Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nintendo Switch – Was cool ist, was nicht so cool ist und was wir noch nicht wissen

Spezial

Die Katze ist aus dem Sack! Das fast schon legendäre Projekt „NX“ heißt jetzt Nintendo Switch! In einem ersten Trailer präsentierte uns Nintendo einige Infos über die neue Konsole, die ab März 2017 erhältlich sein soll. Werfen wir einen Blick auf die Fakten: Was ist super, was nicht ganz so toll und was wissen wir noch gar nicht?

Das Kaufargument: Hybrid-Gaming

Nintendo Switch versucht erneut, die Kunden durch ein besonderes Feature zu überzeugen und nicht einfach nur an der Grafik-Schraube zu drehen. Das Ergebnis ist dabei eines, das schon lange spekuliert und nach diversen Gerüchten, die man inzwischen auch als Leaks bezeichnen kann, fest erwartet wurde. Das Spielen wird nicht mehr auf die eigenen vier Wände begrenzt! Nintendo Switch ist voll mobil. Im Gegensatz zu einem reinen Handheld ist aber auch eine direkte Verbindung zum Fernseher vorgesehen. Das Gerät wird einfach in die Nintendo Switch-Station eingelegt und schon lässt sich das Bild auf dem Fernseher bewundern. Dabei soll eine vollwertige Heimkonsolen-Erfahrung vermittelt werden. Vorbei sind die Zeiten, als ein Handheld zwar mobil war, sich aber von der Power und Auflösung her hinter dem großen Konsolenbruder verstecken musste. Eine wichtige, aber noch offene Frage ist sicherlich, wie lange der Switch-Akku im mobilen Betrieb durchhalten wird.

Fazit: Cool! Zwar ist das Hybrid-Feature absolut keine Überraschung, aber es ist etwas, auf das viele von uns schon lange sehnsüchtig warten.

Volle Kontrolle: Das Joy-Prinzip

Die Steuerung der neuen Konsole fällt einerseits traditionell aus, andererseits ist sie durchaus Nintendo-typisch innovativ. Nach allem was man bisher sagen kann, wird ganz klassisch mit Knöpfen und Analog-Stick gesteuert, was sicher die Gegner von missglückter Fuchtel-Steuerung einiger Wii-Spiele erfreuen wird. Trotzdem fällt uns direkt die Vielfältigkeit der Steuerungsmöglichkeiten auf. Was wir im Trailer zunächst erblickten, wirkte wie ein ganz normaler Controller. Aber tatsächlich besteht dieser aus drei Komponenten: Die aus Joy-Con-Controllern bestehende Steuereinheit lässt sich auseinandernehmen, sodass es einen linken Joy-Con (L) und einen rechten Joy-Con (R) gibt, die beide Knöpfe und Analog-Stick beinhalten. Der mittlere Part – „Joy-Con Grip“ – wird noch nicht näher beschrieben. Vermutlich dient er nur zum Zusammenhalten der anderen beiden Parts, damit man nicht zwei unabhängige Elementen in Händen hält, wie es etwa bei Wii Remote und Nunchuk der Fall war. Wobei dies ebenso möglich ist, wie im Vorschau-Trailer zu sehen war.

Die Joy-Con-Elemente werden an den Bildschirm gesteckt, und schon hat man einen vollwertigen Handheld.

Wozu diese Bastel-Lösung? Daraus ergeben sich direkt drei Vorteile: Erstens kann man die beiden Steuer-Elemente direkt an einen kleinen Bildschirm anschließen („klick“ – wir erinnern uns an das einprägsame Geräusch aus dem Trailer) und so ganz einfach einen vollwertigen Handheld zaubern. Zweitens kann das Entfernen von Joy-Con (L) und (R) vom Bildschirm dazu genutzt werden, diesen abzustellen (dafür hat er einen eigenen Ständer) und aus einiger Entfernung zu spielen, als würde man vor einem Mini-Fernseher sitzen. Das ist vielleicht entspannter (Was das Konstrukt mit Bildschirm wohl wiegen mag?) und erleichtert es, Freunde mitgucken zu lassen. Drittens – wenn wir schon beim Thema Freunde sind – lassen sich auf diese Weise beide Steuerungs-Elemente unabhängig voneinander bedienen. Erstmals in der Handheld-Historie reicht damit eine Konsole aus, um zu zweit im lokalen Mehrspieler-Modus zu spielen!

Fazit: Cool! Der Baukasten mit verschiedenen Controller-Bausteinen erlaubt flexiblen Einsatz zu Hause, unterwegs und sogar im Multiplayer mit Freunden. Einen ganz klassischen Nintendo Switch Pro Controller gibt es übrigens auch.
Das Speicher-Medium: Spiele auf der GameCard

Offensichtlich spielen rotierende Scheiben bei Nintendo Switch keine Rolle. Speicherkarten wie etwa beim Nintendo 3DS liefern euch die Games.

Nintendo Switch setzt auf Karten als Speichermedium für Spiele.

Zudem ist davon auszugehen, dass auch weiterhin Downloads über den Nintendo eShop möglich sein werden und dass es wahrscheinlich wieder eine Speichermöglichkeit über SD-Cards geben könnte. Dazu ist aber noch nichts definitiv bekannt. Praktischer als Disks war diese Karten-Lösung gerade bei mobilen Konsolen schon immer. Die große Frage wird wahrscheinlich sein: Wie groß (im Sinne von Speicherplatz) werden die Karten sein? Haben auch aufwendige AAA-Produktionen, wie sie auf klassischen Heimkonsolen laufen und wie wir sie alle wieder vermehrt für Nintendo-Hardware erhoffen, genügend Speicherplatz? Oder werden wir mit Kompromissen und zusammengekürzten Ports leben müssen?

Fazit: Grundsätzlich cool – aber nur, wenn der Speicherplatz nicht zum Problem wird! Mobiles Gaming auf Heimkonsolen-Niveau klappt nur, wenn man die Spiele-Entwickler nicht zu sehr beschränkt.

Die Power: Was hat Nintendo Switch unter der Haube?

Wie man erwarten konnte, wurden noch keine technischen Details bekannt gegeben. Anhand der gezeigten Spiele, die im Trailer am Rande gezeigt wurden, lassen sich aber einige Rückschlüsse ziehen.

Das nächste Mario-Spiel sieht auf den ersten Blick recht hübsch aus. Aber hat Nintendo Switch noch mehr Power unter der Haube?

Positiv kann man sagen: Die gezeigte Grafik sieht ordentlich aus. Von einer grobpixligen Auflösung im Nintendo 3DS-Stil war nichts zu sehen. Aber wie konkurrenzfähig ist die Technik wirklich? Als wir in der Redaktion die ersten Spielszenen von Mario Kart oder Splatoon sahen, fühlten wir uns schon stark an den Wii U-Look erinnert. Mit dem Vorgänger mithalten kann Switch also trotz voller Mobilität zweifellos. Ob aber noch deutlich mehr möglich ist? Sicher kann man das noch nicht sagen, aber die Vermutung drängt sich schon auf, dass ein Mithalten mit PlayStation 4 Pro oder gar Microsofts kommender Scorpio-Konsole mal wieder nicht zum Konzept gehört.

Ein interessanter Gedanke ist noch die Frage, ob die Nintendo Switch-Station, die die Verbindung zum Fernseher ermöglicht und den Switch-Akku lädt, auch für zusätzliche Power sorgen könnte. Dies hat Nintendo dementiert, zumal die Spiele ja auch mobil voll funktionieren sollen. Höchstens eine höhere Auflösung für die größeren TV-Bildschirme wäre aus unserer Sicht sinnvoll gewesen, ist aber wohl nicht vorgesehen. (Nachtrag: Da in den Kommentaren die Diskussion aufgekommen ist: Nintendo selbst hat klargestellt, dass die Hauptfunktion der Nintendo Switch-Station die Verbindung zum Fernseher ist. Es bleibt also Interpretations-Spielraum, ob es noch Nebenfunktionen gibt. Zudem ist es möglich, dass die Switch-Einheit selbst genügend Power besitzt, um für den Fernseher eine höhere Auflösung zu berechnen als für den eigenen Bildschirm. Insofern warten wir ab, ob die TV-Darstellung vielleicht doch interessante Vorteile bieten wird.)

Fazit: Cool: Wer keine großen Grafik-Ansprüche erhebt, wird zufrieden sein und erstmals eine hochauflösende Nintendo-Konsole mobil betreiben können.
Nicht so cool: Mal wieder dauerhaft einen Schritt hinter der Konkurrenz herzuhinken, verärgert nicht nur die Grafik-Fetischisten unter uns, sondern macht es Entwicklern abermals schwer, 1:1-Ports zu großen Titeln anderer Konsolen herzustellen. Sollte Nintendo Switch nicht voll einschlagen, lohnt sich der Aufwand kaum und wieder droht Software-Mangel.

Die Spiele: Großes Recycling?

So faszinierend die Ankündigung neuer Hardware auch immer ist – eine Konsole steht und fällt mit ihren Spielen! Die Wii-Konsole war Nintendos letzter Riesen-Erfolg. Und das lag nicht zuletzt an einem Spiel namens Wii Sports, das es ausgezeichnet verstand, die Vorzüge der Konsole leicht verständlich auszunutzen und somit Jung und Alt begeisterte.

Mario Kart ist ein Highlight auf jeder Nintendo-Konsole. Aber wirklich neu und überraschend ist es nicht.

Was bietet Nintendo Switch? Ehrlich gesagt: Noch nicht so viel! Jedenfalls nicht viel, das als besonders innovativ oder überraschend angesehen werden kann. Diesen negativen Ton möchte ich aber direkt einschränken, denn erstens wurde nie behauptet, dass wir schon das vollständige Start-Line-Up gesehen haben. Wer weiß, welche Ankündigungen uns noch bevorstehen. Zweitens haben wir wirklich gute Spiele sehen dürfen: Zelda war ja klar – und auf einen neuen 3D-Mario-Titel warten viele Fans ohnehin schon lange. Hinzu kommt eine nicht unerhebliche Unterstützung von Drittherstellern, die zumindest gewillt sind, Nintendo Switch eine Chance zu geben.

