Originalgetreu und liebevoll

The Legend of Zelda: Breath of the Wild brach dank seines neuen Open-Air-Ansatzes mit etlichen Konventionen der legendären The Legend of Zelda-Reihe, was im kommenden Nachfolger zu Nintendos Videospiel-Meilenstein mit ziemlicher Sicherheit fortgeführt wird. So gäbe es keinen passenderen Zeitpunkt als jetzt, nachdem dieser Nachfolger angekündigt wurde, um sich daran zu erinnern, womit die Zelda-Reihe einst ihre ersten Fans für sich gewinnen konnte, und das in einer nicht gerade geringen Anzahl. Mit The Legend of Zelda: Link’s Awakening veröffentlicht Nintendo am 20. September eine von Grund auf überarbeitete Neuauflage des gleichnamigen Game Boy-Originals, dem vierten Serienteil der Zelda-Reihe. In diesem Abenteuer, das auf seine gänzlich eigene Art mit den Konventionen der bereits damals etablierten Reihe zu brechen wusste, steuert ihr Link von einer klassischen Vogelperspektive aus durch die abwechslungsreichen Gebiete und Verliese der verträumten Insel Cocolint. Uns bot sich die Gelegenheit, Hand an eine Demo-Version des neuen, alten Abenteuers zu legen und nun wollen wir euch verraten, ob sich Zelda-Fans denn tatsächlich auf den 20. September freuen dürfen.


Zwar verbrachten wir unsere ersten Schritte auf Cocolint in einer Demo-Version, doch schien sich der Inhalt dieser Fassung nicht vom finalen Spiel zu unterscheiden. Lediglich ein Zeitlimit war uns gesetzt, abgesehen davon durften wir Links Abenteuer vom Beginn des Spiels an beschreiten. Als Kenner des Originals findet man sich dabei natürlich sofort zurecht – trotz der brillanten optischen Umsetzung eines Diorama-Grafikstils erkennt man das Leveldesign der Insel Cocolint, das den Erinnerungen an den Schauplatz von den letzten Spielsessions mit dem Game Boy-Original exakt zu gleichen scheint, sofort wieder. Natürlich gibt es durchaus einige kleine Unterschiede zwischen dem Original und der Neuauflage, was die Struktur der Insel angeht, was allerdings auch mit der allgemeinen Modernisierung des Spielflusses zusammenhängt. In erster Linie fällt dies durch den Wegfall von Ladezeiten auf, während ihr euch über die zusammenhängende Oberwelt des Spiels bewegt, während die Insel Cocolint im Original noch in viele kleine Segmente aufgeteilt war. Der Übergang von Gebiet zu Gebiet verläuft nun komplett flüssig und wird, je nach Gebietswechsel, beispielsweise von einem kleinen Kamerazoom begleitet – so etwa, wenn ihr euch vom friedlichen Mövendorf aus in den bedrohlich anmutenden Zauberwald begebt.


Den Spitznamen "Dieb" müsst ihr euch in der Neuauflage wirklich verdienen...

Zwei Spielsessions habe ich mit der Anspieldemo zu Link’s Awakening vebracht. Während ich mich in der ersten darauf fokussiert habe, insbesondere das Mövendorf zu erkunden und mit großem Bedauern über mein Talent im Langfingern feststellen musste, dass der ikonische Ladendiebstahl nun um einiges kniffliger ausfällt, habe ich in meiner zweiten Session versucht, der Haupthandlung des Spiels möglichst flott möglichst weit zu folgen. Diese Session endete schlussendlich genau in dem Moment, als der erste Hauptdungeon, der Wurmpalast, abgeschlossen war. Während mich meine bisherige Erfahrung mit dem neuen Link’s Awakening größtenteils positiv gegenüber dem finalen Spiel stimmt, gab es allerdings auch einige Kriterien, denen ich äußerst skeptisch gegenüberstehe und die ich keinesfalls verschweigen will.


