Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nintendo Switch und das Comeback des lokalen Multiplayers?

Spezial

Seit über einem Monat kann man die Nintendo Switch nun im Handel kaufen. Es sind doch schon einige Titel erschienen und ja, ich kann mich über den Output nicht beschweren. Doch ein Feature wird kaum genutzt und ist dabei für mich das Killerfeature, der lokale Multiplayer! Einige werden nun laut Aufschreien und sagen, dass andere Konsolen das ebenfalls bieten. Aber den Unterschied werde ich natürlich später noch erläutern. Auch in unserer Community kann ich erkennen, dass der lokale Multiplayer weiterhin beliebt ist und manche Spiele sogar gar nicht gekauft werden, wenn dieser nicht angeboten wird. Jetzt kommt mit Mario Kart 8 Deluxe ein Multiplayer-Hit für die Nintendo Switch und für mich ein Grund das Thema weiter zu beleuchten.

Was macht Nintendo jetzt genau anders?

So stellt sich das Nintendo zwar vor, aber ohne Spiele wird das natürlich nichts!

Leichte Frage und noch kürzere Antwort. Sie schwimmen gegen den Trend! Na, so einfach will ich es euch natürlich nicht machen. Mir ist natürlich bewusst, dass Online-Gaming enorm wichtig ist und das auch hier Nintendo scheinbar endlich aufholt. Auch ich zocke sehr gern online gegen fremde Spieler und will mich mit Spielern aus aller Welt messen. Nun werden viele anmerken, dass Nintendo schon immer viele Spiele mit einem lokalen Multiplayer brachte, während andere Entwickler dies kaum noch oder gar nicht mehr unterstützen. Ebenfalls natürlich richtig. Aber mit der Nintendo Switch geht man nun einen Schritt weiter.

Im Grunde bekommt man zur Konsole einen zweiten Controller mitgeliefert. Die Joy-Con können bekanntlich auch einzeln verwendet werden. Es ist natürlich auch richtig, dass diese Controllerwahl nicht immer die Beste ist, aber zur genauen Verwendung komme ich noch. Zudem kann ich die Konsole auch unterwegs benutzen und wenn ich auf der Arbeit, auf einer Party oder im Park die Lust verspüre mit meinem Kumpel eine Runde Bomberman zu zocken, dann kann ich das ganz einfach machen. Der Unterschied zu den bisherigen Handheld-Systemen ist dabei aber, dass ich auch an einer Konsole spielen kann. So braucht mein Freund weder die Konsole, noch das Modul. Selbst zwei Controller sind wieder mit dabei oder ich nehme gleich ein zweites Joy-Con Pack mit und kann dann sogar zu viert spielen. Aber auch über Wireless ist es möglich, mehrere Konsolen zu verbinden und das sogar mit bis zu acht Spielern! Oder mit nur vier Konsolen und an jeder Konsole ein Splitscreen? Dies ist nun möglich! Mit diesem Feature feiert nicht nur der lokale Multiplayer sein Comeback, sondern auch der LAN-Modus, wie bereits Motherboard feststellte.

Toll und gibt es dafür Beispiele?

Natürlich gibt es die! Snipperclips ist hier zu erwähnen, was mit einem einzelnen Joy-Con super funktioniert und spontan einlädt eine Partie zu zocken. Aber auch Bomberman eignet sich dafür hervorragend. Hier gibt es keinen Splitscreen, was das Zocken auf dem Switchdisplay natürlich angenehmer macht, und die Tastenbelegung ist auch eher minimalistisch gehalten. Aber auch, es dürfen nun alle aufschreien, Just Dance ist nicht zu unterschätzen. Denn auch hier müssen keine teuren Wii-Motes nachgekauft werden, zwei Joy-Con sind immer dabei! Auch das Remaster von FAST Racing Neo darf erwähnt werden. Mit Mario Kart 8 Deluxe kommt nun auch der nächste Multiplayer-Hit. Ich kann mich gut auch an das Event in Berlin erinnern, wo man mit acht Switch Konsolen im Handheld-Modus an einem Tisch zocken konnte. Ja, da waren Zelda oder Splatoon 2. Mein persönliches Highlight an diesem Tag war aber das Remaster des Kart-Racers, was ich bis dahin gar nicht so wirklich kaufen wollte. Doch dieses Feature hat meine Meinung dann doch schnell geändert. Splatoon 2 wird von diesem Modus aber ebenfalls profitieren und für spontane Multiplayer-Schlachten sorgen. Natürlich möchte ich aber auch einen negativen Punkt erwähnen. Auf dem Nintendo 3DS war es möglich, dass manche Spiele kein weiteres Modul benötigten. Das ist bisher auf der Nintendo Switch nicht möglich, wobei man diesmal wenigstens die Konsole spart oder man zockt eben im Splitscreen.

