Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nach Wii Sports und Nintendo Land soll nun also 1-2-Switch das Prinzip einer neuen Konsole vorstellen

Von Stefan Schotten ()
Was bei der Wii Wii Sports und bei der Wii U Nintendo Land vormachte, soll nun also 1-2-Switch für Nintendo Switch erledigen. Bei 1-2-Switch handelt es sich um ein Party-Spiel, welches insbesondere von den Joy-Con-Controllern Gebrauch macht und verschiedene Minispiele enthält. Das Spiel soll pünktlich zur Veröffentlichung von Nintendo Switch erscheinen und mehrere Minispiele enthalten, wodurch ein Vergleich mit der WarioWare-Serie gar nicht so abwegig ist. Wie viele Minispiele es im finalen Spiel gibt, wurde übrigens noch nicht gesagt, weshalb ich euch nun nur von den sechs gezeigten Minispielen auf dem Nintendo Switch-Event berichten kann.

Mit 1-2-Switch möchte Nintendo die neuen Joy-Con-Controller genauer vorstellen und so ist es nicht verwunderlich, dass die Funktionen wie das HD-Rumble und die Infrarot-Kamera, welche sich im rechten Joy-Con-Controller befindet, im Vordergrund stehen. Das Besondere an den sechs gezeigten Spielen war vor allem der Effekt, dass das Spiel im TV-Modus über den großen TV-Bildschirm lief, das Geschehen sich jedoch teilweise abseits des Bildschirmes abspielt. Das Prinzip des Spiels zielt in einigen Fällen also darauf ab, dass die zwei Spieler sich gegenseitig anschauen sollen, was dem Spiel einen eigenen Charme gibt, doch gehen wir das Ganze mal der Reihe nach an.

Welcher Spieler hier bei Quick Draw gewonnen hat, dürfte wohl eindeutig sein.

In Quick Draw, dem ersten Minispiel, welches ich gespielt habe, ging es um das Duell der Revolverhelden, die sich gegenseitig in die Augen schauen und auf Signal so schnell wie möglich auf den Feind schießen. Dazu hat jeder Spieler einen Joy-Con-Controller in der Hand und sobald das Signal ertönt, könnt ihr euren Revolver zücken und abdrücken. Am Ende wird euch dann der Gewinner und Verlierer angezeigt, sowie euer Schusswinkel. Das nächste Minispiel Copy Dance zielt auf Posen ab. Wieder steht ihr euch gegenüber, habt einen Joy-Con-Controller in der Hand und hört auf die Signale, während ihr euch tief in die Augen schaut. Bei diesem Minispiel ist zuerst Spieler 1 an der Reihe und kann auf Signal eine x-beliebige Pose einnehmen, die Spieler 2 kurze Zeit später auf Signal nachmachen soll. Insgesamt darf Spieler 1 drei Posen durchführen, ehe sich die Position wechselt und Spieler 2 drei Posen vollführt, die wiederum Spieler 1 nachmachen soll. Am Ende der gesamten Spielrunde wird ausgewertet, welcher Spiele die Posen des anderen Spielers besser darstellen konnte.

Wenn ihr schon immer mal eine Kuh melken wolltet, dann hat 1-2-Switch mit Milk das richtige Minispiel für euch. So ist es in diesem Minispiel eure Aufgabe eine Kuh zu melken. Derjenige, der am Ende eines gewissen Zeitlimits mehr Eimer voller Milch hat, gewinnt die Runde. Alles was ihr dafür tun müsst, ist die Bewegung nachzuahmen, die man beim Melken einer Kuh so macht. Jeder Spieler hält einen Joy-Con-Controller vertikal in der Hand und bewegt den Arm nach unten. Während dieser Bewegung, die ihr ständig wiederholt, müsst ihr die SR- und SL-Knöpfe des Joy-Con-Controller abwechselnd drücken. Durch ein wenig Übung geht die Bewegung locker von der Hand und eure Eimer füllen sich schneller als gedacht. Des Weiteren könnt ihr mit Samurai Training einem Samurai nacheifern. Dabei übernimmt ein Spieler die Rolle des Schwertmeisters, der einen vertikalen Hieb ausführt, den der andere Spieler im passenden Moment mittels einer Klatsch-Bewegung aufhalten muss. Daraufhin wechselt sich das Geschehen ab und die Runde ist schon beendet.

