Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Splatoon 2 angespielt - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Splatoon 2
  • USA USA: Splatoon 2
  • Japan Japan: Splatoon 2
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
21.07.2017
Vertrieb
Nintendo
Entwickler
Nintendo
Genre
Action, Shooter, 3D
Spieleranzahl
Lokal: 8 - Online: 8
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Splatoon 2 – Noch farbenfroher als vorher

Von Dennis Meppiel ()
Mit Splatoon für die Wii U hat Nintendo auf jeden Fall einen ganz bestimmten Nerv getroffen. Ohne Konkurrenz damals auf der Konsole kam ein etwas anderer Shooter heraus, in dem man mit Farbe in bestimmten Modi um sich herumspritzen musste. So simpel das Prinzip auch sein mag, hinter diesem Spiel steckt richtig viel Taktik und besonders in der eSports-Szene wurde das Spiel mit offenen Armen aufgenommen. So veranstaltet die ESL des Öfteren Turniere zu Splatoon. Jetzt hat Nintendo im Rahmen der Nintendo Switch-Ankündigung Splatoon 2 vorgestellt. Wir durften bereits den neuen Ableger auf der Nintendo Switch anspielen.

Der Duo-Kleckser wird eine neue Waffe in Splatoon 2 sein.

Zuerst muss gesagt sein, dass sich das Spiel mit den Joy-Cons als auch mit dem Nintendo Switch Pro Controller wie gewohnt spielen lässt. In 4 gegen 4 Farbschlachten konnten wir eine neue Stage und auch ein neues Waffenset ausprobieren. Wie schon in der Präsentation vorgestellt, gibt es nun den Duo-Kleckser, mit dem man in jeder Hand eine Pistole hat. Sobald eure Spezialleiste gefüllt ist, könnt ihr einen Inkjet aktivieren und für eine kurze Zeit in der Luft herumfliegen, den Boden mit Farbe versehen und nebenbei auf Gegner mit Farbballen schießen, die dann an der anvisierten Stelle explodieren. Sobald die Spezialleiste leer ist, kehrt ihr wieder an dem Ort zurück, wo ihr den Inkjet aktiviert habt. Allgemein fühlt sich das Waffenset sehr neu an und ist auf jeden Fall in eine Bereicherung für das Splatoon-Setting. Sicherlich werden wir noch etwas mehr erwarten können. Leider war die Bewegungssteuerung standardmäßig aktiviert. Diese war zwar besser, aber da ich kein Freund von dieser Bewegungssteuerung bin, werde ich sie sicherlich wieder abstellen. Diese könnt ihr ganz normal mit den Joy-Cons als auch mit dem Nintendo Switch Pro Controller nutzen. Nur bei einer Funktion war die Bewegungssteuerung wirklich nützlich, und zwar bei der Karte. So könnt ihr schneller euren Team-Kameraden auswählen, zu dem ihr gerne gelangen möchtet.

Auf Nachfrage haben wir erfahren, dass Splatoon 2 einen lokalen Multiplayer-Modus für bis zu 8 Personen im normalen Wireless-Modus unterstützt. Natürlicherweise soll auch ein Online-Modus wieder mit von der Partie sein, dazu wollte man sich aber noch nicht äußern. Wie man aber bereits schon aus der Pressemitteilung herauslesen konnte, kann man erstmals im Voice Chat sich miteinander abstimmen. Hierzu wird für Smart Devices eine App erscheinen, welches dies ermöglicht. Da erkennt man natürlich, dass Nintendo wieder einen Schritt auf die Fans zugegangen ist. Dankeschön.

Unsere Prognose zu Splatoon 2

Meinung von Dennis Meppiel
Leider war's das auch schon. Die Demo hat bislang nur einen ganz kleinen Vorgeschmack von dem gegeben, was uns in Splatoon 2 erwarten wird. Allgemein fühlt sich alles sehr vertraut an, nur, dass einiges an der Steuerung als auch am Handling verbessert wurde. Ich bin wirklich überzeugt davon, dass bis zum Release im Sommer noch einige Überraschungen folgen werden. Nintendo darf die Gunst der Stunde nutzen und das komplette Spiel gerne auf der E3 präsentieren. Doch bislang, wie es sich gespielt hat, erwartet uns hier wieder ein grandioser Teil der Reihe.
Mein persönliches Highlight: Das neue Waffenset inkl. Inkjet. So cool!