Was die berechtigte Freude etwas trübt, ist das Fehlen einer wirklich frischen Neuheit. Mario Kart- und Splatoon-Szenen, bei denen man sich noch nicht sicher ist, ob es sich evtl. nur um aufpolierte Versionen der Wii U-Varianten handelt, lösen vielleicht Freude, aber keine Begeisterung aus. Von Nintendo haben wir also das Übliche, das Erwartbare. Was wir nicht gesehen haben, sind Hammer-Ankündigungen von Serien, die viele Fans schon lange wiederbelebt haben möchten (z.B. F-Zero) oder eben innovative Neuankündigungen, die ganz explizit für Nintendo Switch stehen und nicht den Eindruck machen, als hätte man sie auch einfach auf Wii U bringen können. Wo ist das Wii Sports von Switch?

Fazit: Cool: Wir bekommen recht bald einige der beliebtesten Spiele-Serien und ordentlichen Third Party-Support geboten.
Nicht so cool: Das neue, innovative Kracher-Spiel, das zu rufen scheint „ICH BIN SWITCH!“, das fehlt bislang. Aber warten wir ab…

Die Features: Welche coolen Eigenschaften der Vorgänger werden übernommen?

Wii U und Nintendo 3DS haben einiges zu bieten – keine Frage! Da bietet es sich natürlich an, bewährte Features in die nächste Konsolen-Generation mitzunehmen. Was können wir dazu bisher sagen? Der Support von amiibo ist sicher: Wer den Trailer aufmerksam verfolgt hat, wird einige Figuren entdeckt haben, auch wenn sie dort nur dekorativ standen. Trotzdem wurde ein integrierter NFC-Chip inzwischen bestätigt. Und wie sieht es mit StreetPass aus? Als voll mobile Konsole wäre es schön, auch weiterhin mit Passanten interagieren zu können. Könnte es sogar möglich sein, dass Switch und Nintendo 3DS miteinander kommunizieren? Oder kann man vielleicht die eigenen StreetPass-Puzzles übertragen und auf der neuen Hardware weiterführen? Noch ist nichts dazu bekannt – warten wir es ab. Auch die Weiterführung von Miiverse und Nintendo eShop wären schön und nicht unwahrscheinlich.

Wenn Switch an den Fernseher angeschlossen wird, verschwindet der kleine Bildschirm komplett. Dual-Screen gehört also nicht zum Konzept.

Gewisse Dinge scheint die neue Hardware allerdings auszuschließen: Ein 3D-Display wie beim 3DS scheint Switch nicht zu bieten – sonst wäre es vermutlich im Trailer gezeigt worden. Auch eine Touch-Funktion scheint nicht im Fokus zu stehen. Zwar ist sie nicht unmöglich, aber die verschiedenen Möglichkeiten der Joy-Con-Controller scheinen doch sehr auf Knöpfe ausgerichtet zu sein, zumal der Bildschirm als eigenständige Variante, die nicht in Händen gehalten wird, sowohl daheim als auch mobil eine Rolle spielt! Damit entfällt auch ein tolles Wii U-Feature, das leider selten gut genutzt wurde: das asynchrone Gameplay! Zwar hat man in Kombination mit dem TV zwei Bildschirme, aber wer aufmerksam hinschaut, wird gemerkt haben, dass der mobile Bildschirm bei Anschluss an den Fernseher komplett in der Nintendo Switch-Station verschwindet. Immerhin bedeutet das auch, dass die Rechenpower der Konsole nicht zwei Bilder gleichzeitig füttern muss und so aus nur einem Bildschirm das Beste rausholen kann.

Auch die praktische Klappbarkeit des Nintendo 3DS wird Nintendo Switch nicht bieten können. Es ist halt nur ein Bildschirm – und winzig ist er auch nicht. Ganz praktisch wie bei Smartphones wird der Transport wohl nicht ausfallen. Eine Tasche muss man also wohl dabeihaben – immer und überall wird also auch zukünftig nicht gezockt werden. Diese ganzen technischen Abweichungen von den Vorgänger-Modellen opfern zugleich ein weiteres „Nice-to-have“: die Abwärts-Kompatibilität. Wii U-Discs wird man ohnehin nicht einlegen können. Für Nintendo 3DS-Software fehlt der zweite Bildschirm und (wahrscheinlich) die Touch-Funktion. Mit Switch wird also ein ganz neues Kapitel aufgeschlagen, wobei (hoffentlich) durch die Virtual Console und (sicher) durch Portierungen ein wenig Verbundenheit zu den eigenen Vorgängern behalten wird.

Fazit: Nicht so cool – einige liebgewonnene Features der Vorgänger und eine volle Abwärtskompatibilität können wir vergessen. Von einigen Dingen wissen wir es aber noch nicht sicher, also warten wir ab!

Unterm Strich: Ein gelungener Auftakt

Nintendo Switch macht uns die Hoffnung, wieder eine erfolgreiche Nintendo-Konsole werden zu können! Die Hybrid-Funktion, so wenig überraschend sie auch letztlich ist, ist wirklich überzeugend. Der neue Controller mit Baukasten-Prinzip ist sehr vielseitig einsetzbar und ermöglicht sogar mobile Multiplayer-Sessions mit nur einer Switch-Einheit! Dazu kommen Kracher-Spiele wie Mario Kart, Splatoon, Zelda und ein nagelneuer Mario-Titel sowie ein Third Party-Support, an den man sich nach Wii U-Zeiten erst wieder gewöhnen muss. Die Basis für eine tolle Konsole ist geschaffen!

Einige wichtige Fakten sind allerdings noch im Dunkeln verborgen und könnten über Erfolg oder Flop entscheiden: Wie intensiv werden andere Hersteller Nintendo Switch wirklich unterstützen? Erwarten uns Ableger der AAA-Serien oder nur kleine, experimentelle oder sogar beschnittene und verspätete Spiele? Bietet die Konsole überhaupt die Power, die für Ports aufwendiger Spiele nötig ist? Wie sieht es aus mit neuen, innovativen, an die Hardware angepassten Spielen? Werden Online-Dienste weiter ausgebaut, sodass beispielsweise Spielstände in der Cloud gespeichert werden können? Und vergessen wir auch nicht: Was wird uns der Spaß kosten? Es bleibt also spannend, aber der Anfang ist durchaus vielversprechend.

Kommentare 83

  • Pit93 Phantom Thieves Leaders - 21.10.2016 - 09:46

    Eigentlich cool, aber mir fehlen noch zu viele konkrete Infos um mir ein klares Bild machen zu können. Dass einige der gezeigten Spiele im Teaser (Skyrim und NBA2K17) auch anscheinend noch nicht offiziell bestätigt sind für NS finde ich auch etwas suspekt. Nicht dass mich Skyrim auf einer Konsole interessieren würde (sowas gehört aufgrund der Mods für mich auf den PC), aber für viele Leute, denke ich ist es ein wichtiger Titel auf einer Konsole. :/

    Ich bin positiv gestimmt (viel positiver als damals bei der WiiU) habe aber immer noch Angst, dass Nintendo den Karren mit Vollgas in den Graben rennen lässt. Hoffentlich werden die Games tatsächlich auch auf der NS erscheinen. ^^
  • Tama Hack Fraud - 21.10.2016 - 09:47

    Region Lock, ein Thema das mich zu der Konsole nicht locker lassen wird.

    Als Heimkonsole sehe ich persönlich die Switch nicht.
    Mich interessiert der Handheld Aspekt da sie langfristig wohl den 3Ds mit ablöst.

    Japanische Handheld Games sind meine Leidenschaft und die will ich importieren können.
  • Marioserbe - 21.10.2016 - 09:48

    Ähm wer hat den gesagt das über die Dockingstation nicht 1080 möglich ist, bzw. wo kann man es drauß schließen? Denke das ist ein Fehler in eurer Einschätzung. Es wurde nur gesagt das kein zusätzlicher SOC im Dock ist. Aber durch erhöhte Steomzufuhr wäre schön 1080 möglich. Auf dem portable ist es halt durch den Screen limitiert.
  • patzellent Let's Play! - 21.10.2016 - 09:59

    Was mir gerade mal so nebenbei auffällt: hat das Tablet denn garkeine Kamera mehr?
    Wird das dann bedeuten, dass im Falle eines, sagen wir mal, Nintendo Land 2, keine dämlich guckenden Guschen mehr auf den TV projeziert werden?

    Schade wenn es so ist. :'D
  • prog4m3r Nintendo I've come to bargain - 21.10.2016 - 10:02

    Also von NS als Hardware bin ich doch deutlich angetaner als von der Wii U oder gar Wii..

    Das Konzept wirkt stimmig und um die Leistung mache ich mir auch keine sorgen. Microsoft strebt mit Scorpio einen fließenden Übergang in die neue Generation an und Sony liefert mit der Pro ja eigentlich nur den New 3DS der Heimkonsolenwelt, dahingehend erwarte ich auch nicht, dass original Xbox One/PS4 Besitzer vor 2020 fallen gelassen werden. Somit dürfte NS bis zu diesem Zeitpunkt auch vollen 3rd Party Support bekommen, zumindestens wenn einige Nintendo Fans ihre EA/Ubisoft&Co. sind böse Mentalität hinter sich lassen können und sich gute Software auch verkauft.

    Größter Vorteil von NS ist aber zweifellos, dass wir endlich nur noch eine Hardware für ALLE Nintendo Spiele brauchen. Vorbei sind die Zeiten wo Heimkonsolenspiele Handheld Ports bekommen! Vorbei sind die Zeiten wo ein System über Monate keine neuen Spiele bekommt. Jetzt kommen alle 40-60 Exklusiven Nintendo Spiele auf ein Gerät und Kapazitäten für neues und altes werden frei!

    Dahingehend scheiß drauf, PC, zweit oder dritt Konsole kann man immer noch kaufen sollte der NS 3rd Support einbrechen.

    Womit Nintendo mich jetzt allerdings noch überzeugen muss sind Spiele. Breath of the Wild kann ich auch auf der Wii U spielen, Mario Kart 8,5/9 und Splatoon 1,5/2 locken mich nicht Day One hinter dem Ofen hervor und das neue Mario sieht aus wie 3D World 2,0... da wäre Super Mario 64/Sunshine HD bei mir zugkräftiger. Und 3rds? Auf das mobil spielen lege ich nicht all zu viel Wert dahingehend tun es sicher auch meine Xbox One/PlayStation 4.
  • Roman Dichter Meister des Turms - 21.10.2016 - 10:07

    Zitat von Marioserbe:

    Ähm wer hat den gesagt das über die Dockingstation nicht 1080 möglich ist, bzw. wo kann man es drauß schließen?

