Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

2018 hole ich mir eine Nintendo Switch

Spezial

Wie kann es sein, dass ich keine Nintendo Switch habe und noch Teil des ntower-Teams bin? Nun ja, die Frage stelle ich mir immer wieder aufs Neue, wenn ich die gähnende Leere an neuen Wii U-Spielen sehe und auch nur einige wenige Nintendo 3DS-Titel frisch in die Ladenregale kommen. Aber genau diese geringe Auswahl an neuen Titeln gibt mir noch viel mehr Zeit, darüber nachzudenken, welches System eigentlich zu mir passt. Also schaue ich mir mal an, was die Nintendo Switch für eine Konsole ist und warum ich sie mir 2018 holen sollte beziehungsweise aus welchen Gründen nicht.

Die technische Seite, Zubehör und Controller

Wenn ich nun anfangen würde über die technischen Spezifikationen zu reden, dann würde ich mich vermutlich selbst lächerlich machen. Immerhin weiß ich nicht so viel über dieses Thema. Aber dennoch werde ich als Endkonsument direkt beeinflusst. Und wenn ich von Beeinflussung rede, dann hat mir das Nintendo Switch-Event vom Januar schon längst deutlich gemacht, dass die HD-Vibrationsfunktion etwas ganz Besonderes ist. Sie ist nicht einfach nur irgendeine Spielerei, sondern sie kann auch ziemlich interessante spielerische Elemente bringen. Auch wenn 1-2-Switch umstritten ist, so war ich gänzlich vom Kugelschätzen-Minispiel angetan, einfach weil man die Kugeln förmlich im Joy-Con spüren konnte, obwohl die Vibratoren in diesen vermutlich keine Kugeln sind. Doch auch abseits der HD-Vibrationsfunktion sind die Joy-Con ein klares Für-Argument.

Der Grundgedanke der Nintendo Switch: Überall mit jedem spielen können.

Da mit jeder Konsole zwei Joy-Con mitgeliefert werden, kann ich so ohne irgendwelche weiteren Zukäufe von Controllern mit einem zweiten Menschen spielen, da viele Spiele den Koop oder das Spielen gegeneinander mit nur einem Joy-Con pro Spieler unterstützen. Die Portabilität ist auch ein Argument für das System. Nicht nur Zugfahrten kann ich so mit der Nintendo Switch einfach überbrücken, nein, ich könnte auch an meinem Ziel die Konsole im Tisch-Modus aufbauen und einer anderen Person den zweiten Joy-Con geben, um eine Partie Mario Kart 8 Deluxe, Snipperclips Plus: Zusammen schneidet man am besten ab! oder Super Bomberman R (und vieles mehr) mit ihm zu spielen. Alleine der „Aufwand“, den ich betreiben müsste, um eine Konsole der Konkurrenz oder sogar einen PC mitzuschleppen, nur um im Zug gelangweilt die Landschaft zu beobachten und am Ziel alles aufzubauen, bevor man spielen kann, ist gegenüber der Nintendo Switch natürlich ziemlich hoch. Aber gut, soviel unterwegs bin ich ohnehin nicht. Die Nintendo Switch würde sich aber dahingehend auch hervorragend eignen, wenn ich nur mit der Konsole und den zwei Joy-Con unterwegs bin und unbedingt das eine Spiel weiterspielen möchte.

Was ich an dieser Stelle auch erwähnen sollte, sind natürlich die vielen Zubehör-Artikel. Preislich ziemlich hoch angesetzt, sollte ich mir dennoch einen Pro Controller für die Nintendo Switch holen, da die Joy-Con für mein Empfinden etwas zu klein sind und ich selbst in der Joy-Con-Halterung nicht wirklich so einen Komfort spüre, wie ich es bei dem Pro Controller in Berlin erlebt hatte. Hinzu kommt, dass ich vermutlich auch ein zweites Paar Joy-Con und eine Joy-Con-Aufladehalterung benötige, welche ich mir aber als Zubehör auch später zulegen kann, da es Zubehör heißt und nicht Pflichtartikel.

Die exklusiven Spiele von Nintendo

Schauen wir uns mal an, welche Spiele es exklusiv für das System gibt. Immerhin kauft man eine Konsole nicht, um sie irgendwo als Trophäe hinzustellen, sondern um mit dieser in interessante Welten einzutauchen. Und nein, The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist für mich kein Kaufargument, da ich dieses schon für die Wii U besitze. Auch Fire Emblem Warriors wird keines sein, da ich beabsichtige, es auf meinem New Nintendo 2DS XL zu spielen. Also was bliebe mir dann? Wie wäre es mit Project OCTOPATH TRAVELER? Das Rollenspiel von Square Enix bestach bereits im ersten Trailer im Januar durch seine einmalige Grafik, und auch das Nintendo Direct-Segment vom 14. September 2017 konnte mich mit den Informationen zum Spiel, welches 2018 erscheinen soll, begeistern. Aber ich sollte, bevor ich weiter auf Exklusivtitel anderer Hersteller eingehe, vielleicht Nintendos bisheriges Software-Angebot ansehen.

Splatoon hat mir bereits sehr viel Spaß gemacht und auch der aktuelle Nachfolger scheint ordentlich reinzuhauen.

Nachdem ich das neueste Zelda-Abenteuer bereits auf der Wii U bestritten habe, erschien im April Mario Kart 8 Deluxe. Da ich den „Vorgänger“ nicht auf der Wii U besitze (Schande über mein Haupt), würde mich die erweiterte Version des von vielen als "bestes Mario Kart" bezeichneten Titels schon deutlich interessieren. Im Juni kam dann ARMS, welches ich zweimal ausprobieren durfte und jedes Mal war es nur eine nette Erfahrung. Es ist leider nicht das Spiel, was ich erwartet habe und ein Kaufgrund ist dieser Titel, trotz toller Musik, Grafik und Min-Min, leider auch nicht. Dann hätten wir noch Splatoon 2, was der Nachfolger eines der besten Wii U-Spiele ist. Aber hier kommt für mich schon der Dämpfer namens Nintendo Switch Online. Denn obwohl ich Splatoon sehr intensiv gespielt habe, so würde ich ungern für einen Online-Mehrspieler bezahlen wollen. Dennoch genoss ich Splatoon auf der Wii U sehr und würde mich als gut in diesem Spiel bezeichnen. Im Januar konnte ich Splatoon 2 ja bereits kurz anspielen und ich fand es relativ gut, da ich ein begeisterter Fan der Bewegungssteuerung beim Zielen bin. Ich würde es aber aller Wahrscheinlichkeit ohnehin erwerben und dann auch die 19,99 € jährlich für Nintendo Switch Online bezahlen.

Im September erschien Pokémon Tekken DX und ich, der leider nicht wirklich Begeisterung an Tekken gefunden hat (ich habe es ab und an mal gerne gespielt, aber selber ein Tekken erwerben würde ich wohl eher nicht) und auch kaum mit Pokémon Erfahrungen sammeln konnte, empfinde ich auch dieses Spiel nicht als Kaufargument für die Nintendo-Konsole. Im Oktober soll das Mario schlechthin, Super Mario Odyssey, folgen und es sieht bombastisch aus. Doch reicht das bombastische Aussehen um mich, als reaktionsträger Spieler, der sehr schlecht Abstände in Videospielen schätzen kann, von einem Kauf zu überzeugen? Von dem was ich bisher gesehen, gehört und gelesen habe: Absolut. Es wäre ein Kaufargument und dies vielleicht sogar im angekündigten Konsolenpaket mit der Nintendo Switch, falls ich nicht doch zufällig irgendwo im Laden das Nintendo Switch + Splatoon 2-Konsolenpaket erhaschen kann, wenn es zum Zeitpunkt meines Kaufs dieses gibt. Fire Emblem Warriors hatte ich bereits erwähnt, aber ob ich es mir ein zweites Mal holen sollte, ist erst einmal ungewiss. Und 1-2-Switch? Vielleicht, wenn es irgendwann mal günstig zu erstehen ist, um anderen die Nintendo Switch-Funktionalitäten aufzuzeigen, ansonsten ist es kein wirkliches Argument für einen Kauf der Nintendo-Konsole.

Und was gibt es bald noch von Nintendo?

Xenoblade Chronicles 2 wird einen Tag vor meinem Geburtstag dieses Jahr erscheinen. Von der Handlung und Atmosphäre her besticht das Spiel, doch von den Spielelementen und Systemen her kann es mich noch nicht als das Kaufargument überzeugen, auch wenn ich es mir später vermutlich zulegen werde und ich es als Grund für eine Nintendo Switch nennen werde. Bei diesem Spiel bin ich noch unentschlossen, aber ich würde es erst einmal als Kaufargument ansehen, jedoch nicht als Must-have-Titel. Das war es auch soweit mit den Titeln von Nintendo, die 2017 erschienen sind und noch erscheinen werden. Doch, wenn ich mir das System 2018 zulegen werde, gibt es bestimmt noch andere Spiele. Von einigen wissen wir: von Kirby: Star Allies und einem neuen Yoshi-Abenteuer in einer etwas anderen Grafik und erstellt mit Unreal Engine 4. Diese zwei Platformer sind bei Fans heiß begehrt. Oder werden vielleicht heiß begehrt. Ich andernfalls... nun ja …Sagen wir mal so, ich bin kein wirklicher Freund von Platformern. Also sollte man auch hier verstehen können, dass ich für diese Spiele auch keine Konsole vorrangig holen würde. Es kommt natürlich auf den Preis und auf die künftigen Neuigkeiten dazu an.

Viele freuten sich über die Bestätigung, dass Metroid Prime 4 in Entwicklung ist. Doch angesprochen hat mich die Reihe bisher noch nicht.

