Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Jedes Ende ist ein Anfang – NX-Erfolg durch Wii U-Beerdigung?

Spezial

Die Stimmung im Lager der Nintendo-Fans ist angespannt. Zum Zeitpunkt, an dem dieser Text verfasst wird, befinden wir uns an der Schwelle zum Generationswechsel. Nintendos neue Hardware – bisher nur unter dem Projektnamen „NX“ bekannt, steht in den Startlöchern. Gerüchte rund um die neue Spiele-Plattform schießen wie Pilze aus dem Boden, aber konkret wissen wir kaum etwas darüber. Zugleich tauchte aktuell die – ebenfalls unbestätigte – Meldung auf, dass das Ende des Wii U-Lebenszyklus bereits jetzt eingeleitet wird und bald keine neuen Konsolen mehr in Europa ausgeliefert werden sollen. Natürlich sind wir jetzt hauptsächlich mit Vermutungen und Halbwahrheiten gefüttert worden, aber feststeht: NX wird nächstes Jahr erscheinen und Wii U wird aufgrund des vergleichsweise geringen Erfolgs zukünftig keine große Rolle mehr spielen. Letzteres könnte sich für den Start der NX aber als ein Segen herausstellen. Dafür gibt es drei Gründe.

Von Mangel und Vorfreude

Der erste Grund liegt bei uns Spielern, die wir grundsätzlich offen für tolle Nintendo-Hardware sind. Natürlich sind wir unterschiedlich. Nicht wenige von uns haben NX sozusagen jetzt schon gekauft, ohne viel darüber zu wissen. Das hört sich zunächst unvernünftig an, aber selbst der Autor dieses Textes gehört dazu. Der Grund ist einfach: Wir können fest mit neuen Ablegern bekannter Nintendo-Spiele rechnen. Mario, Zelda & Co. haben uns schon immer Spaß gemacht und es gibt keinen Grund zu vermuten, dass dies auf NX anders sein könnte. Wenn wir aber vom Erfolg einer Hardware sprechen, dann reden wir nicht von den Kunden, die sowieso jede Konsole kaufen. Wir reden besonders über die wählerischen Spieler, die erst einmal überzeugt werden müssen. Manche wollen vom Konzept begeistert sein, andere bestimmte Spieleankündigungen lesen und wieder andere vergleichen mit der Konkurrenz, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen.

Noch können wir euch keine Bilder oder harten Fakten über „NX" präsentieren. Trotzdem wirft die neue Plattform ihre Schatten weit voraus.

Natürlich sind die Entscheidungen für diese Spieler noch nicht gefallen. Aber es gibt eine unsichtbare Kraft, die viele von uns schon jetzt sehnsüchtig in Richtung NX schielen lässt. Die Wii U-Ära hat in den Nintendo-Anhängern eine Art Mangel-Erscheinung aufkommen lassen. Viele Spielehersteller haben ihre Unterstützung der Wii U eingestellt. Manche früher, andere später. Selbst Spiele wie die Fifa-Reihe, die sonst eigentlich für alle Systeme umgesetzt werden, bekommen keine jährlichen Updates mehr. Nintendo selbst hat zweifelsohne geliefert – natürlich! Aber davon abgesehen fehlt es uns an Highlights. Das starke Aufkommen von Indie-Titeln hat die Lücke gefüllt. Aber auch wenn darunter wirklich viele Spiele-Perlen zu finden sind, vermissen doch viele Fans die großen Titel anderer Hersteller. Nicht jeder kann es sich leisten, dafür zusätzlich PlayStation und/oder Xbox zu kaufen. Und – das seht ihr bei ntower sicher genauso – völlig auf Nintendo-Spiele verzichten und komplett zur Konkurrenz zu wechseln, das kommt für uns auch nicht wirklich in Frage, oder?

NX bietet uns einen Ausweg. Neue Generation, neues Glück! Gerade zum Start einer Hardware sind sehr interessante Spiele zu erwarten. Firmen wie beispielsweise Ubisoft unterstützen fast schon traditionell neue Plattformen und haben dies auch schon für NX angekündigt. Für uns bedeutet das: Neue Ideen, neue Spiele, neue Top-Titel! Was Nintendo-Spieler in den letzten Jahren vermisst haben, könnte nun endlich wieder in greifbare Nähe rücken. Und wenn der Wii U-Mangel unsere Kauf-Sehnsucht anreizt, dann könnten sich Titel wie FIFA, Assassin's Creed & Co. vielleicht sogar recht gut verkaufen. Damit wäre die Basis dafür geschaffen, dass Dritthersteller wieder bereit sind, mehr Spiele für eine Nintendo-Hardware zu programmieren. Und eine große Auswahl an Spielen regt auch die Hardware-Verkäufe an. Das Ganze ist natürlich schon viele Schritte in die Zukunft gedacht und muss sich erst an der Realität messen lassen. Aber die Basis dafür – die Lust auf ein breit aufgestelltes NX-Spieleangebot – die lässt sich nach der mauen Wii U-Ära spüren, findet ihr nicht?

Was wir nicht sehen – die verborgene Spielezukunft

Kommen wir zum zweiten Grund, weshalb der Misserfolg der Wii U die neue NX beflügeln könnte: Die Chancen stehen gut, dass wir ein umfangreiches Startangebot an Spielen haben werden. Spiele sind eine ganz zentrale Voraussetzung für den Erfolg. Nicht wenige Spieler warten auf ganz bestimmte Titel, bevor sie eine Hardware kaufen. Seien es Mario Kart oder Zelda – Software verkauft Hardware. The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist als einer von wenigen NX-Titeln bereits bekannt. Im Verborgenen wird aber schon fleißig an sehr vielen weiteren Spielen gewerkelt.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild wird der letzte große Wii U-Titel. Allerdings soll er nicht mehr exklusiv die Wii U stärken, sondern vor allem den NX-Start beflügeln.

Sehr viele? Zugegeben, das ist Spekulation. Aber für diese Annahme gibt es einen Grund. Gerade bei einem Generationswechsel stellt sich die Frage, wie viele Kapazitäten die Firmen für Spiele welcher Hardware bereitstellen wollen. Natürlich ist eine neue Plattform spannend, aber Geld verdient man mit Titeln für weit verbreitete Hardware. Jede neue Konsole fängt bei null an – es gibt also weit mehr potenzielle Käufer für den direkten Vorgänger. Wii U dagegen ist offensichtlich am Ende angekommen. Wirklich große Titel sind kaum noch in Entwicklung. Da wäre eigentlich nur The Legend of Zelda: Breath of the Wild zu nennen (und selbst dieses Spiel ist nicht mehr Wii U-exklusiv). Man sollte auch nicht zu stark mit weiteren Neuankündigungen großer Wii U-Titel rechnen. Sollten es noch mehr als eine oder zwei sein, wäre das schon eine große Überraschung.