    Von konkreten Auflösungs-Zahlen habe ich nicht gesprochen. Die Folgerung habe ich aus folgender News abgeleitet: ntower.de/news/43091-die-funkt…t%C3%A4tigung-des-amiibo/

    Diese Infos gehen wiederum zurück auf die Quelle IGN, in der Nintendo zitiert wird: "The main function of the Nintendo Switch Dock is to provide an output to the TV, as well as charging and providing power to the system."

    Richtig ist daher, dass gewisse Interpretations-Spielräume offenbleiben. "Main function", also Hauptfunktion, schließt noch nicht Nebenfunktionen aus. Auch richtig ist, dass selbst ohne weitere Funktionen die Nintendo Switch-Einheit selbst schon über die Leistung verfügen könnte, eine höhere Auflösung für den Fernseher als für den eigenen Bildschirm zu berechnen.

    Dazu gibt es also noch keine eindeutigen Aussagen, allerdings - wie es in meiner Einschätzung im Spezial zu lesen war - ist eine höhere Auflösung am TV "wohl nicht vorgesehen". Beachtet also hier das einschränkende "wohl", das noch keine eindeutige Tatsache behaupten möchte.

    Auf jeden Fall Danke für den Hinweis und das aufmerksame Lesen! :)
  • Tama Hack Fraud - 21.10.2016 - 10:09

    @prog4m3r

    Technisch gesehen ist scorpio viel eher mit dem n3ds zu vergleichen.

    Immerhin ist sie abwärtskompatibel bekommt aber exklusive Scorpio Software.

    Anders als die Pro. Die Ps4 pro bekommt ps4 Games mit mehr Optionen was die Darstellung angeht

    MS zielt nicht auf einen fließenden Übergang ab sondern möchte mit win10 sich als PC Plattform wieder etablieren. Wie ihnen das Gelingen wird muss man Mal sehen.
  • Taneriiim Son of a Switch - 21.10.2016 - 10:12

    Mich interessiert als Betriebswirt eigentlich nur eins, die Märkte. Ich habe das Gefühl, mit der Switch werden die Märkte fürs Gaming jetzt auch deutlich:

    Tabletmarkt (früher Handheld)

    TV Box Markt (früher CRT Konsolen)

    Konsolenmarkt (früher PC's)


    Nintendo ist eindeutig raus aus dem "heutigen" Konsolenmarkt. Sie versuchen im Stile Apples nun mit Tablet und TV Box Gaming die breiten Massen an Menschen fürs Gaming zu interessieren und Ihnen einen Einstieg zu ermöglichen. So helfen Sie auch Sony und MS, denn wer Spaß mit der Switch hat und noch intensiveres und komplexeres Gaming möchte, der holt sich eine XBox oder PS4.

    So profitieren alle davon.

    Die Switch ist für mich als berufstätiger Anfang 30er absolut perfekt. Für mehr und intensiveres Gaming habe ich auch nicht die Zeit.
  • Rixas Turmfürst - 21.10.2016 - 10:13

    auch für zusätzliche Power sorgen könnte. Dies hat Nintendo dementiert, zumal die Spiele ja auch mobil voll funktionieren sollen.
    Jeez...Fängt ihr auch noch an, nein das haben sie nicht dementiert, sie haben nur dementiert das darin keine Hardware ist. mehr Leistung könnte das mobile Teil im Dock dennoch haben... Leistungsaufnahme blabla...


    Find sie ganz gut allerdings würden mich die aktuelle Hardware am meisten interessieren gerade was Prozessor ect angeht.
  • Nekozawa Turmknappe - 21.10.2016 - 10:15

    Großes, großes Lob an dich Roman!

    Habe anfangs ein Fanboy Spezial erwartet, als ich aber den Namen des Autoren sah war mir direkt klar, dass hier auch Kritik geäußert wird und nicht nur auf dem Hypetrain aufgesprungen wird (was sich im übrigen hier sicherlich Einige wünschen würden).
    Weiter so, deine Spezials sind wirklich klasse :D
  • lumpi3 Meister des Turms - 21.10.2016 - 10:16

    Zitat von Roman Dichter:

    Zitat von Marioserbe:

    Ähm wer hat den gesagt das über die Dockingstation nicht 1080 möglich ist, bzw. wo kann man es drauß schließen?
    Von konkreten Auflösungs-Zahlen habe ich nicht gesprochen. Die Folgerung habe ich aus folgender News abgeleitet: ntower.de/news/43091-die-funkt…t%C3%A4tigung-des-amiibo/

    Diese Infos gehen wiederum zurück auf die Quelle IGN, in der Nintendo zitiert wird: "The main function of the Nintendo Switch Dock is to provide an output to the TV, as well as charging and providing power to the system."

    Richtig ist daher, dass gewisse Interpretations-Spielräume offenbleiben. "Main function", also Hauptfunktion, schließt noch nicht Nebenfunktionen aus. Auch richtig ist, dass selbst ohne weitere Funktionen die Nintendo Switch-Einheit selbst schon über die Leistung verfügen könnte, eine höhere Auflösung für den Fernseher als für den eigenen Bildschirm zu berechnen.

    Dazu gibt es also noch keine eindeutigen Aussagen, allerdings - wie es in meiner Einschätzung im Spezial zu lesen war - ist eine höhere Auflösung am TV "wohl nicht vorgesehen". Beachtet also hier das einschränkende "wohl", das noch keine eindeutige Tatsache behaupten möchte.

    Auf jeden Fall Danke für den Hinweis und das aufmerksame Lesen! :)

    Das Gerät wird am TV sehr wohl 1080p ausgeben da braucht es auch keine Zusatzhardware im Dock.
    Sogar 4K Filme kann man mit der Tegra Familie schauen.
    Das Display des Tablet ist auf 720p beschränkt aber nicht die HDMI Ausgabe.
    Das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun.
    Sogar der inoffizielle Vorgänger der Switch das Shield K1 Tab kann schon full HD. Und hier haben wir es mit der nächsten Generation dieser Hardware zu tun.

    Einzig BigN spart am Display ein um Produktionskosten zu sparen, aber der Chip kann alles ohne Probleme.
  • Rixas Turmfürst - 21.10.2016 - 10:17

    Zitat von Tama:

    @prog4m3r

    Technisch gesehen ist scorpio viel eher mit dem n3ds zu vergleichen.

    Immerhin ist sie abwärtskompatibel bekommt aber exklusive Scorpio Software.
    Nicht wirklich die Skorpio ist im Grunde ne neue Gen da sie auf ganz andre Hardware setzen wird, mit der aktuellen könnte man nämlich die angepeilten 6GFlops (AMD) gar nicht erreichen.
    Eher mit NDS--->3DS zu vergleichen :)
  • Tama Hack Fraud - 21.10.2016 - 10:21

    @Rixas

    Kann man so sehen

    Bin aber der Meinung das Scorpio nur dazu da ist die Xbox Käufer auf Win10 und pc gaming einzustimmen.

    Nichts gegen scorpio und Xbox One, findet seine Käufer bestimmt.

    Aber ein Gaming PC ist mir lieber
    Und eine Konsole Brauch ich dank Win10 crossplay nicht mehr von MS
  • Belphegor Ninty aus Leidenschaft! - 21.10.2016 - 10:24

    Ich habe nicht so cool genommen da ich klassischer Heimkonsolenspieler bin und auch den 3DS nur auf meiner Couch nutze. Daher wird mir DAS Feature der Switch nichts bringen.

    Zweitens geht der Joy-Con-Controller in meinen Augen gar nicht. Zu klein zum zocken und wenn überhaupt nur ist dem Konsolenaufsatz verwendbar. Immerhin gibts direkt nen Pro Controller.

    Drittens überzeugt mich das Line-Up bis jetzt null. Mein geliebtes Mario und Zelda bekomme ich. Was ich auch als Nintendokäufer erwarten darf. 3rd Kram wie Skyrim und NBA Jucken mich null und haben mich noch nie gereizt. Zumal ich als PC Spieler 3rd Party Kram in der bestmöglichen Version zocken will und das heißt nun mal PC Gaming. Für Leute die aber nur eine Plattform haben ist es okay. Sie müssen nur grafisch richtige Abstriche machen. Siehe halt Beispiele wie Watch_Dogs Wii U.

    Was mich am meisten stört das MK und Splatoon nicht nach wirklichen Sequels ausschauen, sondern nach aufgebohrten Remasters. Für den Start okay um die Leute zu ködern die keine Wii U haben. Ich spiele beide Spiele bis heute aktiv und nur neue Fahrer, Items, Kleidungen und vielleicht nen Modus (Mario Kart 8 Double Dash) sehe ich dann eher als DLC Erweiterung an, statt etwas wirklich neuem. UND es ist so das dann erst mal kein neuer Ableger der Reihen kommen. Mario Kart 9 und Splatoon 2 würden dann frühestens in 3 Jahren kommen.

    Fazit: für 3DS Fans ohne Wii U eine tolles Teil. Für Wii U Besitzer und Konsoleros ist das Konzept aber nicht so cool!
  • Marioserbe - 21.10.2016 - 10:24

    Zitat von lumpi3:

    Zitat von Roman Dichter:

    Zitat von Marioserbe:

    Ähm wer hat den gesagt das über die Dockingstation nicht 1080 möglich ist, bzw. wo kann man es drauß schließen?
    Von konkreten Auflösungs-Zahlen habe ich nicht gesprochen. Die Folgerung habe ich aus folgender News abgeleitet: ntower.de/news/43091-die-funkt…t%C3%A4tigung-des-amiibo/
    Diese Infos gehen wiederum zurück auf die Quelle IGN, in der Nintendo zitiert wird: "The main function of the Nintendo Switch Dock is to provide an output to the TV, as well as charging and providing power to the system."

    Richtig ist daher, dass gewisse Interpretations-Spielräume offenbleiben. "Main function", also Hauptfunktion, schließt noch nicht Nebenfunktionen aus. Auch richtig ist, dass selbst ohne weitere Funktionen die Nintendo Switch-Einheit selbst schon über die Leistung verfügen könnte, eine höhere Auflösung für den Fernseher als für den eigenen Bildschirm zu berechnen.

    Dazu gibt es also noch keine eindeutigen Aussagen, allerdings - wie es in meiner Einschätzung im Spezial zu lesen war - ist eine höhere Auflösung am TV "wohl nicht vorgesehen". Beachtet also hier das einschränkende "wohl", das noch keine eindeutige Tatsache behaupten möchte.