Auf der E3 2017 wurden nicht nur das nächste Kirby- und Yoshi-Spiel angekündigt, sondern auch Metroid Prime 4. Das Spiel, was ich nicht vor 2019 erwarte, ist auch kein Kaufargument. Ich hoffe nicht, dass die Leser mich an dieser Stelle verurteilen. Ich bin nicht mit den ganzen Nintendo-Konsolen groß geworden und viele alte Marken kenne ich nur aus News oder anderen Quellen. Metroid mag eine tolle Serie sein, Mitbegründer eines Genres sein und ein tolles Level-Design haben, aber ich bin einfach kein Fan von langen, zusammenhängenden, verwirrenden Labyrinthen. Auch die Ego-Perspektive eines Metroid Primes gefällt mir nicht und First Person Shooter-Fan bin ich erst recht nicht. Wenn es eine Demo zu dem Spiel geben wird, werde ich sie ausprobieren. Wenn keine kommt, dann nicht. Pokémon ist ein weiterer Titel, der auch für die Nintendo Switch kommen soll und auch wenn ich von unserem Niels dafür getriezt werde: Auch dieses Spiel sehe ich nicht als Kaufgrund für die Nintendo-Konsole an. Anderen würden die beiden Spiele (Pokémon und Metroid Prime 4) bestimmt reichen, aber ich, der weder mit den Marken groß Kontakt hatte noch irgendwie großer Fan von den genannten Spielen ist, muss ja einen Kauf abwägen. Und in diesen Spezial geht es ja auch nicht darum, welche Spiele alles toll sein könnten, sondern welche mich ansprechen.

Kommen wir doch mal zu einer positiven Meldung: Fire Emblem. Ja, das Spiel wurde im Januar bereits angekündigt und, obwohl es seitdem keine News mehr dahingehend gab, ist auch weiterhin für 2018 geplant. Und da ich, der gerne am PC das eine oder andere Strategie-Spiel gespielt habe beziehungsweise auch mit meinem Bruder mal gerne Advance Wars, bin schon stark an diesem Titel interessiert. Durch meine Redakteurstätigkeit habe ich auch einige Sachen in der Richtung Fire Emblem gelernt und möchte auch auf meinem New Nintendo 2DS XL noch den einen oder anderen Fire Emblem-Titel spielen. Die App Fire Emblem Heroes habe ich auch gerne gespielt, auch wenn dies sehr einfache Systeme und Mechaniken sind. Mein Interesse an der Serie stieg dadurch und auch auf Fire Emblem Warriors, dort vermutlich eher wegen dem Warriors-Aspekt, freue ich mich. Beide Spiele ermöglichen mir Einblicke in die Welt von Fire Emblem und durch mein Interesse an diversen Titeln dieser Marke, werde ich auch Fire Emblem als Kaufgrund nennen, weswegen ich mir eine Nintendo Switch holen werde. Und die Hoffnung auf ein Animal Crossing für die Nintendo Switch besteht ja auch. Pikmin und Star Fox sind auch zwei Marken, welche mich mit ihren Wii U-Ableger überzeugten. Auch wenn letztgenannte IP vermutlich für eine längere Zeit pausieren wird, auf ein Pikmin würde ich mich sehr freuen, wenn es denn offiziell angekündigt wird.

Und, was haben die anderen Größen im Angebot?

Schaue ich mich um, sehe ich, dass mein Lieblingsdritthersteller ein Exklusiv-Spiel auf die Nintendo Switch gebracht hat. Ubisofts Mario + Rabbids Kingdom Battle überzeugte nicht nur Kritiker, sondern auch Nintendo-Fans. Die skurril klingende Kombination kann gut funktionieren und ein Strategie-Spiel ist es auch. Die Animationen, Elemente sowie der Humor haben in den Trailern und Erzählungen meiner Teamkollegen mein Interesse geweckt. Deswegen steht dieser Titel auf meiner Liste der Kaufgründe. Super Bomberman R erschien von Konami zum Start der Nintendo Switch und ich kann mich noch gut daran erinnern, mit meinem Bruder das eine oder andere Bomberman-Spiel auf dem Game Boy gespielt zu haben. Zusammen mit Dirk hatte ich im Januar auch sehr viel Spaß beim Antesten. Ist der Titel dann ein Kaufargument? Nun, dies kann ich leider nicht sagen, aber für einen guten Preis wäre ich dabei. Ultra Street Fighter II: The Final Challengers: Auch angespielt, leider kein Argument für mich. Puyo-Puyo-Tetris? Nie gespielt und auch kein Interesse. Doch, bevor ich nun die anderen Hersteller herauspicke, lasst mich erwähnen, dass ich in den folgenden Absätzen nur grob auf die einzelnen Spiele von Drittherstellern eingehen werde, die mich interessieren und die schon bestätigt sind. Ich werde auch nicht alle großen Dritthersteller in Betracht ziehen. Den Anfang macht: Koei Tecmo.

Nights of Azure 2: Bride of the New Moon habe ich durch die News hier auf ntower kennengelernt.

Durch meine Redakteurstätigkeit lernte ich einige Spiele kennen, die Koei Tecmo auf die Nintendo Switch bringen wird, auch wenn viele noch nicht für Europa angekündigt sind und auch vermutlich nicht werden. Über Nights of Azure 2: Bride of the New Moon habe ich des Öfteren berichtet und ich bin von diesem Spiel angetan. Auch wenn ich den Vorgänger nicht kenne, so gefallen mir die gesehenen Szenen und die bisherigen Handlungs-Details. Das zeitgleich mit Super Mario Odyssey erscheinende Spiel steht derzeit auf der Wunschliste genauso wie das ebenfalls von Gust stammende Atelier Lydie & Suelle: The Alchemists and the Mysterious Paintings. Auch hier wieder: Ich habe die Vorgänger nie gespielt, aber durch die News, die ich darüber bereits geschrieben habe, wurde mein Interesse geweckt. Und das, obwohl ich mit Rollenspielen ein paar kleinere Streitigkeiten habe. Sind die Titel ein Kaufargument? Hier ist es wohl dasselbe wie Xenoblade Chronicles 2: Ich sehe sie als einen Grund an, aber nicht als Must-have. In Japan erscheinen Anfang November Dynasty Warriors 8: Empires, Samurai Warriors: Spirit of Sanada sowie Warriors Orochi 3 Ultimate. Alle drei Spiele stammen von den Entwicklern der Warriors-Titel und tragen auch das Wort Warriors im Namen. Kaufargument? Zusammen betrachtet vielleicht, doch ob sie in Europa erscheinen werden, bleibt abzuwarten. Auch A.O.T. 2 ist für mich interessant, auch wenn ich die erste Staffel von Attack on Titan nicht so gut fand, so hatte ich schon oft den Gedanken, den Vorgänger, A.O.T. Wings of Freedom, zu erwerben, konnte es jedoch bislang nie. Vielleicht greife ich ja zum zweiten Titel, wenn dieser für die Nintendo Switch 2018 erscheinen wird. Auch das Strategie-Spiel Nobunaga's Ambition: Taishi wird es für die Nintendo Switch geben, obwohl es bisher nur für Japan angekündigt wurde und ich ebenfalls noch nie ein Nobunaga's Ambition-Titel gespielt habe. Somit zähle ich die Spiele von Koei Tecmo zusammen als Kaufargument, einfach weil mich die zuletzt gespielten Spiele (Hyrule Warriors, Pirate Warriors 3, Toukiden 2) ansprachen und die anderen Titel mein Interesse geweckt haben.

Als nächstes Ubisoft. Auch wenn es Schade ist, dass Ubisoft ihre großen Titel nicht für die Nintendo Switch angekündigt hat, so freue ich mich, wie bereits erwähnt, auf Mario + Rabbids Kingdom Battle. Und auch Steep, welches ich mal kurz am PC ausprobieren konnte, gefiel mir bei eben diesem Anspielen. Es ist ein Spiel, wo ich vom Trailer nicht wusste, warum sie dieses entwickeln, aber wo ich vom Spielen begeistert war. Vermutlich auch, weil ich von der Technologie des Schnees in der AnvilNext-Engine seit Assassin's Creed 3 beeindruckt bin. Starlink: Battle for Atlas ist leider kein Titel der mich anspricht, ebenso wenig die Just Dance-Spiele, auch wenn ich Spaß beim Tanzen gegen Dirk und beim Ausprobieren der Wii U-Demo von Just Dance 2018 hatte, so sind die beiden Spiele keine Kaufgründe für eine Konsole, zumindest nicht in meinen Augen. Schade finde ich es, dass so manch großes AAA-Spiel vorerst nicht den Weg auf die Nintendo Switch finden wird. For Honor hatte mir in der Alpha am PC (mit Controller) Spaß gemacht, wird aber vermutlich nicht für die Nintendo Switch kommen. Auf Skull & Bones bin ich auch sehr gespannt, auch wenn dies ebenfalls vermutlich nicht für das Nintendo-System erscheinen wird. Vermutlich muss ich mir für diese beiden Spiele eine andere Konsole zulegen (mit Windows 10-PCs bin ich vorerst sehr vorsichtig geworden), aber wenn ich das mache, dann nach der Nintendo Switch, einfach weil die oben erwähnten Nintendo-Spiele mich viel mehr reizen, als manch Exklusivspiel der anderen Systeme (oder weil die Konsolenhersteller durch diverse Aktionen mein Interesse weiter gedämpft haben... Scalebound wird niemals vergessen werden). Aber gut, das Thema der anderen Konsolen ist nicht das Thema des heutigen Spezials.

Mit L.A. Noire wird diesen November ein Rockstar Games-Titel auf die Nintendo Switch gebracht.

Gehe ich weiter in meiner Liste: THQ Nordic. Darksiders 3 wird vermutlich nicht für die Nintendo Switch erscheinen, was ich aber auch nicht bedauere, habe ich die ersten beiden Titel doch noch nicht am PC beendet (Erinnerung an mich: Darksiders Warmastered Edition weiterspielen). Was aber die Auflösung von den Darksiders-Entwicklern Vigil Games zur Folge hatte, war die Gründung von Airship Syndicate und die Umsetzung von Battle Chasers: Nightwar. Auch wenn ich die Comics nicht kenne, sah es in den gesehenen Videos und Berichten sehr gut aus. Ob ich es mir zulegen werde? Vermutlich irgendwann später. Auch bei diesem Publisher gibt es mindestens einen weiteren Titel, den ich gerne auf der Nintendo Switch spielen würde, welcher aber nicht für diese erscheint: Biomutant. Erwähnenswert wäre Rockstar Games L.A. Noire. Der Titel hatte vor ein paar Jahren mal kurz mein Interesse. Am PC werde ich ihn vermutlich nicht mehr anrühren, aber da dieser mit einigen interessanten Funktionen für die Nintendo Switch kommen wird, ziehe ich ein Kauf für das neueste Nintendo-System in Betracht. Aber sonst hat Take-Two Interactvie (Eigenümer von 2K und Rockstar Games) bis auf L.A. Noire fast gar kein Spiel, was mich reizen würde. NBA 2K18 könnte eventuell mal erworben werden, doch ist dies kein Argument, auch weil ich nicht sportbegeistert bin.

