Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Overcooked! 2 angespielt - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Overcooked! 2
  • USA USA: Overcooked! 2
  • Japan Japan: Overcooked! 2
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
07.08.2018
Vertrieb
Team 17
Entwickler
Ghost Town Games
Genre
Noch keine Angaben
Spieleranzahl
Lokal: 4 - Online: 4
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Viele Köche verderben den Brei – und das sorgt für Spaß!

Von Daniel Busch () Das wahnwitzige Küchen-Chaos geht in die zweite Runde. Denn nach dem Überraschungserfolg Overcooked! auf der Nintendo Switch bekommen wir am 7. August schon den zweiten Teil serviert. Wir hatten die Möglichkeit, Overcooked! 2 bei Nintendo anzuspielen und stellen euch das Spiel näher vor.

Ob zu Boden oder in luftiger Höhe: Overcooked! 2 bietet wieder viele verrückte Level.

Zuallererst: Wer beim ersten Teil schon viel Spaß hatte, der wird dies beim zweiten Teil auch haben. Euch erwartet dasselbe verrückte Gameplay wie im Erstling, abgeschmeckt mit einigen feinen Neuerungen. Neue Level, neue Charaktere und neue Rezepte erwarten euch in Overcooked! 2. In der anspielbaren Demoversion konnten wir schon einen kleinen Einblick in einige Neuerungen werfen. So finden sich unter den Charakteren zum Beispiel nun auch eine Maus, ein Schnabeltier oder auch ein buntes Einhorn. Die neuen Charaktere versprühen auf jeden Fall viel Charme. In der Vollversion wird es noch viele weitere verrückte Köche geben. Schnurstracks geht’s auch schon in den Levelauswahl-Bildschirm des Story-Modus. Auch diesmal dient ein Bus, den alle Spieler gemeinsam steuern können, als Fortbewegungsmittel, um die Level auf dem Brett anzusteuern. Auf Knopfdruck könnt ihr dem Gefährt auch Flügel und einen Düsenantrieb verpassen. Verschiedene Erhebungen verleihen der Oberwelt nun mehr Struktur. Ansonsten ist es wie gehabt: Level ansteuern und ab geht die Koch-Lutzi! Die ersten paar Level sind dabei noch recht gewöhnliche Küchen ohne großartige Gimmicks. Dafür gab es direkt ein neues Gericht auf der Menükarte: nämlich Sushi. Dieses galt es in zwei Varianten zuzubereiten einmal mit Fisch, einmal mit Gurke. Reis und Noriblatt gehört natürlich immer dazu. Doch so simpel sich das Fertigen der japanischen Delikatesse auch vorstellen lässt. In Overcooked! 2 findet das Chaos immer seinen Irrweg. Vor allem wenn ihr zu viert spielt, dann kann es gern mal zu einem wahnwitzigen Tohuwabohu kommen. Und dies ist ja auch gerade der große Spaßfaktor in Overcooked! 2 – das verrückte Küchenchaos. Es gibt so viele verschiedene Schritte gleichzeitig zu beachten, dass man eigentlich nicht immer hinterherkommt. Reis kochen, Fisch schneiden, alle Zutaten zusammenstellen, Teller spülen. Ihr redet viel miteinander, versucht euch in der Hektik zurechtzufinden und lacht über viele Dinge, die dann doch schiefgehen.

Einige Level später kommen auch schon einige neue Gimmicks der Level ans Tageslicht. Da wäre zum Beispiel ein Heißluftballon, auf dem ihr in luftiger Höhe erst mal viele Salat-Bestellungen zubereitet (wie die Gäste ihr Mahl bekommen, sei mal eurer Fantasie überlassen). Nachdem der Ballon durch einen Sturm mit der Zeit hinuntergerissen wird und inmitten der Küche eines Sushirestaurants abstürzt, seid ihr auf einmal auch in einer ganz anderen Umgebung und müsst neben dem Salat dazu noch das Sushi zubereiten. Inmitten des Levels können sich die Umgebungen also komplett ändern. Das letzte Level, welches wir in der Demo zu Gesicht bekamen, demonstriert auch wunderbar ein neues Gameplay-Element. In einem Zauberschloss in dem die Treppen auf magische Weise verschwinden und nur Abgründe bleiben, ist es oft sinnvoll eure Zutaten zu werfen! Dies ist nämlich auch möglich und so könnt ihr euren Mitspielern, die auf einer anderen Ebene mit der Pfanne warten, euer gehacktes Fleisch zuwerfen. Oder aber ihr nehmt den Weg durch eines der Teleportations-Portale. Eines ist sicher: Overcooked! 2 ist mindestens so verrückt und abgedreht wie sein Vorgänger und verspricht jetzt schon viele spaßige Stunden mit euren Freunden. Auch ein Online-Modus ist diesmal dabei, war in der Demo allerdings noch nicht verfügbar.