Aber wir wissen ja: Des einen Leid ist des anderen Freud! Allein Nintendo und Second-Party-Hersteller (also Firmen, die exklusiv für Nintendo entwickeln) haben immer mehrere große Titel gleichzeitig in Entwicklung. Davon wurde aber kaum etwas im letzten Jahr für aktuelle Hardware angekündigt. Denken wir nur an die E3-Messe 2016. Alles stand im Zeichen von Zelda, andere Titel spielten kaum eine Rolle. Es gibt eigentlich nur einen Grund dafür, dass man zwar an vielen Spielen arbeitet, aber kaum etwas davon präsentiert: Es sind Spiele für eine neue Hardware, die noch geheim ist. Also bleiben auch die Spiele dafür noch unangekündigt. Bei anderen Herstellern könnte die Lage nicht genauso, aber zumindest ähnlich aussehen. Klar spielen bei denen auch andere Konsolen eine Rolle – es ist also nicht garantiert, dass auch etwas für NX in der Mache ist. Aber die Chancen stehen gut, denn auch die anderen Firmen der Industrie wissen über die große Nintendo-Fangemeinde Bescheid. Ihnen ist klar: Wenn Nintendo es richtig macht, entsteht schnell ein riesiger Markt. Von diesem Kuchen will man dann natürlich ein Stück abhaben. Ich rechne also mit vielen Spielen, die auf NX-Käufer im nächsten Jahr zukommen werden. Die Wii U wird jedenfalls keine Spieleentwickler davon abhalten, Kapazitäten dafür freizugeben.

Im Schatten der großen Geschwister – das Wii-Problem

Der dritte Grund, weshalb die schwache Wii U einen starken NX-Start verursachen könnte, ist praktisch die andere Seite der Medaille. So war es die Wii U selbst, die im Gegenteil sehr unter ihrem eigenen Vorgänger gelitten hat. Von den Verkaufszahlen her ist die Wii ein riesiger Erfolg. Ein Wii-Spiel hat viele potenzielle Käufer. Selbst heute, da wir vom Ende der Wii U-Ära sprechen, gibt es in den Geschäften noch Wii-Spiele zu kaufen (in manchen Läden sogar mehr als Wii U-Titel). Damit war die Wii für die Wii U nicht nur eine Konkurrenz bezogen auf die Produktionskapazitäten der Hersteller, sie blieb auch eine Konkurrenz im Einzelhandel. Viele Kunden verstanden nicht den Unterschied beider Konsolen – und auch besonders nicht den Mehrwert der neuen Konsole. Während das Wii Remote-Konzept einschlug und für Begeisterung sorgte, ist das Wii U GamePad bis heute nicht in den Köpfen der großen Massen an Käufern angekommen. Da kauften Eltern doch lieber eine Wii – die kannten sie, mochten sie und günstiger war sie auch noch.

Eine neue Konsole startet zwar bei null, wird aber auch immer am eigenen Vorgänger gemessen.

Wenn die großen Geschwister Erfolg haben, haben die neuen Familienmitglieder es also schwer. Eine Erfolgsära ist gar nicht so leicht zu beenden. Wenn man aber Fortschritt möchte, neue Hardware etablieren möchte und Kunden zum Umstieg animieren möchte, dann ist ein solches Ende ziemlich wichtig. Wie im Flugzeug ist auch im Konsolenzyklus die Startphase besonders wichtig. Wenn da etwas schiefläuft, kommt es zur Bruchlandung. Schlechte Hardwareverkäufe am Anfang schrecken Spielehersteller ab und sie warten erstmal ab, wie sich die Verkäufe entwickeln. Das verursacht dann wenige Neuankündigungen im Software-Bereich. Das wiederum schreckt Kunden ab, die für neue Hardware nur ihr gutes Geld investieren wollen, wenn es auch ein gutes Spiele-Angebot gibt. Und schon ist man mitten im Teufelskreis, den die Wii U nur zu gut kennt. Was den wichtigen Start also so schwierig macht, sind nicht selten starke Vorgänger und die Kundenfrage: „Warum sollte ich jetzt wechseln? Ich bin doch zufrieden!“ Während der Wii U auf diese Weise von der Wii das Leben schwergemacht wurde, wird sie selbst nun keine großen Steine in den Weg der NX legen. Wer Nintendo mag und endlich neue Spiele haben möchte, wird schon jetzt zwangsläufig ein Auge auf NX werfen.

Unterm Strich ist es also traurig, dass der Wii U kein großer Erfolg vergönnt war und ihr Ende jetzt wohl wirklich naht. Aber für NX bedeutet dies bessere Startchancen, denn die Spieler haben Lust auf Neues, die Hersteller haben Kapazitäten für Neues und das Alte steht dem Neuen dieses Mal sicher nicht im Weg.

Kommentare 35

  • sCryeR Turmbaron - 02.10.2016 - 09:28

    Nunja, wenn man sich die 3DS und Wii U Spieleliste von 2015-2017 so ansieht, denke ich, dass das Gerücht, dass ab Ende 2014 die Entwicklungsausrichtung auf NX gelegt wurde, absolut stimmt.

    Nintendo wäre bei einer Zusammenlegung von Handheld und Konsole quasi in der Lage, monatlich ungefähr 2 Spiele pro Monat zu veröffentlichen.
    Dazu noch ein Startlineup von 15-20 Spielen und NX wird nicht das Schicksal der WIi U Teilen.

    Aber erst mal warte ich doch die Vorstellung im November bzw. Dezember ab.

    Für mich war immer Zelda und Mario Kart das Kaufargument für die Nintendo Konsole, Zelda wäre da, sind jetzt noch 3 - 4 andere interessante Titel dabei, wird das System sofort gekauft.
    (Mein Grundsatz, Neues System erst Kaufen wenn 5 ansprechende Spiele vorhanden sind, bzw. 4 wenn ein richtig dickes dabei ist, z. B. Zelda)

    Sollten Pikmin 4 und LuigisM3 darunter sein, ist der Kauf bei einem weiteren guten Titel schon sicher.
  • PummeluffGamer1234 Freut sich auf Prime 4 - 02.10.2016 - 09:35

    Das ist doch ohnehin klar. Am wichtigsten sind aber immer noch Software-Line Up und Vielfalt vor allem am Release und Third-Party Support. Die kommen aber automatisch,falls NX einigermaßen erfolgreich sein sollte und ihre Spiele einfach darauf umsetzbar wären :)
  • Glimmer im Blinkermodus - 02.10.2016 - 09:39

    schön geschrieben!:)
    ich persönlich werde erstmal keine NX-Konsole kaufen. Ich habe durch die Wii U schon reichlich an Vertrauen verloren... gerade weil sie so hängen gelassen wird, obwohl es doch noch die aktuelle Generation ist. Der 3DS hat sich anfangs ja auch kaum gelohnt. Ich hoffe dennoch das NX ein Erfolg wird und werde sie mir erst besorgen sobald mir das Angebotene zusagt
  • Belphegor Ninty aus Leidenschaft! - 02.10.2016 - 09:44

