Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ever Oasis angespielt - Nintendo 3DS

  • Deutschland Deutschland: Ever Oasis
  • USA USA: Ever Oasis
  • Japan Japan: Ever Oasis: Seirei to Tanebito no Shinkirou
Plattform
Nintendo 3DS
Erscheinungsdatum
23.06.2017
Vertrieb
Nintendo
Entwickler
Grezzo
Genre
Action, RPG
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Mein Sammeldrang war sofort geweckt

Von Pascal Hartmann ()
Auf einem kleinen Event in München konnte ich unter anderem Ever Oasis anspielen. Bisher hatte ich mich nicht näher mit dem Spiel beschäftigt. Die Demo konnte mich jedoch überzeugen und so spielte ich eine gute Stunde lang auf einem bereitgestellten New Nintendo 2DS XL. Hätte es keine anderen Spiele vor Ort gegeben, wäre ich auch noch weiter in der Welt im Handheld versunken.

In Ever Oasis müsst ihr eure Oase wieder auf Vordermann bringen.

Ohne Erklärung seitens des Spiels oder Personals vor Ort, befand ich mich nach dem Aufklappen von Nintendos neuester portabler Konsole mitten in Ever Oasis wieder, genauer gesagt in einer Höhle. Also befasste ich mich zuerst einmal mit der Steuerung, die schnell locker von der Hand ging. So könnt ihr sowohl einen normalen Angriff, als auch eine stärkere Attacke starten, die jedoch etwas länger braucht, bis sie ausgeführt wird. Mit dem Steuerkreuz schaltet ihr zwischen den drei Figuren in eurer Gruppe durch. Der L-Knopf fokussiert eure Sicht auf einen Gegner, per B-Knopf rollt sich der gerade gespielte Charakter in die gewünschte Richtung. Das ist wichtig, denn die Feinde können ordentlich zuhauen.

Ein bedachtes Vorgehen ist in Ever Oasis zielführender als stumpfes Draufgekloppe. Schnell konnte ich die Animationen der Feinde zuordnen und wusste, dass ich nun lieber ausweichen sollte. Damit behaltet ihr nicht nur eure Lebenspunkte, sondern sichert euch auch ein Zeitfenster, innerhalb dessen ihr ungehindert angreifen könnt. Ein Beispiel: Eine Art Krabbe mit einem riesigen Felsen als Kopfbedeckung schaut euren Charakter kurz an, zittert ein bisschen und schlägt dann zu. Weicht ihr nun aus, rammt das Vieh den Felsen in den Boden und kann sich kurzzeitig nicht bewegen. Andere Wesen wiederum können mit bestimmten starken Angriffen auf den Rücken geworfen werden.

Allerdings müsst ihr damit rechnen, dass ihr den Großteil der Kampfarbeit allein erledigt. Die von der KI gesteuerten Mitstreiter stellten sich in der Demo absolut dämlich an und ihre Lebenspunkteleisten sanken beständig. Sie ließen sich einfach von allem und jedem treffen, ausweichen können sie anscheinend gar nicht. So musste ich sie regelmäßig wiederbeleben. Dazu müsst ihr den A-Knopf mehrmals drücken, wenn ihr bei ihnen steht - oder ihr wartet einfach eine gewisse Zeit, dann kommen sie automatisch wieder zu Bewusstsein. Im Grunde waren sie nur zu einem gut: als lebende Schutzschilde. Denn wenn sich Gegner auf eure Gruppenmitglieder konzentrieren, könnt ihr bequemer angreifen.

Der Kampf gegen Monster ist aber nur ein Teil von Ever Oasis. In den Höhlen müsst ihr nämlich auch kleinere Rätsel lösen. So kann sich ein Charakter mithilfe einer Blume zusammenrollen und passt dann durch kleine Löcher. Gewisse Schutthaufen auf dem Boden müssen mit dem entsprechenden Charakter ausgegraben werden, große Felsblöcke können ebenfalls nur von der dafür vorgesehenen Figur zerstört werden. Das bringt etwas Taktik in die Auswahl eurer Mitstreiter, von denen ihr immer nur zwei mitnehmen könnt. Mithilfe von Teleportern könnt ihr jedoch hin und her reisen und die Spielwelt nach und nach erkunden und erweitern.