Unsere Prognose zu Overcooked! 2

Meinung von Daniel Busch
Die Rezeptur von Overcooked! war wohlschmeckend, warum sollte man es also ändern? Overcooked! 2 serviert zum bereits bekannten und spaßigen Gameplay neue Level, Charaktere und Rezepte hinzu und sorgt somit für einen zweiten Gang an wahnwitzigem Chaos. Die neuen Raffinessen in den Küchen halten das Gameplay zudem frisch. Am meisten Spaß macht dieser Couch-Koop-Titel natürlich zusammen mit euren Freunden in geselliger Runde. In Overcooked! 2 gibt aber nun auch einen Online-Modus obendrauf.
Mein persönliches Highlight: Mit Freunden zusammen ist Overcooked! 2 ein Stimmungsgarant. Das hektische Chaos macht einfach Spaß.
Meinung von Dennis Gröschke
Auch im zweiten Teil von Overcooked! schmeckt das Menü noch immer, was uns die Entwickler präsentieren. Warum sollte man an einem leckeren Essen auch viel ändern? Verfeinern ist hier die bessere Wortwahl. Neue Köche, neue Gerichte, neue "Küchen". Overcooked! 2 bietet einige Neuerungen, behält das grundlegend spaßige Spielprinzip aber bei und darauf kommt es an. Auch wenn ich meine Zutaten zu oft nicht dorthin geschmissen habe, wo ich sie gebrauchen konnte, dem Chaos und damit dem Spielspaß tut dies natürlich keinen Abbruch.
Mein persönliches Highlight: Noriblätter überall, irgendwie muss der Fisch ja am Reis gehalten werden...

Kommentare 8

  • Albert Turmfürst - 22.06.2018 - 16:14

    Ich freue mich total auf das Spiel!
  • Alugard Turmbaron - 22.06.2018 - 16:25

    Das spiel darf kommen, meine Küchencrew steht schon bereit. 8)
  • OmegaSwitch Allrounder - 22.06.2018 - 18:51

    Habe mir das erste vorgestern reduziert gekauft und gleich 2 Joy Cons bestellt. Meine Switch wird im Multiplayer die Wii U sicher nie ersetzen, aber ergänzen ist möglich :D
  • Tscherno Turmritter - 22.06.2018 - 22:22

    Kann da nicht Mal ne Demo (auch zu Teil 1) kommen? Das Dirk wird ja gehyped, aber ich kann mit dem Bild und Video Material irgendwie nix anfangen...
  • Albert Turmfürst - 22.06.2018 - 22:38

    @Tscherno als lokaler MP ist es spaßig. Ob es als Singlepalyer taugt... ich glaub nicht.
  • OmegaSwitch Allrounder - 24.06.2018 - 18:03

    @Albert Also Singleplayer lohnt leider nicht - weil man am Ende immer zwischen zwei Köchen hin und her wechseln muss. Multiplayer ist Pflicht.
    Gestern Abend waren mal wieder Freunde da, und alle waren sehr begeistert von dem Spiel.
    Ich habe mich natürlich erstmal nach hinten gelehnt und sie zu viert scheitern sehen^^
  • Albert Turmfürst - 24.06.2018 - 18:32

    Zitat von OmegaSwitch:

    Also Singleplayer lohnt leider nicht - weil man am Ende immer zwischen zwei Köchen hin und her wechseln muss. Multiplayer ist Pflicht.
    Gestern Abend waren mal wieder Freunde da, und alle waren sehr begeistert von dem Spiel.
    Ich habe mich natürlich erstmal nach hinten gelehnt und sie zu viert scheitern sehen^^
    Ein paar Küchen waren als Singleplayer leichter.^^ Wir haben auch nicht alle Küchen geschafft.
    (Ich beziehe mich natürlich nur auf Overcooked 1)
  • Splatterwolf In der Anstalt seit 1889 - 25.06.2018 - 10:15

    Das reizt mich jetzt nicht besonders. Zu viel Chaos und bestimmt auch knackig vom Schwierigkeitsgrad.

    Aber sowas hat ja auch seine Fans. :D