    Auf jeden Fall Danke für den Hinweis und das aufmerksame Lesen! :)
    Das Gerät wird am TV sehr wohl 1080p ausgeben da braucht es auch keine Zusatzhardware im Dock.
    Sogar 4K Filme kann man mit der Tegra Familie schauen.
    Das Display des Tablet ist auf 720p beschränkt aber nicht die HDMI Ausgabe.
    Das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun.
    Sogar der inoffizielle Vorgänger der Switch das Shield K1 Tab kann schon full HD. Und hier haben wir es mit der nächsten Generation dieser Hardware zu tun.

    Einzig BigN spart am Display ein um Produktionskosten zu sparen, aber der Chip kann alles ohne Probleme.
    Ja ich wollte es ja gar nicht sagen das selbst der ur K1 Tegra 1080 und 4 K kann, aber hey egal erstmal kaputt reden.
  • robin96 Sharing the Joy! ^^ - 21.10.2016 - 10:25

    Sehr gutes Spezial! Ich freu mich auf Nintendo Switch und bin sehr überzeugt von dem Konzept. Gespannt bin ich jetzt noch auf die nächsten Wochen, in denen die Konsole und vor allem die Spiele ausführlicher vorgestellt werden. :rolleyes:
  • blackgoku in my Heart, i am a Gamer - 21.10.2016 - 10:26

    soweit Gefällts mir sehr, aber. es muss mehr Infos gegeben werden damit ich voll überzeugt bin. aber Handheld ist mein freund.
  • Roman Dichter Meister des Turms - 21.10.2016 - 10:29

    Zitat von Rixas:

    Jeez...Fängt ihr auch noch an, nein das haben sie nicht dementiert, sie haben nur dementiert das darin keine Hardware ist. mehr Leistung könnte das mobile Teil im Dock dennoch haben... Leistungsaufnahme blabla...

    Auch dir danke für die Anmerkung. Ich habe den Part im Spezial nochmal in einem Nachtrag präzisiert.
  • Muchs Turmknappe - 21.10.2016 - 10:31

    Warum soll das NS-Display kein Full HD unterstützen? Mein Handy ist kleiner und lost höher auf. Das sollte kein großer Preistreiber sein.
  • Burner Mieten Sie diese Werbefläche! - 21.10.2016 - 10:31

    Zitat von lumpi3:


    Einzig BigN spart am Display ein um Produktionskosten zu sparen, aber der Chip kann alles ohne Probleme.
    Wie sehr lohnt Full HD überhaupt im Vergleich zu 720p bei der Displaygröße?
    Kann mir vorstellen das die NX vielleicht so arbeitet, dass es sich selbst etwas runtertaktet sobald es das Dock verlässt und nicht mehr Full HD rendern muss. Dadurch könnte man die Akku Laufzeit erhöhen. Oder die freigewordenen Ressourcen für höhere FPS nutzen.
    Ich glaube bei den meisten Spielen würde stabile 60 FPS eh Full HD vorziehen.
  • Frank Drebin Spezielle Spezialeinheit - 21.10.2016 - 10:32

    Sehr gut geschriebenes Spezial!!!!
    Hut ab. Einige Dinge dabei, an die ich noch gar nicht gedacht habe :thumbsup:

    Wie du schreibst fehlen noch die großen Spiele-Ankündigungen.
    Das ist aber glaube ich auch Absicht. Eines nach dem anderen ;)


    Aber mein größtes Befürchten / meine größte Sorge ist (wie auch geschrieben) dass die Switch wieder Powermäßig weit der Konkurrenz hinterher hinkt. Was bedeutet dass die großen AAA-Titel wieder nicht kommen werden :/ ;(
  • eatfrishkirby EXPLOSION! - 21.10.2016 - 10:37

    Tolles Spezial :thumbup:
    Mir gefällt jedenfalls das ganze Konzept bisher, da es gut durchdacht wirkt. Diesmal haben Freunde auch nicht gelacht (im Gegensatz zu WiiU Präsentation). Spiele werden scheinbar nicht von Gimmicks beeinflusst und jeder kann zocken wie er will. Nächstes Jahr gibts dann wohl ausführliche Trailer zu Spielen (Mario, Zelda und vielleicht noch eine Überraschung).
    Bin jetzt noch aufgeregter als vor der Ankündigung^^
  • Generation6amer Turmheld - 21.10.2016 - 10:40

    Ich Frage mich, mit welchem Strom die Joy Con Controller Elemente betrieben werden wenn sie vom Pad getrennt sind. Akku? Laufzeit? Beeinflussen die Joy Con Controller die Akku Laufzeit des Tablets bei Verbindung zwecks Laden?

    Darüber hinaus droht ähnliches Schicksal wie der WiiU. Was für Spiele sollen im März von EA, Activision und Co. erscheinen? FIFA17? CoD IW? Im März 2017 genauso kalter Kaffee wie NBA 2K17, wo 6 Monate nach Switch Launch schon NBA 2K18 in den Startlöchern wartet. Skyrim Remastered kommt ebenfalls schon nächste Woche. Klar, das waren jetzt nur erste Schnipsel aus dem ersten Switch Trailer aber berechtigte Sorgen darf man sich machen! Denn am Ende sind wir, bezüglich der schlechten Verkaufszahlen wieder Schuld, wenn der AAA Support weg bricht. Dieses Schicksal kann allerdings angewendet werden wenn exklusive Games von entsprechenden Entwicklern kommen und die Switch sich von Anfang an besser verkauft als die WiiU damals.

    Das Design in Matt Schwarz / Anthrazit wirkt hochwertiger und erwachsener als die Wii Konsolen zuvor. Das gefällt mir aber im Moment habe ich noch gemischte Gefühle irgendwo zwischen Freude und Enttäuschung. Ich bin einfach kein Mobile Gamer.
  • Emme Words of wisdom - 21.10.2016 - 10:42

    Da die commitments der third parties bis auf atlus (handheld spiele macher) sehr alibimässig sind, glaube ich nicht, dass die switch für mich ist. Ich hätte gerne ein leistungsstarkes System, auf dem ich die typischen Nintendo-Ideen habe (controller. motion, gimmicks) aber dennoch sehr gute Grafik und HD Auflösung inklusive. Der verbaute Chip ist leider schwächer als ne Xbox One, und Skyrim ist für mich nicht mehr interessant, mobiles Spielen auch nicht, dafür is mir das Ding zu gross. Die Konsole ist wieder bereits ab Start leistungstechnisch veraltet, und ich hab auch keine Lust etwas rumzuschleppen was grösser als ne Vita ist.5 Stunden akku is mir auch zu wenig.
  • Roman Dichter Meister des Turms - 21.10.2016 - 10:46

    Zitat von Generation6amer:

    Ich Frage mich, mit welchem Strom die Joy Con Controller Elemente betrieben werden wenn sie vom Pad getrennt sind. Akku? Laufzeit? Beeinflussen die Joy Con Controller die Akku Laufzeit des Tablets bei Verbindung zwecks Laden?

    Ein sehr interessanter Aspekt! Tatsächlich müssen ja alle drei Komponenten eigene Akkus eingebaut haben, weil sie alle unabhängig voneinander betrieben werden können. Außerdem müssen alle die Technik zum Aufbau einer Funkverbindung besitzen, um untereinander zu kommunizieren. Was das dann für Laufzeit der Akkus und den Preis bedeutet, ist die spannende Frage. Auch interessant: Wird man die Joy-Puzzelteile einzeln (nach-)kaufen können? Alles bleibt noch abzuwarten...
  • lumpi3 Meister des Turms - 21.10.2016 - 10:55

    Speicherprobleme Gamecard ?

    Toshiba ist zweigrößter Hersteller von Speicherkarten und Partner von BigN bietet sehr gute Gamecards mit bis zu 64GB Speicher an die BigN verbauen kann.
    Bei der Masse die BigN braucht sinkt der Preis ins Bodenlose und von daher stellt sich nicht die Platzfrage da werden genug GB da sein.
    ----------------------------------------
    Zur Power der Konsole an sich verweise ich ganz einfach auf die offiziellen Shield Webseiten von Nvidia.
    Dort sieht man Spiele die in 1080p und 30-60fps laufen und keine unbekannten sind.
    Die Hardware kann als Vorgänger zur Switch angesehen werden weil es die älteren Tegra Modelle beinhaltet.

    Shield TV hat doppelt so viel Speicher als die Wii U der dazu auch noch doppelt so schnell Arbeitet.

    Die GPU ist aus der Geforce Familie GTX960-980 ( logischerweise gedrosselt)
    Wii U hingegen hat ne Mittelklasse GPU aus dem Jahre 2009.

    Shield TV hat 4 A-57 ARM Cortex CPUs die mit rund 2GHZ laufen aus dem Jahre 2014
    Wii U hat 3 optimierte G3 CPUs die mit rund 1,2 ghz laufen mit dem Grunddesigne aus dem Jahr 1999 !!!!

    Allein schon alle diese kleinen Dinge zeigen ohne große Spielevergleiche direkt das die Tegra Architekur nicht nur moderner sondern auch um einiges potenter ist als die der Wii U.
    ----------------------------------------------------------------

    Interessantes Spezial keine Frage, in der Kürze der Zeit auch gut geschrieben, nur leider ohne jegliches Wissen um die verbaute Technik hinter dem Gerät und den einhergehenden Mutmaßungen.

    Lieber noch einen halben Tag ( besser einen Ganzen) nachgeforscht und ein noch besseres Spezial rausgebracht.
  • Taneriiim Son of a Switch - 21.10.2016 - 10:56

    Was ich nur gerne wüsste wäre, ob man auf dem Sofa mit dem Switch Handheld spielen kann und gleichzeitig die Freundin über die Switch Dockingstation Netflix gucken kann. Weiß das Jemand?
  • lumpi3 Meister des Turms - 21.10.2016 - 10:59

    wie soll das gehen ? die docking station ist nicht anderes wie die Station auf die man den 3DS legt. nur mit extra hdmi ausgang und usb anschlüssen.
  • Marioserbe - 21.10.2016 - 11:03

    Zitat von Taneriiim:

    Was ich nur gerne wüsste wäre, ob man auf dem Sofa mit dem Switch Handheld spielen kann und gleichzeitig die Freundin über die Switch Dockingstation Netflix gucken kann. Weiß das Jemand?
    Alter wenn das jemand wüsste, ja dann boah ey :P Glaube ich aber nicht da es ja ein reiner Dock zur poweraufnahme, Kühlung und Anschlussmöglichkeiten ist evtl noch mit flashspeicher.

