Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ultra Street Fighter II: The Final Challengers angespielt - Nintendo Switch

Germany Deutschland: Ultra Street Fighter II: The Final Challengers | USA USA: Ultra Street Fighter II: The Final Challengers | Japan Japan: Ultra Street Fighter II: The Final Challengers / ウルトラストリートファイターII ザ・ファイナルチャレンジャーズ
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
26.05.2017
Vertrieb
Capcom
Entwickler
Capcom
Genre
Kampf, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 2 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Hadouken! nun auch auf der Nintendo Switch

Von Marco Kropp ()
Wenn man sich mit jemandem prügeln will, sollte man dies lieber nicht im echten Leben machen, sondern eher zu einer Konsole switchen. Und mit diesen Worten wisst ihr sofort, dass ich über Ultra Street Fighter II: The Final Challengers schreibe, welches eine neue Version des zu SNES-Zeiten erschienenen Street Fighter II ist. Dabei ist die Serie Street Fighter mit am bekanntesten, wenn es um Beat 'em ups geht. Dies weiß auch Capcom, hat allerhand Street Fighter-Titel veröffentlicht und wird anlässlich des 30. Jubiläums dieses Jahr Ultra Street Fighter II: The Final Challengers für die Nintendo Switch veröffentlichen.

Das Spiel präsentiert sich mit einem gut gezeichneten, modernen Aussehen.

An der Anspielstation konnte man einen guten Eindruck vom Spiel gewinnen. So sieht es auf dem TV sehr gut aus. Die Charaktere waren stark übertrieben gezeichnet, was aber auch durch den Anime-Manga-Stil seinen eigenen Charme annahm und durch relativ flüssige 2D-Animationen der Sprites auch super aussah. So spielte ich etwas mit Ryu und dann mit Camy, meine Gegner wählten Blanka und Dhalsim aus. Alle Charaktere hatten einzigartige Bewegungen drauf und ließen oft die Muskeln spielen, was bei dem unverwechselbaren Stil grandios aussah. Auch die Hintergründe blieben in der wunderbaren Optik gehalten und es wirkte alles auf dem Fernsehbildschirm gestochen scharf. Den Pixel-Modus konnte ich leider nicht ausprobieren.

Die Steuerung ist bei vielen Beat 'em ups eigentlich relativ selbsterklärend und kommt auch hier wieder zum Einsatz. Mit den Aktionsknöpfen und Schultertasten führt man Aktionen aus und mit dem linken Stick beziehungsweise am Nintendo Switch Pro Controller auch mit dem Steuerkreuz steuert man seinen Charakter. Die Kombos liefen auch flüssig von der Hand. Zumindest empfand ich keine Eingabeverzögerungen und es waren ausgeglichene Kämpfe. Es gibt des Weiteren auch mehrere, verschiedene Arenen, die aber weniger zum Kampfumfeld und eher mehr zur optischen Dekoration beitragen. Das Bildformat in den Kämpfen selbst betrug nicht 16:9 und hatte links und rechts kleine schwarze Balken, was aber beim Spielen gar nicht auffällt. In den Menüs war dies jedoch nicht der Fall.

Unsere Prognose zu Ultra Street Fighter II: The Final Challengers

Meinung von Marco Kropp
Mit Ultra Street Fighter II: The Final Challengers können Genre- und Serien-Fans auf der Nintendo Switch nichts falsch machen. Die Kämpfe sind flott und die Muskeln aufgepumpt. Aber auch für eine kurze Partie mit seinem Kumpel ist dieser Titel gut geeignet. Wenn man seinem Freund eine reinhauen möchte, dann doch lieber in diesem Spiel und nicht draußen mit seiner echten Faust.
Mein persönliches Highlight: Die sehr gut gezeichneten Sprite-Grafiken.

Kommentare 16

  • DLC-King - 26.01.2017 - 17:41

    Wird bei uns wieder einer der Turnierspiele überhaupt !
    Day 1 kauf !!!

    Achja schön Beschrieben alles.
  • zocker-hias - 26.01.2017 - 17:51

    Ich freu mich drauf!
    Ganz ehrlich finde ich die "Stretegie" alte "(Super-) Nintendo Klassiker" in ner modernen Version wiederzubeleben sehr gut.
    Freu mich auch auf Bomberman tierisch.

    Klar hätte ich auch gern Streetfighter 4 / 5 / 6 oder sonstwas... aber um mit meinem Bruder n Match auszutragen wie damals 1993 ist das Game perfekt. Da muß ich nicht erst mal stundenlang die neuen Mooves etc lernen. Sondern einfach mal kurz schnell und easy ne runde zusammen zocken. PERFEKT!
  • Dunkare - 26.01.2017 - 18:09

    Flüssige Animationen? War die Anspielversion eine andere als die in den Videos? Da sahen die Animationen nämlich ganz und gar nicht flüssig aus, im Gegenteil, es wurden einfach nur gezeichnete Bilder über die alten Sprites gelegt. Das sieht alles ganz schön abgehackt aus.
  • puLse2D - 26.01.2017 - 18:35

    wird gekauft. Damals geliebt bis heute.
  • DLC-King - 26.01.2017 - 18:40

    Zitat von Dunkare:

    Flüssige Animationen? War die Anspielversion eine andere als die in den Videos? Da sahen die Animationen nämlich ganz und gar nicht flüssig aus, im Gegenteil, es wurden einfach nur gezeichnete Bilder über die alten Sprites gelegt. Das sieht alles ganz schön abgehackt aus.
    Völligig überzogene Kritik.
    Die Animationen sind absolut geschmeidig und halt extra so klassisch.

