Mit ein wenig Schütteln der Wii-Remote beschleunigte dann auch der Wagen. Klingt jetzt simpel, ist aber mit der Team-Koordination nicht gerade einfach.

Die wohl interessanteste neue Disziplin ist aber Fußball. Fast genau wie in Mario Smash Football düst ihr zu viert über den Bolzplatz und haut euch gegenseitig die Tore rein. Selbst der bekannte Power-Schuss wurde übernommen, wenn auch nicht so ausgeprägt. Realistischer sind allerdings der Einwurf im FIFA-Style und die Möglichkeit, Eckbälle abzufeuern. Wer die Mario-Fußballreihe kennt, weiß, wie viel Spaß die Spiele gerade im Multiplayer-Modus machen. Allerdings ist das Fußball-Ereignis nicht ganz so umfangreich und flott wie das Nintendo-Original. Von der technischen Umsetzung wurde bis auf die abwechslungsreicheren Settings nicht viel an der Wii-Version getan. Wem die Optik aus den ersten beiden Teilen gefällt, der wird auch diesmal bestens bedient. Die Grafik ist knuffig, abgerundet und Nintendo- beziehungsweise SEGA-typisch gestaltet. Negativ sind mir nur die oftmals GIF-artigen 2D-Zuschauer aufgefallen.

Unsere Prognose

Meinung von Holger Wettstein

Mario & Sonics olympisches Abenteuer wird jedes Jahr um ein, zwei Schritte besser. Die Technik wird immer sauberer und es gibt mehr Disziplinen, die zum wiederholten Spielen einladen. Ich bin mir jedenfalls sicher, dass der Titel auch dieses Jahr zumindest in Europa zum Millionenseller wird. Zumindest kann ich jetzt schon den Fans der Reihe eine klare Kaufempfehlung prophezeien.

Bestelle dir jetzt Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen London 2012 über unsere Onlineshop-Partner

Online kaufen

Die durchschnittliche Leserwertung

19 User haben bereits bewertet

Kommentare 4

  • Dr. Peace

    Hofft auf F-Zero Wii U/3DS

    Das hört sich doch gut an.:)

  • RhesusNegativ

    Meister des Turms

    Das Spiel wird für den 3DS sooo geil!!! :D

  • Mario-WL

    Special Brawler

    Also es scheint jetzt wirklich ziemlich gut auszusehen, und dass sie Fußball reingemacht haben, rockt ja mal so richtig! :D Mario Smash Football für den GC ist übrigens Welten besser als sein Wii-Nachfolger!

  • König Buu-Huu

    für mich ist das nur eine Minispielsammlung:I hab nämlich den Winter für DS und den Sommer-Teil für Wii(ich weis also was ich sag
    aber ich lasse mih gern eines anderen belehren