    Im übrigen kann man auf den Joy cons die Akkuanzeige erkennen, 4 grüne Punkte.
  • blackgoku in my Heart, i am a Gamer - 21.10.2016 - 11:11

    ach eines habe ich Vergessen. gute Spezial. hat mir echt Gefallen. :D
  • HN.Smith Hardcore Noob - 21.10.2016 - 11:12

    Das ein Akku in den Joys stecken wird, ist wohl sehr wahrscheinlich.

    Aber das evtl. auch ne Batterie drin stecken könnte, wäre auch ne Option. 2 AA wären zwar etwas zu groß, würden aber das Gewicht des Joys einzeln betrachtet haptisch verbessern.
  • Kraxe - 21.10.2016 - 11:15

    Die bisher gezeigten Games interessieren mich nicht. Die Konsole selbst finde ich aber toll.
  • Nebura Wahaha! - 21.10.2016 - 11:16

    Wenn sich meine Befürchtungen zur Switch bewahrheiten, würde das einen riesen Shitstorm auslösen.
    Am Ende hätten wir einen GameCube 2.0...
  • Roman Dichter Meister des Turms - 21.10.2016 - 11:18

    @lumpi3
    Wenn du das Spezial aufmerksam gelesen hast, wirst du sicher gemerkt haben, dass die Abschnitte zu Speicherkarten und Leistung der Konsole als skeptische Fragen zu verstehen sind, nicht als Aussagen, die etwas behaupten. Klar sind große Speicherkarten möglich und hoffentlich auch in der Praxis dann vorhanden, aber das wissen wir noch nicht. Zur Leistung gibt es von Nintendo noch keine Aussagen, nur die Äußerung von NVIDIA. Sicher besteht das Potenzial großer Leistungsfähigkeit durch den "eigens für die neue Konsole entwickelter Tegra-Prozessor." (ntower.de/news/43085-die-ninte…a-prozessor-von-nvidia-a/) Was das aber in der Praxis heißt, wissen wir noch nicht.

    Die Fragen, die im Spezial aufgeworfen werden beziehen sich nicht auf das noch kaum bekannte Innenleben der Konsole, sondern auf die kurzen Spiele-Eindrücke, die eher am Rande zu sehen waren und die Frage, ob die Leistung letztlich nicht einfach nur besser als die der Wii U sein wird (wovon ich ausgehe), sondern ob sie auf Augenhöhe mit der Konkurrenz sein wird, was für den Support anderer Spielehersteller nicht unbedeutend wäre. Und da bleibe ich noch bei einem klaren Fragezeichen (nicht Ausrufezeichen!)

    Zitat von lumpi3:

    Lieber noch einen halben Tag ( besser einen Ganzen) nachgeforscht und ein noch besseres Spezial rausgebracht.

    Ich kann auch zwei Tage nachforschen, wahrscheinlich ohne wesentliche neue Erkenntnisse zu erlangen. Und natürlich kann ich auch noch fünf Jahre warten, denn dann habe ich alle Fakten und Erfahrungen für ein Super-Spezial zusammen. ;) Jeder Text ist eine Momentaufnahme mit dem aktuellen Stand der Dinge...


    Zitat von Taneriiim:

    Was ich nur gerne wüsste wäre, ob man auf dem Sofa mit dem Switch Handheld spielen kann und gleichzeitig die Freundin über die Switch Dockingstation Netflix gucken kann. Weiß das Jemand?

    Auch wenn es nicht definitiv feststeht: Im Gegensatz zur Wii U werden nach Eindrücken aus dem Trailer nicht beide Bildschirme gleichzeitig betrieben also ist die Antwort wohl nein.
  • otakon Ssssswitch - 21.10.2016 - 11:36

    Schönes Special - gut geschrieben und interessante Fragen auf die wir hoffentlich noch Antworten kriegen werden.
    Ich freu mich auf Switch und bin schon ganz heiß drauf. :thumbsup:
  • gerdsen Turmritter - 21.10.2016 - 11:40

    Cool: Finde das Konzept stimmig. Wobei als Handheld könnte es fast zu groß sein. Das wird die Praxis später zeigen.

    uncool finde ich, dass Spiele im Trailer sind die evtl. gar nicht erscheinen (Skyrim, 2K) und man mit der Grafik hinterherhinkt.

    Fragezeichen habe ich noch beim Software Line Up.

    Mal schauen wie das ganze preislich wird und ob es einen Region Lock gibt...
  • Moritz Turmritter - 21.10.2016 - 11:40

    Zu den Cartridges: Ich kann mir vorstellen, dass es 2 verschiedene Speichergrößen der Module gibt. Wie früher bei den Double Layer DVDs könnte man für größere Spiele mehr Speicherplatz bieten. Zum Beispiel könnte dann von 32gb auf 64gb gepusht werden.
  • Mattze1138 Turmritter - 21.10.2016 - 11:42

    Ich bin in allen Punkten eigentlich positiv gestimmt, sogar einige Leute wo ich kenne und sonst Nintendo gemieden haben, spätestens seit der Wii damals. Doch was mich natürlich auch noch stutzig macht, wie sieht es mit dem Speichern von Daten aus? Wenn man sich spiele lieber herunterladen möchte und sie eben auf der Konsole "verewigen" will, wie wird das gehen, braucht man externe Festplatten oder hat man eine 1 TB Festplatte integriert? Bei der Größe könnte das sogar funktionieren, schließlich sind externe Festplatten immer kleiner geworden und bieten bereits ab 50 € 1TB Speicher. Aber was ist dann mit diesen Spielen, kann man die überhaupt unterwegs spielen? Weil ich denke mal, das heruntergeladene Spiele wie z.B. ein Zelda niemals auf eine SD Karte oder so passen, damit man sie unterwegs auf dem Bildschirm zocken kann. Dann müsste man höchstens diese neuen Spiele Cardridges als "leere" Cards verkaufen um da drauf dann ein ganzes Spiel installieren zu können.
    Die Grafik hoffe ich auch auf PS4 bzw. XBOX ONE Höhe, weil ansonsten muss man sich wieder mit einer zurück hängenden Grafik begnügen. Und ab da werden wir kein neues Call of Duty, Assasins Creed oder ähnliches sehen. Wäre auch interessant, ob man dann Filme da drauf schauen kann. Jedenfalls in Sachen Multimedia kann Nintendo wieder nicht mit halten, weil ohne Laufwerk für z.B. einen 4K UHD Film gibt es nicht. Raubkopien immerhin wird es kaum geben. ;)
  • Phips McCloud Turmbaron - 21.10.2016 - 11:43

    was ich bei den Joy-Con noch toll finde, ist dass es sich ideal für Gamer mit Handicap eignet. Du kannst deine Steuerelemente so halten wie du es gerade brauchst.
  • Roman Dichter Meister des Turms - 21.10.2016 - 11:47

    @Mattze1138
    Eine externe Festplatte wäre bei einer voll mobil nutzbaren Konsole nicht sinnvoll, daher gehe ich von SD-Card-Lösungen aus. Die Fragen sind natürlich: Bis zu welcher Größe werden SD-Cards unterstützt? Wird es evtl. sogar möglich sein, mehrere Karten einzuführen? Und wird es einen internen Speicher unabhängig von Karten geben? Wie groß wird dieser ausfallen? Alles noch sehr spannend...
  • Wiiman38 Turmritter - 21.10.2016 - 11:51

    So weit so nett bis jetzt. Jedoch fehlen noch etliche Infos. Ist das überhaupt ein Touchscreen? Wie sieht es mobil mit Onlinespielen aus? - Gibts da einen Simkartenschacht, oder muss mein Handy als Router herhalten? Regionlock? Etc. Dann natürlich auch die eigentliche Rechenpower. Da vermute ich aber eine bessere Leistung wie bei der Nividia Shield. Schade, das da nicht mal die Hosen runter gelassen werden...
  • Taneriiim Son of a Switch - 21.10.2016 - 11:55

    Nintendo macht, was Sie in den 80ern bereits gemacht haben. Damals waren es Arcadeautomaten, die sie mobiler und zugänglicher für die breite Masse mit Heimkonsolen gemacht haben. Jetzt ein TV Box/Handheldhybrid.

    Nintendos Weg ist also immer schon Richtung Mobilität und Zugänglichkeit gewesen.

    Das sie die Switch trotzdem eindeutig als Heimkonsole vermarkten hat 2 Gründe:

    1. will man nicht, dass die 3DS Umsätze unter der Ankündigung leiden und

    2. will man natürlich bald eine Art Smartphone veröffentlichen, welches dann als "Handheld" durchgeht.

    Ich weiß Punkt 2 ist spekulativ, aber wer Nintendo kennt weiß das einfach ;) Es wird kommen, da wette ich für :)

    Und nochwas, ich sage es jetzt schon voraus: Das Smartphone wird Nintendo GO heißen :)
  • DaRon - 21.10.2016 - 12:02

    Die fehlende Abwärtskompatibilität ist natürlich schade. Aber da ich das neue Konzept sehr sehr gelungen finde, unterstütze ich den Neustart und verzichte dann auch darauf.

    Etwas mehr schmerzt die Wahrscheinlichkeit, das man Titel mit lokalem Multiplayer nicht mehr auf TV und Tabletbildschirm gleichzeitig spielen kann. Das war für mich ein Reisenfeature, das ich sehr vermissen wurde.

    ABER: ich hab mir jetzt nen neuen FullHD-TV mit 3D und Dualplay-Funktion geholt. Bei Splitscreen kann die 3D-Software zusammen mit 3D-Brillen für jeden Spiele den ganzen TV-Bildschirm als Vollbild darstellen. Wenn das auch bei der Switch gut funktioniert, werd ich einen guten Ersatz haben.
  • PolyPlay manisch depressiv - 21.10.2016 - 12:10

    @Roman Dichter
    "Erstmals in der Handheld-Historie reicht damit eine Konsole aus, um zu zweit im lokalen Mehrspieler-Modus zu spielen!"
    Das ist doch NiX Neues ;)
    [image=2451,'medium'][/image]
  • Frank Drebin Spezielle Spezialeinheit - 21.10.2016 - 12:12

    Zitat von Taneriiim:


    2. will man natürlich bald eine Art Smartphone veröffentlichen, welches dann als "Handheld" durchgeht.