Bethesdas Skyrim habe ich bereits am PC gespielt, benötige ich also nicht. Shooter-Spiele spiele ich nicht auf der Konsole, wenn es nur die Steuerung per Analog-Stick gibt. Deswegen fallen auch DOOM und Wolfenstein II: The New Order für mich weg, da sie neben der Analog-Steuerung (vermutlich) auch First-Person-Spiele sind und mir von ihrer Prämisse der Gewaltdarstellung nicht gefallen. FIFA 18 ist auch nicht in meinem Interessengebiet. Fe sieht interessant aus und könnte durchaus in meinen Besitz wandern, doch mehr als interessant ist es bislang nicht. Auf alle großen Publisher ausgeweitet gibt es eine Reihe an Spielen, die ich gerne auf der Nintendo Switch sehen würde (wie beispielsweise Kingdom Hearts III), welche es aber vermutlich nicht in nächster Zeit geben wird. Von den anderen Herstellern fällt mir keins konkret ein, welches mich als Kaufargument für die Nintendo Switch überzeugen könnte. Wobei doch, ein Exklusiv-Spiel gibt es: Das von mir bereits erwähnte Project OCTOPATH TRAVELER besticht durch seine HD-2D-Optik mit wunderbaren Lichteffekten. Auch von dem in der Nintendo Direct-Ausgabe des 14. Septembers 2017 gezeigten Spielablaufs samt aller Mechaniken spricht für diesen Titel. Dieses Spiel ist auch der eigentliche Auslöser für das Spezial und für die Aussage in der Reaktion der Redaktion zur letzten Nintendo Direct-Präsentation, dass ich nächstes Jahr eine Nintendo Switch brauche.

Kleines Gold im Nintendo eShop und weitere Services

Erwähnenswert sind auch die Nindie-Spiele. Diese von meist kleinen Unternehmen stammenden Titel können viel Gutes bringen. Erwähnen möchte ich nur einige spezielle, da ich hier nicht die einzelnen Spiele als Kaufargumente ansehe, sondern die Nindie-Szene insgesamt.

Wulverblade ist eines von vielen Indie-Spielen, welche ich auch auf der Nintendo Switch erleben kann und auch erleben werde.

Vor der News von Raw Fury, dass es einen Kingdom-Ableger für die Nintendo Switch geben wird, habe ich nur kurz von diesem Titel gehört. Doch das Spiel steht bei mir wegen der Grundidee, dem Aufbau eines eigenen Königreiches, mit auf der Liste der für mich relevanten Nindie-Spiele. Auch grafisch sieht es gut aus, obwohl viele vermutlich diesen Pixelstil schon satt haben. Wulverblade, welches Ende August für die Nintendo Switch angekündigt wurde, besticht gerade durch seine handgezeichnete Cartoon-Grafik und die historische Grundlage. Das Spiel wird definitiv für die Nintendo Switch gekauft. Morphies Law, der Shooter mit dem Stehlen von Masse, sieht nach einem Heidenspaß aus. Doch auch hier ist wieder das Spielen mit Analog-Sticks für mich etwas unpräzise. Ob ich es für die Nintendo Switch erwerben werde, weiß ich noch nicht, aber dass ich es holen möchte, das ist mir schon längst bewusst. Weiter geht es mit dem Spiel Hollow Knight, welches leider nicht mehr für die Wii U kommt und mich durch die handgezeichnete Grafik schon immer interessiert hat. Snake Pass ist ebenfalls reizvoll, nicht nur wegen der lieb aussehenden Schlange und dem tollen Soundtrack, sondern auch wegen der sehr ruhigen Spielnatur. Das Strategie-Spiel WarGroove spricht mich ebenfalls an, erinnert es an eine Mischung aus Advance Wars und Fire Emblem. Has-Been Heroes von den Trine-Entwicklern Frozenbyte ist genauso unter meiner Beobachtung, wie ihr anderer Titel Nine Parchments. Und einen Nindie-Titel habe ich bei allem vergessen: Snipperclipps Plus: Zusammen schneidet man am besten ab. Das Denk-Spiel mit allerlei Rätseln war eines der Highlights in Berlin und wird mich vermutlich auch ein paar Stunden mit anderen kosten. Und das von SUDA51 stammende Travis Strikes Again: NO MORE HEROES sieht zwar interessant aus, jedoch fehlen mir noch ein paar Informationen dazu.

Es gibt bestimmt noch weitere Nindie-Spiele, doch kann ich nicht alle aufzählen und habe nur ein paar exemplarisch genommen. Spiele wie Conga Master Party! oder Flipping Death sehen interessant aus und werden vielleicht auch von mir erworben, doch wenn ich jedes einzelne Nindie-Spiel abhandeln würde, ginge mein Spezialtext vermutlich noch länger. Und in diesem Abschnitt will ich noch kurz, bevor ich zu meinem Fazit komme, den Nintendo Switch Online-Service erwähnen. Denn ich würde gerne irgendwelche Zusatzkosten vermeiden, aber um im Mehrspieler übers Internet spielen zu können, bedarf es bei der Nintendo Switch ab nächstes Jahr einer Gebühr. Und die Belohnungen, die man für diesen Dienst erhält, nun ja... Die sind nicht wirklich für mich ansprechend. Aber wegen Splatoon 2 werde ich wohl nachgeben und mir das Abonnement holen. Weitere Dienste wie eine YouTube- oder Streaming-App von diversen Streaming-Diensten interessieren mich nicht. YouTube kann ich auf dem PC oder Tablet schauen und Serien von diversen Anbietern schaue ich ebenfalls nicht. Für mich ist eine Konsole – und dies ist die Nintendo Switch – zum Spielen da und kein All-in-One-Entertainment-System.

Kommen wir zum Fazit:

Und damit ist das Ende des Spezials erreicht und ich kann sagen, dass es viele Gründe für den Erwerb einer Nintendo Switch gibt. Viele Gründe, die mich reizen. Aber warum nicht sofort? Nun ja, kurz zusammengefasst: Geld. Preislich ist sie mit fast 330 € für mich etwas teuer, aber wenn ich die nötigen Finanzen dann beisammen habe, kann mich fast nichts mehr davon abhalten, eine Nintendo Switch passend zum Abschluss meines Studiums zu holen, samt zweier Spiele. Welche Spiele es sein werden, weiß ich noch nicht. Das eine wird vermutlich Splatoon 2 oder Mario Kart 8 Deluxe sein, das Andere, je nachdem ob ich die Konsole in einem speziellen Paket, wo ein Spiel beiliegt hole, wird vermutlich eines der vielen als Argumente genannten Spiele. Und die zwei Spiele, die ich mir bei Erwerb holen werde, sollten schon im Einzelhandel erhältlich sein. Denn die Nindie-Spiele, so sehr ich sie auch spielen möchte, zählen extra. Doch, was ist eigentlich mit euch, den Lesern? Habt ihr schon eine Nintendo Switch und wenn ja, für welche Spiele habt ihr sie geholt oder wollt sie holen? Ich hoffe, euch hat der grobe, aber vermutlich nicht gründliche Einblick in meine Gedankengänge gefallen.

Kommentare 73

  • XenoDude Turmbaron - 15.10.2017 - 20:31

    Danke für deine Gedanken dazu.

    Ich habe es in mehreren Kommentaren bereits schon erwähnt, dass auch ich in 2018 eine Switch kaufen werde. Mir ist die Konsole mit dem Zubehör momentan noch zu teuer. Aus meiner Sicht besteht auch eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass nächstes Jahr eine Preisreduktion und/oder eine überarbeitete Version der Switch erscheint. Ich habe bei der 3DS damals auch bis zum 3DSXL gewartet und habe es nicht bereut, sondern im Gegenteil ich war froh, dass ich eine deutlich bessere Version des 3DS erhalten habe.

    Gestern war mein Schwager auf Besuch. Er ist überzeugter PC-Gamer und spielt sehr gerne die jeweils aktuellen Ego-Shootern (COD, Battlefield etc.). Zum meinem Erstaunen hat er von sich aus mir erzählt, dass er sich eine Switch kaufen möchte, jedoch er auf nächstes Jahr wartet, wenn diese günstiger wird. Ich bin der Meinung, dass es einige gibt, denen die Konsole momentan zu teuer ist und ich denke, dass Nintendo mit einer Preisreduktion von 10-15 % immer noch einen guten Gewinn erzielt. Diese wird jedoch frühestens erst nach Weihnachten geschehen.
  • Albert Turmfürst - 15.10.2017 - 20:34

    Wenn ich morgen eine Switch kaufen würde, dann wäre Steamworld Dig 2 mein erstes Spiel und dann wird es bei der Wahl des zweiten Spieles schwer.
  • Gast - 15.10.2017 - 20:35

    Ich habe eine Switch und einige Spiele und werde wohl noch viele weitere holen. Auch einige von den bereits erschienenen werde ich noch holen, sobald es passt. Aber aktuell muss ich einfach priorisieren, gerade weil einiges im Anmarsch ist.
    Ich denke, wenn ich in 2018 vor der Wahl stehen würde, eine Switch mit 2 Spielen zu holen, würde ich Super Mario Odyssey und Xenoblade Chronicles 2 holen.
    Die anderen Spiele später, selbst Splatoon 2. Und ich liebe Splatoon : )

    @XenoDude
    Ich sehe im späteren Kauf ein gewisses Problem, wobei sicherlich eine persönliche EInstellung hier eine Rolle spielt.
    Nehmen wir an, du kaufst dir im März 2018 die Switch, und sie ist dann tatsächlich 30 EUR günstiger. Im März 2018 wir die Switch voraussichtlich über 20 Titel haben, die qualitativ sehr hochwertig sind und bei denen ich persönlich das Problem hätte, einen dieser Titel nicht zu holen.
    Und es werden ja immer weitere Spiele kommen, ich schätze es als realistsisch ein, dass die Switch mindestens monatlich ein großes Spiel bekommen wird. Somit wäre ich dann in der Situation, relativ viel auf einmal in Spiele zu investieren.
  • Blackgoku in my Heart, i am a Gamer - 15.10.2017 - 20:43

    Ich hol's mir irgendwann^^
  • Booyaka Meister des Turms - 15.10.2017 - 20:52

    2018 hol ich mir keine Switch weil ... ich das Teil Day One haben musste !!!
  • Son of Sahasrahla Turmknappe - 15.10.2017 - 21:07

    Ich werde mir nächstes Jahr definitiv auch eine Switch zulegen.
    Hoffe ja noch auf ein preiswertes Bundle mit Pro-Controller und Spiel (am besten BotW, Odyssey oder Xenoblade).
  • XenoDude Turmbaron - 15.10.2017 - 21:15

    @stayXgold
    In deinem Fall ist es sinnvoll die Switch in 2017 zu holen. Für mich jedoch weniger, da ich sehr wählerisch bin, welche Spiele ich zocke. Von den erschienen/angekündigten Spielen werde ich mir folgende früher oder später ganz sicher kaufen:

    - Xenoblade 2
    - Zelda BotW
    - Mario Kart 8 Deluxe
    - Metroid Prime 4
    - Super Mario Odyssey

    Es gibt einige andere Spiele, welche mich zwar interessieren, aber ich noch unsicher bin, ob ich sie auch kaufen werde.