Bereits anhand von Gameplay-Videos kam ich nicht umhin, die Design-Entscheidung, dass sich Link lediglich in acht verschiedene Richtungen bewegen kann, infrage zu stellen. Vor meiner Zeit mit der Demo-Version hauptsächlich aus dem Grund, da ein solches Acht-Wege-System im technisch modernen Gewand des Spiels nicht allzu flüssig aussieht, zumal sich Feinde davon unabhängig analog in alle Richtungen bewegen können. Und in der Tat verstärkte meine erste Spielerfahrung mit dem Titel diese Skepsis noch weiter. Es fühlt sich nicht allzu gut an, auf acht Richtungen limitiert zu sein, zumal dies an ein weiteres Problemchen gekoppelt ist: Link kann lediglich unter Verwendung des linken Analogsticks gesteuert werden, während das Steuerkreuz keine Verwendung im aktiven Spielgeschehen zu finden scheint. Insbesondere gezielte Bewegungen auf der Diagonalen sind mit dem Stick nur sehr schwammig auszuführen. Die optionale Möglichkeit, Link mithilfe des Steuerkreuzes steuern zu können oder das Umsetzen analoger Richtungseingaben würden Link’s Awakening sicherlich nicht schaden.


Die bisher gezeigten Bosskämpfe in Link's Awakening wurden gegenüber dem Game Boy-Original allesamt leicht überarbeitet.

Und während Link’s Awakening nun also Zelda-Gameplay in seiner reinsten und klassischsten Form bietet, findet sich einer der in Breath of the Wild eingeführten und von vielen Spielern definitiv liebgewonnenen “Aspekte“ der Reihe doch auch in Link’s Awakening wieder – zumindest, was die Demo-Version betrifft, die dem finalen Build des Spiels in dieser Hinsicht nicht zwangsläufig entsprechen muss: Die Bildrate des Abenteuers fällt bislang leider alles andere als stabil aus. Speziell beim vermehrten Zersäbeln von Gras und Sträuchern kommt die Framerate des Spiels ziemlich ins Straucheln, was angesichts der durchaus sehr hübschen, aber rein technisch sicherlich nicht beeindruckenden Präsentation des Spiels nicht unbedingt optimal zu sein scheint. Doch ist es natürlich noch viel zu früh, um ein finales Urteil über die Performance von Link’s Awakening zu fällen – hoffen wir, dass die finale Version des Spiels frei von derartigen Rucklern sein wird.


Davon abgesehen gibt es nämlich wenig, was man an Link’s Awakening aussetzen könnte. Bei dem Spiel handelt es sich um eine sehr originalgetreue Umsetzung des Game Boy-Spiels, dessen Reiz insbesondere von seiner rundum überarbeiteten audiovisuellen Gestaltung ausgeht. Diese Präsentation muss einem natürlich zusagen – wie auch das Spiel selbst. Diejenigen, die das Original geliebt haben, werden auch die Neuauflage ohne Probleme in ihr Herz schließen können. Solltet ihr mit dem Original allerdings nicht warm geworden sein, so scheint es abhängig von den Gründen dafür unwahrscheinlich, dass euch das Remake in dieser Hinsicht umstimmen kann. Eines sollte man der Neuauflage allerdings schon jetzt zugutehalten: Sie bietet Zelda-Fans, die das Original seinerzeit nicht erleben konnten und nie die Gelegenheit hatten, es nachzuholen, die Möglichkeit, diesen Klassiker der Zelda-Reihe nachzuholen, ohne sich auf die technischen Gegebenheiten des Originals einlassen zu müssen.

