Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

FAST RMX, die verbesserte Version von FAST Racing NEO erscheint für Nintendo Switch!

Von Stefan Schotten ()
Mit FAST RMX veröffentlicht das deutsche Entwicklerstudio Shin’en eine verbesserte Version von FAST Racing Neo für Nintendo Switch, die noch ohne genaues Veröffentlichungsdatum auskommen muss. Wer das Spiel von der Wii U kennt, weiß wie sich das Spiel anfühlt und auch was ihm bei dem Spiel erwarten wird. Wer das Spiel jedoch noch nicht kennt, der kann sich die nachfolgenden Zeilen ein wenig durchlesen, in denen ich kurz auf die Verbesserungen eingehen möchte.

FAST RMX ist noch einen Tick hübscher als FAST Racing NEO!

In FAST Racing NEO warteten 16 Strecken auf den Spieler, deren Anzahl sich dank des Neo Future Pack auf 24 Strecken erhöhen konnte. In FAST RMX wird von 30 Strecken gesprochen, weshalb wir uns wohl auf mindestens sechs komplett neue Strecken freuen dürfen, während wir dieses Mal in 60fps auf 1080p über die Strecken rasen können. Zusätzlich lässt sich das Spiel im Splitscreen wie gewohnt mit bis zu drei weiteren Freunden spielen und falls ihr zwei Nintendo Switch-Konsolen besitzt, könnt ihr sogar mit bis zu 8 Spielern gegeneinander antreten. Des Weiteren unterstützt das Spiel alle möglichen Steuerungsmöglichkeiten. Sei es im TV-Modus, im Tisch-Modus, im Handheld-Modus, mit nur einem Joy-Con-Controller, mit beiden Joy-Con-Controllern in der Joy-Con-Halterung oder mit dem Nintendo Switch Pro Controller kann das Spiel gespielt werden. Zusätzlich soll es möglich sein, den Hero-Modus freizuschalten und mit neuen Regeln und Herausforderern zu fahren. Insgesamt wird es 15 futuristische Rennmaschinen geben.

Ihr werdet allerdings nicht nur auf Verbesserungen treffen, sondern auch auf Altbekanntes. FAST RMX ist weiterhin ein futuristischer Sci-Fi-Racer, in dem ihr mit eurem schwebenden Renngleiter durch die kurvigen und teilweise ordentlich anspruchsvollen Rennstrecken heizt. Es gibt einen Einzel- und Mehrspielermodus, sowie die Funktion online gegen Fahrer aus aller Welt antreten zu können. Weiterhin ist das Gameplay extrem schnell und auch die bekannten Turbo-Felder sind wieder mit von der Partie.

Unsere Prognose zu FAST RMX

Meinung von Stefan Schotten
Neben den besagten Verbesserungen kann man sagen, dass sich FAST RMX identisch gut anfühlt und spielen lässt, wie FAST Racing NEO für die Wii U. Wer Lust auf ein unterhaltsames, anspruchsvolles, ansehnliches und vielseitiges Rennspiel​ hat, macht mit FAST RMX keinesfalls etwas verkehrt.
Mein persönliches Highlight: Die 60fps auf 1080p!

Kommentare 12

  • Dunkare - 15.01.2017 - 08:49

    Nur schade, dass es bei der Switch wieder keine analogen Tasten für diese Art Spiele gibt.
  • BigN infected person - 15.01.2017 - 09:02

    Ist bei diesem Game aber völlig egal, hier heißt es eh nur Vollgas.

    Anders siehts natürlich bei realistischen Racern aus. Aber da wird wahrscheinlich sowieso wieder keiner kommen.
  • Dunkare - 15.01.2017 - 09:07

    Zitat von BigN infected person:

    Ist bei diesem Game aber völlig egal, hier heißt es eh nur Vollgas.
    Wobei ich ja sogar behaupten würde, dass das nur der Fall ist, weil es eben keine analogen Tasten gibt.

    Im Grunde könnte man sich den Tastendruck ohne die Möglichkeit der feinen Abstufung dann auch ganz sparen und das Spiel, wie bei vielen Handy Rennspielen, einfach von alleine Vollgas geben lassen. Tasten müssten dann nur noch zum Bremsen und für Specials benutzt werden.
  • NiklasN12 - 15.01.2017 - 09:08

    Wenn wine Retailfassung kommt werde ich es mir iwan denke ich mal holen.
  • BigN infected person - 15.01.2017 - 09:16

    @Dunkare
    Man geht ja nur kurz vom Gas und dann weiter.
    Aber hätte eventuell auch anders werden können, man weiß es nicht.
  • Geit_de - 15.01.2017 - 10:21

    Die PSX hatte auch keine analogen Trigger. Da hat man meist den reichsten Stick genommen.

    Heute ist der rechte Stick unbenutzt oder Kamera.

    Bei PS2 und größer waren alle Buttons analog. Genutzt wurde das von den Spielen aber kaum. GTA und einige Rennspiele haben es genutzt, aber das Gro hat weiter den rechten Analogstick bevorzugt.
  • Dunkare - 15.01.2017 - 10:26

    Zitat von Geit_de:

    Die PSX hatte auch keine analogen Trigger. Da hat man meist den reichsten Stick genommen.
    Stimmt. Das war eigentlich gar nicht so schlecht.
  • Pit93 - 15.01.2017 - 11:30

    Zitat von BigN infected person:

    Anders siehts natürlich bei realistischen Racern aus. Aber da wird wahrscheinlich sowieso wieder keiner kommen.
    Also F-Zero GX hätte ich ohne analoge Schulterbuttons sicher nicht spielen können. Dazu ist die präzise Gewichtsverlagerung bei 1500km/h einfach zu wichtig, um schön eng um die Kurven zu kommen. Von wegen "anders sieht's bei realistischen Racern aus". ;)
  • Skerpla - 15.01.2017 - 13:19

    Soll noch einmal einer sagen dass Nintendos Konsolen zu schwach für alles wären!
  • Emme - 15.01.2017 - 15:54

    Nicht fuer alles, nur fuer aktuelle AAA Games. 8 Spieler im portable mode splitscreen, muhahaha, stell ich mir chaotisch vor.
  • Peinigar - 15.01.2017 - 16:02

    immer wieder die Diskussion um die analogen Schultertasten... Der rechte Stick wäre für ein präzises Gas geben und Bremsen wirklich eine sehr gute Alternative. Ich sehe da kein Problem. Wann nutzt man bei einem Rennspiel schon die Kamera und schaut nach rechts, während man in eine Wand kracht? :D

    Bei einem Egoshooter nervt mich das analoge eher, da der Weg länger ist. Um mal ein Gegenbeispiel zu nennen. Mario Sunshine lässt sich natürlich ohne analoge Schultertasten nur schwer umsetzen, weil man auch die Kamera bewegen muss.

    Fast werde ich mit den wahrscheinlich für die Switch holen, endlich!
  • prog4m3r - 15.01.2017 - 16:59

    Sehe wirklich keinen Grund mir das NOCH EINMAL zu kaufen, nachdem ich ja schon Fast Racing NEO zweimal erwarb...
    Aber eigentlich wollte ich mich hier in die Analoge Schultertasten Diskussion einklinken...
    ICH BIN DAHINGEHEND SEHR ENTTÄUSCHT!

    Ohne diese können wir eine GCN Virtual Console knicken... oder zumindest Spiele wie Super Mario Sunshine oder F-Zero GX