    Da ich durchschnittlich ca. 5 Stunden in der Woche mit Videospiele verbringe und ich gerne 100 % erreiche, wird alleine Xenoblade 2 locker ein halbes Jahr ausreichen.
  • I_AM_ERROR #Who's bad? - 15.10.2017 - 21:18

    Ich werde mir die Konsole ebenfalls später holen. Ob es 2018 oder gar 2019 sein wird kann ich momentan nicht sagen. Es gibt Momentan keinen Spieletitel welches ich mir sofort zulegen "muss". (Zelda habe ich auf der Wii U).
  • Weird Turmbaron - 15.10.2017 - 21:21

    Ich habe mir eine Switch nun auch vorbestellt bzw zurücklegen lassen, die ich zur Zeit abzahle. Ich hoffe auch sehr, dass ich es irgendwie schaffe diese im Dezember komplett abbezahlt zu bekommen, um dann direkt mit Xenoblade 2 loszulegen, was alleine schon ein absoluter Kaufgrund ist und sogar genügt um den Switchkauf rechtzufertigen^^
    Aber auch von Xenoblade 2 abgesehen, gibt es bereits locker 10 Spiele, die ich mir für die Konsole holen will, die auch bereits erschienen sind. Und locker 10 weitere Spiele sind angekündigt und werden noch erscheinen. Ich werde mich also gar nicht mehr vor Spielen retten können^^
    Es wird mir auch echt schwer fallen mich zu entscheiden, was ich zuerst hole... Xenoblade 2 wird definitiv direkt zum Release geholt. Zelda Breath of the Wild habe ich aufgrund der Collectors Edition, die einfach ein muss war, auch bereits seit Release hier rumfliegen, obwohl ich das Spiel lieber für Wii U gehabt hätte aber gut... Jedoch werde ich das wohl erst viel viel später spielen, weil ich erst noch viele andere Zelda Titel durchspielen möchte, da ich angefangen hatte alle Zelda Titel der Timeline nach durchzuspielen. Aber da warte ich jetzt noch auf den mini NES im nächsten Herbst, damit ich da weiter machen kann und ich möchte Breath of the Wild ungerne zwischen schieben^^
    1,2 Switch hab ich ebenfalls hier rumliegen, aufgrund eines Gewinnspieles, wo ich mich mega drüber freue, da ich das wirklich gerne auch ausprobieren möchte aber nicht sicher wäre, ob ich es mir kaufen würde, weil ich eben in erster Linie Einzelspieler bin. Ich schätzte daher mal, dass ich es nicht lange spielen werde
    Daher wird auf jeden Fall zu aller Erst, sobald es dann finanziell wieder möglich ist, ARMS geholt, wo ich mich mega drauf freue! ... Und wahrscheinlich, zur Abwechslung, auch Troll and I, da das wohl auch ein günstigerer Kauf werden dürfte und mich bisher sehr anspricht, vom bisher Gesehenen.
    Dann würde es iwann mit Spielen wie Ultra Street Fighter, Skyrim, Mario & Rabbids, iwann 2018 auch Yoshi, Splatoon 2 und was weiß ich alles, vor Allem auch noch sehr vielen Indie Titel, weitergehen... Und Mario Odyssey auch nicht zu vergessen.
    Ich glaube ich muss ne Villa anmieten, nur um alle Switch Spiele iwann auch noch unterzubringen :D

    Jedenfalls denke ich... Jetzt ist DIE Zeit sich eine Switch zu kaufen^^
  • Gast - 15.10.2017 - 21:30

    @XenoDude

    Xenoblade wird zu Weihnachten durchgezockt :D Und Super Mario Odyssey - das, was nach 2 Monaten dann noch offen ist.
    Ich muss auch mit ca. 5 Stunden pro Woche auskommen, aber zwischen Weihnachten und Neujahr werde ich frei haben ;)
  • I_AM_ERROR #Who's bad? - 15.10.2017 - 21:31

    Zitat von Weird:

    Ich glaube ich muss ne Villa anmieten
    Falls Luigi's Mansion 3 demnächst erscheinen sollte, kannst du zu Luigi seinem neuem Heim zuziehen und dort in einer Art WG wohnen. :luigi_stare:
  • BANJOKONG Turmfürst - 15.10.2017 - 21:34

    Tja ich hole garantiert keine switch 2018! :paperm:
    Warum fragt ihr? :dk:

    Ich habe es schon zum launch gekauft :wario:
  • VogelSwitcher Turmritter - 15.10.2017 - 21:34

    Ich habe bereits eine Switch neben meiner Ps4 und Xbox one gegönnt. Die Switch finde ich super. Im November gesellt sich noch meine Xbox one X dazu. MeIner Meinung nach ist die Switch mit der X eine perfekte Kombi.

    Ich finde an der Switch auch fast nix zu meckern. Genau genommen sind es 2 Dinge die mich doch etwas stören / gestört haben.

    1. Der Preis.
    Ich finde nicht, dass der Preis zuviel ist, versteht mich nicht falsch....ich finde es nur etwas blöd (ehrlich gesagt frech....), dass die Switch 299, - Dollar kostet (Völlig in ordnung) aber hier bei uns in € es eiskalt 330€ kostet. Nicht nur, dass der € mehr Wert ist und sie eigendlich hätte weniger als 299,- kosten müssen....aber das ist mitlerweile eh standard. Schlimmer finde ich, dass sie sogar höher gegangen sind. Diese Aktion fand ich dann doch etwas mies.
    Trotzdem konnte ich nicht widerstehen und habe mir 2 Monate nach Release eine gegönnt. Reue habe ich trotzdem nicht.

    2. Onlinekram.
    Ich erwarte ja wirkloch nicht die selbe hohe Quali wie sonst wo....aber, dass ich nichteinmal meinen Freunden eine simple Nachricht schreiben kann...geschweige denn gezwungen werde mit Konsole UND Handy rumzufummeln (Wtf?) ist echt nicht das gelbe vom Ei.....


    Nichtdestotrotz habe ich mich mit allem abgefunden und sehe es eher als ein Handheld. Ab und zu wird sie dann aber auch mal am Fernseher angeschlossen. Top Idee und Umsetzung. Spiele gibt es mitlerweile ebenfalls genug, daher ist dies auch kein Kritikpunkt für mich^^

    Alles in allem bin ich sehr zufrieden. Finde die Konsole richtig richtig geil :)
  • Prinzenroller Turmheld - 15.10.2017 - 21:40

    Beim Lesen habe ich mich gefragt, welches Genre überhaupt noch übrig bleibt. Wenn so vieles nicht interessiert oder einem nicht liegt, sollte man sich den Kauf sehr genau überlegen. Hauptgrund, die Switch nicht zu holen, sollte hier aber die anstehende Bachelor-/Master-Thesis sein ;)

    @Weird Vorsicht vor Troll and I, der Metascore im 30er Bereich kommt nicht von ungefähr...
  • Nobeldecker86 Turmbaron - 15.10.2017 - 21:47

    Hallo!

    Das ist wirklich mal ein sehr interessantes Spezial gewesen! ;)

    Ich muss sagen, das sieht bei jedem anders aus und es ist immer Geschmackssache. Ich spiele Nintendo schon seit NES, SNES und GameBoy Zeiten. Von daher kommt bei mir auf jeden Fall eine neue Nintendo Konsole immer ins Haus. Wann das jedoch passiert, kommt immer darauf an, wie die finanzielle Situation aussieht. Die Nintendo Switch ist die erste Konsole überhaupt, welche ich mir jemals zum Launch gekauft habe. Ich bin also von Anfang an schon dabei und bereue es auch nicht. Ich bin darauf wirklich Stolz, denn sonst hatte ich die Konsolen immer erst so ca. 1-2 Jahre nach Launch. Zum Glück hatte ich dieses mal aber das Geld für den Launch. Die Wii U hatte ich erst ein Jahr später, also Ende 2013. Bei der Wii war es etwas später, und beim GameCube kam ich nach 3 Jahren dazu. Die älteren Konsolen hatten meine Eltern immer gekauft. Nunja, außerdem bin ich auch seit ca. 3 Jahren ein Sammler. Seit der WiiU Ära wird also nix mehr verkauft und die alten Konsolen hol ich noch! :D

    Zum Launch konnte ich jedoch keine Spiele für Switch kaufen, erst ein paar wochen später kaufte ich erstmal New Frontier Days Founding Pioneers aus dem eShop. Nach einem Monat hatte ich dann endlich das neue Zelda! Die Monate drauf folgten dann erstmal Super Bomberman R, das neue Street Fighter, Minecraft, Splatoon 2 zum Geburtstag und vor kurzem Mario + Rabbids in der Collectors Edition. Bei mir folgen auf jeden Fall noch viele weitere Games, vor allem das neue Mario zum 1.11.!

    Nun denn, ich find die Switch wirklich genial. Und ich freue mich vor allem auf 2018, weil endlich Nintendo Switch Online kommt. Bis dahin nutze ich noch immer die WiiU für YouTube und Internet am TV.....
  • ItsaMeM... Smash Ultimate Hype!!! - 15.10.2017 - 21:51

    Im Grunde genommen zählst du mehr Gründe auf, die gegen einen Kauf sprechen als dafür.

    Vor allem das Geld spielt bei dir eine große Rolle. Aber allein danach darf man einfach nicht gehen. Es gibt viele Wege, sich eine Konsole zu kaufen. Entweder durch Ratenkauf, oder aber man spart einfach mal an anderer Stelle.