Unsere Prognose

Meinung von David Pettau

Wenn man sich dazu entscheidet, einen Klassiker wie Link’s Awakening möglichst originalgetreu neu aufzusetzen und dabei noch eine stilsichere Präsentation aus dem Hut zaubert, so kann eigentlich wenig schiefgehen. Als Remake wird Link’s Awakening zwar keine neuen Maßstäbe innerhalb der Zelda-Reihe oder auch darüber hinaus setzen können, wie zuletzt Breath of the Wild, aber das ist auch gar nicht die Intention hinter dem Spiel. Es bietet rückkehrenden und neuen Spielern die Möglichkeit, Links skurrile Abenteuer auf Cocolint in einem modernen Gewand neu erleben zu können und wird künftig zweifelsohne die erste Anlaufstelle darstellen, wenn man sich dazu entscheidet, Link’s Awakening zu spielen. Zu hoffen bleibt, dass Nintendo auch die bestmögliche Spielerfahrung aus diesem Konzept eines originalgetreuen Remakes herausholen wird und die finale Version nicht nur mit einer tollen Präsentation, sondern auch mit einer damit einhergehenden, stabilen Performance aufwarten wird.
Mein persönliches Highlight: Die vielen kleinen Details innerhalb der liebevoll gestalteten Behausungen im Mövendorf.

Die durchschnittliche Leserwertung

30 User haben bereits bewertet

Kommentare 55

  • BANJOKONG

    Monster Hunter Rise Hype

    ich habe es damals zig mal durch gespielt auf Gameboy und werde es auf der switch auch zig mal durch spielen. :shigeru:

  • Shulk meets 9S

    Meister des Turms

    Bei dem Spiel werde ich auf nen Sale warten, mehr als 40 Euro ist mir das nicht wert. Ist für mich nen 3ds game von den Entwicklungskosten her. Errinert mich stark an Between Worlds.

  • Torben22

    Meister des Turms

    @Shulk meets 9S


    Wird bestimmt auch Angebote geben bei Amazon spätestens kurz vor Weihnachten oder Ende November am Black Friday

  • Solaris

    Ghost of ntower

    Eines meiner Lieblingsspiele für den Gameboy, wird aber auch von mir erst im Sale geholt, da es für mich auch eher einen 3DSesken Anstrich hat und ich das Original schon in und auswendig kenne. Für jüngere Spieler die nicht diese Zeit erlebt haben oder keine Möglichkeit hatten es nachzuholen, durfte Neupreis dagegen sicherlich ok sein, da es für sie ja ein "neues" Spiel ist. :) .

  • Yozora

    Lucis Caelum

    Hab richtig Lust auf das game und es schaut so wunderschön aus . Werde dennoch auf einen sale warten, da ich das Original vor nicht allzu langer Zeit erst wieder gespielt habe und das Spiel auch nicht soo umfangreich ist :notlikethis:

  • billy_blob

    Meister des Turms

    Ich werde es mir kaufen. Habe Lust auf ein 2D/Topdown Zelda :)

  • Loco4

    ❣ Pixel im Kopf ❣

    bei mir ist es schon ewig her, seit ich das damals am tv via super gameboy gespielt hab. weiß daher fast gar nichts mehr und freue mich daher es nochmals in seiner nun neuen pracht zu erleben! :love:

  • Matchet1984

    The Musician

    Ich freue mich so sehr als sei Weihnachten, denn dieses Zelda ist neben Wind Waker mein absolutes Lieblings-Zelda, ich kann meine Freude gar nicht in Worte fassen. Ich mochte auch Breath Of The Wild sehr, aber Link's Awakening hatte immer den einen besonderen Platz in meinem Herzen. Das ist für mich ein richtiges Zelda, so wie ich es kennengelernt habe in der isometrischen Top-Down-Perspektive, davon gerne auch ein Remake von A Link To The Past. :love:

  • Loco4

    ❣ Pixel im Kopf ❣

    ein Remake von A Link To The Past

    nicht dass ich es nicht sofort kaufen würde, aber gerade ALttP hat eine derart zeitlose optik, dass es meiner meinung nach kein remake bräuchte. :)

  • Matchet1984

    The Musician

    @Loco4
    Das nehme ich auch gerne als VC-Version, da stimme ich absolut zu.