    Ach Leute es ist doch seit SNES so das man neben einer Nintendokonsole immer eine zweite Plattform (meist den PC) brauchte um richtig gut abgedeckt zu sein. Ja Leute die Mario & Co. wollen (wie ich) kaufen Day One blind. Aber diese Käuferschicht macht keine 30 Mio. Einheiten mehr aus. Und selbst ich als Ninty finde alle Gerüchte bzgl. NX derzeit befremdlich. Ich bin Mitte 30, komme abends von der Arbeit und will mich auf die Couch fletzen und mit middle End Technologie einfach nur zocken. Sollte NX wirklichmehr mobile als stationäre Konsole sein und diese grafisch sogar unter Wii U mit 720p angesiedelt sein, dann stößt Nintendo mir extrem vor den Kopf. Anders herum halte ich die Wii U für die beste Konsole seit dem N64 - nur das das viele anders sehen. Leider.
  • TomParis Turmheld - 02.10.2016 - 09:49

    Ich gehöre dann wohl zu denen, die NX sozusagen schon gekauft haben. Mein einziger Kaufgrund sowohl für die Wii, die WiiU und auch den 3DS war jeweils MarioKart ! Ich liebe dieses Spiel. Alles weitere nehm ich dann gerne mit.
  • Zuka Turmheld - 02.10.2016 - 10:00

    Schön geschriebenes Spezial!

    Zu den NX Launchkäufern werde ich wohl nicht gehören. Wie viele wissen hat mich die Wii U mehr als schwer enttäuscht.
    Ich werde erst einmal abwarten, wie sich die NX entwickelt...
    Sollte der Amiibowahn größer werden und die N-Spiele qualitativ auf Wii U Niveau bleiben, werde ich Nintendo ohnehin abschreiben und völlig zur Konkurrenz wechseln.
  • sCryeR Turmbaron - 02.10.2016 - 10:04

    Zitat von Belphegor:

    Ach Leute es ist doch seit SNES so das man neben einer Nintendokonsole immer eine zweite Plattform (meist den PC) brauchte um richtig gut abgedeckt zu sein. Ja Leute die Mario & Co. wollen (wie ich) kaufen Day One blind. Aber diese Käuferschicht macht keine 30 Mio. Einheiten mehr aus. Und selbst ich als Ninty finde alle Gerüchte bzgl. NX derzeit befremdlich. Ich bin Mitte 30, komme abends von der Arbeit und will mich auf die Couch fletzen und mit middle End Technologie einfach nur zocken. Sollte NX wirklichmehr mobile als stationäre Konsole sein und diese grafisch sogar unter Wii U mit 720p angesiedelt sein, dann stößt Nintendo mir extrem vor den Kopf. Anders herum halte ich die Wii U für die beste Konsole seit dem N64 - nur das das viele anders sehen. Leider.
    Dem kann ich nur zustimmen, ich bräuchte jetzt auch keine PS4Pro von Nintendo, aber zwischen PS4 und PS4Pro sollte es schon sein und ich bin wirklich keine Grafikhure.

    Alleine für besseren 3P Support wäre es doch was feines.

    Das mit der Wii U sehe ich ähnlich, wobei ich den Gamecube und die Wii schonbei der Vorstellung so "Kacke" fand, dass ich beide Systeme gar nicht erst gekauft habe.

    Nach einiger Zeit hatte ich meinen PC umgebaut um die wenigen interessanten Titel über Dolphin zocken zu können. (Optisch wenigstens in HD um ein klares Bild zu haben)

    Mir fehlt bis heute jegliches Verständnis, was sich Nintendo dabei gedacht hatte.

    Die Wii U ist nach dem N64 die erste ernstzunehmende Nintendo Konsole, nur die Online-
    Möglichkeiten müssten verbessert werden.
  • otakon Ssssswitch - 02.10.2016 - 10:04

    Schöner Artikel, gut geschrieben und plausible Gründe - hoffe es trifft tatsächlich so ein.
    Ich gehöre definitiv zu den Day One Käufern, wurde noch NIE von einer Nintendo Konsole enttäuscht! Ich liebe die Spiele und kann bedenkenlos zugreifen.
    Die WiiU ist für mich eine großartige Konsole, das Konzept mit dem Bildschirm-Controller hat mir sehr gut gefallen und würd ich mir auch für die Zukunft wünschen! Es gab großartige Spiele und ich hätte nie auf die verzichten wollen.
    Es wäre schön wenn NX auch wieder mehr Thirds an Bord hat und ich auf eine der anderen Konsolen verzichten kann, diese Gen find ich PS und XB zwar sehr schwach aber es gibt dennoch einige gute Spiele so das sich das schon noch gelohnt hat. Vielleicht rüste ich aber nächste Gen auch einfach meinen PC auf als "Zweitkonsole".
    Ich bin sehr gespannt was für ein Konzept die NX verfolgen wird (Hybrid? Fänd ich super)
    und rechne mit vielen Spielen zum Start (die Zeichen dafür sehen gut aus).
    Ich drücke Nintendo die Daumen und hoffe das Beste ^_-
  • Nico.98 Meister des Turms - 02.10.2016 - 10:08

    Wirklich schön geschrieben. Auch ich gehöre zu denen die NX voraussichtlich zum Start kaufen. The Legend of Zelda Breath of the Wild ist einfach das Kaufargument. :thumbsup:
  • blackgoku in my Heart, i am a Gamer - 02.10.2016 - 10:10

    Respekt für diesen Text :thumbup: das die Wii u kein Erfolg wahr macht mich Traurig. den sie wahr gut, die Wii u hat mich Glücklich gemacht und bin auch zufrieden. an der stelle noch wii u schön das ich dich Gespielt hab, es hat Grossen spass gemacht mit dir zu Spielen und Danke warst ne super Konsole. und bin sehr auf die Nx gespannt was da abgehn wird :mldance:
  • Torben22 Turmfürst - 02.10.2016 - 10:25

    Wenn das Konzept stimmt und die Spiele auch wird sofort gekauft. Natürlich weiß man am ersten Tag nicht was die Zukunft bringt aber das wussten wir bei Wiiu auch nicht. Wiiu hat mich definitiv nicht enttäuscht. Durch den fehlenden Support hab ich mir die Spiele genauer angesehen die rauskamen und liebe jetzt Bayonetta. Damals undenkbar
  • Mephiles Detroit - 02.10.2016 - 10:28

    Ich bin glücklich darüber mir die Wii U nicht gekauft zu haben und meiner Meinung nach habe ich auch nichts verpasst. ;)

    Auf NX bin ich auch schon ziemlich gespannt, hoffentlich kehrt Nintendo damit wieder zu den guten alten Zeiten zurück.
  • robin96 Sharing the Joy! ^^ - 02.10.2016 - 10:31

    Ein sehr guter Artikel!