    Generell finde ich die Debatte um die Preise ziemlich übertrieben. Nehmen wir nur mal Sony als Beispiel. Die PS4 ist jetzt vier Jahre auf dem Markt und ein einzelner Controller kostet immer noch gut und gerne 60 Euro, je nachdem wo man sich einen holt. Hier wird allerdings munter fröhlich vor sich hin gekauft und seien wir mal ehrlich, was steckt da an großartigerer Technik drin als in den Joy Con?

    Klar, nicht jeder hat mal eben 330 Euro so rum fliegen, schon gar nicht als Student, aber das immer als einziges oder gar noch größtes Argument zu sehen ist eine falsche Herangehensweise, denn demnach dürften sich die meisten nicht sonderlich viel leisten.

    Ebenso deine Aussage bezüglich mancher Marken wie Pokémon. Wann wäre ein besserer Zeitpunkt, mit diesem Franchise anzufangen als nächstes Jahr, wenn's für die Switch erscheint?


    Auch wenn es bisher nicht so viele Spiele für die Switch gibt, lohnt sich ein Kauf schon alle Mal. Zumal man ja schon nen groben Ausblick darauf hat, was noch so erscheinen wird.
  • Skerpla 任天堂 - 15.10.2017 - 22:11

    Ich hab mir die Switch vorwiegend wegen Just Dance 2018 gekauft, da es dort exklusive Songs gibt. Und das wiederum für YouTube. Und weil irgendwie jeder eine Switch hat und ich neue Unterhaltung brauche.

    Eigentlich würde ich sie mir auch erst irgendwann kaufen, aber ich will eben nicht alle Splatfeste verpassen da es in Splatoon 2 wohl noch trauriger und trostloser danach sein wird wie in Splatoon 1 an der WiiU. Ich könnte mich dank Assassin's Creed 3 bestimmt noch mal ein halbes Jahr lang an der WiiU unterhalten wie letztes Jahr an der ebenfalls veralteten Xbox 360. Aber ich will einfach ein neues Gerät auf dem ich YouTube schauen kann auch. :ugly:

    PS: Tippfehler im Abschnitt unter dem L.A.-Noire-Bild. Dort steht Take-Two-InteractVIe. Jaja ist ein winziger Tippfehler der wohl echt keinem Auffallen wird. Sag ich hier grade mit einer riesigen Groß- und Klein- Schreibungsschwäche. xD Zum Glück ist die gerade nur temporär solange mein Smartphone Bildschirm spinnt was Caps und Autokorrektur angeht.
  • Hizura A2isbae - 15.10.2017 - 22:16

    Eine Switch würde ich mir verdammt gerne holen, aber ich bin leider noch auf meine Eltern angewiesen, also muss ich bis zu meinen Geburtstag warten...was 2018 ist xD

    Aber auf jeden Fall ist Xenoblade Chronicles 2 mein Hauptkaufgrund für die Switch, (auch wenn ich die Konsole nicht habe, habe ich mir das Spiel schon bestellt ^^), da der Vorgänger (nicht X, auch wenn ich da meinen Spaß hatte) mein absolutes Lieblingsgame ist. (So wie ich mich kenne, werde ich mehrere Wochen lang nichts anderes mehr spielen xD)

    Dann ist Super Mario Odyssey ein weiteres spaßiges Spiel was ich haben will, genau wie Fire Emblem Warriors, da ich ein Fan von solchen Games bin.

    Natürlich auch noch The Legend of Zelda Breath of The Wild und das sehr spät erscheinende Metroid Prime 4 <3

    Dann vielleicht auch noch Mario Kart 8 Deluxe für die Familie und das Pokémon-RPG falls es gut wird.

    Ich hoffe übrigens, das irgendwann mal die Bayonetta Spiele für die Switch rauskommen. :D
  • Frog24 YER DONE! - 15.10.2017 - 22:21

    Meine Switch sollte morgen ankommen (hab sie mir für Mario Odyssey und später Xenoblade 2 bestellt) :)
  • RAPtor i'm really feeling it - 15.10.2017 - 23:05

    Etwas traurig ist es ja schon das man als Redakteur einer Nintendo News Seite die Switch nicht day One geholt hat :dk: dachte ihr seit alle Nintendo Fans


    Also ich hab mir die Switch day one geholt, hab mir sogar Urlaub genommen an dem Tag xD
    Als dann der verdammte DHL bote um 13 Uhr kam war ich so was von glücklich :awesome: (der hätte ruhig früher kommen können)
    Als ich den karton öffnete und die Switch in ihrer Perfektion sah kamen mir ein wenig die Freudentränen :saint:

    Wer sich das jedoch nicht leisten kann und Sparen muss der hat mein Mitgefühl :(
    Und wer auf nen preis Cut wartet ist auch voll ok.

    Zu teuer finde ich die Switch allerdings nicht
    Spätestens 2018 sollte man dann schon zugreifen als Nintendo Fan ;)
  • Casualatical Casublume - 15.10.2017 - 23:15

    Da ich glücklicherweise mit jedem Nintendo-Franchise was anfangen kann, bin ich bereits perfekt versorgt. Ich hab sogar zuviel auf der Switch.
  • zare26 Turmknappe - 15.10.2017 - 23:37

    Ich warte mal Weihnachten ab ob es ein gutes Bundle gibt und mir die Games zusagen.
    Bis jetzt wäre es echt nur Zelda was mich interessiert.
    Spätestens wenn Metroid erscheint ist die Switch fällig.
  • giu_1992 Turmbaron - 15.10.2017 - 23:44

    @ItsaMeM... zumal man die Switch auch noch sehr gut verkaufen kann, wenn man feststellt, dass man Sie doch nicht benutzt.

    Als Redakteur einer Nintendo Seite finde ich es schon komisch, dass man die Switch nicht schon hat, da man bei aktuellen Themen und Games, ja absolut nicht mitreden kann. Das mit dem Geld ist dann natürlich immer so eine Sache, aber als Gamer und gerade Nintendo Fan sollte man hier Prioritäten setzen :D
  • I_AM_ERROR #Who's bad? - 15.10.2017 - 23:52

    @RAPtor


    Ich glaube mit dem "Fan sein" hat es wenig zu tun. Jede/r mag seine/ihre individuellen Gründe für den Kauf bzw. Nichtkauf haben. Ich zähle mich als ein Fan der ersten Stunde (NES/GameBoy) und sehe für mich, wie bereits gepostet, schlichtweg keinen Grund warum ich es zum jetzigen Zeitpunkt kaufen sollte. Wäre die Switch, genau wie die Classic Minis, zeitlich begrenzt verfügbar, so hätte ich mir wohl schon längst eine Switch geholt. (Und sie würde wohl dann die nächsten 12 bis 15 Monate ungenutzt - okay kurz mal ausprobiert- im Schrank liegen)
  • Weird Turmbaron - 15.10.2017 - 23:58

    @Prinzenroller Danke für die Warnung :) Ich geb auf diesen Wertungen aber nicht so viel. Bei Devils Third ist auch jeder auf den Negativ Hype aufgesprungen, ohne dem Spiel ne faire Chance zu geben, dabei gehört es nach wie vor zu meinen 2 Lieblingsspielen auf der Wii U, da es großartig ist^^
    Ich hab auch keine so hohen Erwartungen. So lange es spielbar ist und die Interaktion mit dem Troll unterhaltsam umgesetzt wurde, bin ich glaub ich sogar schon relativ zufrieden x)
  • Werwolf Turmmitleser - 16.10.2017 - 01:43

    Ich hab mir meine Switch Day One geholt und bin bis jetzt durchaus zufrieden. Mein einziges "Problem": Ich zocke zu viel. Die Wii U stand bei mir zu Hause und wenn ich Zeit hatte spielte ich, jetzt mit der Switch sieht das ganze etwas anders aus. In dem Hotel in dem ich arbeite habe ich eine Personalwohnung und wenn viel Arbeit ist komme ich oft mehrere Tage nicht nach Hause. Da ich aber die Switch immer mitnehme spiele ich jetzt fast täglich, vorher nur 2 bis 3 Tage in der Woche.
  • DLC-King Freedom of Choice - 16.10.2017 - 01:46

    Persönlich finde ich (bitte nicht persönlich nehmen) dass es einen disqualifiziert dass man das aktuelle Gerät gar nicht besitzt aber für eine Seite schreibt die sich nur um ein Thema dreht,Nintendo.

    Aber Nunja....ich hab meine Switch seit Release und ne Lasse an Spiele.
  • XenoDude Turmbaron - 16.10.2017 - 07:34

    ich bin erstaunt über die vielen negativen Kommentaren, dass @Marco Kropp als Teil des ntower Teams noch keine Switch besitzt.

    Ich sehe überhaupt kein Problem damit, wenn sich ein Redaktor dafür entscheidet, ein Jahr nach dem Release die Switch zu erwerben

    Außer Switch-Spieletests kann er über alle andere Bereiche Texte schreiben.
  • blither aToMiisiert - 16.10.2017 - 07:57

    Für das Ntower-Team kann es eine interessante Erfahrung sein, wenn einer der Redakteure keine Switch besitzt, wie der Artikel zeigt.
  • Moe Skywalker Nintendo Anhänger seit NES - 16.10.2017 - 08:15

    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen:

    Spoiler anzeigen
    Day One Baby 8)
  • wobcom Turmknappe - 16.10.2017 - 08:55

    Ja, ich habe meine zum Release geholt. Spiele sind auch schon reichlich da. Ein paar Indies und Zelda, Mario Kart, Splatoon 2, Fifa 18, Mario und Rabidds Kingdom Battle, 1,2 Switch. Zwei pro Controller und eine Tasche , sowie ein zweites Dock wurden auch gekauft. Als nächstes sind Super Mario odyssee und Monopoly geplant.
  • mgutt Turmritter - 16.10.2017 - 09:02

    @VogelSwitcher
    In den USA sind die Preise netto.
  • Tomek Turmritter - 16.10.2017 - 09:08

    wenn ich schon lese, dass du botw und few nicht auf der switch spielen willst und mk8 immer noch nicht auf der wiiu hast.....
    N zwanni fur online ist dir zu viel um den Nachfolger des für dich besten wiiu titels zu zocken und dann schaust du dich mal bei den anderen Konsolen um...aha
    Also wer im Herbst 2017 noch keine switch hat, wartet entweder auf die hammermäßigen blutroten joycons oder ist einfach kein Nintendo fan.
    Denn wen die Funktionen der switch und botw,mario, few, mk8dx, prime 4 usw nicht überzeugen, der sollte nicht unbedingt Redakteur bei Ntower sein. Dann solltest du dich vielleicht mal bei den anderen Konsolen umschauen.
  • GuacamoleM10 .... ... .. - 16.10.2017 - 09:17

    Dir entgeht aber aktuell einiges :dk: aber jedem das seine ;)
  • Splatterwolf Troll seit 1889 - 16.10.2017 - 09:22

    Also ich finde es schon traurig, einem Redakteur seine Tätigkeit abzusprechen, nur weil er die aktuelle Konsole nicht besitzt. Immerhin ist das hier ein Hobbyprojekt und wenn er privat was kauft, dann zum Privatvergnügen. Es wird ja schon hier viel Zeit geopfert, warum sollte man noch privates Geld investieren?