Sind jetzt nicht soooooooooo viel, oder Dirk?

Ist natürlich richtig, zudem wird es Spiele geben, die mit nur einem Joy-Con nicht wirklich gut spielbar sind. Bei Mario Kart, was jetzt nicht so komplex ist, stößt dieses System an seine Grenzen. Ich empfand es sogar als unspielbar. Doch solange genau solche Spiele noch weitere Alternativen anbieten, bin ich glücklich. Die Flexibilität macht diese Konsole ja erst so stark.

Videoball ist ein Indietitel, wo sich nur eine Frage stellt: Warum kommt es nicht für die Nintendo Switch?

Doch was können wir da in Zukunft noch erwarten? Wie ich bereits sagte, sollte dieses Feature viel mehr Beachtung finden. Da schiele ich besonders auf den so von mir geliebten (in der Community eher verhassten) Indie-Bereich. Gerade diese Spiele sind oft simpel und eignen sich perfekt das Ganze auch mit nur einem Joy-Con zu spielen. Da denke ich zum Beispiel an die Multiplayer-Granate "Videoball". Ihr steuert dabei einen Pfeil mit dem Stick und könnt mit einem beliebigen Button schießen. Das Ziel ist es, einen Ball ins gegnerische Tor zu befördern. Das Besondere an diesem Spiel ist, dass es wirklich nur zwei Befehle gibt: Lenken und Schießen. Perfekt! Aber auch in Overcooked, was für die Nintendo Switch bereits angekündigt wurde, braucht man nur zwei Buttons und hat garantiert viel Spielspaß! Beide genannten Spiele nutzen zudem auch keinen Splitscreen, was für unsere kurzsichtigen User bestimmt ebenfalls ein Argument ist. Damit macht das Spielen im Tabletmodus oder am TV genauso viel Spaß!

Ach und natürlich sind das jetzt nur zwei Beispiele aus dem Indie-Bereich, die nur meinen Standpunkt verdeutlichen sollen. Aber auch Nintendo kann dabei etwas tun. New Super Mario Bros. zum Beispiel, kann man ebenfalls mit mehreren Spielern zusammen meistern. Auch hier gibt es kein Splitscreen und auch hier wäre das Ganze mit nur einem Joy-Con locker machbar. Oder man stelle sich auch ein neues Mario Party damit vor, was ich endlich auch unterwegs mit mehreren Leuten zocken könnte. Selbstverständlich sollten wir auch die Virtual Console nicht vergessen. Selbst das NES, wie auch das SNES hatten nicht mehr Tasten und diese Spiele können ebenfalls weiterhin an einer Konsole gezockt werden. Hey Nintendo! Aufwachen!!!!!

Indie super! Nintendo super! Was machen die großen Thirds?

Das ist tatsächlich eine spannende und interessante Frage! Hier bleibt es spannend, ob die Thirds sich dabei an dem bisherigen Trend orientieren oder den Weg von Nintendo verstanden haben. Denn ein guter lokaler Multiplayer schließt keinen guten Online-Modus aus! Von Konami, Warner und Ubisoft bekamen wir jetzt bereits mehrere Ableger. Ubisoft bietet bald auch Monopoly an. Brettspiele auf der Nintendo Switch sind, mal so ganz nebenbei gesagt, ebenfalls keine schlechte Idee! Von Square bekommen wir ebenfalls einige interessante Titel, sogar Secret of Mana! Ich bin zudem gespannt, ob EA für FIFA und 2K für NBA2K einen exklusiven Modus anbieten, in dem man die Steuerung einfacher gestaltet und für einen einzelnen Joy-Con anpasst. Das wäre ein nett klingender Modus, aber für mich ein großer Gewinn! Dennoch sieht es hier eher dünn aus und ich glaube auch nicht, dass es große Anpassungen geben wird.

Mit Dirkules bald zu zweit auf einer Konsole? Logo!

Blicken wir aber trotzdem positiv in die Zukunft. Puyo Puyo Tetris, NBA Playgrounds, Mario Kart 8 Deluxe, ARMS, Splatoon 2 oder auch Stardew Valley stehen demnächst an. Das sind vielversprechende Titel, wenn es um Mehrspielerspaß geht und gerade im Indie-Bereich kommt da noch sehr viel. Aber auch Nintendo selbst sollte das Konzept nicht vernachlässigen, damit der lokale Multiplayer wieder mehr in den Fokus rückt. Denn so sehr ich die Online-Schlachten in Mario Kart liebe, so ist direktes Feedback noch immer am Schönsten. Wer weiß? Vielleicht bemerken dann auch andere Entwickler diesen Trend und bauen den lokalen Multiplayer-Modus wieder aus. Zu wünschen wäre es!

