Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

ntower schmökert: Zelda: Breath of the Wild: Das offizielle Buch - Erweiterte Edition

Hardware-Test

Üblicherweise testen wir bei ntower Videospiele für Nintendo-Plattformen. Ab und an machen wir jedoch auch Ausnahmen, meistens für Berichte zu Hardware-Produkten. Dieser Artikel dreht sich jedoch um ein Buch. Nachdem letztes Jahr drei verschiedene Versionen der Komplettlösung zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild erschienen sind, veröffentlichte der Verlag Piggyback nun die definitive Version der Lektüre mit den Inhalten der beiden DLC-Pakete. Wir haben uns das über 500 Seiten schwere Buch für euch näher angeschaut.

Der Atlas im Buch zeigt euch alle relevanten Informationen in den jeweiligen Regionen auf.

Ohne Frage ist The Legend of Zelda: Breath of the Wild ein umfangreiches Spiel. Neben mittlerweile über 120 Schreinen warten auch 900 Krogs, etliche Ausrüstungsgegenstände, Nebenmissionen und mehr auf euch. Wer wirklich, wie der Autor dieses Artikels, alles erreichen will, kommt ohne einen Guide fast nicht aus. Natürlich bietet das Internet viele Möglichkeiten, ich jedoch habe damals zum Buch gegriffen, um zum Beispiel die letzten Schreine zu finden. Die Lektüre ist schön bebildert, erklärt fast alles fehlerfrei und hat ein gut durchdachtes Layout. Auch die erweiterte Version bietet all diese Aspekte. Im Gegensatz zum Original stehen euch jetzt jedoch noch 34 weitere Seiten zur Verfügung, die alle neuen Inhalte des Erweiterungspasses erklären. Das betrifft nicht nur die neuen Schreine, sondern auch die Prüfung des Schwertes und mehr. So schaltet ihr auch alle neuen Inhalte mit Leichtigkeit frei.

Doch was ist, wenn ihr schon alle Schreine gefunden und gelöst habt? Nun, habt ihr auch alle Krog-Samen und Schatztruhen gefunden? Sollte dies nicht der Fall sein, könnt ihr euch über einen 36-seitigen Atlas freuen, der alle Fundorte auflistet. Nie war es angenehmer, offline die Welt von Hyrule zu plündern. Wollt ihr mit noch mehr Informationen erschlagen werden, gibt es auch neue Kapitel, die euch sagen, wie ihr möglichst effektiv und effizient alle Gegenstände finden könnt, Rüstungen auflevelt und mehr. Auch die besten Rezepte werden euch näher vorgestellt. Solltet ihr einen bestimmten Händler suchen, findet ihr auch diese Information in der Komplettlösung.

Über 500 Seiten zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild in einer tollen gebundenen Ausgabe.

Neben Beschreibungen zu Schreinen, Dungeons und mehr findet ihr auch ausführliche Informationen zu Ausrüstungsgegenständen.

Natürlich auch weiterhin enthalten sind die genauen Erläuterungen, wie ihr Dungeons und Schreine lösen könnt, Bosse ausschaltet und mehr. Dabei handelt es sich um Standardinformationen, die jede Komplettlösung beinhalten sollte. Glücklicherweise sind auch diese Hinweise detailliert im offiziellen Buch zu finden. Auch alle Gegenstände und Monster finden weiterhin ihren Platz in der Lektüre. Neu dazugekommen sind jedoch viele weitere Seiten mit Artworks zum Spiel. Diese beinhalten auch Zeichnungen der DLC-Pakete. Eines von ihnen seht ihr zum Beispiel bereits auf dem Cover des Buches. Als netter Bonus liegt auch ein großes Kartenposter von Hyrule bei, welches nicht nur schön aussieht, sondern auch zur Orientierung hilft, wenn ihr nicht ständig das Kartenmenü innerhalb des Spiels öffnen wollt.

