Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Toki angespielt - Nintendo Switch

  • Deutschland Deutschland: Toki
  • USA USA: Toki
Plattform
Nintendo Switch
Erscheinungsdatum
04.12.2018
Vertrieb
Microids
Entwickler
Golgoth Studio
Genre
Action, 2D
Spieleranzahl
Lokal: 1 - Online: 0
Besitzt du dieses Spiel?
Anmelden
Magst du dieses Spiel?
Jetzt kaufen und ntower unterstützen
Amazon eBay

Die Rückkehr des trägen Affen

Von Daniel Busch () Toki bricht in ein neues Abenteuer auf. Einige von euch kennen vielleicht noch das Original-Toki, welches 1989 auf Arcade-Automaten spielbar war. Nun nähert sich das Remake exklusiv für die Nintendo Switch der Veröffentlichung. Die frühere Pixelgrafik weicht handgezeichneten Animationen und einem neu orchestrierten Soundtrack.

Als in einen Affen verwandelter Krieger versucht ihr eure Liebste aus den Fängen bösartiger Zauberer zu befreien und begegnet dabei allerlei Gefahren.

Einst war Toki ein Mensch, genauer gesagt ein Krieger, der mit seiner Liebsten Miho im Dschungel lebte, bis auf einmal ein Voodoo-Magier und ein Dämon Miho entführen und Toki in einen Affen verwandeln. Nun gilt es natürlich die Liebste zu retten und sich dabei allerlei Gefahren zu stellen. Zu seinem Leidwesen steckt Toki nun im Körper eines ziemlich faulen und langsamen Affen. Er kann nicht besonders schnell gehen und gute Angriffe kann der einstige Krieger nun auch nicht mehr ausführen. Damit sei also schonmal vorweggesagt: Das Spiel ist alles andere als einfach. Euer einziger Angriff ist es Kugeln zu schleudern, entweder geradeaus, nach oben oder diagonal nach oben. Damit erkundet ihr Orte wie einen großen See, einen Eispalast, Feuerhöhlen, den Dschungel und den Goldenen Palast. Dabei stellen sich euch verschiedenste gefährliche Kreaturen in den Weg. Doch Obacht, werdet ihr auch nur einmal getroffen, dann sterbt ihr. Richtig gehört: Es genügt schon ein Treffer, dann beißt ihr ins Gras. Geschieht das ein paar Mal, dann heißt es Game Over. Zum Glück setzt das Spiel alle paar Meter Check Points, bei denen ihr wieder ins Spiel einsteigt. Es gibt natürlich auch einen leichteren Modus für Einsteiger, aber Toki will ganz klar an die alten Arcade-Spiele anknüpfen.

Als Remake erstrahlt Toki in ganz neuem Glanz. Alles wurde handgemalt vom Illustrator Philippe Dessoly. Der Künstler hat bereits Manga-Umsetzungen wie Captain Harlock und UFO Robot Grendizer gezeichnet. Zudem ist er auch schon seit langem recht aktiv im Bereich von Comics und Videospielen. Es ist kein Zufall, dass gerade er am Remake von Toki mitgearbeitet hat, auch schon das Original-Spiel entstand mit ihm als Illustrator – besser gesagt die Amiga Version von 1991. Auch die Musik wurde von Grund auf neu arrangiert. Komponist Raphaël Gesqua verbindet im Soundtrack dabei gekonnt Retro und Moderne. Der preisgekrönte Musiker zeichnet schon für die Soundtracks von über 100 Videospielen verantwortlich.

Zusätzlich zur normalen Retail-Version von Toki wird auch eine so genannte Retrollector Edition angeboten. Diese enthält neben dem Spiel auch einen selbst aufbaubaren Arcade-Automaten-Aufsteller für eure Nintendo Switch-Konsole aus Holz sowie Verschiedene Artworks, Lithografien und Sticker. Toki soll am 22. November 2018 exklusiv für Nintendo Switch erscheinen.

Unsere Prognose zu Toki

Meinung von Daniel Busch
Das alte Arcade-Spiel Toki erstrahlt in neuem Glanz. Retro-Liebhaber sollten also auf jeden Fall einen Blick riskieren. Die neu gestaltete, handbemalte Optik und der neu arrangierte Soundtrack verleihen Toki ein charismatisches Gesamtbild. Euch erwartet aber ein Platformer, der es in sich hat. Ganz wie in der früheren Arcade-Automaten-Zeit bekommt ihr einen fordernden Schwierigkeitsgrad geboten. Leider steuert sich der Protagonist aber auch genauso träge und langsam wie im Original, was mir persönlich missfällt.

Kommentare 5

  • Skerpla 任天堂 - 31.08.2018 - 13:02

    DAS sollte man als Remaster bezeichnen. Ein perfekten Beispiel dafür, wie man ein altes Spiel auf den aktuellen Stand bringen kann.
  • otakon Ssssssssswitch - 31.08.2018 - 15:27

    Hab das Spiel damals in Spielhallen und später auf dem Amiga gespielt und liebe es, es freut mich total wieviel Mühe sich mit dem Remake gegeben wird.
  • Tomatenmann mofd Gemüsetroll - 31.08.2018 - 16:01

    Nie gezockt XD..Bildungslücke ?
  • Kugelwilli Turmbaron - 31.08.2018 - 19:36

    Ganz große Klasse. Als Fan des Automaten freue ich mich natürlich besonders über dieses Remake. Meine mich zu erinnern, nie über Stage 4 hinaus gekommen zu sein. Aber es ist halt auch schon Jahre her (Jahrzehnte?).
    Wirklich verrückt, aber die Switch wird von so vielen tollen Games heimgesucht, dass ich regelmäßig aus dem Häuschen bin.
    Ja, der Charakter steuert sich träge, aber ich behaupte mal, dass das eines der Dinge ist, die Toki ausmacht. Außerdem: Wer hat schon mal einen Affen gesehen, der Energiekugeln aus seinem Maul schießt? Echt schräg! :facepalm: :rover:
    Nebenbei fand ich die Bosse auf dem Automaten sooo cool!
  • Lockenvogel Dumm aber klug! - 31.08.2018 - 21:41

    Zumindest den ersten Level kann ich noch mit verbundene Augen spielen... ich weiß echt nicht wie oft ich die ersten paar Level von Toki auf dem Amiga, Lynx, dem NES oder via MAME Emulator gespielt habe. Das Leveldesign scheint ja sehr originalgetreu nachgebildet zu sein und der neue Look ist auch richtig Klasse, nur zum Vollpreis kaufen werde ich es mir sicher nicht!