Neben dem Sammeln von Rohstoffen werdet ihr auch viel kämpfen.

Von besiegten Feinden, zerhauenen Pflanzen und sonstigem erhaltet ihr Rohstoffe. Diese sammelt ihr einfach ein, um sie später in eurer Oase zu verwenden. Es gibt aber auch Nebenmissionen, für die ihr gewisse Rohstoffe sammelt müsst. Doch ob ihr sie nun braucht oder nicht, euer Inventar wird schnel überquellen vor Zeug. Daher unternahm ich einen Abstecher in meine Oase. Dort baute ich einen weiteren Shop und stattete die vorhandenen mit einigen der Ressourcen aus, die ich unterwegs gefunden hatte. In meiner Anspielzeit konnte ich dafür jedoch nur einen Zweck herausfinden. Ob da noch mehr geht, muss der Test zeigen. Im von mir gespielten Spielstand war die Oase noch sehr klein, doch die Karte lässt vermuten, dass sie sich noch ganz gut vergrößern lassen wird.

Einen Hinweis auf die Sache mit den Shops gab mir das Abschließen einer Mission. Diese sah vor, dass ich eine mögliche zukünftige Bewohnerin meiner Oase ausfindig machen sollte. Dazu folgte ich einfach den Markierungen auf der Karte des Touchscreens. Wer sich damit verläuft, macht das absichtlich. Ich fand also die gesuchte Person in einer Höhle und wurde von ihr direkt weitergeschickt, denn ihr Weggefährte war verschwunden. Also musste ich ein Stückchen zurück und die vorgesehenen Punkte untersuchen. Ich konnte allerdings nichts finden, sodass ich wieder zur neuen Auftraggeberin zurücklief. Kaum angekommen, wurden wir von Käfern angegriffen, doch der Kumpane der Maid in Not tauchte rechtzeitig auf und kämpfte nun an meiner Seite. Nach unserem Sieg entfernte ich mit ihm den riesigen Stein, der im Weg lag, was den Weg in eine neue Stadt freigab. Dort soll ich nun ein Gourmet Festival abhalten. Dazu benötige ich Stempel, die ich wiederum von meinen Shops erhalte, wenn ich sie mit Ressourcen beliefere.

Unsere Prognose zu Ever Oasis

Meinung von Pascal Hartmann
Die Mischung aus sammeln, kämpfen und erkunden packte mich sofort. Auch wenn ich nicht wusste, wofür ich die Rohstoffe benötige, musste ich trotzdem direkt alles einsammeln. Die Auseinandersetzungen mit den unterschiedlichen Feinden machten Spaß, wobei ich mir eine bessere KI meiner Mitstreiter wünschte. Schon während der einen Stunde Spielzeit fand ich Stellen in der Spielwelt, an denen ich momentan nicht weiterkam. So gab es ein Tor, in dessen Sockel man irgendwelche Tafeln oder ähnliches platzieren muss. Meine Neugier war geweckt. Doch was sich hinter diesem Tor befindet, werde ich erst erfahren, wenn Ever Oasis am 23.06. in Deutschland erscheint. Angefixt bin ich jedenfalls schon mal.
Mein persönliches Highlight: Ich muss noch mehr Zeug sammeln!

Kommentare 13

  • Splatterwolf Troll seit 1889 - 08.05.2017 - 16:41

    Cooler Bericht.

    Das liest sich echt gut. Die Mitstreiter sind so eine Sache, wahrscheinlich auch nur dazu da, dass man deren Fähigkeiten dabei hat und auch mal den Kämpfer wechseln kann.