Nun stellt sich die Frage: Für wen lohnt sich der Kauf des knapp 30 Euro teuren Buches? Neulinge, die das Spiel bisher noch nicht gespielt haben, können bedenkenlos zugreifen. Auch Fans des Titels, die bisher keine der vorherigen Versionen des Guides gekauft haben können zuschlagen, da es in Deutschland sonst kaum Merchandise-Artikel zu dem legendären Abenteuer gibt. Da das Buch sehr hochwertig verarbeitet ist, sieht es auch im Schrank oder einer Vitrine schick aus. Schwieriger ist die Entscheidung für Fans, die das Buch bereits besitzen. Es sollte darauf hingewiesen werden, dass die erweiterte Version die bisherige Collector’s Edition ablöst. Wer also vorher nur die Standardversion des Buches hatte, kann über ein Upgrade durchaus nachdenken. Wer jedoch die alte Collector’s- oder sogar die Deluxe-Version hat, muss sich überlegen, ob ihm die Neuerungen ausreichen, um erneut zuzuschlagen. Ich persönlich habe neben der alten Collector’s Edition sogar die Deluxe-Version. Dennoch war für mich klar, dass ich auch die definitive Version des Guides in meinem Besitz haben muss. Dafür liebe ich The Legend of Zelda: Breath of the Wild einfach viel zu sehr.

Relevante Spiele

  • Cover von The Legend of Zelda: Breath of the Wild

    The Legend of Zelda: Breath of the Wild

    System: Wii U

    Vertrieb: Nintendo

    Genre: Adventure, Action, 3D

    10 9 64
  • Cover von The Legend of Zelda: Breath of the Wild

    The Legend of Zelda: Breath of the Wild

    System: Nintendo Switch

    Vertrieb: Nintendo

    Genre: Adventure, Action, 3D

    10 9 223

Kommentare 20

  • christin Turmknappe - 26.02.2018 - 16:03

    Das Buch ist toll, Vorallem das Artwork von Zelda auf dem Cover ist sooo schön :) Auch dir Artworks zwischen den Kapiteln sind super.
    Die Sektion mit der Karten und Fudorten ist gut gemacht :)

    Kann ich jedem Fan empfehlen auch wenn man keine „Spoiler“ haben möchte, ein super Sammlerstück
  • Rikibu Turmritter - 26.02.2018 - 16:12

    Mmmh... hin und her gerissen bin ich, ob sich der Kauf des Spiels lohnt.
    Wie ist der Schwierigkeitsgrad? das was ich so gesehen habe, wirkt schon recht schwer, vor allem mit den vielen Abhängigkeiten von Gegenständen, und das Gefühl kein roter Faden der sich durch die Geschichte bzw. die große Welt spannt... das wirkt so frostig - kann mich aber auch täuschen...
  • henni4u Retrogamer aus Leidenschaft - 26.02.2018 - 16:15

    Hab Das Upgrade gekauft, schon wegen dem Atlas ist das Buch aus meiner Sicht besser als das vorherige. Lediglich das Cover Artwork gefiel mir beim vorherigen besser.
  • Skerpla 任天堂 - 26.02.2018 - 16:30

    Ich würd es mir kaufen, hab diese Woche mal wieder mit Zelda angefangen, aber gemerkt, dass ich es gar nicht gebrauchen kann.

    @Rikibu Es ist nicht sonderlich schwer. Das geht alles leichter von der Hand als man denkt. Das kann sowohl für richtig gute Spieler schwer sein, aber auch für Anfänger. Und wenn etwas mal zu schwer ist, kann man sich schnell einen Vorteil durch die Ausrüstung schaffen.
    Die Geschichte kann man ziemlich fesselnd erleben, wenn man sich sicher auf die Ereignisse konzentriert. Man kommt auf dem Weg zu diesen eben vom Pfad ab und erkundet auch mal ein wenig die Welt. Aber sobald man wieder auf dem Weg ist, nimmt die Geschichte ihren weiteren Lauf, und ist dabei sehr fesselnd. Enttäuscht kann man da eher weniger werden. Auch wenn das Tutorial möglicherweise manche ein wenig langweilt, nach ein paar Stunden hat man den Dreh raus, wie das Spiel komplett funktioniert.
  • DatoGamer1234 E3 und Smash Hype! - 26.02.2018 - 16:32

