Angespielt: Nitro Bike

Left Field Productions sind bekannt für ihr Rennspiel Excite Bike 64, das für Nintendo 64 erschienen ist. Jetzt wollen sie den Nachfolger Nitro Bike für Nintendo Wii veröffentlichen. Wir konnten uns bei Ubisoft einen ersten Eindruck verschaffen, welchen wir euch nicht vorenthalten möchten.

Nitro Bike hat einen sehr großen Umfang, denn ihr könnt eine Karriere starten, in der ihr nacheinander Strecken, Medaillen, Motorräder und Spieler freischalten könnt. Dazu enthält das Spiel einen Multiplayer-Modus, in welchem man mit bis zu vier Freunden oder auch über die Nintendo Wifi Connection gegeneinander spielen kann. Im Online-Modus kann man zu fünft über die Piste brettern. Minispiele sind in diesem Spiel auch enthalten, in denen man sich vor seinen Freunden beweisen kann. In diesen Minispielen kann man durch Reifen springen, Tricks nachahmen oder mit Motorrädern Bowling spielen. Diese Modi sorgen für viel Abwechslung. Mit den Motorrädern müsst ihr auf schlammigen, eisigen oder auch normalen Pisten euer Können zeigen. Wenn ihr mal durch einen Unfall auf dem letzten Platz landet, könnt ihr das auch leicht wieder aufholen, denn ihr könnt dank Nitro, schnell wieder vorne mitmischen.

Gameplay:
Bei Nitro Bike braucht ihr nur die Wii Remote, die man horizontal halten muss. Wenn ihr mit der Wii Remote eine Linksneigung macht bewegt sich euer Bike nach links und mit einer Rechtsneigung nach rechts. Um sich nach Vorne zu bewegen müsst ihr die Taste 2 drücken und um in die Bremsen zu drücken müsst ihr die Taste 1 betätigen. Mit B könnt ihr in einer besseren Lage um die Kurven fahren. Wenn ihr auf einer geraden Strecke seid, empfiehlt es den Nitro zu aktivieren, um in einen besseren Geschwindigkeitsrausch zu gelangen, diesen könnt ihr auf dem Digitalen Steuerkreuz aktivieren. Aber halt! Diesen könnt ihr nicht bis ins Unendliche nutzen, da beim zu langen Nitro Verbrauch der Motor explodieren kann und euer Fahrzeug in alle Einzelteile zerbricht. Die Steuerung wirkt zu Anfang ein bisschen schwierig, doch mit ein bisschen Übung lassen sich bald die schnellsten Zeiten fahren.

Grafik und Sound:
Leider sieht Nitro Bike nicht gerade gut aus, diese verwaschenen Texturen haben uns eher an die guten alten Tagen mit dem N64 erinnert. Nach hochauflösenden Texturen sucht man vergeblich. Beim Benutzen des Nitros sieht man rechts und links Schlieren, die das Feeling übermitteln. Der Sound dagegen kann sich hören lassen. Die Musik ist rockig, also sehr passend zum Thema Motorrad. Allerdings ist die Musik, zumindest in der von uns angespielten Version, sehr monoton. Die Crash- und Motoren Sounds machen auch einen guten Eindruck. Der Lautsprecher der Wii Remote wird auch gut eingesetzt.

Unsere Prognose

Meinung von Dennis Meppiel

Nitro Bike ist zwar in punkto Technik nicht optimal, aber das gleicht sich mit dem Umfang und der Steuerung wieder aus. Die ganzen Spielmodi und der Online-Modus sorgen für viel Abwechslung und Motivation. Wer also wieder Lust auf ein Pistenrennen hat und von Excite Truck noch nicht genug hat, der kann ruhig zu Nitro Bike greifen. Nitro Bike wurde auf das nächste Geschäftsjahr verschoben (März 2008-März 2009). Eventuell wird bis dahin noch etwas an der Grafik gefeilt.

Die durchschnittliche Leserwertung

2 User haben bereits bewertet