    Auch wenn man evtl. nicht bei der aktuellen Konsole groß mitreden kann, kann man trotzdem viel Wissen über die Vergangenheit Nintendos mitbringen, zudem gibt es viele Veranstaltungen wie GamesCom oder Events in Frankfurt bei Nintendo, wo man sowieso immer Hand anlegt, an die wichtigsten Titel des Jahres.

    Ich selber habe in den letzten Jahren seit der Wii quasi alle Heimkonsolen Day One gehabt. Bei der Switch bereue ich es auf keinen Fall. Was da alles schon liegen geblieben wäre über die Zeit, hätte ich nie wieder aufholen können. :D
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 16.10.2017 - 09:46

    Vielleicht ist Marco kein Nintendofan sondern einfach nur ein Zocker, der zudem keinen Goldesel hat und seine Prioritäten wo anders hat die noch wichtiger als Nintendo sind, bei uns eben aber auch Erfahrung sammelt, dazu lernt und Spaß darin findet Artikel und News zu schreiben? So sehr dass er sich doch ne Switch holt.

    Ich hatte zur Wii-Zeit die letzten Jahre die Konsole verkauft und sehr lange gar keine Konsole oder keine von Nintendo. Bei der Wii U habe ich sehr spät zugeschlagen, sehr sehr spät. Den 2DS habe ich erst letztes Jahr geholt. Dennoch nenne ich mich Nintendofan und habe hier schon viel geschrieben. Auch Artikel über die u aus der Sicht von jemanden, wie hier Marco, der es sich noch überlegt. Es tut vielleicht auch mal gut, was anderes zu lesen.

    Guter Artikel @Marco Kropp
  • Solaris The Dark ntower - 16.10.2017 - 10:10

    Alle Redakteure die nicht nur eine Nintendo Konsole sondern, Gott bewahre, Multiplattformmäßig unterwegs sind. Sollten sich Gedanken machen, ob sie noch das Recht und die nötige Subjektivität haben nur Nintendo Spiele in den Himmel zu loben und hier Artikel zu schreiben. Die Minderheit verlangt es nunmal. ;)

    P.S. Bitte unbedingt ernst nehmen, bevor die heiligen Nintendo Turmhallen entweiht werden, in dem auch über die Konkurrenz berichtet wird!
  • Gast - 16.10.2017 - 10:13

    Ich finde es etwas merkwürdig, dass man anscheinend in vielen Augen gar kein echter Mensch mehr zu sein scheint, wenn man kein Nintendo-Fan ist. Auch ist nicht nachvollziehbar, warum nur Fans hier Redakteur sein sollten. Gerade diese Fanboys schreiben immer so viel Müll in ihre Artikel ohne mal wirklich kritisch zu hinterfragen...

    Ebenso erscheinen mir manche Aussagen wie zuletzt von @Tomek dann doch ganz schön überheblich und weltfremd. Denn was für den einen "nur" 20 Euro sind, ist für nen anderen eine ganze Woche Lebensmittelgeld. Es gibt wichtigeres im Leben als ne blöde Spielkonsole. Und mal ehrlich: Die Switch ist weit davon entfernt perfekt zu sein. Von daher ist warten durchaus sinnvoller.
    Allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass der Preis bald deutlich sinkt. Weiß nicht, wieso da manche so überzeugt sind. Es war bis jetzt nie so und es gibt erstmal auch keinen Grund für Reduzierungen.

    Ich selbst hab mir die Switch zum Erscheinen gekauft (hauptsächlich weil ich mich von dem Hype anstecken ließ und weil ich die Wii U so kacke fand dass ich sie nicht kaufte und daher viel Hoffnung in die neueste Nintendo Konsole steckte) und habe immernoch gemischte Gefühle. Mir fehlen vor allem viele Funktionen am Betriebssystem. Spiele gibt es ja bis Ende des Jahres für so ziemlich jeden Geschmack. Ansonsten verfolge ich die "Entwicklung" der Switch eher mit Skepsis. Wenn da nun nächstes Jahr einfach nur 20 Euro zusätzlich fällig werden ohne dass da auch funktionell Fortschritte Einzug halten, landet mein Gerät wohl sicher 2018 in einem A&V.
  • Tomek Turmritter - 16.10.2017 - 11:06

    du hast mich falsch verstanden mit den 20€. Es ging mir darum, dass es dem Autor zu viel Geld ist für ein Online Jahresabo. Später schreibt er, dass er sich wegen seinen Zweifeln mal vei der Konkurrenz umschaut. Wobei jeder weiß, dass die online Funktionen dort viel mehr für ein Jahr kosten.

    Natürlich ist man Mensch, ohne Nintendo fan zu sein und natürlich gehts hier nur um Luxus Entertainment Güter und selbstverständlich soll auch Ehrlich kritisiert werden, aber um das zu tun, sollte der Kritiker auch wissen, wovon er redet. Ich finde also, dass es ein K.O. Kriterium ist die Konsolen und spiele gespielt zu haben wenn man hier Redakteur ist.
  • mgutt Turmritter - 16.10.2017 - 11:15

    Ich habe meine Wii U verkauft und damit den Kauf der Switch finanziert. Auch die 3DS werden dem noch zum Opfer fallen, denn die rührt bei uns keiner mehr an. Es wird aktuell nur noch auf Android Tablet und Switch gezockt. Und das Tablet möchte ich liebend gerne loswerden, weil ich den Diebstahl meiner Daten und InGame-Käufe einfach nicht mehr ertragen kann. Außerdem sind hochwertige Android-Spiele absolute Mangelware und selbst wenn man dann mal ein gutes Spiel findet, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es nach x Jahren gelöscht, kaputt aktualisiert wird oder einfach nur der Spielstand verloren geht.

    Die 20 € Jahresgebühr zahle ich erst, wenn da eine Backup-Cloud für Spielstände enthalten ist ;)
  • Ralf74 Turmritter - 16.10.2017 - 11:48

    Ich finde es eher schade, dass den Redakteuren nicht einfach eine Switch von ntower gestellt wird. Das wäre aus meiner Sicht das Mindeste damit die Redakteure auch entsprechend mitreden/testen können.
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 16.10.2017 - 11:50

    @Ralf74

    Hast du nen Adblocker an? Wenn ja, merkst du selbst. Ansonsten, wir nehmen gern spenden an.
  • Ralf74 Turmritter - 16.10.2017 - 12:02

    @Dirk Apitz: Nein, ich habe keinen Adblocker an und habe auch schon Spiele über eure Links vorbestellt.
    Und wenn ihr ein eingetragener Verein wärt würde ich auch spenden...
  • Gast - 16.10.2017 - 12:13

    @Tomek
    Schau dir mal die News-Landschaft hier auf nTower an und denk anschließend über deine Worte nach. Du sprichst einem Redakteur seine Qualitäten ab, obwohl er überhaupt keine Switch-Spieletest schreibt. Aber um zB eine Pressemitteilung in eine News umzuschreiben, muss man nicht das Spiel dazu besitzen. Daneben gibt es zudem zahlreiche andere Themen abseits der Switch. Oder darf er dann auch nicht mehr über Messen, Onlineevents, 3DS, Gerüchte usw schreiben?
    In JEDER Redaktion hast du für einzelne Themen Experten und eben jene, die null Plan haben. Dennoch sind die deshalb nicht dümmer oder ungeeigneter. Eine Redaktion ist eine Gruppe. Die Mitglieder ergänzen sich. Wären bei allen die Bedingungen und Voraussetzungen identisch, bräuchte man ja dann nur noch einen. ;)
    Du merkst also, deine Posts sind ziemlicher Quatsch. ^^

    @Ralf74
    Du hast offensichtlich eine ganz falsche Vorstellung, was so ein Projekt kostet und wie man das finanziert bekommt. Ich denke alle Beteiligten werden froh sein, wenn sie gerade so laufende Kosten und damit den Betrieb sichern können. Wie soll man derartige Finanzierungen realisieren? Und wozu überhaupt? Erstens braucht nicht jeder Redakteur ne Switch und zweitens ist das ein privates Projekt wo eben andere ehrenamtlich helfen. Ntower ist keine Firma.
  • Bananenblatt Turmknappe - 16.10.2017 - 12:29

    Zitat von VogelSwitcher:

    1. Der Preis.
    Ich finde nicht, dass der Preis zuviel ist, versteht mich nicht falsch....ich finde es nur etwas blöd (ehrlich gesagt frech....), dass die Switch 299, - Dollar kostet (Völlig in ordnung) aber hier bei uns in € es eiskalt 330€ kostet. Nicht nur, dass der € mehr Wert ist und sie eigendlich hätte weniger als 299,- kosten müssen....aber das ist mitlerweile eh standard. Schlimmer finde ich, dass sie sogar höher gegangen sind. Diese Aktion fand ich dann doch etwas mies.
    Trotzdem konnte ich nicht widerstehen und habe mir 2 Monate nach Release eine gegönnt. Reue habe ich trotzdem nicht.

    Auch wenn @mgutt das Begründet hat, ich würde es gerne erklären:

    Dieser Verkaufspreis von 299$ ist ohne Steuern. Diese Preisangabe ist in Amerika üblich und durchaus sinnvoll da verschiedene Staaten unterschiedliche Steuersätze haben. Die Leute sind es gewöhnt grob zu überschlagen was sie an der Kasse bezahlen und ob sie sich das Produkt leisten können. Darum konnte man bei der Vorstellung der Konsole auch ohne weiteres den USA Preis von 299$ angeben.