Kommentare 10

  • DaRon - 29.04.2017 - 15:07

    Genau deswegen hab ich mir die Switch auch geholt. Genau deswegen auch schon die WiiU. Lokaler Multiplayer wurde auf den anderen Plattformen schon in der letzten Generation stark vernachlässigt und sehr auf Online-MP gesetzt. Für mich zu sehr. Online hab ich früher gern gespielt. Heute will ich auch mit meiner Freundin zusammen zocken und Nintendo bietet hier einfach das beste Paket.

    Natürlich haben die anderen Plattformen auch noch einige Spiele mit lokalem MP. Aber das Marketing der Hersteller verkauft das einem nicht sondern erwähnt es nur beiläufig. Nintendo benutzt es immer noch als Verkaufsargument und legt den Fokus bei den Konsolenkonzepten darauf. Das ist für mich viel Wert.

    Viel wichtiger aber noch. Nintendo hat eben auch die passenden IPs, um auch Spielmuffel und Gelegenheitsspieler zu eine gemeinsamen Runde zu überreden. Und DAS hebt Nintendo ab von den anderen. Überrede deine Freundin mal mit ihr ne Runde Helldivers oder Dead Nation zu zocken. Zumindest ich stoße da auf taube Ohren. Mario Kart? Hyrule Warriors? Da hör nur "Wann kommst du endlich?"

    Negativpunkt ist dafür aber, dass Nintendo eben kein Dead Nation, Alienation oder Helldivers anbietet für die, die keine Lust auf knuddeliges Splatoon haben. Das sehe ich auch als Manko.

    Die Switch ist aber genau deswegen geil, weil sie den Herstellern wieder neue Möglichkeiten bietet und man standardmäßig für zwei Spieler für überall ausgerüstet ist.

    Andererseits denke ich, dass Nintendo im Gegenzug wohl auch noch viel zu lernen hat bezüglich Online-Gaming. Verglichen mit anderen Plattformen bietet Nintendo hier nur Standardkost, die zwar dem gängigen Spieler genügt, aber keinen hohen Ansprüchen gerecht werden kann. Zu mal es auch noch viel zu oft an Grundvoraussetzungen wie Verbindungtabilität, Optionen und lagfreien Servern mangelt.
  • TheLightningYu Grim Dawn'er - 29.04.2017 - 16:45

    Ich persönlich halte es ja immer für eine schwache Ausrede, wenn Hersteller meinen das Lokaler Multiplayer Irrelevant geworden ist. Der Erfahrung nach, ist dem schlichtweg nicht so und das interesse ist da, nur durch den immer verlorenen Support, wird dieser Aspekt immer mehr vernachlässigt. Denn die Wahrheit hinter diesen Verlust ist doch eher, das man heutzutage viel mehr die Leute an seine Online-Features binden will, die im Ende dann auch noch gern an die Kasse gehen für neue Skins und weitere Inhalte.

    Ich will natürlich zusätzliche Inhalte nicht schlecht reden, auch nicht welche die bezahlt werden müssen. Und dank Titel wie Halo 5, Rainbow Six Siege oder Overwatch habe ich Titel erleben durften, wo optionales Microtransaction einem Spiel gut tut, weil es die Entwickler für weiteren Content finanziert, der ansonsten bezahlt werden muss und eben dementsprechend die Community teilt. Ich halte es aber trotzdem für ein Unding, das man damit den Spielern gewisse Freiheiten nimmt.

    Halo 5 bspw würde ich in diesem Fall, als eines meiner Favoriten der Reihe zählen, dadurch das aber der Splitscreen fehlt und alles so dermaßen auf Online-Zwang getrimmt wird, hat es schlussendlich doch verpasst das ich es als absolutes Highlight ansehe, welches ich dann trotz seiner Schwächen als solches hingenommen hätte, wenn diese Punkte nicht dar werden. Oder wer mich kennt, weiß das ich ein Battlefield einem Call of Duty jederzeit vorziehe. Für mich waren Battlefield 1942 und 2 solche dermaßen Kracher, das ich einfach kein Call of Duty kenne, das ich so gut fand wie eines dieser beiden Titel, denoch ertappe ich mich daran, das ich in den letzten Jahren CoD wesentlich besser zu schätzen gelernt habe, als die neueren Battlefield, und nicht weil ich sie für die besseren "Ego-Shooter" halte, sondern weil sie eben ein komplettes Paket an möglihckeiten bieten. Kampagne(welche ich jetzt bei MPTitel zwar nicht unbediengt brauche), Multiplayer und Co-op(ZombieMode) und letzte zwei kann ich alles zu zweit bis zu viert auf EINER Konsole im Splitscreen zocken.