  • Soran

    Turmbaron

    Ich find den preis übertrieben, ür den Preis sollte mehr drin sein als ein 1:1 remake eines Gameboyspiels mit der einzigen Neuerung ein Dungeoncreator ist, in dem man vorhandene Räume neu anordnen kann

  • Ande

    Meister des Turms

    Links Awakening ist immer noch eines meiner liebsten Zelda-Spiele und ich weiss gar nicht mehr wie oft ich das durchgespielt habe. Auf alle Fälle kann ich bei jedem Screenshot der Neuauflage schon sagen, wo genau das ist. Den Mix Altem und Neuem haben sie wunderbar hinbekommen, alles wirkt ein bisschen vertraut ist aber doch etwas anders. Ich stelle mit die Steuerung sehr viel angenehmer vor, da man dank den zusätzlichen Tasten wohl weit weniger oft die Waffen wechseln muss. Ich hoffe aber auf ein paar unbekannte Dungeons, von mir aus auch nur als Herausforderung innerhalb des "Dungeon-Makers".

  • Matchet1984

    The Musician

    @Soran
    Ansichtssache. Ich finde es vorallem wegen des Charmes sehr gut. Das alte Gameboy-Spiel hätte man vermutlich so nicht mehr anbieten können, da es nicht so gut gealtert ist wie z.B. A Link To The Past. Ich mag den neuen Look sehr und das man eigene Dungeons erstellen kann. Ich hätte gerne mehr solcher Zelda-Spiele. Es ist am ehesten vergleichbar mit dem 3DS-Zelda A Link Between Worlds. Was mich noch interessiert ist, ob der Photograph noch dabei ist, der an einigen Stellen im Spiel Bilder gemacht hat, die man sich dann in einem Photoalbum ansehen konnte. Cool finde ich, dass der damals Gameboy-Color exklusive Farbdungeon mit dabei ist.


    Diesmal werde ich das Spiel auch zu 100% durchspielen, denn Breath Of The Wild ist stellenweise sehr schwer, vorallem die DLCs sind echt knüppelhart, da freue ich mich sehr auf ein klassisches einfaches Zelda.

  • Nintendo4ever!

    Der Nintendo-Fanboy #BigN4ever

    Freue mich unglaublich darauf. Ist natürlich schon vorbestellt. Ich kann schon gar nicht mehr sagen wie oft ich das Original auf meinem GameBoy durchgezockt habe! Wird einfach nur hammer wieder alles 100% zu kompletieren.

  • HAL 9000

    Mobbingbeauftragter

    Ich hätte gerne die CE. Wenn ich wüsste, das die nicht sofort ausverkauft ist, und ich die Ende des Jahres in einer Sale für 20-30 Euro weniger bekäme, würde ich warten. 90€ ist nämlich schon recht heftig. Aber so gehe ich lieber auf Nummer sicher, auch wenn es etwas teurer wird...

  • Mr_Ananas

    Turmbaron

    Ich finde die ständig wiederholte Floskel "Zelda-Fans, die das Original seinerzeit nicht erleben konnten und nie die Gelegenheit hatten, es nachzuholen" immer klasse.


    Es dürfte nur sehr wenige geben, die Interesse an dem Spiel haben, aber nicht zu einem eShop-Kauf auf dem 3DS, dem illegalen Download des ROMs im Internet oder dem Kauf des Originalmoduls im Stande sind...


    :moneylink:

  • buburoi

    Turmritter

    @Mr_Ananas Naja, zu etwas imstande sein und es wirklich tun zu wollen ist halt nicht immer dasselbe. Natürlich bin ich imstande dazu, mir illegal etwas herunterzuladen, aber das möchte ich gar nicht. Ebenso hilft mir ein Originalmodul wenig, wenn ich nicht die entsprechende Konsole besitze. Und einen 3DS besitzt halt auch nicht jeder einzelne Zelda-Fan.


    Von daher dürfte es schwer einzuschätzen sein, wie viele Zelda-Fans nun tatsächlich noch keine Gelegenheit zum Spielen von Link`s Awakening hatten ...