    Bist schlichtweg ein Spielverderber !
  • Tisteg80 - 26.01.2017 - 19:49

    Und die Steuerung war echt okay? Das Steuerkreuz ist brauchbar für so ein Spiel?
  • otakon - 26.01.2017 - 20:39

    Schöner Bericht, freut mich zu lesen das man mit dem Joycon Steuerkreuz wohl auch gut spielen kann.
    Wenn der Preis ok ist wird es auf alle Fälle gekauft ^^
  • Marco Kropp - 26.01.2017 - 21:17

    @otakon @Tisteg80 Ich habe nur kurz das Digital-Kreuz auf dem Pro Controller (steht ja auch so im Angespielt) getestet, ob es funktioniert. Ob es bei den Joy-Con (bei einem Spieler) klappt weiß ich nicht genau.

    @Dunkare: Die einzigen "hakligen" Animations-Sachen waren jetzt bei dem "Besigen des Gegners", wo es eine Art Zeitlupeneffekt gab, aber sonst lief es, als ich es gespielt habe, flüssig.
  • Dunkare - 26.01.2017 - 21:40

    Zitat von Marco Kropp:

    @Dunkare: Die einzigen "hakligen" Animations-Sachen waren jetzt bei dem "Besigen des Gegners", wo es eine Art Zeitlupeneffekt gab, aber sonst lief es, als ich es gespielt habe, flüssig.
    Nein, nicht falsch verstehen, das Spiel an sich scheint schon flüssig zu laufen, was die Bildrate angeht. Aber z.B. die Animation für ein Hadoken von Ryu besteht aus 3 Bildern, die so abgespielt werden, dass ein Eindruck von Bewegung entsteht - das ist sicher zweckmäßig und keineswegs schlimm (Ich habe SF2 damals geliebt), aber das sieht doch nicht flüssig aus.
  • DLC-King - 26.01.2017 - 22:00

    Zitat von otakon:

    Schöner Bericht, freut mich zu lesen das man mit dem Joycon Steuerkreuz wohl auch gut spielen kann.
    Wenn der Preis ok ist wird es auf alle Fälle gekauft ^^
    Die Joycons haben keine Steuerkreuze.
    Du meinst sicher vom linken Joycon die Pfeiltasten.

    Wenn man nur mit einem einzelnen Joycon spielt oder mit beidem zusammen mit dem Joycon Grip steuert man seinen Charakter mit dem Analogstick.
    Die Tasten A,B,X und Y sowie L und R sind die Kampfbefehls Buttons.

    Steuerkreutz Nutzung ist damit nur mit dem Pro Controller möglich.
    Einfach deshalb weil es der einzige Controller ist der ein Steuerkreuz besitzt
  • otakon - 27.01.2017 - 00:47

    @DLC-King ja ich meine die Pfeil tasten aber hab schon gesehen das ich das wohl falsch verstanden habe. ..
  • Frank Drebin - 27.01.2017 - 07:41

    Street Fighter 2 :love: :love:


    Aber ich bin mir noch nicht so sicher ob das Spiel so viel neues bringt was mir einen Kauf rechtfertigt.

    Habe immerhin zwei Versionen auf meiner Wii und zwei Versionen auf meinem SNES......
    Könnte man meinen das reicht ;)
  • patzellent - 27.01.2017 - 11:39

    'Nen Online-Mode gibt's aber nicht, oder?^^
  • DLC-King - 27.01.2017 - 20:33

    Zitat von patzellent:

    'Nen Online-Mode gibt's aber nicht, oder?^^
    Doch Ultra Street Fighter 2 hat einen online Modus auf der Switch
  • Yoemanic - 05.02.2017 - 14:14

    @Tisteg80 Die Anspielstation war mit 2 Pro Controllern ausgestattet. Ich habe dabei mit dem Steuerkreuz gespielt was sich wie auf dem SNES sehr gut bedienen lässt. Wenn man einen einzelnen Joy-Con hat, muss man zwangsläufig mit Analogstick spielen, wie gut sich das macht kann ich allerdings nicht sagen. Bei 2 Joy-Cons plus Grip wird man sicherlich die Pfeiltasten benutzen können, die dürften genau so gut sein wie beim Pro Controller, habe die aber auch noch nicht getestet. Hoffe es hilft ein wenig weiter.

    @DLC-King Bist du dir sicher das man bei 2 Joy-Cons plus Grip nur den Analogstick benutzen kann?
  • Tisteg80 - 05.02.2017 - 15:14

    @Yoemanic Vielen Dank für deine Angaben! Ich habe zwar eh vor, mir auch einen Pro Controller zu kaufen, aber trotzdem wird es interessant sein zu sehen, wie sich die JoyCons da schlagen. Für eine Partie in der Mittagspause wirds ja hoffentlich reichen. Bin eh nicht so der super Beat'em'up Spieler.