In Milk stellt euer Joy-Con-Controller eine Kuh-Zitze dar.

In Safe Crack schauen beide Spieler zur Abwechslung mal wieder auf den Bildschirm und müssen so lange an einem Tresor-Schloss drehen, bis sie dank feiner Vibrationsunterschiede die einzelnen Schlösser ausfindig machen konnten. Wer zuerst die drei Schlösser öffnen konnte, gewinnt die Runde. Bei Safe Crack handelt es sich um einen kleinen Lichtblick in der Minispiel-Sammlung, welcher nur von Ball Count geschlagen wird. In diesem Minispiel haltet ihr den Joy-Con-Controller horizontal vor euch hin und versucht durch sanfte Bewegungen herauszufinden, wie viele Kugeln sich in diesem befinden. Dank des HD-Rumble hat man bei diesem Spiel wirklich das Gefühl, dass sich Kugeln in dem Controller befinden, die bei einer heftigen Bewegung gegen die Wand knallen. Seid ihr euch nun sicher, welche Anzahl an Kugeln sich in eurem Controller befinden, so könnt ihr die gewünschte Anzahl bestätigen, legt euren Joy-Con-Controller kurz ab und wartet auf das Endergebnis. Gewonnen hat natürlich derjenige, der am Ende die exakte Anzahl erraten konnte.

Unsere Prognose zu 1-2-Switch

Meinung von Stefan Schotten
Das waren sie auch schon, die sechs vorgestellten Minispiele von 1-2-Switch, welche allesamt innerhalb von einer Minute erledigt sind und bislang regelrecht enttäuschen. Zwar wird hier Gebrauch von den Joy-Con-Controllern gemacht, jedoch stimmt der Umfang bislang vorne und hinten nicht und auch die Minispiele sind wenig ausgereift, beziehungsweise liefern keinen Anreiz sie mehrmals zu spielen. Sobald ihr jedes Minispiel ein Mal gespielt habt, stellt ihr euch die Frage, ob ihr das Spiel wirklich nochmal spielen möchtet. Es bleibt hier wirklich nur zu hoffen, dass der Umfang in der finalen Version enorm höher ist oder Nintendo noch irgendwelche Extras einprogrammiert hat, die auf dem Event nicht gezeigt wurden.
Mein persönliches Highlight: Das HD-Rumble im Minispiel Ball Count zeigt deutlich auf, wie sich diese Funktion anfühlen kann.

Kommentare 25

  • RhesusNegativ - 14.01.2017 - 18:17

    Das mit Abstand lächerlichste, was gestern vorgestellt wurde. Schön, dass man wieder zum Rumgefuchtel der Wii zurückkehrt. Da lernt man die Wii U doch erst so richtig schätzen.
  • Dunkare - 14.01.2017 - 18:17

    Danke für diese ehrliche Einschätzung. Genau das war auch mein Eindruck bei der Präsentation.
  • Amaunir - 14.01.2017 - 18:22

    Wenn es ja wenigstens was zum rumfuchteln wäre, aber dieses "Spiel" ist einfach nur Quatsch. Ich habe das auch gestern gesehen und war fassungslos was das sein soll. Selbst Nintendoland hatte seine Qualitäten auf eine gewisse Art und Weise, aber das hier haben sie wohl mal eben fix in der Mittagspause zusammen geklöppelt. Ich hoffe mal sehr dass dies nun nicht der neue Nintendo Qualitätsstandart ist.
  • SCS7 - 14.01.2017 - 18:23

    Wirkt für mich bei einem Kaufpreis von (voraussichtlich) 50€ sehr mager!
  • Florian12 - 14.01.2017 - 18:32

    Und so ein Spiel zeigt man als Erstes... macht dann einen tollen Eindruck auf die Zuschauer...
    Die JoyCons sind schon cool, aber diesem Spiel gelingt es lange nicht so gut wie Wii Play oder Nintendo Land, letzteres sogar ein ziemlich umfangreiches Spiel, die Controller vorzustellen interessant vorzustellen - die Minispiele sind viel zu kurz, sind nach 3 mal Spielen ausgelutscht und optisch, da das Spiel vor allem ohne Fernseher funktioniert (was an sich nicht gleich schlimm wäre), absolut reizlos. Nicht mal der Mii-Charme ist dabei. Das Spiel sollte vorinstalliert sein als kleines Demospiel oder Einführung und wäre sowieso höchstens 5-10€ (je nach Menge der Minispiele) wert.
  • SmashSister89 - 14.01.2017 - 18:33