    In Europa hingegen sind solche Angaben nicht üblich, meines Wissens nach z.B. in Deutschland sogar verboten. Aus diesem Grund erfolgte bei der Vorstellung der Konsole der Hinweis das man den Preis lokal nachfragen müsse.

    Ontopic:

    Noch keine Switch in der Sammlung. Da noch nicht einmal fest steht ob sie kommt kann ich logischerweise auch nichts zum wann sagen. Realistisch ist aber im laufe des nächsten Jahres.
  • Tomek Turmritter - 16.10.2017 - 12:40

    Ich spreche ihm seine Qualitäten als Redakteur nicht ab. Ich finde nur, dass er ein komischer Kautz ist. Wenn ich die Möglichkeit habe, botw und few auf der switch zu spielen, anstatt auf dem schwächeren 3ds und auf der wiiu mit den blöden knöpfen, und dabei noch Nintendo unterstützen kann, weil ich es mir leisten kann, wie der Redakteur, und weil die switch der Wahnsinn ist, ist für mich die Entscheidung klar. Dazu kommt dass er mk8 auf der switch zocken könnte. Nachholen könnte. Warum sollte ich Redakteur bei Ntower sein, wenn Nintendo für mich nur eins von vielen ist und nicht der Kern. Dann kann ich doch genauso gut bei irgendwelchen allgemeinen gamingnews mitmachen. Oder bedeutet es euch nichts bei Ntower zu sein. Oder hisst ihr garnicht Nintendos Fahne. So scheint es nämlich bei ihm.
  • mgutt Turmritter - 16.10.2017 - 12:47

    @Bananenblatt
    Korrekt. Bei uns ist die Angabe von Nettopreisen verboten. Allerdings ist der Dollarkurs wieder mal so gut, dass die Argumentation gar nicht mehr so falsch ist. 330 € sind 277 € netto und $299 entsprechen 254 €. Also selbst netto ist die Switch in den USA 23 € günstiger. Allerdings hat der Euro auch seit März des Jahres deutlich an Wert zugelegt, denn zu dem Zeitpunkt entsprachen $299 noch 285 €, so dass die Switch in den USA sogar teurer war als bei uns.

    Sollte sich der Kurs halten, ist es jedenfalls durchaus denkbar, dass die Switch zu Weihnachten (oder kurz danach) 20-30 € günstiger angeboten wird. Stärker wird sie aber nicht fallen. Das verhindern Angebot und Nachfrage.
  • LadyBlackrose Träumerin - 16.10.2017 - 13:02

    Ich gehöre auch, wie bereits erwähnt zu den Usern, welche sich erst 2018 eine Switch sichern möchten oder viel mehr, können.
    Als Azubi im 3. Lehrjahr, kurz vor den Prüfungen kann und möchte ich einfach noch keine so hohe Investition wagen und werde daher warten, bis ich ausgelernt bin.
    So zumindest der Plan bis gestern Abend, bei denen mir meine Mutter eröffnet hatte, ich solle ja nicht daran denken, mir eine Switch zu kaufen weil... Sie habe sich da etwas überlegt, damit das Ganze nicht ganz so teuer wird für mich und weil ich das Ding halt unbedingt haben will.
    Das heißt, zu Weihnachten habe ich meine Nintendo Switch und dazu Zelda Breath of the Wild.

    Was Spiele betrifft, wird mir Zelda definitiv noch eine ganze Weile ausreichen, einfach aus dem Grund das ich noch genug andere Spiele für meinen N3DS habe, die ich zocken, durchspielen und genießen will und viel wichtiger, noch sehr viele Perlen holen möchte, wenn ich finanziell besser stehe.
    Das Angebot, einfach wirklich auf 25-35% Rabatt bei dem ganzen Einkauf, war zu verlockend um nein zu sagen xD

    PS:
    Ich weiß genau, das du das lesen wirst ò.o!
    Danke Mutti <3 :*
  • mgutt Turmritter - 16.10.2017 - 13:48

    Zitat von LadyBlackrose:

    Als Azubi im 3. Lehrjahr, kurz vor den Prüfungen kann und möchte ich einfach noch keine so hohe Investition wagen und werde daher warten, bis ich ausgelernt bin.
    Das kann ich dir auch nur empfehlen. Nachdem du Zelda angefangen hast, wirst du nämlich suchten ohne Ende ^^
  • ItsaMeM... Smash Ultimate Hype!!! - 16.10.2017 - 13:53

    Oh man, Leute.

    Beruhigt euch mal wieder.

    Was ich hier schon wieder lesen muss teilweise ist echt traurig.
    Zunächst einmal muss Marco nicht gleich seine Tätigkeit als Redakteur niederlegen, nur weil er keine Switch besitzt. Das dazu.
    Noch dazu kann man auch durchaus Redakteur für eine Seite sein, ohne dass man diese Firma vergöttert. Kommt also alle Mal wieder von euren hohen Rössern runter.
    Zwar bin ich selber nicht so überzeugt von Marcus Argumentation, gerade in Bezug auf die Preise, aber trotzdem muss man ihm nicht mehr oder weniger gleich die Pest an den Hals wünschen oder ihn "aus seinem Amt jagen".

    Was letzten Endes bleibt ist doch der Fakt, dass er von der Konsole überzeugt ist und sich definitiv eine zulegen wird, nur eben später und noch viel bedachter als manch andere.

    Und bevor ihr anfangt, jemanden auf Grund eines Kaufes oder eben Nichtkaufes zu diskreditieren, solltet ihr mal vor eurer eigenen Haustür kehren.

    Jeder entscheidet anders und wie Dirk schon gesagt hat, jeder setzt sich eben andere Prioritäten. Diese müsst ihr akzeptieren auch wenn ihr sie nicht gerne lest.

    Habt noch nen schönen Tag.
  • Gast - 16.10.2017 - 14:33

    @Tomek
    Doch, genau das tust du. Du hast quasi in allen deinen Beiträgen erklärt, dass er deiner Meinung nach hier kein Redakteur sein darf. Dass er Nintendo-Konsolen besitzt, die noch aktuell sind (3DS) und auch noch neue Spiele bekommen (WiiU) reicht dir also nicht. Nach deiner Argumentation MUSS man hier alle Nintendo-Artikel besitzen. Ist dir in den Sinn gekommen, dass es auch Redakteure gibt, die gar keinen 3DS haben oder ne Wii U? Was glaubst du, wer dann dafür Testberichte etc. machen soll?
    Aber wenn du mit deiner Vollausstattung viel besser geeignet wärst, dann bewirb dich gerne. Redakteuer werden immer gesucht.
  • Tomek Turmritter - 16.10.2017 - 15:08

    wieder falsch. Ich habe nicht behauptet, er sei ein unfähiger Redakteur. Ich habe auch nicht behauptet, dass Ntower Redakteure alle Geräte besitzen müssen. Ich habe gesagt, dass mir seine Einstellung nicht gefällt. Er behandelt die switch wie ein notwendiges Übel, mit dem er wohl leben muss und dass er sich jetzt wohl doch zulegen muss, auch wenn er lieber alle Spiele, die es dafür gibt, auf anderen Geräten spielen würde. Es ist kein Zufall, dass der Rest der Redaktion eine switch besitzt. Wegen dieser Einstellung denke ich, dass er genauso gut bei giga etc. Arbeiten könnte. Seine Einstellung ist nicht die, die einen Ntower Redakteuren ausmacht. Meiner Meinung nach.
  • Dirk Apitz Dr. Pepper - 16.10.2017 - 15:19

    @Tomek

    Das ist Bullshit, sry. Blinde Fanboys brauch unsere Redaktion jedenfalls nicht.
  • RAPtor i'm really feeling it - 16.10.2017 - 15:30

    Ich denke es wäre schlauer gewesen, statt diesem spezial, eine Umfrage zu veröffentlichen mit dem Thema "warum habt ihr noch keine Switch?"
    :dk:
  • Tomek Turmritter - 16.10.2017 - 15:38

    @Dirk Apitz ok wenn ich so blind bin. Was ist es denn das ich nicht sehe.
  • Tokyoflash Turmheld - 16.10.2017 - 15:44

    Meiner bescheidenen Meinung nach, sollte das gesamte ntower-Team den ab­trün­nigen Redakteur erst einmal beide Segelohren lang ziehen und die Leviten lesen, natürlich erst nachdem er von der kompetenten Redaktion während des Vollmonds geteert und anschließend mit bunten Papageien-Federn geschmückt wurde - ich hoffe auf dem Pluto ist noch genügend Platz für ihn! <.<

    Aber gut ... *kurz nachdenk* ... das alles klingt vielleicht doch etwas übertrieben, war der arme Kerl doch einfach nur ehrlich zu uns Lesern und Spaß hatte ich ja eigentlich auch, während des überfliegens seines für mich absolut nach­voll­zieh­bar geschriebenen Artikels. Auch hat der gute Herr Kropp in der Vergangenheit, die ntower-Fanseite schon mit über 1.500 hochqualitativ geschriebenen Artikeln unterstützt... What's Wrong with Us?!

    Ich finde, jeder selbsternannte Zweifler hier, der ihm auf Grund einer nicht vorhandenen Nintendo-Switch-Konsole jegliche Kompetenz absprechen will, sollte mal kurz über sein Verhalten nachdenken oder einfach mal kurz raus an die frische Luft gehen... mein Wort zum Montag .-)
  • Blackgoku in my Heart, i am a Gamer - 16.10.2017 - 15:49

    Naja, wär jetzt nun auch keine Switch besitzt ist nun auch nicht unter den Treuen Nintendo fans wen ich das so verstehe? Wen der Redaktuer sagt es lohnt sich einfach noch nicht, dann muss man auch sein "Meinung" verstehn und akzeptieren! so würde ich das sagen. daher, lasst die leute entscheiden!
  • I_AM_ERROR #Who's bad? - 16.10.2017 - 16:08

    @blackgoku

    Zitat von MAPtheMOP:

    Allerdings ist es eher unwahrscheinlich, dass der Preis bald deutlich sinkt. Weiß nicht, wieso da manche so überzeugt sind. Es war bis jetzt nie so und es gibt erstmal auch keinen Grund für Reduzierungen.
    Es könnte bzw. wird bestimmt indirekte Preisnachlässe in Form von "Naturalrabatten" geben. Stichwort: spezielle Konsolen-Bundle.
  • LadyBlackrose Träumerin - 16.10.2017 - 17:44

    @mgutt
    Das nicht Mal. Nur entspricht der Preis einer Switch meinem monatlich Gehalt xD
    Und im November haben viele Bday, ich möchte mich auf die Prüfung vorbereiten und bald ist Weihnachten. Da setzte ich meine Prioritäten sehr gründlich.