    Ich weiß Punkt 2 ist spekulativ, aber wer Nintendo kennt weiß das einfach ;) Es wird kommen, da wette ich für :)
    Ja, Punkt 2 ist aber wirklich sehr, sehr spekulativ. Ich glaube nicht daran. Aber mal sehen. In ein oder zwei Jahren sind wir schlauer ;)
  • Taneriiim Son of a Switch - 21.10.2016 - 12:13

    Zitat von Frank Drebin:

    Zitat von Taneriiim:

    2. will man natürlich bald eine Art Smartphone veröffentlichen, welches dann als "Handheld" durchgeht.

    Ich weiß Punkt 2 ist spekulativ, aber wer Nintendo kennt weiß das einfach ;) Es wird kommen, da wette ich für :)
    Ja, Punkt 2 ist aber wirklich sehr, sehr spekulativ. Ich glaube nicht daran. Aber mal sehen. In ein oder zwei Jahren sind wir schlauer ;)
    Ja, etwas Spekulieren darf man ja aber auch, sonst wär man ja total langweilig :)
  • Frank Drebin Spezielle Spezialeinheit - 21.10.2016 - 12:14

    Zitat von Taneriiim:

    Zitat von Frank Drebin:

    Zitat von Taneriiim:

    2. will man natürlich bald eine Art Smartphone veröffentlichen, welches dann als "Handheld" durchgeht.

    Ich weiß Punkt 2 ist spekulativ, aber wer Nintendo kennt weiß das einfach ;) Es wird kommen, da wette ich für :)
    Ja, Punkt 2 ist aber wirklich sehr, sehr spekulativ. Ich glaube nicht daran. Aber mal sehen. In ein oder zwei Jahren sind wir schlauer ;)
    Ja, etwas Spekulieren darf man ja aber auch, sonst wär man ja total langweilig :)
    Natürlich :D
  • Torben22 Turmfürst - 21.10.2016 - 12:21

    Für ein Reboot war eine Abwärtskompatibilität quasi ausgeschlossen. Sich komplett von dem "Wii" entfernen.
    Ich bin gespannt denn ich habe gelesen, dass man für den 3DS noch Spiele in der Pipeline habe und somit nicht ersetzt wird, wobei wenn SWITCH wirklich den Markt durchdringt, wird es den 3DS ersetzen und die Spiele für 3DS könnten auch für SWITCH erscheinen z. B. Nintendo Mario Sport Superstars oder wie das heißt.
    Ich sehe es auch wie der Kommentator, der sagt, dass PS 4 und X1 aufgrund der guten Userbase nicht vor 2020 komplett ersetzt wird. Eine baldige vollständige Ablösung wäre "Todesstoß". Ich denke SWITCH kann problemlos co existieren, die eigene Nachfrage schaffen ohne direkt in Konkurrenz zu gehen. Die PS4 konkurriert quasi mit NEO und X1 und Scorpio. SWITCH mit ... Hmm ka
  • Alpha037 Domi037 - 21.10.2016 - 12:34

    Guter Bericht, ich kann aber noch nicht so viel über NinSwitch ausspucken. Ich bin tatsächlich noch ein wenig skeptisch und es gibt noch zu wenige Infos seiten Nintendos.
  • Mighty Ducks - 21.10.2016 - 12:39

    Was mir fehlen, damit ich 100% NX kaufe,

    1) Wie lange hält der Akku? (Werde es vielleicht eh nur Zuhause nutzen)
    2) Welche Spiele erscheinen für die Konsole? (Die ganzen Port Games interessieren mich herzlich wenig)
    3) Wie sieht es im Multiplayer aus? (z.B. zu Hause, Online,... )
  • KHAB Turmknappe - 21.10.2016 - 12:39

    Ich persönlich finde die Konsole an sich sehr cool ,aber nicht was Nintendo damit vorhat . Sie wollen die konsole uns als heim Konsole verkaufen ,wobei sie doch offensichtlich eine handheld Konsole ist . Die leistung der Konsole entschpricht auch eher einer sehr sehr guten handheld Konsole anstatt einer Heim Konsole. Mit dieser Leistung würde nintendo die 3rd party Entwickler weglaufen ,sobald die neue Konsolen Generation auf den Markt kommt (ps5).
    Also hoffe ich das Nintendo sich das nochmal genau überlegt. Wie auch immer ich werde sie mir auf jeden Fall holen .
  • ChrisSEMA Turmbaron - 21.10.2016 - 12:51

    Anhand eines 3 Minuten Previews kann ich nicht beurteilen, ob Switch gut oder schlecht ankommen wird. Dafür fehlen noch zu viele Informationen.

    Der erste Eindruck ist natürlich positiv, in 3 Minuten könnte man aber selbst den Virtual Boy als Innovation des Jahrhunderts verkaufen.
  • Taneriiim Son of a Switch - 21.10.2016 - 12:55

    @KHAB

    Ich glaube, man muss die Vision dahinter verstehen und den Markt. Nintendo will offensichtlich Mobilität und Zugänglichkeit im Gaming. Sie wollen offensichtlich nicht mehr mit Sony und MS konkurrieren.

    Wenn ich heute darüber nachdenke, für welche Plattform ich GTA 5 hole, denke ich an PS, XBox oder PC. Aber mit Sicherheit nicht an Nintendo.

    Nintendo lebt einen ganz anderem Traum als Sony und MS. Der Markt, den Sie wollen ist tvOS (TV Boxen) und Tablets, also Casual. Man sieht ja auch umgekehrt, wie sich TV Boxen a la Apple TV oder FireTV immer mehr zu Spielekonsolen entwickeln.

    Nintendo Switch wird quasi der PC der Casualwelt, super leistungsstark.

    Und die Thirds, die Nintendo will, sind genau die, die ihre Zukunft auch in diesem Bereich sehen, und das sind eben Sega, Konami und Co.

    Unterstützung von Rockstar wird nicht kommen. Höchstens von Acti und EA, und das auch nur von ihren Mobilabteilungen. Aber das ist auch gut so, weil sie eh eine ganz andere Vision haben. Und der Markt für TV Boxen wächst unglaublich. Fernsehen ist nicht mehr wie früher, die Zukunft des Fernsehens lautet Apps. Nintendo folgt mit ihrer Strategie nämlich der Entwicklung des Fernsehens.

    Würden Sie mit ihrer Strategie versuchen das Leben eines anderen zu leben, nämlich das von MS oder Sony, würden Sie in kürzester Zeit kopflos untergehen.

    Im Gegenteil sogar, sie holen viele neue Gamer mit der Switch an Land, welche dann bei Bedarf sich eine Hardcoremaschine a la PS oder XBox holen.

    Das bedeutet, sie helfen Sony und MS sogar. Es ist eine Win Win Situation für Alle.
  • Weird Turmbaron - 21.10.2016 - 13:36

    mich wundert es, dass so viele so gehyped sind. Ich bin davon sehr sehr weit entfernt^^
    Die Idee find ich ganz nett mit dem Hybrid. Würde ich sicherlich auch oft nutzen, da ich auch bei der Wii U das Off Screen Play bereits sehr häufig nutze.
    Die Spiele sind eher enttäuschend. Das einzige interessante ist nun das neue 3D Mario, wo ich sehr gespannt drauf bin. Wirkt auf mich auch, als würden wir da auch wieder was frisches in der Mario Reihe kriegen aber mal abwarten. Als Skyrim gezeigt wurde, habe ich mich erst mega gefreut, weil ich nicht wusste, dass es wirklich Skyrim ist xD (Kam noch nicht dazu das zu spielen^^) Es hat mich zwar sofort an Skyrim erinnert aber ich hab gehofft, dass es ein ganz neues Spiel sein wird. Dass Skyrim nun scheitn ist wzar immernoch sehr cool, weils noch gar nicht auf Nintendo Systemen kam und es zeigt, dass die Switch das gleiche kann, wie die PS4/ XBox One (ja scorpio und pro sind irrelevant, weil diese sowieso keine Exklusivspiele bekommen werden, was ja auch schon bestätigt wurde^^), weil Bethesda bereits sagte, dass sie Nintendo Systemen übersprangen, weil die von der Leistung her nicht dasselbe können und die Ports daher aufwändiger wären. (zumindest irgendwie sowas in der Art) ... ergo, wenn Bethesda für die entwickelt heißt es, dass dies nun nicht mehr da Fall ist;, was auch eine hohe Chance bietet einen stabilen Third Party Support zu bekommen, da ein Port dann ja auch nicht mehr all zu aufwändig wäre und auch allgemein sehr leicht sein sollte. (So hieß es zumindest öfters^^)
    Die Splatoon und Mario Kart Remakes sind bereits jetzt die große Enttäuschung der Switch Gen... denn dies bedeutet, dass es sehr wahrscheinlich weder ein Splatoon 2, noch ein Mario Kart 9 geben wird. Mario Kart erscheint immerhin nur einmal pro Gen, weshalb es sich auch nach so vielen Teilen noch immer nicht abgenutzt hat. Bei Splatoon hat mans wohl wegen der ESL so gemacht... naja... sehr uncool das Ganze :/ Fehlt nur noch, dass auch noch Smash Bros recyclet wird...
    Und dazu überzeugen mich die Controller bisher nicht. Für was für Minihände sollen die denn bitte gedacht sein? Diese Joycons scheinen gerade mal halb so groß wie die Remote zu sein... Dazu gibts nichtmal nen richtiges Steuerkreuz... ob die einzelnden Knöpfe sich als Steuerkreuz gut anfühlen muss man dann sehen und wohl selbst ausprobieren. Ob sich die versetzt gesetzten Control Stick gut anfühlen, muss man dann auch mal sehen, wenn man es ausprobiert. Es gibt zwar nen pro Controller aber den ständig mit sich rumschleppen, wenn man unterwegs spielen will, ist auch eher doof, weshalb ich hoffe, dass sehr zügig weitere verschiedene Joycons rauskommen werden, welche größer sind und vielleicht auch ein vernünftiges Steuerkreuz haben
    Ich bin da also echt noch sehr skeptisch bei dem System und habe bisher auch noch keinen Kaufgrund dafür. Wenn da kein Must Have für mich rauskommen wird, könnte es die erste Nintendo Konsole werden, welches ich nicht kaufe aber meine Hoffnungen ruhen noch auf Monolith Soft... die werden das Ding schon schaukeln und mir meinen Kaufgrund liefern xD
  • Wowan14 Gamer aus Leidenschaft - 21.10.2016 - 13:50