Kommentare 11

  • Dukuu76 Dibbelabbes mit Appelmus - 14.01.2017 - 16:50

    Splatoon war für mich DER MP-Shooter des Jahres! Das sag ich hier und jetzt als eingefleischter Battlefield-Fan. Andere Nummer, nicht richtig gut vergleichbar, ich weiß. Dennoch: Splatoon ist für mich eines der besten MP-Spiele der vergangenen Jahre! Da kann Overwatch ein bisschen dran kratzen, aber ich glaube fest, das Splatoon 2 für mich wieder alle anderen MP-Shooter für eine gute Zeit vergessen lässt :)
  • Weird Turmbaron - 14.01.2017 - 17:02

    Bezüglich eines neuen Singleplayers habt ihr nicht gefragt? :/
    Ich finds toll, wie Nintendo ihren einzigen online Shooter direkt durch nen Online Gebühren System selbst sabotiert xD Der Singleplayer wird für mich daher entscheidend, ob ichs mir hole oder nicht. Und ich hätte es wirklich gerne, weil Splatoon nach wie vor großartig ist^^
  • BANJOKONG Turmfürst - 14.01.2017 - 17:06

    Ich freue mich auch schon auf splatoon 2!
  • Emore Turmknappe - 14.01.2017 - 17:19

    Da ich keine WiiU besitze und so den Vorgänger nie gespielt habe, würde ich auch gerne wissen, ob alle Spielmodi offline gegen Bots zur Verfügung stehen? Und ob es Couch-Coop gibt?
  • billy_blob aka DelPadio - 14.01.2017 - 17:20

    @Weird

    So wie ich das verstanden habe, ist das Bezahlsystem erst ab Herbst angekündigt. Bis dahin kannst du Online spielen soviel du willst.
  • Weird Turmbaron - 14.01.2017 - 18:10

    @billy_blob
    nun... das macht es aber nicht besser^^ Was bringt mir das dann? Das Spiel erscheint zum Einen nicht zum Launch und zum Anderen muss ich dann irgendwann plötzlich aufhören es zu spielen, weil das System umwechselt? Ist doch genauso doof^^
    Ich werde mir die Switch eh erst frühestens nächstes Jahr holen. Genauer genommen wohl sogar frühestens zum Xenoblade Launch und auch dann nur, wenn ich eine halbwegs günstig finde (Oder ein Xenoblade Bundle erscheint mit ner Switch im Xenoblade Design *O* ) :D
  • billy_blob aka DelPadio - 14.01.2017 - 18:13

    @Weird

    Jo doof ist es schon. Ist ja quasi eine Art "Test" für Diejenigen die sich noch nicht sicher sind. Ich habe dann alle aktuellen Konsolen stehen mit der XBox, PS4 und eben dann der Switch.

    Sollte der Dienst bei der Switch von Vorteil sein, werde ich aber mein PS4 Abo im August auch nichtmehr verlängern. Der der Xbox reicht mir vollkommen und eben je nachdem ob der der Switch was taugt, kommt der auch ins Haus. :)

    3 Online-Dienste will ich aber auch nicht bezahlen.
  • RhesusNegativ Meister des Turms - 14.01.2017 - 18:15

    Das neue Waffenset sieht schon ziemlich cool aus. Besonders der Inkjet macht Lust auf das Spiel :D
  • Emme Words of wisdom - 15.01.2017 - 13:55

    "Leider war die Bewegungssteuerung standardmäßig aktiviert. Diese war zwar besser, aber da ich kein Freund von dieser Bewegungssteuerung bin, werde ich sie sicherlich wieder abstellen. Diese könnt ihr ganz normal mit den Joy-Cons als auch mit dem Nintendo Switch Pro Controller nutzen. Nur bei einer Funktion war die Bewegungssteuerung wirklich nützlich, und zwar bei der Karte. So könnt ihr schneller euren Team-Kameraden auswählen, zu dem ihr gerne gelangen möchtet."

    Die Bewegngssteuerung ist besser, aber Du wirst sie wieder abstellen. Mr Logik hat gerade das Haus verlassen.
  • otakon Ssssswitch - 15.01.2017 - 14:34

    Mich würde interessieren wieviele Switch Konsolen man für den lokalen Multiplayer braucht.
    1 für 1-4 und 2 für 1-8? oder immer 1 je Spieler?
  • Torben22 Turmfürst - 16.01.2017 - 11:22

    Mich haben sie jetzt überzeugt mit dem "lokalen Multiplayer Modus". Der war auf der WiiU Version eher lala