    Dafür werde ich keine 50 Euro ausgeben. Dann reicht mir wahrscheinlich auch die Demonstration am Spielstand beim örtlichen Elektrofachhandel ;)
  • DarkStar6687 - 14.01.2017 - 18:37

    Zitat von RhesusNegativ:

    Das mit Abstand lächerlichste, was gestern vorgestellt wurde. Schön, dass man wieder zum Rumgefuchtel der Wii zurückkehrt. Da lernt man die Wii U doch erst so richtig schätzen.
    Noch lächerlicher ist der Preis von 50€. :ugly:
  • Spanier2701 - 14.01.2017 - 18:40

    Wie bereits geschrieben, dieses Spiel hätte dabei sein müssen. Aber für 50 €, ich weiß nicht, nach höchstens 30 min ist da doch die Luft raus. Na bin mal auf Tests nach Release gespannt.
  • fightdragon - 14.01.2017 - 18:46

    Da brauchst du keine Tests das Ding ist 10 Euro Krabbeltisch Ware.Mehr wie 20 Prozent weil es funktioniert wirst du nirgends finden.
  • Bananenblatt - 14.01.2017 - 18:52

    Zitat von RhesusNegativ:

    Das mit Abstand lächerlichste, was gestern vorgestellt wurde. Schön, dass man wieder zum Rumgefuchtel der Wii zurückkehrt. Da lernt man die Wii U doch erst so richtig schätzen.
    Das Problem mit der Fuchtelsteuerung war meiner Meinung nach nur das jeder auf den Hypetrain aufspringen musste. Schrott Programm die nur registriert haben ob die Wiimote bewegt wurde und das dann noch zu überhöhten Preise und kombiniert mit der Tatsache das die Wiimote aufgrund ihres Aufbaus nicht wirklich als Vollwertiger Controller (komfortabel) nutzbar war. Letzteres Problem sehe ich bei den Joy-Cons aber nicht, zumindest nicht so extrem.

    Aber jetzt Ontopic: Ich hatte doch vorhin was zu überhöhten PReisen geschrieben ... Sorry Nintendo, diese Minispielsammlung gehört kostenlos dazu. Wurde schon oft gesagt, kann aber IMHO nicht oft genug gesagt werden.
  • Loco4 - 14.01.2017 - 19:15

    ich finde dieses spiel gar nicht schlecht um das potenzial der joycon zu zeigen!
    es hätte allerdings der Konsole beiliegen müssen!
    die wenigsten geben dafür Geld aus. schon gar nicht wenns bei 50€ bleibt!
  • Switch - 14.01.2017 - 19:17

    1. (Keine Ahnung warum da jetzt 1. steht) @RhesusNegativ Wario Wäre Smooth Moves (Wii) war so ziemlich das beste Spiel das ich je gespielt hab, sag was du willst über Fuchtelsteuerung aber diese Spiele können praktisch im Alleingang einen Abend füllen.
    Daher sind sie doch legitim.
  • Lillyth - 14.01.2017 - 19:20

    Joa, ist vielleicht was wenn man viel Alkohol intus hat lustig. Und an sich auch eine nette Demonstration, was die Joy Cons so können. Aber sicher nicht für 50€. Das hätte ein kostenloses Gimmik werden müssen.
  • Tama - 14.01.2017 - 19:21

    50€ dafür :rolleyes:
  • bleach_fan - 14.01.2017 - 19:40

    Ich hab's im Treehouse gesehen und es war einfach nur zum fremdschämen <X
  • otakon - 14.01.2017 - 20:03

    Schade... hatte gehofft es ist etwa so lustig wie Nintendoland oder Wario Game & Watch ;(
    Klingt für mich nach nem Spiel das der Switch hätte beiliegen sollen da das so sonst nicht viel taugt...
    Wenn da nicht noch massig Umfang dazu kommt wird das auf keinen Fall für 50 gekauft und ich warte lieber bis es verramscht wird.
  • Sssnake36 - 14.01.2017 - 20:08