    Ich selbst habe eine Wii U und bin sehr zufrieden mit ihr. Zu viele Leute lassen sich von den Verkaufszahlen und der High-End-Ausstattung der Konkurrenz beeinflussen. Ich finde, dass sich eine Konsole immer durch ihre Titel definiert und deshalb befürworte ich Nintendos Entscheidung Breath of the Wild auch für NX zu bringen. Das wird der neuen Generation sehr gut tun.

    Ich für meinen Teil freue mich irgendwie auf NX. Auch wenn wir noch nicht wissen was sie genau ist, wissen wir jedoch (wie aus dem Artikel), dass es jede Menge neue Spiele in gewohnter Nintendo Qualität geben wird.

    Ich drücke Nintendo die Daumen und werde NX auch kaufen, wenn auch nicht gleich zum Launch. ;)
  • Kraxe - 02.10.2016 - 10:38

    Ein schönes Special. ;) Aber aus meiner Sicht zu sehr zugeschnitten auf den Nintendogamer.

    Zitat von Special:

    Und – das seht ihr bei ntower sicher genauso – völlig auf Nintendo-Spiele verzichten und komplett zur Konkurrenz zu wechseln, das kommt für uns auch nicht wirklich in Frage, oder?
    Eigentlich schon. Der Markt ist seit einigen Jahren zu einer PS/XBOX-Show mutiert. Nintendo ist schon etwas in die Unbedeutendheit degradiert worden. Wenn Nintendo nicht das liefert was ich mir von Nintendo erhoffe bzw erwarte kann ich mittlerweile auch auf Nintendo verzichten. Ich möchte aber trotzdem nicht, dass das so weit kommt. Ich habe aber keine Lust mehr auf Pokemon, Kirby und Mario. Ich will Metroid, F-Zero und Wave Race. Ich will als Gamer wieder mehr geschätzt werden. Ich hoffe, dass Nintendo endlich wieder liefert und zu den für mich bedeutenden Glanzzeiten zu SNES, N64 und GC-Zeiten heranreicht, wo die Spiele echt noch herausragend waren - zumindest aus meiner Sicht.

    Zitat von Special:

    Aber wir wissen ja: Des einen Leid ist des anderen Freud! Allein Nintendo und Second-Party-Hersteller (also Firmen, die exklusiv für Nintendo entwickeln) haben immer mehrere große Titel gleichzeitig in Entwicklung. Davon wurde aber kaum etwas davon im letzten Jahr für aktuelle Hardware angekündigt.
    Das ist meine Hoffnung die ich habe. Man weiß ja wirklich absolut nichts über die NX-Projekte der First- und Secondpartyentwickler. Vor allem Koei Tecmo, Platinum Games, Capcom und Sega haben sich eigentlich als zuverlässige Secondparties herauskristallisiert. Firstparties wie Retro Studios oder das im letzten Jahr neugegründete InHouse-EPD-Studio. Es gibt aktuell mehrere kleinere 3DS-Projekte, aber richtig aufwendige Titel (außer Zelda), die viel Ressourcen benötigen sind nicht bekannt. Folglich müsste ein Großteil der Ressourcen an NX-Projekten arbeiten. Hoffentlich sind das für mich die richtigen Projekte.


    Zitat von Special:

    Viele Kunden verstanden nicht den Unterschied beider Konsolen – und auch besonders nicht den Mehrwert der neuen Konsole.
    Wie soll man die Unterschiede verstehen, wenn die Konsole quasi als Wii 2.0 beworben wurde? Die WiiU unterstützt Wii-Remotes, man kann darauf Wii-Spiele spielen, es gibt sogar Wii Sports und Wii Party, sowie Wii Fit. Warum soll ich mich als Kunde für die Unterschiede beschäftigen, wenn diese von Nintendo nicht kommuniziert werden?





    Zitat von Special:

    Damit war die Wii für die Wii U nicht nur eine Konkurrenz bezogen auf die Produktionskapazitäten der Hersteller, sie blieb auch eine Konkurrenz im Einzelhandel.
    Absolut! :mariov:


    Zitat von Special:

    Aber für NX bedeutet dies bessere Startchancen, denn die Spieler haben Lust auf Neues,
    DIe Spieler bekommen mit PS4 Pro, XBOX Slim S bzw Scorpio und VR auch was Neues geboten. Nintendo ist in einer verdammt schwierigen Situation. Man weiß nichts über NX. Die Konkurrenz legt ihre Karten offen auf den Tisch und sorgen für erhöhten Verkaufszahlen. Je länger Nintendo wartet, desto höher werden die Erwartungen der Spieler und wenn diese Erwartungen nicht erfüllt werden können, dann ist wieder ein Flop vorprogrammiert.
  • kaputten10 Turmbaron - 02.10.2016 - 10:40

    @sCryeR

    Hey nix gegen den Gamecube ;). Der hatte meiner Meinung nach hauptsächlich ein Image-Problem. Von den Spielen her die am besten unterstütze Nintendo Heimkonsole und ein sehr abwechslungsreiches Angebot: viele sehr gute 1st/2nd Party Spiele (2x Zelda, sehr gute MArio Sport/Party Spiele, F-Zero, 1080, Wave Race, Star Wars Rogue Squadron, Eternal Darkness usw.) , viele (zeit-)exklusive Spiele von Thirds (Resident evil, Viewtiful Joe, Super Monkey Ball usw.) und ein sehr guter third Party Support auf dem Gamecube kamen fast alle Multiplatform Spiele auch raus weil die Hardware Leistung auch sehr gut war.

    Das Wii und Wii U Line Up ist dagegen qualitativ und quantitativ sehr enttäuschend. Die wirklichen richtigen Perlen kann man an 2 Händen abzählen und viele Serien haben sehr enttäuscht oder wurden gar nicht mehr entwickelt (Mario TEnnis, F-Zero...). Third PArty support ist quasi nicht mehr vorhanden, noch nicht mal so Sachen wie Fifa werden geported.
  • blither aToMiisiert - 02.10.2016 - 10:44

    Zitat von sCryeR:

    Zitat von Belphegor:

    Ach Leute es ist doch seit SNES so das man neben einer Nintendokonsole immer eine zweite Plattform (meist den PC) brauchte um richtig gut abgedeckt zu sein. Ja Leute die Mario & Co. wollen (wie ich) kaufen Day One blind. Aber diese Käuferschicht macht keine 30 Mio. Einheiten mehr aus. Und selbst ich als Ninty finde alle Gerüchte bzgl. NX derzeit befremdlich. Ich bin Mitte 30, komme abends von der Arbeit und will mich auf die Couch fletzen und mit middle End Technologie einfach nur zocken. Sollte NX wirklichmehr mobile als stationäre Konsole sein und diese grafisch sogar unter Wii U mit 720p angesiedelt sein, dann stößt Nintendo mir extrem vor den Kopf. Anders herum halte ich die Wii U für die beste Konsole seit dem N64 - nur das das viele anders sehen. Leider.
    Dem kann ich nur zustimmen, ich bräuchte jetzt auch keine PS4Pro von Nintendo, aber zwischen PS4 und PS4Pro sollte es schon sein und ich bin wirklich keine Grafikhure.
    Alleine für besseren 3P Support wäre es doch was feines.