  • Loco4

    ❣ Pixel im Kopf ❣

    @Mr_Ananas
    es wäre aber durchaus im rahmen des denkbaren, dass nicht jeder switch-besitzer auch einen 3DS oder gameboy hat(te) und trotz der finanziellen ersparnis und der einfachen durchführung von illegalen downloads abstand hält.
    die vielen jungen neukunden nicht zu vergessen, die vielleicht bis zur ankündigung des remakes (das original hat schlappe 26 jahre auf dem buckel) noch nie was von link's awakening gehört haben.

  • Klitsch

    Turmritter

    Eines der besten Zeldas die ich je spielen durfte.
    Ich selbst habe die spezial Edition schon vorbestellt, das selbstverständlich niemals geöffnet wird, und kaufe mir zusätzlich noch eine normale Version zum zocken. Die Preise finde ich dafür vollkommen OK. Hätte sogar mehr ausgegeben :moneylink: Ein echter Sammler halt

  • green Link

    Turmheld

    @Masters1984


    Die Fotofunktion gibt es nicht mehr. Und das ist auch gut so. Da musste ich in der DX Variante einmal neu anfangen, da man Fotos verpassen konnte...
    Wo der Fotoladen war steht jetzt der Dungeonmaker, wenn ich mich recht erinnere.

  • AnimalM

    Turmbaron

    Da freue ich mich auch so richtig drauf :)

  • Ancore789

    Monster Hunter for Smash

    Der Preis ist Nintendo Typisch mal wieder total überzogen.
    Werde daher ebenfalls auf ein Sale warten oder es gebraucht kaufen.
    Es ist ziemlich kurz und daher auch kein Must Have für mich.

  • Sakura

    Kirschblüte

    Auch das Original ist heute immer noch toll. Im E3 Trailer hat mich der Soundtrack des Spiels sofort wieder an die schöne Zeit mit dem Spiel erinnert :) freue mich sehr drauf.

  • BANJOKONG

    Monster Hunter Rise Hype

    wartet einfach auf sale oder nimm3 zahl 2 aktion

  • Link86

    Turmheld

    Zitat

    in der Tat verstärkte meine erste Spielerfahrung mit dem Titel diese Skepsis noch weiter. Es fühlt sich nicht allzu gut an, auf acht Richtungen limitiert zu sein,

    Das war der auch für mich der Einzige Punkt dem ich skeptisch gegenüberstand. Auf der einen Seite finde ich es gut, dass man das Gefühl des Originals beibehalten möchte, auf der anderen Seite ist es eben nicht das Original. Remakes sollten alte Inhalte mit neuen möglichkeiten ausbessern um die Spielerfahrung zu verbessern. Das liest sich leider nicht so.
    Dennoch ein DayOne Kauf für mich. Man wird sich schon einspielen mit den ersten Stunden.

  • Marc-S04fan

    Turmritter

    Mal was anderes ist a Link to the Past auf dem 3DS mit deutschen Texten wenn ich mit den Download im e-Store hole?

  • HonLon1

    @Marc-S04fan
    Ja, ist es. Ich glaube, bei bestimmten alten Spielen vom eShop gibt es unterschiedliche Versionen bestimmter Spiele, die sich lediglich in der Sprache unterscheiden. So kann man Link's Awakening DX dreimal kaufen: mit englischen, französischen oder deutschen Texten. Wenn es bei Link to the Past keine unterschiedlichen Versionen bei dir anzeigt, heißt das entweder, dass alle Sprachen inkl. Deutsch integriert sind oder dass sich de eShop basierend auf deiner Sprache automatisch das richtige sucht.


    In meiner Erinnerung hat A Link to the Past aber im Vornerein ein gesamtes Sprachpaket.


    und noch kurz auf der offiziellen Site von Nintendo nachgeschaut:
    https://www.nintendo.de/Spiele…t-841179.html#gameDetails
    Sprachen
    Englisch, Deutsch, Französisch

  • Soran

    Turmbaron

    @Masters1984 Das Problem beim Dungeondesigner ist, dass man NUR schon vorhandene Räume nutzen kann. Das einzige was man hier also vorgesetzt bekommt sind Rätsel, die man schon gelöst hat, womit er überhaut keinen mehrwert bietet.