    Daher stimme ich zu, ich finde das dieser Aspekt an der Switch immer gern übersehen und unterschätzt wird. Splatoon 2 wertet es für mich alleine schon deshalb aus, weil man die richtig ordentlichen Modi nun auch offline im LAN zocken kann. Und vorallem für eine Plattform wie die Switch, eine Nintendo-Plattform, die immer sehr bekannt dafür waren das sie recht Familiär sind, ist diese Feature einfach ein Hauptmerkmal für mich. Daher gute Beitrag, gefällt mir und stimme dem zu.
  • otakon Ssssswitch - 29.04.2017 - 20:27

    Schöner Artikel.
    Mir ist der lokale Multiplayer sehr wichtig und ein Gund warum Nintendo Konsolen mir so immens viel Spaß machen.
    Ich spiel hin und wieder auch mal online aber die meisten Spiele kriegen einfach kein vernünftiges Match-Making hin...
    Mit Freunden auf der Couch zu spielen, sich gemeinsam ärgern oder freuen und zusammen lachen ist für mich viel schöner.
    Das keine Nachfrage danach existieren würde denken sich die Thirds nur aus um ne Ausrede zu haben -.- sie bieten lokal halt einfach nicht an und die meisten ärgern sich zwar darüber aber nehmen es halt hin... klar hin und wieder kommt mal ein Spiel wo man noch lokal spielen kann aber die muss man schon richtig suchen.
    Es wäre schön wenn mit der Switch auch die Thirds dem lokalen Multiplayer wieder mehr Beachtung schenken würden, die Chance wäre da ;)
    So oder so weiß ich aber das Nintendo noch einige Spiele bringen wird wo es möglich sein wird und auf die freue ich mich schon sehr :thumbsup: :love:
  • Booyaka Ƭнє Ɯιтcн ιѕ ση тнє Sωιтcн !!! - 29.04.2017 - 21:07

    Ich bin zwar absoluter Online Only Multiplayer Spieler, freue mich aber für die Leute die gerne Lokal zocken das Nintendo noch an sie denkt.
  • HunterXPHunter Turmritter - 29.04.2017 - 22:25

    Ein Wii Party Nachfolger wäre geil!Ne Switch Party?
  • E4_ Action-Platformer - 29.04.2017 - 22:29

    @TheLightningYu
    Genau. Aber es sind nicht nur die sekundären Einkommensquellen wie Microtransaktionen für Skins oder Fahrzeuge, Season-Pässe oder Mappacks (Star Wars Battlefront lässt grüßen), die für mehr Einkommen sorgen. Auch primär verdient man mehr. Ein Shooter mit ausschließlich online MP muss für einen Modus mit 4 Spielern auch viermal gekauft werden (gegebenenfalls auch noch eine Konsole dazu...). Bei Smash oder Mario Kart ist man mit einem Spiel und einer Konsole dabei.
  • Albert Casual - 30.04.2017 - 00:51

    Wie @DaRon habe ich die Wii, Wii U und nun die Switch wegen den lokalen MP's gekauft. Gestern Abend waren wir zu 5te und haben Mario Kart 8 D, Super Bomberman R und Snipperclips gespielt. Auf der Wii U war Mario Case (Nintendo Land) der beliebteste lokale MP in meinem Freudneskreis. Sowas würde ich immer wieder kaufen. Auch gern für die Switch. Einfache Spiele die den Spielespass in den Himmel schießen. Ich bin mal gespannt was auf uns zu kommt. Für mich war der größte Nachteil an der Wii U das teure kaufen der R+ Controller... 5 zusätzliche mit der Zeit. Deswegen war ich bei den ersten News über die Switch begeistert. 2 werden mitgeliefert und das man 2 weitere unter 80€ bekam. Es könnte gut sein, dass ich noch 2 weitere Neon Farben kaufen werde. Bomberman wäre dafür ein Grund.
    @Dirk Apitz hat das Potenzial der Switch gut zusammen gefasst und dem kann ich nur anschließen... Online Gaming ist schön und gut aber nicht jeder will es (immer?). Die soziale Komponente hat es an meinen gestriegen Abend mal wieder bestätigt.
  • Joe Schippert Loading... - 30.04.2017 - 11:21