    Das mit der Wii U sehe ich ähnlich, wobei ich den Gamecube und die Wii schonbei der Vorstellung so "Kacke" fand, dass ich beide Systeme gar nicht erst gekauft habe.

    Nach einiger Zeit hatte ich meinen PC umgebaut um die wenigen interessanten Titel über Dolphin zocken zu können. (Optisch wenigstens in HD um ein klares Bild zu haben)

    Mir fehlt bis heute jegliches Verständnis, was sich Nintendo dabei gedacht hatte.

    Die Wii U ist nach dem N64 die erste ernstzunehmende Nintendo Konsole, nur die Online-
    Möglichkeiten müssten verbessert werden.

    Der GC war der Wii U technisch vergleichsweise weit voraus. Selbst PS4 und Xbox One waren bei ihrem Release eher Low- als Middle-End. Und die Wii U ist noch ein Stück dahinter.

    Das ist aber im Grunde egal, da die Spiele zählen. Aber da hatten GC und Wii die sehr viel bessere Auswahl, selbst wenn man den 3rd-Party-Support außen vorlässt.

    Das heißt aber nicht, dass ich keinen Spaß mit der Wii U habe. Im Gegenteil, von den stationären Konsolen ist sie sogar meine bevorzugte Plattform. Aber dennoch nicht das Nintendo-LineUp, das man von GC und Wii gewohnt war.
  • Sebi.L. Turmbaron - 02.10.2016 - 10:48

    Echt gut geschrieben! Ich finde es schade, das die Verkaufszahlen der Wii U nicht so gut waren. :( Ich mag das Konzept der Konsole und auch das Game Pad. Leider hat aber Nintendo Fehler mit Marketing usw. gemacht, was echt schade ist. Aber ich freue mich jetzt langsam auf NX! Ich freu mich auf viele neue Spiele im nächsten Jahr. NX wird dann meine erste Konsole sein, die ich mir direkt am ersten Tag hole. Schon allein wegen Breath of the Wild lohnt es sich. Natürlich muss man aber noch abwarten, wie der Controller so wird und was das Konzept der Konsole sein wird.

    Wann NX vorgestellt wird, ist sehr schwierig zu beantworten. Ich tippe aber mal auf Mitte bis Ende Oktober. :)
  • GamingPeter Hyped for MarioOdyssey - 02.10.2016 - 11:13

    ich kaufe mir die Konsole spätestens 4 Wochen nach Release! Denn wie man in dem Artikel sehr schön sieht kann man sich sicher sein das man seine Nintendo Helden die man seit der Kindheit liebt wieder zu Gesicht bekommt! :mldance:
  • Tama Hack Fraud - 02.10.2016 - 11:27

    Werde kein Launch Käufer sein und die Entwicklung der NX nach dem Launch abwarten.
    Als verprellter WiiU Käufer hat Nintendo fast sein komplettes ansehen bei mir verloren. Vorallem da auch Nintendo zeigt das sie nicht besser sind als MS und Sony. Seelenlose Vereine,einer wie der andere. Nintendo bekommt keine Nostalgie Points mehr von mir.


    NX wird nur ohne Region Lock gekauft

    Nintendo hat es in der Hand

    Ich lasse mir nicht vorschreiben woher ich meine Games beziehe und in welcher Version

    Nintendo Nx games brauch ich nicht. Innovation schreibt man auch im hause Nintendo nicht mehr groß auch wenn man gerne so tut.

    Sollte NX die Vita 2.0 werden in Japan freu ich mich auf Klasse Nischentitel sofern der Region Lock fällt.

    Ansonsten
    PC all day everyday

    Über kurz oder lang die beste Plattform.
    Minus überbewertete exklusiv Konsolen IPs
  • Alpha037 Domi037 - 02.10.2016 - 11:35

    Erstmal möchte ich sagen, dass das ein sehr guter Beitrag war, das liebe ich an Specials. :D
    Dennoch möchte ich erwähnen, dass ich nicht sehnsüchtig in Richtung NX schaue; im Gegenteil. NX wird ja ein Hybrid-Handheld (so besagen es zumindest viele Gerüchte), warum also eine Heinkonsole durch einen Handheld ersetzen? Schauen wir mal zurück in die Wii Zeit: Als der 3DS auf dem Markt erschien, wusste man noch nichts von einer Wii U. Die Online-Dienste der Wii gingen also bis zum Marktstart (ich glaube sogar noch ein bisschen weiter) weiter, erst mit dem Start der neuen Heimkonsole, der Wii U, wurden sie abgestellt. Meine Befürchtung: Ab Verkaufsstart der NX wird die Wii U zerknüllt und in den Mülleimer neben dem Arbeitsplatz des Praktikanten geworfen. Die Online-Dienste der Wii U werden abgestellt, doch zuvor war es ja so, dass die Dienste weiterleben. Da Nintendo, Fans und Entwickler selbst sahen, die Wii U ist kein Erfolg, wird Nintendo die eben genannte Tradition brechen und alles auf NX zu setzen. Das finde ich besonders für mich, der erst einmal von einer neuen Konsole überzeugt werden muss und eigentlich kein Fan von Handhelds ist, schlimm. Ich möchte in meiner Denkphase zu NX gerne noch mit Franzosen Mario Kart 8 spielen, in Splatoon rumnooben und Instant durch Japaner sterben, Rätsel in TLoZ (versuchen zu) lösen- aber dennoch Spaß haben. Deshalb ist mein Wunsch an Nintendo: Bitte begrabt die Wii U nicht, ihr müsst auch bedenken, was ihr macht, wenn NX floppen sollte...
  • Alpha037 Domi037 - 02.10.2016 - 11:38

    @Belphegor
    Ich schließe mich dir an!
  • Buddy tower power - 02.10.2016 - 12:48

    Die Wii U hat wriklich großartige Spiele, ich möchte sie auf keinen Fall missen und finde es echt schade wie oft sie während ihres Lebsnzyklus runtergemacht wurde...vor allem von Leuten die sie nicht mal besessen haben.
    Ich behaupte sicher nicht dass alles heiter Sonnenschein und absolut perfekt war, jedoch gibt das LineUp mehr als genug her um richtig gut zu tzocken.