    Ich finde im übrigen das Special ehrlich gesagt sehr gut. Ob man mit seine Meinung übereinstimmt oder nicht, ist zweitrangig.
    Er schreibt gut, ist ehrlich (das merkt man) und vor allem, ändert sich jedenfalls für mich absolut nichts. Ich mag ihn. Ob er jetzt eine Switch hat, zwei Switch hat, keine oder fünfzehn...who cares?
    Das Special zeigt für mich jedenfalls, dass er noch (!!!!!) Keine hat. Und wenn sich das ändert, weil er eine möchte, werde ich mich für ihn freuen.
    Ganz einfach.
  • Kev98 Turmknappe - 16.10.2017 - 17:45

    Grob fand ich das jetzt nicht, sondern eher sehr detailliert.

    Ich habe meine Switch schon. Verdiene recht gut für jemanden, der sich mitten in der Ausbildung befindet. Gleich dazu habe ich mir Splatoon 2 geholt.
    Aber der richtige Kaufgrund war für mich die Ankündigung eines Pokémon-Spiels für die Switch. Bin ein extremer Pokémon Fan. Wenn ich so darüber nachdenke, hätte ich sie mir auch später holen können, da Splatoon zwar ein cooles Spiel ist, aber sicherlich kein Grund, eine Konsole zu kaufen.
    Auf Metroid freue ich mich enorm. Hatte ebenfalls noch nie etwas mit Metroid zu tun (Kenne Samus nur von Smash Bros.), aber gerade das fasziniert mich so. Persönlich sehe ich das zwar noch nicht als Kaufgrund, aber Metroid ist mindestens ein Pflichtkauf.
    Doom und Wolfenstein sind cool, aber das ist eher was für die PS4. Sieht einfach deutlich besser aus.
    Und die Nintendo-Exclusivtitel finde ich alle nicht so pralle. Ich habe die Spiele zwar nicht gespielt, aber sie interessieren mich aufgrund meiner Erfahrungen mit vorherigen Teilen der Spieleserie einfach nicht.
    Arms: Mag vielleicht interessant aussehen, aber ich mag meine Prügelspiele dann doch eher traditionell ala Dead or Alive oder Mortal Kombat.
    Mario Odyssey: Galaxy war schon nichts für mich, und Mario generell finde ich meh. Das ganze finde ich eher frustrierend. Und die Welt von Mario reizt auch nicht, die ist eher strange, aber im negativen Sinne.
    Mit Zelda konnte ich nie was anfangen. OoT 3D wirkte abseits con der Grafik arg antik und gefiel mir nicht, wüsste nicht, wieso BotW das ändern sollte.
    Mario Kart ist damals auf der Wii, als man sich mit Freunden getroffen hat, echt cool gewesen. Leider tut man das in meinem Alter nur noch zum Saufen, und alleine Rennspiele spielen ist auch nicht das Wahre.

    Was jedoch ein interessantes Spiel werden könnte, ist No More Heroes, obwohl das viel eher nach Indie-game ausschaut und mir damit gar nicht passt. Abwarten.

    Nindies sind für mich ein abschreckendes Beispiel: Viele Indies im eshop, zu wenige AAA Titel. Und zugegebenermaßen sind viele dieser Indies schrottig. Einen MeatBoy abklatsch brauche ich mir nicht geben. Ausnahmen gibt es, jedoch sind diese meist viel teurer auf der Switch als auf jeder anderen Platform. Absolut kein Kaufgrund.
    Ich hoffe nur, dass in Zukunft noch einige interessante Titel dazukommen, die nicht Mario oder Zelda heißen, und nicht für andere Systeme besser sind und günstiger erscheinen. Eine Metroid Prime HD Collection wäre extrem stark
  • otakon Ssssssssswitch - 16.10.2017 - 21:11

    Der Artikel ist gut geschrieben und begründet - auch wenn ich ihm nicht zustimmen kann :objection:
    aber das ist ja auch für jeden eine persönliche Entscheidung.
    Wenn Marco die Switch und Nintendo bislang nicht überzeugen konnten dann ist das halt so und ist nichts schlimmes :dk:

    Ich hab mir die Switch gleich zum Release geholt und bin sehr froh darüber, ich hab schon soviele Spiele geholt und noch viel mehr geplant zu holen und ich weiss gar nicht wann ich die alle spielen soll (und wie ich die alle bezahlen soll :link_confused: ).
    Bin auf alle Fälle sehr zufrieden und freu mich :love:
  • Rincewind Bergungstaucher - 17.10.2017 - 00:22

    Ich bin mit der Switch sehr zufrieden und bin froh, dass ich nicht gewartet habe. Sonst hätte ich zu viel nachzuholen.
  • Gast - 17.10.2017 - 07:56

    Zitat von Kev98:

    OoT 3D wirkte abseits con der Grafik arg antik und gefiel mir nicht, wüsste nicht, wieso BotW das ändern sollte
    Die beiden Spiele sind derart unterschiedlich, dass man sie kaum noch vergleichen kann bzw. sollte. OoT für den 3DS ist nur eine Neuauflage eines 13 Jahre älteren Spiels, welches auch noch für eine ganz andere Konsole entwickelt wurde! BotW ist zwar genau genommen auch kein Switch Spiel, aber unterscheidet sich dann von seinem inzwischen 19 Jahre alten Vorgängers in nahezu allem. Einzig die Geschichte und Figuren sind halbwegs deckungsgleich. :D
    Btw ist OoT genauso alt wie du ^^
  • ItsaMeM... Smash Ultimate Hype!!! - 17.10.2017 - 08:12

    @MAPtheMOP

    Heißt das Dann, er ist auch antik? :D 8)
  • Gast - 17.10.2017 - 08:14

    @ItsaMeM...
    Kann ich nicht beurteilen, da ich nicht weiß, wie Kev aussieht. ^^
  • Kev98 Turmknappe - 17.10.2017 - 14:31

    @MAPtheMOP Ich muss zugeben, dass mich der enorme Cell Shaded-Stil von BotW anspricht, hat etwas malerisches, wie aus einem Anime.
    Aber ich habe den Nostalgiefaktor da einfach nicht. Vielleicht habe ich den bei Pokémon, aber das ist auch egal, denn wie du richtig bemerkt hast, bin ich zu jung für OoT.
    Schwer zu sagen, ob mir trotz bedeutsamer Unterschiede BotW gefallen könnte, aber um es auf gut Glück zu versuchen, ist das ganze dann doch zu teuer.
  • Gast - 17.10.2017 - 14:37

    @Kev98
    Kannst du es dir nicht ausleihen? Oder guck dir Videos an
  • giu_1992 Turmbaron - 18.10.2017 - 00:14

    @Kev98 ich hab damals auch kein Zelda gespielt (ist einfach an mir vorbeigegangen), aber nach BotW hab ich das doch ordentlich bereut. Nostalgiefaktor hin oder her, das Spiel ist selbst für Zelda Anfänger einfach unglaublich gut. Wenn man nur etwas mit dem Genre anfangen kann, muss man das gespielt haben. Videos können nicht ansatzweise wiedergeben, wie geil es sich anfühlt :P

    Man kann sich auch Zelda für aktuell 48€ kaufen oder halt günstiger gebraucht und es wieder verkaufen, wenn es einem nicht gefällt
  • Prinzenroller Turmheld - 18.10.2017 - 10:09

    @Kev98 BotW ist leider ein Pflichttitel. Meine vorherige (sehr gute) Zelda-Erfahrung basiert nur auf Link's Awakening für den Gameboy und A Link between Worlds für 3DS. Als 3D-Teil fand ich OoT nur nett (hab es vielleicht viel zu spät gespielt) und Majoras Mask liegt deshalb immer noch OVP im Regal.
    Gerade aus diesen 3D-Teilen gibt es in BotW wahrscheinlich viele Charaktere und Anspielungen, die ich nicht wiedererkenne, aber das habe ich echt nicht vermisst. Dieses Spiel ist einfach nur groß. Momentan übrigens für 47,50 bei Herrn Amazon in der Auslage ;)
  • Kev98 Turmknappe - 18.10.2017 - 13:45

    @Prinzenroller @giu_1992

    Yup, habe ich auch gestern bemerkt und gleich bestellt. Was mich am Ende überzeugt hat, war die Charakterdesigns und die malerische Welt. Und natürlich, dass das ein all-time Preistiefpunkt ist. Ich werde dann am Wochenende mal reinschauen, wie ichs finde. Mal schauen, ob mich diese "Magie" genauso packt wie all die anderen Spieler auch.
  • Prinzenroller Turmheld - 18.10.2017 - 13:56

    Zitat von Kev98:

    ...mal reinschauen...
    Diese Illusion muss ich Dir leider nehmen. Wir werden wohl eher die nächsten drei Wochen nicht mehr von Dir hören
    :wario:
  • Kev98 Turmknappe - 18.10.2017 - 16:26

    Zitat von Prinzenroller:

    Diese Illusion muss ich Dir leider nehmen. Wir werden wohl eher die nächsten drei Wochen nicht mehr von dir hören
    Ich denke schon. In der Woche bin ich auf der Arbeit, und auf hier muss ich pauken, aka ich nehme keine Spielekonsolen mit. Vielleich übers Wochenende nicht? :0
  • Zenitora - 04.01.2018 - 23:52

    Mich spricht die Switch ebenfalls nicht an, streicht man die Spiele mit DLCs, die vergünstigt derzeit schwierig zu kriegen sind, Spiele, die nur online Spass machen, da aber der Service noch nicht da ist und die fehler vorhanden sind wie bei der Wii U und ca. 95% aller Indies, dann wird es auch für mich eng.

    Dazu noch die Kosten der Switch. Sorry, für mich das derzeit einfach etwas zu teuer und warte dementsprechend auf eine Vergünstigung der Konsole, zumal ich das Geld für was Anderes brauche.

    Die Kommentare von gewissen Usern hier sind mal wieder "erstklassig".