    @Rikibu Nun...hols dir. Würde ich all die Kaufgründe aufzähle, wäre der Post nicht nur mind. 60 Zeilen lang, sondern auch mit Spoilern.
  • felix SSB #hypebrigade - 26.02.2018 - 16:35

    Das klingt ja echt super, hatte das Buch zuvor gar nicht so auf dem Radar gehabt, aber jetzt habe ich das starke Bedürfnis, es mir ebenso zu holen, aus Sammlergründen :)

    @Rikibu
    Der Schwierigkeitsgrad ist vor allem am Anfang eher höher, aber das soll trotzdem nicht abschrecken. Je mehr man sich mit der Spielwelt auseinandersetzt, desto mehr lernt man die wichtigsten Vorgehensweisen und später frustet das Spiel sicherlich nicht mehr, da man so viele Möglichkeiten hat, wie mans spielen will. Es gibt wirklich nur sehr wenig Abhängigkeiten, man kann selber entscheiden, wie man das Spiel anlegen will und ob man zuerst zu den schwierigeren Gebieten gehen will, oder das ganze langsam angehen will. Roter Faden ist tatsächlich keiner gespannt, man muss sich wirklich selbst zurechtfinden und die Storypuzzlestücke zusammenbauen.
  • sandtigerhai Turmheld - 26.02.2018 - 16:37

    Meins ist auch heute gekommen, habs aber noch nicht ausgepackt. Hab ja noch "das Alte" daheim. Wobei mir das Cover von der alten Version besser gefällt als von der überarbeiten Version.
  • CaesarClown0512 CaesarClown0512 - 26.02.2018 - 17:42

    Klar ist das spiel gut und lohnt sich zu kaufen, wenn man von dem verkakten Master Mode mal absieht... (würde den selber nicht spielen würden da nicht die stärksten Gegner rumhüpfen....)
    hat den Titel GotY nicht umsonst bekommen :D
  • Fuchskind Fuchsbaubewohner - 26.02.2018 - 18:17

    Musste meins leider zurückschicken, weil DHL es auf dem Versandweg vernichtet hat.
  • Nemesistower Ntower-Syndrom - 26.02.2018 - 18:26

    Für Zelda-Fans gibt es jedoch ab sofort eine neue Aufgabe der Komplettlösung zu Breath of the Wild
    da hat sich ein kleiner Tippfehler reingeschlichen, der Author meinte wahrscheinlich Ausgabe...
  • arminius73 Turmknappe - 26.02.2018 - 19:24

    So. Jetzt gibt es also auch bei Lösungsbüchern eine GOTY- oder besser gesagt eine B(ook)OTY-Edition. Danke, Nintendo, dass ich somit eine unvollständige Version im Regal stehen habe. Ein weiteres Buch für 30 Euro werde ich mir bestimmt nicht zulegen.
  • ruffy85 Turmheld - 26.02.2018 - 20:30

    Das Buch wurde heute Abend zugestellt und ich bin positiv überrascht - abgesehen vom Geruch. Hochwertig verarbeitet, unerwartet viele Informationen, detaillierte Ausarbeitung, ein Atlas, der Schulatlanten in nichts nachsteht und tolle Artworks.

    Mir wird das Buch vor allem zum Auffinden der letzten Hand voll Schreine, unzähliger Krog-Samen und zahlreicher Geheimnisse dienen. Und zum Schmökern...
  • sandtigerhai Turmheld - 26.02.2018 - 21:38

    Zitat von AKW_Kovu:

    Musste meins leider zurückschicken, weil DHL es auf dem Versandweg vernichtet hat.
    In wie fern vernichtet? Meines hat scheinbar einen Sturz abbekommen und die oberen Ecken rechts sind etwas eingeknickt und die Seiten haben genau dort mehr oder weniger Eselsohren bzw sind geknickt/gewellt.

    Eine Frage an alle, die das Buch auch besitzten:
    Sind bei euch Druckfehler enthalten? Eine Seite 425 ist leicht "verwischt" - nicht weiter schlimm

    aber die Setein 419, 431, 434, 435, 438 sind komplett wie "doppelt bedruckt" und sehen so aus als hätten sie einen Schatten. Der gesamte Druck ist da verrutscht.