    Da bin ich mal gespannt auf die finale Version. Das kann doch unmöglich alles sein,für einen Vollpreistitel.
    Das "Melk-Spiel" könnte allerdings einen Platz in den Annalen der Videospiel-History finden....
  • Nebura - 14.01.2017 - 20:09

    Während Wii Sports oder Nintendo Land auf unterhaltsame Weise Gebrauch von den neuen Funktionen gemacht haben, wirkt DAS hier einfach nur verkrampft und unkreativ.
    Schlussendlich werden wieder die wengisten Entwickler wirklich Gebrauch davon machen, selbst Nintendo nicht.
    Das haben wir alle bei der WiiU gesehen...
  • Frog24 - 14.01.2017 - 20:32

    Ich glaube ich zitiere mich mal lieber selber

    Und dafür hat man bei den Joy-Cons Gimmiks eingebaut, welches ehe kaum jemand verwendet und den Preis der Joy-Cons in die Höhe treibt? Oh je...
  • Düstermond - 14.01.2017 - 21:34

    Auf keinen Fall kaufe ich das zum Vollpreis.
    Eigentlich ist es ja nur eine Tech-Demo.
  • Switch - 14.01.2017 - 21:56

    Zitat von Nebura:

    Während Wii Sports oder Nintendo Land auf unterhaltsame Weise Gebrauch von den neuen Funktionen gemacht haben, wirkt DAS hier einfach nur verkrampft und unkreativ.
    Schlussendlich werden wieder die wengisten Entwickler wirklich Gebrauch davon machen, selbst Nintendo nicht.
    Das haben wir alle bei der WiiU gesehen...

    Zitat von Frog24:

    Ich glaube ich zitiere mich mal lieber selber

    Und dafür hat man bei den Joy-Cons Gimmiks eingebaut, welches ehe kaum jemand verwendet und den Preis der Joy-Cons in die Höhe treibt? Oh je...

    Das sind natürlich fakten die kaum zu bestreiten sind aber das ist nicht die Schuld der Technik, ich begrüße diese neuen Technologien, wenn sie keiner nutzt oder nicht richtig... tja ist das eigentlich doppelt schade!
  • 3cool 5me - 14.01.2017 - 23:34

    @Nebura warum soll Nintendo ihre eigenen Sachen nicht nutzen ? Haben doch bei der Wii U ihr pad Super eingebaut, eine normales, angenehmes Game feeling mit Controller könnte ich mir bei Star Fox Zero oder Paper Mario CS garnicht vorstellen. Ich spiel lieber umständlich as possible.
  • 8BitRetroKid - 15.01.2017 - 12:12

    Bei Amazon wird das Spiel für 49,99€ verkauft. Für so ein art von Spiel leider viel zu Teuer.
    Das wäre so ein Typischer Titel den man eigentlich kostenlos hätte beilegen müssen, so wie Wii Sports oder Nintendoland.
  • Shoryuken - 15.01.2017 - 18:38

    Ich denke auch, dass "1, 2 Switch" ein falscher Ansatz hinsichtlich Multiplayer-Spiel ist. Sicher, soll es in erster Linie auch die neuen Controller-Funktionen in den Vordergrund stellen aber mir persönlich fehlt vom bisher präsentierten Material hergeleitet der Mehrwert des Spieles. Und dann, wie bereits mehrfach erwähnt, 50 Euro für das Spiel zu verlangen ... das schreit für mich nach Ladenhüter.

    Meiner Meinung nach hätte Nintendo da auf eine Art "Switch Party" nach Vorbild von Wii Party und dem Nachfolger Wii U Party setzen sollen. Eine großzügigere Minispielsammlung für 2-4 Spieler, die freundlich für Einsteiger ausfallen und noch eher einladen sich für ein Stündchen oder mehr zusammen vor der Konsole zu versammeln.
    Komplett schlecht ist die Idee nicht aber ich glaube Nintendo riskiert da viel Kunden bereits zu Beginn zu verärgern oder gar zu vergraulen ...
  • WiiSwitchU - 17.01.2017 - 03:20

    Danke für diese differenzierte Meinungsäußerung! Für 50€ muss da definitiv mehr kommen!