    Das Ganze erinnert mich doch sehr stark an My Life as a King von Square Enix ohne den aktiven Part in den Höhlen. Schade, dass da nix mehr kam. Ein Remaster für Nintendo Switch wäre cool.

    Grezzo hat sich bisher ganz gut bewiesen. Auf das Spiel freue ich mich ehrlich gesagt momentan am Meisten.
  • hodrim - 08.05.2017 - 16:44

    Sammle für mich mit!

    Bin schon neidisch dieses Spiel zu verpassen.
  • Wolf - Link Turmbaron - 08.05.2017 - 17:32

    Klingt sehr interessant, das werden meine Frau,und ich uns bestimmt zulegen, ist bestimmt ein schönes game! :thumbup:
  • Solaris The dark ntower - 08.05.2017 - 18:30

    Wird auf jeden Fall geholt. Der Bericht bestärkt mich nur noch mehr in der Entscheidung. Wird meiner schlechteren Hälfte sicher auch gut gefallen. :D
  • Skerpla 任天堂 - 08.05.2017 - 19:01

    Ich komm einfach nicht damit klar dass ich das Spiel nicht kaufen will weil Geldmangel wegen Switch und New 2DS XL.

    Aber dieser Grafikstil. Ok, ich kaufe esmir doch noch früher oder später. Grezzo hat sich mit Zelda bei mir eindeutig beweisen können. Viel besser als Tantalus mit Zelda.
  • Blackgoku in my Heart, i am a Gamer - 08.05.2017 - 19:02

    Eines der Interessantesten Spiele, wo ich Intensiv Sehr lange Spielen werde. und es wird ein Day One Kauf! :thumbsup:
  • Mamagotchi Zieht 2019 mit der Karawane - 08.05.2017 - 19:32

    Das Spiel wirkt auf mich frisch (Setting), umfangreich und sehr spaßig. Ich werd es mir kaufen (digital), weil ich neue IPs wie diese gerne unterstützen möchte. Bin gespannt wie es sich schlagen wird.
  • Wolf - Link Turmbaron - 08.05.2017 - 19:52

    Naja,vielleicht richte ich für mich eine Sammelaktion ein, damit ich mir Weihnachten vielleicht die Switch leisten kann, ich hoffe ja mal sehr, das die Mängel die im internet rumschwierten bis dahin geschichte sind, sonst warte ich bis nächstes jahr, vielleicht ist bis dahin eine gute Summe zusammen gekommen.

    @blackgoku scheint viel geld zuhaben, er könnte mit der Spendenaktion anfangen. :troll:

    :thx:
  • BANJOKONG Turmfürst - 08.05.2017 - 20:55

    secret of oasis kaufe ich sofort
  • Strawberry ♦Turmbeere♦ - 08.05.2017 - 21:19

    Ich bin sehr gespannt auf das Spiel, das könnte ein echtes Highlight werden für mich dieses Jahr. Ich warte dennoch erst noch ein paar Reviews und Infos ab.
  • Geit_de geit - 09.05.2017 - 10:30

    Wäre wie viele andere 3DS Spiele nett für die Switch.

    Habe zwar einen 3DSXL aber mir war der immer zu klein, zu fummelig und zu pixelig. Ich hoffe auf viele Ports von diesem System.
  • RemZ Turmheld - 09.05.2017 - 10:45

    Sehe ich das richtig, es gibt überhaupt keinen Multiplayer, weder online noch lokal?
  • meruru bubblegum-girl <3 - 14.08.2017 - 22:49

    Toller Bericht, relativ ehrlich =) Kann jetzt im Nachhinein bestätigen, dass es durchaus ein interessantes Spiel mit coolen Mechaniken ist, aber letzendlich meiner Meinung sich nicht richtig getraut hat, was großartiges daraus zu machen. Der "Simulations" bzw "Aufbau" Part ist viel zu lax und fühlt sich fast nutzlos an, während das Kampfsystem noch simpler ist als das von Fantasy Life zB.

    Trotzdem für RPG Fans ein Blick wert.