  • Matchet1984

    The Musician

    @Soran
    Man kann die Räume doch frei zusammenstellen. Du hast die Möglichkeit aus allen 8 Dungeons deine Lieblingsräume auszuwählen und wenn ich das richtig gesehen habe gibt es bis zu 4 mögliche Etagen, damit kann man also auch sehr große Dungeons bauen.

  • Soran

    Turmbaron

    @Masters1984 Ja ein sehr großes Dungon vollgestopft mit Rätsel, die ich schon gelöst hab ... Damit sind sie vollkommen uninteresannt. Ich weiss sobald ich den Raum betrete, welchen Stein ich verschieben muss, wo ich ne bombe hinlegen muss usw. usf. also absolut nichts zu entdecken, nichts zum knobeln, einfach garnichts außer Zeit zu verschwenden um scheinbar unnötige Items zu farmen...
    Und es wurde nichts über mehrere Stockwerke gesagt (ausschließen würde ich das nicht) die Zahlen im Menü heißen nur, wieviele Türen die Räume habe

  • Matchet1984

    The Musician

    @Soran
    Dann brauchst du dir das Spiel auch nicht zu holen. Ich kenne auch alles von der Gameboy-Version von 1993, trotzdem habe ich richtig Bock auf das Spiel, geile Spiele kann ich immer wieder spielen ohne dass diese mich langweilen würden. Ich finde den Dungeon-Maker sehr gut und sehe sowas als Bonus an, wer nicht will nutzt es eben einfach nicht. Wer in Super Mario Maker 2 nicht bauen möchte, der baut ganz einfach nicht. Ich finde das alte Dungeon-System ist keine Zeitverschwendung. Ich mag Zelda Breath Of The Wild auch sehr, aber ich bevorzuge das alte Dungeonsystem mit den Items aus den früheren Zelda-Spielen.


    Ich habe das Spiel als Kind gespielt und freue mich riesig auf dieses Remake. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es auch sehr viele vorallem jüngere gibt, die das sehr gerne spielen möchten, weil an denen das original vorübergegangen ist oder weil sie einfach noch zu jung dafür waren. Das Original ist inzwischen sogar 26 Jahre alt, das kennt noch längst nicht jeder.

  • JUN

    weak|stupid|unable

    ich werde abwarten und mir das spiel zu einem deutlich niedrigeren preis kaufen, da es keine erweiterungen bekommen hat. der leveleditor interessiert mich in der form nicht

  • Soran

    Turmbaron

    @Masters1984 Der Unterschied zum Super Mario Maker ist einfach, dass man dort wirklich etwas eigenes designt. Man kann die blöcke, gegner usw. selbst plazieren und somit eigene Level erschaffen. LA hat das nicht, man ist auf presets angewiesen. Als einzige neuerung ist das einfach zu wenig für einen Vollpreistitel.

  • BinaerCode

    Turmbaron

    Vor vielen vielen Jahren, Ocarina of Time 3D stand kurz vor dem release, bin ich einer Nintendo- Community beigetreten. Das erste Gespräch was ich, im Chat, führte handelte davon, wie genial doch ein Remake zu The Legend of Zelda Link' s Awakening sein würde.


    Fox Heart unserer Wunsch wurde erhört :punch:

  • Matchet1984

    The Musician

    @Soran
    Es ist ja auch eher ein Bonus. Man hätte das Spiel auch einfach ohne rausbringen können.
    Ich finde es gut, dass es diesen kleinen Bonus gibt und wer weiß, wenn das Konzept gut ankommt, vielleicht bekommen wir dann irgendwann einen richtigen Zelda-Dungeon-Maker. Link's Awakening kenne ich seit meine Kindheit und ich habe trotzdem sehr viel bock darauf. Ich habe seit Jahren auf eine Neuauflage gehofft und nun kommt es tatsächlich. Ich liebe alles an diesem Spiel. isometrisch (Top-Down) finde ich bei Zelda-Spielen einfach bedeutend besser.