    Ich bin mir da nicht so sicher. An sich gefällt mir schon, was ich alles gesehen habe aber der Störfaktor ist und bleibt bei mir, dass es mobil ist und wahrscheinlich auch hauptsächlich darauf hingearbeitet wird ganz gleich wie oft Nintendo erwähnt, dass es mehr eine Heimkonsole ist. Ich als leidenschaftlicher Konsolenspieler der unterwegs einfach nicht spielen kann und will (besonders freiwillig auf einem kleineren Bildschirm wozu? Details, Inhalte und so. wurden nicht umsonst so aufwendig gemacht, nur um sie nicht sehen zu können. Die volle Erfahrung erlebt man nunmal auf einem großen Fernseher zuhause ohne oder wenige Störfaktoren). Und genau da es mobielfähig ist muss die Leistung dementsprechend sicher niedrieger sein und somit die Qualität der Spiele, damit es als tragbares Gerät funktioniert. Würde es eine zu große Leistung bringen können wie eine echte Konsole, würde der Akku abartig kurz sicher halten und der Bildschirm würde sicher dann größer und das ganze Gerät dicker sein. Das gezeigte beim Trailer kann ebenfalls nur deswegen gut ausschauen, weil man mit Videobearbeitung selbst HD Grafik auf ein Gameboy hinbekommt und nicht weil es im fertigen Zustand so aussehen wird. Aber hoffentlich leistet Nintendo Switch dennoch auf den Stand der heutigen Konsolen gleichviel oder mehr und die Spiele haben dementsprechende Qualität. Ob es ein Day One kauf wird hängt ebenfalls bei mir noch von den Launchtiteln ab. Bezweifle aber, dass genug Titel dabei sein werden die ein Day One Kauf für mich rechtfertigen, da ich schon lange aus der Mario und Zelda schiene ausgestiegen bin.
  • Torben22 Turmfürst - 21.10.2016 - 13:51

    t3n.de/news/nintendo-switch-handheld-heimkonsole-757773/

    Die Seite schreibt schon, dass der Erfolg bezweifelt werden kann. Sehr seriöse die Objektivität. Bei PS6 hätte es bestimmt Freudentaumel gegeben :D
  • Torben22 Turmfürst - 21.10.2016 - 13:52

    @Wowan14 Ich denke nicht, dass auf Mobil hingearbeitet wird, weil Nintendo auf einer Seite bestätigt hat, dass der 3DS nicht ersetzt werden soll dh ich könnte mir 3DS Nachfolger anbieten oder aber PR und es wird es doch tun. Kommt drauf an ^^ Yokai Watch und Pokemon zukünftig auf SWITCH wäre geil
  • Rik Turmknappe - 21.10.2016 - 13:53

    Zitat von Tama:

    @prog4m3r

    Technisch gesehen ist scorpio viel eher mit dem n3ds zu vergleichen.

    Immerhin ist sie abwärtskompatibel bekommt aber exklusive Scorpio Software.

    Anders als die Pro. Die Ps4 pro bekommt ps4 Games mit mehr Optionen was die Darstellung angeht

    MS zielt nicht auf einen fließenden Übergang ab sondern möchte mit win10 sich als PC Plattform wieder etablieren. Wie ihnen das Gelingen wird muss man Mal sehen.
    Das stimmt natürlich überhaupt nicht. Von beiden Konsolen, sowohl PS4 Pro als auch Xbox Scorpio, wird bisher von beiden Unternehmen behauptet, dass sie Konsolengenerationen sprengen. Beide Platformen werden keine exklusiven Spiele erhalten. Jedes Spiel, das die PS4 Pro oder die Xbox Scorpio abspielt, kann auch auf PS4/Xbox One abgespielt werden. Auf der Pro/Scorpio sind dann gegebenenfalls Auflösung und Framerate besser, was aber den Entwicklern überlassen wird. Dennoch: "Niemand wird zurückgelassen" (Phil Spencer). Wo du da die exklusive Scorpio Software herziehst, würde mich brennend interessieren.

    Wie lange sich die Behauptung, dass sie keine exklusiven Spiele bekommen, auch eingehalten wird, ist natürlich eine andere Frage.
  • snoe_3ds Turmknappe - 21.10.2016 - 13:58

    die Konsole an sich ist schon cool. Auch das ganze Konzept mit dem "switchen" finde ich großartig! Es wird jedoch klar sein, dass der 3ds davon massiv betroffen sein wird. Die größte Frage für mich ist also: ist das Gerät abwärts kompatibel zu ds/ 3ds spielen? Ich habe selbst gar keine wii/wiiu. mich haben immer nur die mobilen sachen interessiert. Von daher wäre es für mich ein großes problem wenn ich meine 126 3ds und ds spiele nicht weiterverwenden könnte auf dem Teil. Bzw. Wäre das der Grund es nicht zu kaufen. Eine heimkonsole für neue spiele kaufe ich mir dann lieber von ms oder Sony. Also bitte nintendo- lasst die 3ds cartridges da rein passen! Dann wird das auch was mit uns. Erste nintendo konsole seit dem gamecube für mich!
  • North Blue Turmbaron - 21.10.2016 - 13:59

    Ich finde die Konsole schon ziemlich cool. An den Namen muss ich mich noch gewöhnen (NX fand ich irgendwie cooler).

    Auch wenn ich diese Switch Funktion sehr gut finde werde ich sie wohl kaum verwenden da ich eh meist zuhause Spiele. Ich hätte zu viel Angst das mir das Tablet beim ständigen herumtragen und draußen spielen irgendwann mal kaputt geht (das es mir aus der hand rutscht) oder verdreckt.
    Mit der Hardware Power bin ih sehr zufrieden. Endlih hat Nintendo es verstanden was es ausmacht eine leistungsstarke Konsole zu entwickeln. Am meisten beeindruckt mich allerdings der publisher Support. ich glaube so viel Unterstützung hatte eine Nintendo Konsole shon lange nicht mehr. Jetzt kann ich nur hoffen das es auch langfristig so bleiben wird.
    Was die Spiele angeht freue ich mich natürlich auf Zelda und das neue Mario. Ich bin sehr gespannt wie das Lineup aussehen wird.

    Ich werde mir sicher gleich zum Release die Switch kaufen. Ich hoffe auf ein Zelda Bundle.
  • Marioserbe - 21.10.2016 - 13:59

    Zumal Sony z.B. Mit der Slim erstmal schön auf die fresse gefallen ist, die 500 GB Version wird streckenweise schon für 199,00€ verramscht (Media Markt online), weil die Absatzzahlen nicht stimmen.

    Vielleicht hat der Markt auf so ein Konzept gewartet, solide Grafik, überall spielen, Verschmelzung von Heimkonsole und portable.
  • Wowan14 Gamer aus Leidenschaft - 21.10.2016 - 14:09

    Zitat von Torben22:

    @Wowan14 Ich denke nicht, dass auf Mobil hingearbeitet wird, weil Nintendo auf einer Seite bestätigt hat, dass der 3DS nicht ersetzt werden soll dh ich könnte mir 3DS Nachfolger anbieten oder aber PR und es wird es doch tun. Kommt drauf an ^^ Yokai Watch und Pokemon zukünftig auf SWITCH wäre geil
    Naja Nintendo hat bestätigt das es weder den 3DS noch die Wii U ersetzt, also muss es auch nicht auf Konsole hingearbeitet werden. Tatsache ist es ist mobilfähig und es wäre unsinnig diesen großen Aspekt ungenutzt zu lassen vorallem gerade weil der 3DS deutlich an der Spitze seht leider. Ich würde mir vorallem endlich mal wieder ein Monster Hunter auf dem großen Bildschirm wünschen, habe diese verschwommene Pixelgrafik ehrlich gesagt satt. Und von Pokemon wäre mal ein 3D RPG ala Colloseum/XD mal was geiles. Editionen gibt es genug. Aber wieder ist hier der Fokus seitens Nintendo mit was man besser verdient und klar wählt man da die billigere Produktion und beliebtere Spielreihe.
  • Tama Hack Fraud - 21.10.2016 - 14:11

    @Rik
    Scorpio bekommt exklusive VR Games
  • NewSaibot Turmheld - 21.10.2016 - 14:41

    Interresant ist es aufjeden Fall. Nintendo hat es in dem Video geschaft das Konzept innerhalb von 3 Minuten vorzustellen was bei der Wiiu nie funktuniert hat. Das der Mobileteile so groß ist gefällt mir garnicht, ich hasse zu große Mobil Devices, aber ich denke mal das es daran liegt weil man sonst zur sehr die Hardware zurückschrauben müsste. Das die Joypads keine richtigen Steuerkreuze mehr haben ist sehr nervig, da man mache Spiele garnicht mehr richtig spielen und ich evtl. darauf angewiesen bin mir den richtigen Pro Controller zubesorgen.

    Ansich fehlen mich noch einige Infos wie Preis, Akkuleistung, Preis und GB-Größe der Games, internerspeicher, Regionlock etc.
  • Moritz Turmritter - 21.10.2016 - 14:57

    @NewSaibot Auf dem Joy-Con (R) existiert kein richtiges D-Pad mehr, weil Die beiden Controller-teile möglichst gleich sein sollen. Es sollen ja beide auch als einzelner Controller fungieren können.
  • Nauzgo No Regrets - 21.10.2016 - 15:03

    3D Effekt, Touch Controller, Abwärtskompatibilität, Region Lock, Bewegunssteuerung (?), Klappbarkeit, handliche Größe, Street Pass... Schon blöd auf das alles verzichten zu müssen aber naja, ein Hybrid kann eben nicht alle Funktionen beider Seiten übernehmen.
  • NewSaibot Turmheld - 21.10.2016 - 15:03

    Zitat von Moritz:

    @NewSaibot Auf dem Joy-Con (R) existiert kein richtiges D-Pad mehr, weil Die beiden Controller-teile möglichst gleich sein sollen. Es sollen ja beide auch als einzelner Controller fungieren können.
    Schon klar, dennoch finde ich das schlecht weil ich mir evtl. einen Procontroller kaufen muss.
  • Fonce Turmbaron - 21.10.2016 - 15:19

    Zitat von Taneriiim:

    @KHAB
    Unterstützung von Rockstar wird nicht kommen.
    Also Take 2 ist auf der Partnerliste und Rockstar ist eine Tochtergesellschaft von Take 2. :rolleyes:
  • Adlez Turmbaron - 21.10.2016 - 15:34

    @Belphegor
    Du hast recht was das Konzept beim Heimkonsolen zocker betrifft.
    Ich fühle mich auch weniger davon angesprochen, aber trotzdem werde ich es mir holen.