    Ist das bei euch auch so? Trifft es auf die selben Seiten zu oder sind es andere? Wenn das bei allen so ist, dann muss ich das wohl hinnehmen. Falls nicht, wird es ein fehlerhaftes Exemplar sein, was ich dann reklamieren und umtauschen wollen würde.

    Ansonsten ist das Buch echt toll geworden, sogar noch detailierter und ausführlicher als das alte Exemplar
  • ruffy85 Turmheld - 26.02.2018 - 22:30

    @sandtigerhai
    In meinem Exemplar sind die von dir genannten Seiten einwandfrei. Kannst du es kostenfrei umtauschen?!
  • Gast - 27.02.2018 - 09:24

    Ich würde es nur wegen dem Atlas nochmal kaufen. Der Faltplan der ersten Ausgabe war ja nun wirklich mehr als unbrauchbar.
    Ich hoffe, die fehlenden Kroks wurden im Atlas wenigstens ergänzt.

    Ansonsten sind die DLC ja so geringumfänglich, dass sich der Neukauf in meinen Augen überhaupt nicht lohnt.
  • Xenokah - 27.02.2018 - 09:29

    Ich hab die erste Version des Buches und das Spiel bereits auf 100% gezockt, den Master Modus durchgespielt und die DLCs beendet. Das Spiel ist genial und ich bereue es nicht, über 300 Stunden investiert zu haben. Eine neue Version vom Buch brauch ich allerdings nicht mehr.
  • Mario_ sup3rcr4zy - 27.02.2018 - 11:45

    Wer noch überlegt ob er das Spiel kaufen soll .. für mich ist Zelda das beste Spiel der der letzten 10-20 Jahre. Alles davor hat den Jungend/Nostalgie Bonus.
    Bleibt aber gewchmacksache. Gerade das offene und entdecken ist für mich der größte Wert.
    Nun also dazu ein Lösungsbuch.?
    Das erste habe ich als Deluxe Editon und mag es gar nicht auspacken ... Ggf hole ich mir deswegen diese Version ... zum wirklich durchblättern und co. Bei Zelda habe ich den letzten DLC jedoch noch nicht durch .. und es fehlen mir noch mehr als 300 Samen .... danach hole ich es mir wohl und gucke was ich noch finden/entdecken kann
  • Loco4 ❣ 8-bit era ❣ - 27.02.2018 - 12:17

    Zitat von Niels Uphaus:

    Ich persönlich habe neben der alten Collector’s Edition sogar die Deluxe-Version. Dennoch war für mich klar, dass ich auch die definitive Version des Guides in meinem Besitz haben muss. Dafür liebe ich The Legend of Zelda: Breath of the Wild einfach viel zu sehr.
    na wenn der satz mal nicht zu 100% auch von mir hätte sein können :thumbsup:
  • Gast - 27.02.2018 - 12:23

    @Mario_
    Du hast dir das erste Buch gekauft nur um dir dann nicht mehr als das recht langweilige Cover und die hässliche Folie anzusehen? Was für eine alberne Verschwendung. :D
  • sandtigerhai Turmheld - 01.03.2018 - 20:54

    Das Buch mit Sturzschaden und fehlerhaft gedruckten Seiten wurde unkompliziert getauscht...
    gegen ein neues Exemplar mit erneutem Sturzschaden X( Der aber nicht ganz sooooo schlimm, aber dennoch ärgerlich ist.
    Dieses hat aber keine Druckfehler. Nach einem Telefonat mit Amazon hab ich mich für das Entgegenkommen von 25% Preisnachlass entschieden. Da sie mir nicht garantieren konnten, dass ein erneutes Zusenden besser dran wäre :/

    Das die das Buch nicht besser einpacken.... nur den Standardkarton drum rum, keine Auspolsterung. Das Buch wiegt über 2 kg... natürlich ist da eine ganz andere Wucht bei einem Sturz dahinter als bei nem 300g schweren Roman...