  • Josua

    9H9P9D

    @Marc-S04fan @HonLon1
    Also bezüglich Alttp auf dem 3DS. Da ist tatsächlich nur englisch möglich. :lakitu:
    Ist ja auch so auf der Nintendo Seite angegeben. :shigeru:

  • Dunnkare

    Hardcore Noob

    Hoffentlich sorgen die Verkaufszahlen dafür, dass neben Boredom of the Wild 2 auch noch ein richtiges neues Zelda für die Switch entwickelt wird. Das wäre ein Traum!

  • Matchet1984

    The Musician

    @Dunnkare
    Der Nachfolger zu Breath Of The Wild wäre zum Beispiel ein komplett neues Zelda. Das gab es noch nicht für die Wii U und ist eine Eigenentwicklung nur für die Switch. Zwischendurch kann man gerne weitere Remaster bringen um die Lücken zu füllen. Wind Waker hätte ich sehr gerne und Twilight Princess, das sieht auf dem Gamecube inzwischen leider recht altbacken aus so völlig ohne HD.

  • HonLon1

    @Josua
    Stimmt, du hast Recht, nur die VC Versionen für Wii und Wii U bieten zusätzlich Deutsch und Französisch...aber warum denn das? Das bisschen Text bei AttP? echt seltsam.

  • zwiebackjunge

    Turmknappe

    Bei mir definitiv ein sale Kauf. Habe die DX Version einige Male durch gespielt, daher wird sich die Spieldauer stark verringern.
    Am 20. September wird zuerst Ni No Kuni nachgeholt.

  • Josua

    9H9P9D

    @HonLon1
    Ich vermute es hat was mit den 50hz der Pal Version zu tun. Der 3DS läuft wohl immer mit 60hz Bildwiderholrate. Und ein 50hz Spiel mit 60hz darstellen hätte zu stocken geführt.

  • Kell Conerem

    Xenoblade Ultra.

    Das Spiel wird sicher wieder Spaß machen. Hab jede Variante davon komplett durchgespielt. Ob es das besondere merkmal mit den Federn auch wieder gibt? Man konnte mehr als 20 Federn finden.

  • Matchet1984

    The Musician

    @Kell Conerem
    Meinst du die Zaubermuscheln? - Federn gab es 5 Stück, mit der Greifenfeder als Item sogar 6.

  • Dunnkare

    Hardcore Noob

    @Dunnkare
    Der Nachfolger zu Breath Of The Wild wäre zum Beispiel ein komplett neues Zelda.

    Nein, ich meine ein richtiges Zelda. Keinen neuen Wandersimulator mit Zelda Skin. :link_zzz:
    A Link Between Worlds 2 wäre z.B. fantastisch.

  • Matchet1984

    The Musician

    @Dunnkare
    A Link Between Worlds 2 wäre dann ebenfalls kein richtiges Zelda. Vorallem das Leihsystem war Crap.

  • Dunnkare

    Hardcore Noob

    @Masters1984
    Fand den Ansatz nicht schlecht, das hat das klassische System etwas aufgelockert ohne das Basiskonzept zu ändern. Im Gegensatz zu BotW, wo von der klassischen Serie nicht mehr viel übrig war.
    Mit richtiges Zelda meine ich, dass man ALbW z.B. ganz klar für einen Zelda Klon halten würde, wenn man alle Grafiken, Charaktere und Sounds austauscht. Bei BotW würde niemand auf Zelda kommen, wenn das Spiel nicht die entsprechenden Charaktere usw. hätte.

  • Loco4

    ❣ Pixel im Kopf ❣

    @Dunnkare


    Botw ist das neue "richtig". gewöhn dich dran. :dk:

  • Matchet1984

    The Musician

    @Dunnkare
    Link's Awakening kann ich dir empfehlen, das kommt am ehesten an das alte Spielgefühl ran.
    Zelda Breath of The Wild ist ein richtiges Zelda, auch wenn es anders ist, ich finde das Spiel richtig stark.

