Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Fury Unleashed angespielt - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Fury Unleashed
  • USA USA: Fury Unleashed
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
1. Quartal 2019
Vertrieb
Noch keine Angaben
Entwickler
Noch keine Angaben
Genre
Noch keine Angaben
Spieleranzahl
Lokal: 0 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
eBay

Ein Rogue-like-Action-Spiel, welches man im Auge behalten sollte

Von Ilja Rodstein () Was ist Fury Unleashed, fragt ihr euch möglicherweise. Das könnte daran liegen, dass das Spiel aufgrund von mehreren Kontroversen umbenannt wurde, denn das Spiel hieß früher The Badass Hero. Dieser Titel stammt vom Krakauer Studio Awesome Games und wird kommendes Jahr auch für die Nintendo Switch erscheinen. Auf der gamescom 2018 konnte ich mir einen sehr frühen Eindruck von dem Nintendo Switch-Port machen, an dem bislang nur etwa zwei Wochen gearbeitet wurde. Laut Entwickler ist bislang der einfache Unity-Port erfolgt und das Spiel lief danach erstaunlicherweise sehr flüssig, ich musste nur mit dem rechten Stick den Mauszeiger bewegen.

Die Gegner warten nicht, sie lauern.

Das Spiel ist ein zweidimensionales Rogue-like Abenteuer, welches kein Geheimnis daraus macht, wo das Ziel in jeder Ebene ist. Ständig sieht man auf der Karte das Ziel, der Weg dahin führt aber durch viele unbekannte Räume. Die Karte ist wie ein Comicbuch aufgebaut, in dem ihr Feld für Feld durchgeht. Nach der zweiten Ebene wartet ein Miniboss und nach der dritten ein größerer Boss. Beides könnt ihr auch mit etwas Glück überspringen, denn ihr wisst nicht, wo sich die Bossgegner aufhalten. Doch es wird empfohlen, sich auf die Bosskämpfe einzulassen, denn es wartet auf euch eine saftige Belohnung beim erfolgreichen Bezwingen.

Die Währung, die ihr sammelt, wird Tinte genannt und solltet ihr mal auf ein neues Item treffen, welches euch nicht gefällt, könnt ihr es beim Aufheben in Tinte verwandeln und später im Ingame-Shop einkaufen. Die Items beinhalten nicht nur neue Waffen, sondern jede Menge an Multiplikatoren. Was ich leider nicht so gut finde, ist die Limitierung der Schnellreisefunktion auf eine gewisse Anzahl an Einsätze pro Runde. In einer solchen Art von Spiel nutze ich diese Funktion besonders oft.

Solide Rogue-like-Action

Gut fand ich nicht nur den Grafikstil, sondern auch den Schwierigkeitsgrad, der es mir ermöglicht hat, schon beim ersten Mal recht weit zu kommen, jedoch zog die Schwierigkeitsstufe mit dem Fortschritt selbstverständlich ordentlich an. Nicht nur Gegner versuchen euch beim Überleben zu hindern, sondern auch fliegende Feuerbälle, denen ihr ausweichen müsst. Ihr habt außerdem die Auswahl zwischen mehreren Comicbüchern, in denen sich die Gegner und der Levelaufbau unterscheiden sollen. Vom Umfang her kann man deshalb bei dem Spiel, welches sich derzeit im Steam Early Access befindet und zunehmend verbessert wird, vermutlich nicht meckern. Der Entwickler versprach mir auch, dass es im Spiel einen Progress gibt, der sich mit mehr und mehr Runden erweitert, denn das Spiel funktioniert nach dem Permadeath-Prinzip. Das heißt, wenn ihr sterbt, müsst ihr von vorne starten. Wer auf Rogue-like-Action-Shooter steht, der sollte diesen Titel im Auge behalten. Interessant könnte außerdem der lokale Koop-Modus werden, den der Entwickler noch implementieren möchte.

Unsere Prognose zu Fury Unleashed

Meinung von Ilja Rodstein
Fury Unleashed wirkt wie ein solides Rogue-like-Action-Spiel, welches sich gut spielt und eine gute Spielbalance hat. Der Grafikstil ist solide und auch spielerisch hat man sich viele Gedanken gemacht. Ein etwas anderer Ansatz ist hier erfolgt, denn man weiß immer, wo das Ziel in jeder Ebene ist, jedoch weiß man nicht, was einen auf dem Weg erwartet. Schön finde ich, dass man an einem Koop-Modus arbeitet, der womöglich einen weiteren Mehrwert für dieses Spiel bringt.

Kommentare 1