    Von NX erhoffe ich mir egentlich gar nichts und wisst ihr wieso: Ich weiß nicht mal was es ist, warum also schon etwas entgegen fiebern von dem man null komma nix weiß? ;)
  • metetelaenterona Ps4, Wii U, Wii, - 02.10.2016 - 13:25

    Die Wii U hatte mir auch sehr schöne Momente gegeben.......bis mein Wii U Pad Kaputt war.....Und das schlimmste du kannst nicht einfach mal in Laden gehen und ein neues Kaufen geschweige denn eine Original Ladekabel gabs auch nicht.
    Das beste kommt noch, mein Wii U Speicher ist Voll aber ohne Pad darfst du die Einstellung nicht nutzen. Mal ganz ehrlich welcher Depp hat sich das Aus gedacht? Bevor Ich zu NX greife muss vieles Passieren und das wird Dauern. Ich will auch eben einfach in den Laden gehen und mir Hardware dazu Kaufen können. Und nicht erst Wochen warten bis Ich mein eingeschicktes Zeug wieder habe. Viele Schwachsinnige Entscheidung bei Nintendo. Und ein Zelda allein ist kein Kaufgrund mehr. Ich möchte Abwechslung sowas, wie The Witcher oder eben sowas wie GTA. Ein RER 3 wäre auch schön. Sollen die doch sich um Exklusive Deals Kümmern. Soviel dazu.
  • DarkStar6687 Gamer since 1993 - 02.10.2016 - 13:48

    Schönes Special .;) Ich stimme zwar mit einigen Punkten nicht uberein, aber trotzdem schön geschrieben.

    Vorweg, ich halte die Wii U für eine sehr gute Konsole und sie hat einige Spiele, die ich bestimmt noch Jahre lang spielen werde (Bayonetta 1+2, Splatoon, DKC: Tropical Freeze, Xenoblade Chronicles X, Smash 4, MK 8 etc.), allerdings hatte sie auch viele enttäuschende Spiele.

    Insgesamt finde ich aber das seit Mitte 2015 die Qualität bei Nintendo stark gefallen ist. So Sachen wie Devil's Third, Amiibo festival, Mario Tennis Ultra Smash war man bis dahin nicht von Nintendo gewöhnt. Von den ganzen fragwürdigen Spin-offs fang ich mal nicht an.

    Wenn ich mir mal die First-Party Spiele von GCN, Wii und Wii U so anschaue, haben alle ihre Klassiker, ganz klar, aber generell fand ich die Qualität zu GC oder Wii Zeiten höher. Auch die Übersetzungen und Lokalisierungen sind viel schlechter geworden als früher. Entfernte Inhalte und lächerliche Zensur ala Tokyo Mirage Sessions #FE meine ich damit übrigens noch nicht mal.

    Das die Wii U am Markt gescheitert ist, hat einige Gründe aus meiner Sicht: Mangelnder Third-Party-Support, schlechtes Marketing, veraltetes Onlinesystem (Accounts), Technik einer Konsolen Gen. die schon viel zu lange auf dem Markt war, langsamer Nachschub von Nintendo-Spielen, Regionlock usw.

    Ob NX all diese Punkte verbessert halte ich für Wunschdenken, aber wir werden sehen, ob Nintendo wirklich daraus gelernt hat. Besonders der Third-Support wird schwer. Ich sehe es nämlich ganz anders, Nintendospieler sollen ausgehungert nach Third Spielen sein? 2012-2013 gab es genug Third-Spiele, welche "neu" auf Nintendosystemen waren, aber keines davon hat sich wirklich gut verkauft, trotz großer Softwareflauten, genau das haben die Publisher gesehen und den Support zurückgefahren.

    Warum sollte also genau diese Zielgruppe jetzt plötzlich auf NX Fifa, Cod, Assassin's Creed, Battlefield und co. kaufen? (Vorausgesetzt diese Spiele erscheinen überhaupt für NX). Hinzu kommt noch, dass diese Spiele bei der Konkurrenz auch besser aussehen und flüssiger laufen dank besserer Hardware.

    Die große Stille um NX halte ich irgendwie auch für kein gutes Zeichen. Ich werde jedenfalls erst abwarten bevor ich mir diese Konsole kaufe, obwohl ich ein Nintendo Fan seit den frühen 90iger Jahren bin. Bis dahin hält mich die Xbox mit Halo und Gears sowie die PS4 mit tollen JRPGs über Wasser. ;)
  • Raveth Turmbaron - 02.10.2016 - 16:29

    Das N64 und der GCN waren schon geniale Konsolen. Die Wii hatte zu viel verschenktes Potenzial. Die WiiU war toll nur die Spieleauswahl sehr begrenzt. Aber hey wir haben hier noch eine Zweitkonsole und ich muss sagen so viel reizt mich da auch nicht. Ob ich NX kaufe. Keine Ahnung. Ich weiß ja noch nicht was NX ist. Spiele wie Xenoblade etc werden mich vermutlich überzeugen. Abwarten.
  • zocker-hias Turmbaron - 02.10.2016 - 18:30

    Guter Artikel, gerade 2 Aspekte finde ich durchaus sehr richtig und wichtig:

    1. Schon zur E3 2015 hatte Nintendo eigentlich kaum neues für die WiiU im Gepäck, waren doch Starfox & Mario Maker schon länger in Entwicklung und bekannt. Somit ist klar das seit fast 2 Jahren schon viele Teams umgeswitcht haben. Auch der 3DS wurde mit kleineren Titeln beglückt und keinen großen Produktionen mehr...
    -> Nintendo rüstet sich schon länger für NX

    2. Zu WiiU Zeiten war im Handel noch überall die Wii dermassen dominant, dass der Laie nur verwirrt sein konnte. Die ERwartungen an den Wii Nachfolger konnte der nach gut 1 1/2 Jahren aufgebautem Hype weder technisch noch in sachen Innovation jemals erfüllen. Nintendo war sich selber so unsicher wohin es geht, dass die Vermarktung den Rest verkackt hat.
    -> Wenn NX im Handel steht wird es 100% auch vom Laien als was NEUES wahrgenommen. Nicht als ein reines Upgrade oder Gamepad-Gimmick.
  • Mr.Ash - 02.10.2016 - 20:16

    Ich hoffe ja nach wie vor, dass Nintendo mit NX endlich wieder eine gute Konsole baut und damit Erfolg hat. Aber ich glaube mittlerweile eher, dass uns mit NX der nächste Totalausfall bevor steht und sich Nintendo voll und ganz dem Smartphone Massenmüll Markt widmen wird.
  • sCryeR Turmbaron - 02.10.2016 - 23:37

    Zitat von kaputten10:

    @sCryeR

    Hey nix gegen den Gamecube ;). Der hatte meiner Meinung nach hauptsächlich ein Image-Problem. Von den Spielen her die am besten unterstütze Nintendo Heimkonsole und ein sehr abwechslungsreiches Angebot: viele sehr gute 1st/2nd Party Spiele (2x Zelda, sehr gute MArio Sport/Party Spiele, F-Zero, 1080, Wave Race, Star Wars Rogue Squadron, Eternal Darkness usw.) , viele (zeit-)exklusive Spiele von Thirds (Resident evil, Viewtiful Joe, Super Monkey Ball usw.) und ein sehr guter third Party Support auf dem Gamecube kamen fast alle Multiplatform Spiele auch raus weil die Hardware Leistung auch sehr gut war.

    Das Wii und Wii U Line Up ist dagegen qualitativ und quantitativ sehr enttäuschend. Die wirklichen richtigen Perlen kann man an 2 Händen abzählen und viele Serien haben sehr enttäuscht oder wurden gar nicht mehr entwickelt (Mario TEnnis, F-Zero...). Third PArty support ist quasi nicht mehr vorhanden, noch nicht mal so Sachen wie Fifa werden geported.