  • green Link

    Turmheld

    @Dunnkare


    Man weiß doch noch gar nichts über das neue Zelda. Vielleicht geht es wieder etwas back to the roots.
    Außer du hast mehr Material gesehen, dann wäre ich dir über einen Link sehr dankbar.

  • Dunnkare

    Hardcore Noob

    Botw ist das neue "richtig". gewöhn dich dran.

    Nein Danke. Solltest du damit recht behalten, würde ich mich eher von der Serie verabschieden. Das BotW Konzept ist gar nicht meins.

    Link's Awakening kann ich dir empfehlen, das kommt am ehesten an das alte Spielgefühl ran.

    Das ist eh ein Pflichtkauf, hab das auf dem Gameboy damals geliebt (außer der nervigen Pflichtmonologe der Eule an jeder Ecke). Der neue Stil sagt mir auch zu. Freu mich drauf ;)

    Man weiß doch noch gar nichts über das neue Zelda. Vielleicht geht es wieder etwas back to the roots.

    Man weiß dass es der direkte Nachfolger zu BotW wird und aus Ideen zu BotW DLCs entstanden ist. Das klingt nicht danach, dass das ein komplett anderes System wird.

  • HAL 9000

    Mobbingbeauftragter

    Botw ist das neue "richtig". gewöhn dich dran.

    Wo steht das?


    Ok, sie bringen jetzt einen Nachfolger für BotW, das sicher näher an BotW sein wird, als an den alten Teilen. Wobei ich schon auf mehr Dungeons hoffe.


    Aber das bedeutet nicht, das man nicht irgendwann auch mal wieder den alten Style bei einem Ableger nimmt. Zumal diese sicher günstiger in der Entwicklung sind.

  • Loco4

    ❣ Pixel im Kopf ❣

    @YoungSuccubus


    Mich ärgert bloß, dass ständig ein „richtiges“ zelda verlangt wird. Wo steht denn was richtig ist?
    Ich fand botw richtig! Deswegen binde ich es aber nicht bei jeder Gelegenheit allen anderen als fakt auf die nase.
    Vor allem weil es hier nur nervt und wenig zielführend wäre.
    Alles weitere bitte per PN, falls erforderlich.

  • HAL 9000

    Mobbingbeauftragter

    @Loco4


    Sehe das im Grunde genauso. Ich mochte BotW, sogar lieber als andere Teile, die ich am 3DS mal angespielt hatte. Ich denke BotW hat viele Fans die diesen Stil bevorzugen, genau wie die alten 2D Teile Fans haben, den den Stil bevorzugen. Deswegen wäre es auch schlau von Nintendo beide Stile fortzuführen.


    Ich denke es spricht ja nichts dagegen sowohl weitere Open World 3D Teile als auch neue 2D Versionen auf den Markt zu werfen.

  • Kell Conerem

    Xenoblade Ultra.

    @Masters1984 Stimmt ich meinte die Muscheln. Hab das verwechselt. Ich hatte immer 21 davon :)

  • green Link

    Turmheld

    @Dunnkare Es ist zwar der direkte Nachfolger, aber man weiß bisher echt wenig. Was hat dich an BotW gestört? Ich habe Dungeons vermisst, Musik und eine richtige Story (keine Erinnerungen). Es würde mich nicht wundern, wenn wir das nun bekommen. Und mit richtiger Story wird das "Open-Air" Prinzip etwas komplizierter, vielleicht bekommt man somit auch wieder mehr Items? Unzerstörbare Waffen?


    Was ich cool fände wäre, wenn der Gleiter ein Item ist, was man erst spät bekommt. Somit viele Dinge unüberwindbar sind, wo man dann z.B. erstmal wieder einen Enterhaken braucht oder sowas.


    Und am Ende hat man dann, mit allen Items, wieder das Open Air Gefühl, als Belohnung quasi. Und für das Postgame, um neue Sidequests zu erreichen usw...


    Ich hoffe du siehst, dass es mehr Möglichkeiten gibt außer zu sagen: "Es ist ein BotW Nachfolger, also wird es auch wie BotW sein."