    Aber was die Spiele angehen, da hast du ein Denkfehler. In dem Trailer werden nicht die Finalen spiele wiedergegeben, sondern es soll nur die Switch zeigen. Die Spiele können am Schluss auch ganz anderst sein. Siehe bei der WiiU Präsentation, da wurde auch Zelda gezeigt und heute sieht es ganz anderst aus. Also ich würde mich nicht auf denn Trailer verlassen wie die Spiele am Schluss aussehen.
  • Rik Turmknappe - 21.10.2016 - 16:18

    Zitat von Tama:

    @Rik
    Scorpio bekommt exklusive VR Games
    Ja, das stimmt, kommt aber aus deinem Post absolut nicht heraus. Und weil Microsoft an keiner eigenen VR-Brille arbeitet, denke ich auch nicht, dass überhaupt ein VR-Spiel Xbox-exklusiv sein wird.
  • RPGKING.FOREVER Turmbaron - 21.10.2016 - 16:19

    Ich finde die Cool!
  • Tama Hack Fraud - 21.10.2016 - 16:35

    @Rik

    Exklusive Games sind exklusive Games ob VR oder nicht. Das kam aus dem Post raus. Das du es ignoriert um eine pseudo Korrektur abzulassen is dein Problem

    Ließ dir die gesamte Konversation durch auf die du bei mir geantwortet hast dann wird klar was ich gesagt hab.
  • Nico.98 Meister des Turms - 21.10.2016 - 16:49

    Habe für Cool! gestimmt.
  • GamingPeter Hyped for MarioOdyssey - 21.10.2016 - 17:04

    Wenn der Preis stimmt ist es cool wenn nicht dann nicht...
  • Belphegor Ninty aus Leidenschaft! - 21.10.2016 - 17:11

    @Adlez: Okay daran hab ich in der Tat gar nicht gedacht. Ich komme noch aus der Generation wo angekündigte Spiele genau wie das Endprodukt aussahen. Keine Rendertrailer, keine Fakes, keine Tech Demos, keine PC Versionen die zur Aufhübschung der Konsolenversionen dienen.
  • MaxiHut Turmheld - 21.10.2016 - 17:41

    Hoffe mal das die Konsole gut wird. Wieso zum Teufel schweigen die so laaange?! Ich will Informationen, keine Gerüchte,Teufel noch mal!!! :cursing: :facepalm:
  • Fonce Turmbaron - 21.10.2016 - 17:45

    @Belphegor
    Kommst du aus einem Paralleluniversum bzw. einem anderem Zeitstrang wie wir? :D
    Also ich kann mich an keine Zeit erinnern wo Fakes und Tech Demos in der Spielebranche nicht üblich waren. ?(
  • Wolf - Link Hobby Gamer - 21.10.2016 - 19:28

    Also ich finde die Switch im großen und ganzen, Cool, und die wichtigen infos, werden wir wohl in den nächsten tagen,oder wochen auch bekommen, also immer schön mit der Ruhe. ^^
  • Rik Turmknappe - 21.10.2016 - 19:52

    Zitat von Tama:

    @Rik

    Exklusive Games sind exklusive Games ob VR oder nicht. Das kam aus dem Post raus. Das du es ignoriert um eine pseudo Korrektur abzulassen is dein Problem

    Ließ dir die gesamte Konversation durch auf die du bei mir geantwortet hast dann wird klar was ich gesagt hab.

    Wie denn? Du vergleichst Scorpio mit dem New 3DS. Und der hat generell exklusive Spiele, die auf dem 3DS nicht laufen - nicht nur solche, die aufgrund einer Zusatzhardware exklusiv sind. Also muss man auch davon ausgehen, dass du denkst, für Scorpio würden exklusive Spiele erscheinen (ohne Zusatzhardware).

    Die gesamte Argumentation habe ich mir bereits durchgelesen und aus gutem Grund nicht auf den Rest geantwortet... Ne Konsole, die auf PC Gaming einstimmen soll... ja, genau. Und zudem auf Windows 10... das klingt, als würde Windows 10 erst 2018 erscheinen.
  • Tama Hack Fraud - 21.10.2016 - 20:23

    Zitat von Rik:

    Zitat von Tama:

    @Rik

    Exklusive Games sind exklusive Games ob VR oder nicht. Das kam aus dem Post raus. Das du es ignoriert um eine pseudo Korrektur abzulassen is dein Problem

    Ließ dir die gesamte Konversation durch auf die du bei mir geantwortet hast dann wird klar was ich gesagt hab.
    Wie denn? Du vergleichst Scorpio mit dem New 3DS. Und der hat generell exklusive Spiele, die auf dem 3DS nicht laufen - nicht nur solche, die aufgrund einer Zusatzhardware exklusiv sind. Also muss man auch davon ausgehen, dass du denkst, für Scorpio würden exklusive Spiele erscheinen (ohne Zusatzhardware).
    Haarspalterei, Zusatz Hardware hin oder her, exklusiv ist exklusiv. Fummel dir deine Argumentation ruhig weiter so zurecht das es passt. N3ds hat exklusive Software und Scorpio auch, wie weit die exklusiv Software irgendwann zum Alleinstellungsmerkmal wird ist ne andere Frage (beim N3ds z.B gar nicht).

    Ps4 und PS4 Pro sollen sich bisher auch mit PSVR den ganzen Software Katalog teilen. Das ist ein Unterschied. Wie du sagtest, wie lange das so bleibt ist ne andere Frage

    In dem Punkt ist Scorpio dem N3ds (bis jetzt) ähnlicher als die PS4 Pro und nur nebenbei du Genie.
    Es ist kein direkter Vergleich den ich zwischen Scorpio und N3ds ziehe. Ich mache nur darauf aufmerksam im original Post das die Annahme das die PS4 Pro der N3ds der konsolen ist nicht stimmt.
    Weil Scorpio einen Aspekt mehr gemeinsam hat (bisher) mit dem N3ds.

    Mich juckt es nicht was Scorpio anstrebt und ich hab bereits in anderen Threads geschrieben das ich Scorpio als einen Versuch von MS sehe eine Win10 PC Gaming Plattform zu etablieren diesesmal hoffentlich erfolgreicher als GFWL. Scorpio wird keine next gen. Zumindest aus meiner Sicht bisher und die kann sich ein Jahr vor Release nochmal um 180° drehen man wird ja sehen.
  • Rik Turmknappe - 21.10.2016 - 20:49

    Zitat von Tama:

    Zitat von Rik:

    Zitat von Tama:

    @Rik

    Exklusive Games sind exklusive Games ob VR oder nicht. Das kam aus dem Post raus. Das du es ignoriert um eine pseudo Korrektur abzulassen is dein Problem

    Ließ dir die gesamte Konversation durch auf die du bei mir geantwortet hast dann wird klar was ich gesagt hab.
    Wie denn? Du vergleichst Scorpio mit dem New 3DS. Und der hat generell exklusive Spiele, die auf dem 3DS nicht laufen - nicht nur solche, die aufgrund einer Zusatzhardware exklusiv sind. Also muss man auch davon ausgehen, dass du denkst, für Scorpio würden exklusive Spiele erscheinen (ohne Zusatzhardware).
    Haarspalterei, Zusatz Hardware hin oder her, exklusiv ist exklusiv. Fummel dir deine Argumentation ruhig weiter so zurecht das es passt. N3ds hat exklusive Software und Scorpio auch, wie weit die exklusiv Software irgendwann zum Alleinstellungsmerkmal wird ist ne andere Frage (beim N3ds z.B gar nicht).
    Ps4 und PS4 Pro sollen sich bisher auch mit PSVR den ganzen Software Katalog teilen. Das ist ein Unterschied. Wie du sagtest, wie lange das so bleibt ist ne andere Frage

    In dem Punkt ist Scorpio dem N3ds (bis jetzt) ähnlicher als die PS4 Pro und nur nebenbei du Genie.
    Es ist kein direkter Vergleich den ich zwischen Scorpio und N3ds ziehe. Ich mache nur darauf aufmerksam im original Post das die Annahme das die PS4 Pro der N3ds der konsolen ist nicht stimmt.
    Weil Scorpio einen Aspekt mehr gemeinsam hat (bisher) mit dem N3ds.

    Mich juckt es nicht was Scorpio anstrebt und ich hab bereits in anderen Threads geschrieben das ich Scorpio als einen Versuch von MS sehe eine Win10 PC Gaming Plattform zu etablieren diesesmal hoffentlich erfolgreicher als GFWL. Scorpio wird keine next gen. Zumindest aus meiner Sicht bisher und die kann sich ein Jahr vor Release nochmal um 180° drehen man wird ja sehen.
    Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass dein erster Beitrag den Eindruck erweckt hat, er würde sich generell auf exklusive Scorpio-Spiele (also ohne VR) beziehen. Hat er bestimmt auch und du hast über VR ein Schlupfloch gefunden. ;) Falls nicht, dann sorry.

    Das mit dem einen Aspekt mehr Ähnlichkeit, da hast du natürlich Recht.

    Ja, Microsoft versucht mit Win 10 und Play Anywhere wieder im Bereich PC Gaming mitzumischen. Das ist im Grunde ganz nice, weil so mehr potenzielle Spiele auf der Xbox landen.
  • Solaris Ultimate ntower Despair - 22.10.2016 - 00:34

    Ich habe mir einen starken 3DS Nachfolger gewünscht. Dieser Wunsch wird von der Switch auch erfüllt. Das sie auch am TV angeschlossen werden kann, sehe ich als zusätzliches Gimmick an. Welches ich sicher auch nutzen werde, in erster Linie aber als Handheld bei mir zum Einsatz kommen wird. 8)
    Was ich allerdings vermisse sind die Klappfunktion zum Bildschirmschutz und eine kompaktere Größe, da der Bildschirm wohl schon Tabletgröße besitzt.
  • Kimoxdisch Turmritter - 22.10.2016 - 10:18

    Cooles Special ^^

    Jedenfalls werde ich mir die Konsole 100% kaufen hat mich nämlich jetzt schon umgehauen :3