    Mir ist bekannt, dass der GC nicht so schlecht war, aber dennoch hat Nintendo den zweitgrößten Fehler mit ihm gemacht.

    Sie haben eine Konsole ohne Internet auf den Markt gebracht in einer Zeit inder Internet geradezu explodiert ist, alle meine Nintendo Kumpels und ich habendarauf hin bis zur Wii U keine N-Konsole mehr gekauft.

    Selbst mir der Wii haben die scheinbar in einer anderen Welt gelebt, nicht jeder wohnt 5 Meter neben seinen Kumpels und gerade mit den Jahren werden Wege schon mal um einiges länger.

    Dümmere Entscheidungen hätte man kaum treffen können und somit ist die Situatuion in der Nintendo sich befindet absolut verdient.
  • NeXit Je suis Nintendo. - 02.10.2016 - 23:44

    Hoffentlich hat die Durststrecke jetzt mit NX ein Ende. Ich möchte nicht noch ein 3. Mal auf eine Nintendo Konsolen Generation verzichten müssen. Ich hoffe einfach sie knüpfen da an, wo der Gamecube aufgehört. Welche zwar jetzt auch nicht meine Lieblingskonsole war, aber wenigstens noch besser als Wii(U).
  • Wolf - Link Hobby Gamer - 02.10.2016 - 23:45

    Die WiiU,ist eigentlich nicht so schlecht, wie man sie Redet, ich bin immer noch sehr zufrieden mit der Konsole, auch wenn ich mir wahrscheinlich die NX auch zulege, werde ich meine WiiU behalten. :mldance:
  • Raveth Turmbaron - 03.10.2016 - 07:23

    Zitat von sCryeR:

    Zitat von kaputten10:

    @sCryeR

    Hey nix gegen den Gamecube ;). Der hatte meiner Meinung nach hauptsächlich ein Image-Problem. Von den Spielen her die am besten unterstütze Nintendo Heimkonsole und ein sehr abwechslungsreiches Angebot: viele sehr gute 1st/2nd Party Spiele (2x Zelda, sehr gute MArio Sport/Party Spiele, F-Zero, 1080, Wave Race, Star Wars Rogue Squadron, Eternal Darkness usw.) , viele (zeit-)exklusive Spiele von Thirds (Resident evil, Viewtiful Joe, Super Monkey Ball usw.) und ein sehr guter third Party Support auf dem Gamecube kamen fast alle Multiplatform Spiele auch raus weil die Hardware Leistung auch sehr gut war.

    Das Wii und Wii U Line Up ist dagegen qualitativ und quantitativ sehr enttäuschend. Die wirklichen richtigen Perlen kann man an 2 Händen abzählen und viele Serien haben sehr enttäuscht oder wurden gar nicht mehr entwickelt (Mario TEnnis, F-Zero...). Third PArty support ist quasi nicht mehr vorhanden, noch nicht mal so Sachen wie Fifa werden geported.
    Mir ist bekannt, dass der GC nicht so schlecht war, aber dennoch hat Nintendo den zweitgrößten Fehler mit ihm gemacht.

    Sie haben eine Konsole ohne Internet auf den Markt gebracht in einer Zeit inder Internet geradezu explodiert ist, alle meine Nintendo Kumpels und ich habendarauf hin bis zur Wii U keine N-Konsole mehr gekauft.

    Selbst mir der Wii haben die scheinbar in einer anderen Welt gelebt, nicht jeder wohnt 5 Meter neben seinen Kumpels und gerade mit den Jahren werden Wege schon mal um einiges länger.

    Dümmere Entscheidungen hätte man kaum treffen können und somit ist die Situatuion in der Nintendo sich befindet absolut verdient.
    zur GameCubezeit war die Infrastruktur für Internet gerade im kommen. Richtiges Massenonlinegaming kam erst eine Gen später. Nintendo Fehler waren da doch eher woanders.
  • Roman Dichter Meister des Turms - 03.10.2016 - 08:17

    Danke in die Runde für die vielen lieben Kommentare! :)

    Zitat von sCryeR:

    Dem kann ich nur zustimmen, ich bräuchte jetzt auch keine PS4Pro von Nintendo, aber zwischen PS4 und PS4Pro sollte es schon sein und ich bin wirklich keine Grafikhure.

    Alleine für besseren 3P Support wäre es doch was feines.

    Das ist auf jeden Fall ein wichtiger Punkt. Selbst wenn viele gar nicht so interessiert an Hardware-Power sind: Wenn eine Konsole den anderen hinterherhinkt, wird es aufwändiger, Spiele zu portieren. Und dann kommt halt schneller die Frage auf, ob sich ein Port überhaupt lohnt...


    Zitat von Kraxe:

    Ein schönes Special. Aber aus meiner Sicht zu sehr zugeschnitten auf den Nintendogamer.

    Vielleicht kannst du das verzeihen bei einem Artikel auf einer Seite, auf der es um Nintendo geht. ;) Klar gehört der Blick über den Tellerrand dazu, aber trotzdem schneiden wir selbstverständlich mehr oder weniger alles in erster Linie auf Nintendo zu. :)


    Zitat von Kraxe:

    DIe Spieler bekommen mit PS4 Pro, XBOX Slim S bzw Scorpio und VR auch was Neues geboten.

    Stimmt im Grunde - aber: PS4 Pro und Xbox Slim sind etwa so neu wie der New Nintendo 3DS (also nicht wirklich...) und VR ist ein Nischenprodukt. Scorpio könnte interessant werden, schau mer mal. Aber alle diese Dinge bieten halt nicht die neuesten Spiele mit Marken aus dem Hause Nintendo. Und wer diese liebt (da gibt es ja einige), freut sich halt besonders auf neue Nintendo-Hardware.


    Zitat von Alpha037:

    Erstmal möchte ich sagen, dass das ein sehr guter Beitrag war, das liebe ich an Specials.
    Dennoch möchte ich erwähnen, dass ich nicht sehnsüchtig in Richtung NX schaue; im Gegenteil. NX wird ja ein Hybrid-Handheld (so besagen es zumindest viele Gerüchte), warum also eine Heinkonsole durch einen Handheld ersetzen?

    Erstmal danke! :) WENN die Hybrid-Gerüchte stimmen, dann ist der Grund einfach: Man hat damit ein Feature gefunden, das praktisch ist und die Konkurrenz nicht besitzt. Vielleicht soll ja auch gar nicht di Heimkonsole damit ersetzt werden (das war sogar schon lange die offizielle Aussage!), es ist vielmehr der Misserfolg der Wii U, der im Grunde automatisch dazu führt.


    Zitat von Alpha037:

    Bitte begrabt die Wii U nicht, ihr müsst auch bedenken, was ihr macht, wenn NX floppen sollte...