    Ich kenn auch viele Couch Multiplayer Fans.
    Aber mir ist es recht egal, da ich mir nicht MK8D kaufe um mit mein Kumpels Party zu machen.
    Party läuft nur ohne Gaming für mich! Soll heissen ich nutz meine Konsole etc. alleine und dann auch gerne um Online zu zocken.
    Finde aber Spieleabende mit Brettspielen besser, halt ohne Mattscheibe! ;)
  • Finn Turmknappe - 30.04.2017 - 13:09

    Oh ja, daran kann ich mich noch gut erinnern. Der lokale Multiplayer-Modus. Was habe ich damals mit meinen Freund viel gespielt. Auf der Playstation 1 und besonders auf der Super Nintendo.
    Meiner Meinung nach macht der lokale Multiplayer-Modus mehr Spaß als der Online-Modus. Und warum? Nun, im lokalen Multiplayer-Modus hat man eine Person direkt neben einem sitzen. Mit der kann man sich neben bei unterhalten, Pläne schmieden wie man im Spiel weiter kommt und zusammen lachen. Klar, ähnliches gibt es auch für den Computer wie z.B. Team-Speak. Auch gibt es ein Chat vielleicht auch ein Video-Chat für Konsolen (So genau weiß ich es nicht). Aber im lokalen Multiplayer-Modus zu spielen ist immer anders als online zu spielen.
    Es ist wie, als würde man einen Film schauen. Alleine ist der Film zwar gut aber mit einer weiteren Person neben einen macht der Film gleich noch mehr Spaß.
    Ich denke Nintendo hat mit der Nintendo Switch einen guten Weg gewählt.

    Was die Spiele angeht... 5 Spiele werde ich definitiv dieses Jahr kaufen. 1 habe ich schon und das zweite ist schon bestellt und unterwegs.
    Ich finde die Nintendo Switch-Spiele sehr gut. Besonders das Zelda.
    Aber auch die Nindie-Spiele sind nicht schlecht. Nur bitte liebe Nindie-Spieleentwickler. Wenn ihr schon die Spiele im deutschsprachigem Raum anbietet, dann bitte auch auf Deutsch. Ich hatte schon Spiele die mir gefallen haben, diese aber nur auf Englisch oder anderen Sprachen verfügbar waren. Da musste ich ständig übersetzen oder ausprobieren was das bewirkt. Zwar kann ich ein wenig Englisch aber nicht so gut.
    Die Dritthersteller-Spiele wie z.B. Minecraft, Skyrime oder Fifa sind gut. Zwar fallen nicht so viele in meinen Interessenbereich aber ich hoffe das noch deutlich mehr Spiele kommt. Ich bin schon auf das Jahr 2018 gespannt. Besonders was noch zur E3 angekündigt wird.
    Doch eines muss ich zu den Dritthersteller-Spielen auch sagen. Die Spiele die sie für die Nintendo Wii U raus gebracht hatten, hatten nicht gut genug oder gar nicht die Funktionen der Nintendo Wii U genutzt. Daher würde ich mich echt freuen, wenn es auf der Nintendo Switch anders wird. Minecraft z.B. hatte auf der Nintendo Wii U echt gute Möglichkeiten gehabt den Bildschirm vom Gamepad zu nutzen. Leider wurde das ignoriert. Die Zusatzinhalte waren zwar nett. Jedoch 10 Euro mehr zu bezahlen und die Funktionen der Nintendo Wii U nicht beachten ist echt traurig.

    Die Nintendo Switch finde ich klasse. Besonders das man die Konsole überall hin mitnehmen kann und sofort mit jemanden und noch mehr Leuten spielen kann.
  • Buddy Turmfürst - 30.04.2017 - 19:07

    Ich denke der lokale Multiplayer wird bei Nintendo immer eine zentrale Rolle einnehmen, dafür sind einfach zu viele Marken prädestiniert. Sei es nun Mario Kart, Mario Party Smash Bros, New Super Mario Bros Wii/U, WarioWare oder auch die Wii-wasauchimmer Reihe um nur ein paar zu nennen.

    BigN betont ja immer wie sie versuchen, die unterschiedlichsten Menschen vor dem Bildschirm zu versammeln und gemeinsam beim Zocken Spaß zu haben...und auch wenn viele warscheinlich damit die heile Welt Familie mit Omi und Opi implizieren so denke ich in erster Linie an chaotische und lustige Sessions mit Kumpels bei denen geflucht, gelacht und rumgealbert wird.
    Ein Onlinemodus gehört in der heutigen Zeit einfach dazu - keine Frage.
    Aber dieser wird nie das Erlebnis liefern können wenn man sich mit Freunden vor der Glotze verabredet :D