    Ich würde der Wii U auch ein längeres Leben wünschen, aber der Erfolg ist einfach nicht da und man sieht den Spiele-Nachschub schwinden. Im Grunde kann niemand mehr was dagegen machen. Und wenn NX floppt? Tja, vielleicht kommt dann eine neue klassische Heimkonsole, vielleicht auch gar keine mehr. Wer weiß. Aber bevor wir darüber nachdenken, lassen wir NX doch erstmal kommen. ;)


    Zitat von DarkStar6687:

    Warum sollte also genau diese Zielgruppe jetzt plötzlich auf NX Fifa, Cod, Assassin's Creed, Battlefield und co. kaufen?

    Ganz einfach - es sind nicht alle Nintendo-Spieler gleich. Klar, manche wollen Mario und interessieren sich nicht für Assassin's Creed. Das ist auch völlig normal und legitim. Andere sind offen gegenüber anderen Genres, wollen aber nicht benachteiligt werden. Denken wir daran, was gerade Dritthersteller in Vergangenheit mit ihren Spielen auf Nintendo-Systemen angerichtet haben. Die wurden dann einfach mal beschnitten um Modi, es gab keinen Online-Support oder die Spiele kamen erst Monate nach Erscheinen auf anderen Plattformen heraus. Da ist es doch kein Wunder, dass viele "Nein, danke" sagen oder direkt das Spiel für eine andere Plattform kaufen. Werden auf NX die Spiele anständig portiert, werden viele aber auch dankbar zugreifen.

    Und wieder andere Spieler haben wegen des eingeschränkten Spiele-Angebots zur Konkurrenz gewechselt, würden aber gerne zu Nintendo zurückkehren, wenn die nächste Hardware mit ihrem Line-Up überzeugt.
  • Flipperkugel Turmbaron - 03.10.2016 - 09:03

    Zitat von Belphegor:

    Sollte NX wirklichmehr mobile als stationäre Konsole sein und diese grafisch sogar unter Wii U mit 720p angesiedelt sein, dann stößt Nintendo mir extrem vor den Kopf. Anders herum halte ich die Wii U für die beste Konsole seit dem N64 - nur das das viele anders sehen. Leider.
    Also Du glaubst nicht ernsthaft, dass Nintendo 2017 mit einem Gerät an den Markt geht, das technisch unter Wii U-Niveau liegt? Wir sprechen hier von Hardware von 2011 und selbst da war diese nicht mehr "Up To Date". Schau Dir mal z.B. "Uncharted Golden Abyss" auf einer VITA an. Das sieht absolut schön aus für ein HH-Game. Und die VITA wurde Anfang 2012 veröffentlicht. Auch die mobilen Prozessoren haben sich weiterentwickelt. Es müssen nicht mehr diese Riesen-Klotz-Konsolen sein wie PS4 oder XB1. Ich gehe davon aus, dass Nintendo einige Leute überraschen und für offene Münder sorgen wird. Sie werden/müssen es diesmal richtig machen :)
  • Xx-Zero-xX Master of Facade - 03.10.2016 - 11:23

    Ich finde es dumm von Nintendo, dass Sie jedesmal den Vorgänger sofort "beerdigen". Ich meine wenn man Fifa 17 sogar noch für die PS3 kaufen kann, dann sollte Nintendo bei der WiiU genau das gleiche machen. Ein Mario Kart 9 könnte man ja auf NX bringen und eine abgespeckte Version auf der WiiU damit man nicht total die Fans verärgert. Oder ein nächster Mario Party Teil oder Sportteil, ich meine die Reihen haben ja nicht mit einer aufwendigen Grafik geglänzt.
    Ich werde mir die NX ja eh holen, doch es gibt Leute die haben die WiiU erst seit einem Jahr. Hier kann man natürlich auch dem Käufer die Schuld geben, doch wenn man sich das Spiele Angebot anschaut, dann rentiert die WiiU nicht seit Release, sondern wir alle mussten jedes Mal ne Weile warten bis dann endlich mal wieder ne Bombe erschienen ist. Somit hat auch Nintendo eine gewisse Schuld, dass sich viele Leute die WiiU erst später geholt haben. Und wenn man dann wenigstens einmal einfache Sportspiele o.ä auf der WiiU erscheinen oder geportet werden, dann fühlen sich ja bestimmt weniger Leute von Nintendo verarscht.
  • Zengis Turmknappe - 03.10.2016 - 23:31

    Hallo Leute,

    Ich muss auch mal was loswerden zu der Wii U:

    Sie ist eine sehr gute Konsole und hardware-technisch völlig ausreichend für Nintendo-Spiele.
    Natürlich wäre es super, wenn ich auch das neueste CoD oder Battlefield auf ihr zocken könnte...
    Aber für so etwas ist eine Nintendo-Konsole nicht bestimmt!
    Viel wichtiger ist, dass die Exklusivtitel, die Nintendo-Titel, einen umhauen.
    Sonst würde sich doch keiner eine Nintendo-Konsole holen, wenn man nicht gerade ein Fan von der speziellen und einzigartigen Steuerung ist, die für jede Konsole wieder neu konzipiert wird.
    Zelda, zum Beispiel, ist mein absolutes Lieblingsspiel!
    Ich habe mir damals eine Wii gekauft, um Mario und Zelda zu spielen, nicht weil ich Call of Duty oder sontiges spielen wollte. Dafür gabs ja den PC oder die PS3/Xbox360...

    Und den gleichen Kaufgrund bat mit dir Wii U.
    Ich war mir absolut sicher, dass wieder neue Zelda-Teile und neue Mario-Ableger rauskommen, obwohl man von Zelda leider enttäuscht wurde und stattdessen HD-Spin-Offs serviert bekam.

    Ich bin mit aber sicher, dass das auch daran liegt, dass die Wii U bereits am Anfang gehated und abgestoßen wurde.
    Sie wurde den Anforderungen, die von breiten Masse an Fans gestellt wurden, dass sie wieder so eine Innovation werden soll, wie die Wii als sie rauskam, nicht gerecht - wie auch?

    Die Wii war einfach etwas völlig Neues. Die Wii U hingegen war wie eine Xbox One S nach einer Xbox One, nur dass man einen völlig neuen Controller (der sicherlich nicht bei allen gut ankam, wobei ich ihn sehr mag) in die Hand gedrückt bekam, den man auch noch zwingend zum spielen braucht.

    Ich hoffe, dass die NX nicht solch ein Fehlschlag wird bzw. Eher von den Fans akzeptiert wird.
    Ich finde sowieso, dass man der Konsole samt neuer Steuerung, die definitiv kommen wird, erst eine Chance geben sollt, ehe man sie wieder als "Flopp" deklariert. Wenn man sie nicht direkt kaufen möchte, kann sie sich in jedem Media Markt, 2 Monate nach Release spätestens, anschauen.

    Schreibt mir bitte mal eure Meinung dazu, vielleicht habe ich ja ein paar Sachen nicht bedacht.
    LG Maurice