Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

E3-Rückblick – 2017

Spezial

Das Jahr 2017 war für Nintendo ein unglaublich wichtiges Jahr. Die Nintendo Switch kam am 3. März unter anderem mit The Legend of Zelda: Breath of the Wild heraus und die Fans wollten unbedingt wissen, wie es mit der Zukunft der mobilen Konsole aussehen wird. Da ist natürlich das E3-Event ein passender Anlass dafür, den Spielern einen groben Überblick zu geben, was derzeit für Nintendo Switch in Entwicklung ist. So zeigte Nintendo in einem 25-minütigem Video namens Nintendo Spotlight, was derzeit alles für die portable Konsole in Planung sei.

Die Aufmerksamkeit richtete sich zu Beginn auf Rocket League.

Angefangen hatte alles mit einem Nintendo-typischen Einspieler, der in meist unrealistischen Momenten zeigt, wie und wo man mit der Nintendo Switch spielen kann. So wurde unter anderem ARMS, Rocket League oder auch FIFA 18 gezeigt. Danach folgte eine kleine Rede über Kampf und Spaß von Reggie und brachte somit eine Überleitung zum ersten Trailer des Tages: Xenoblade Chronicles 2, welches Ende 2017 weltweit erschienen ist. Natürlich durften aber auch Neuankündigungen von hauseigenen Titeln auf dem Nintendo Spotlight nicht fehlen. Kirby Star Allies, neue Pokémon-Haupteditionen (die in der 2. Jahreshälfte 2019 herauskommen, wie zuletzt bekanntgegeben wurde), Metroid Prime 4, Yoshi, das 1. DLC-Paket von Zelda, Rocket League und ein kleiner Einspieler nochmals zu Mario + Rabbids Kingdom Battle. Aber das Hauptaugenmerk in dieser Nintendo Spotlight wurde auf ein Spiel gerichtet: Super Mario Odyssey.

Super Mario Odyseey, DAS Spiel auf der E3 2017
Nachdem Breath of the Wild einen wichtigen Titel für den Anfang der Nintendo Switch darstellte, sollte Super Mario Odyssey den Weihnachtsverkäufen der Konsole nochmals einen Schub verpassen. In einem größeren Trailer wurden zahlreiche Sequenzen aus dem Spiel gezeigt, auch die Mechaniken von Cappy und das Capern wurden in den Mittelpunkt gestellt. Doch der Trailer konnte besonders eines: begeistern! Der Trailer begeisterte die Fans nicht nur anhand der Spielszenen, sondern auch durch die musikalische Untermalung mit „Jump Up, Super Star!“. Somit hatte Nintendo alle Wege für eine perfekte Marketingkampagne vorbereitet. Und so endeten schon die 25 Minuten Video-Präsentation, die es aber in sich hatten und durchweg überzeugten konnten. Auch wenn kein Material zu Pokémon oder Metroid Prime 4 gezeigt werden konnten, war es umso wichtiger, dass Nintendo die Existenz der Entwicklung preisgegeben hatte, damit die Fans sich auf weitere Titel freuen konnten.

Super Mario Odyssey konnte nicht nur das Publikum überzeugen, auch viele Messe-Preise konnte es abstauben.

Nachdem Super Mario Odyssey eine kleine Pause machte, ging es auch schon mit dem Nintendo Treehouse weiter. Dort gab es noch unzählige Ankündigungen, bei dem auch der Nintendo 3DS nicht zu kurz kam. So hatte man direkt im Anschluss im Nintendo Treehouse bekanntgegeben, dass Metroid: Samus Returns für die Nintendo 3DS-Familie erscheint. Doch auch andere unzählige Third-Party-Entwickler hatten es sich nicht nehmen lassen ihre Titel für die Nintendo Switch bekanntzugeben. Unter anderem war auch LEGO Worlds darunter, welches sogar schon kurz danach für die Nintendo Switch erschienen ist.

Insgesamt hatte Nintendo einen guten E3-Auftritt hingelegt und konnte den Nintendo Switch-Käufern zeigen, wohin die Reise hingegangen ist oder sogar noch gehen wird. Sogar ein paar Ankündigungen von letztem Jahr sind natürlicherweise noch nicht erschienen und die Chance ist groß, dass wir eventuell für dieses Jahr Material zu Metroid Prime 4 sehen werden. Also Samus, enttäusche uns nicht und mach die Nintendo Switch so schnell wie möglich unsicher – und das nicht nur in Metroid Prime 4.

Kommentare 10

  • FunkyKong840 誰讀這是愚蠢的 - 11.06.2018 - 12:18

    Von den letzten 5 Jahren war die E3 2013 einfach mit Abstand die Beste! Aber auch da waren so viele Leute enttäuscht damals...
  • ShinyRocara Turmheld - 11.06.2018 - 13:03

    Fand die E3 2017 insgesamt viel schlechter als die E3 bis jetzt und das obwohl erst Bethesda und Microsoft dran waren. (EA ignorieren wir Mal ganz dezent das war keine Show, das war ein Trauerspiel)
  • Nico.98 Meister des Turms - 11.06.2018 - 13:06

    Nintendos Auftritt auf der E3 2017 fand ich persönlich wirklich gut gelungen. Hoffentlich wird es dieses Jahr ähnlich gut, wenn nicht sogar besser.
  • Inukki Wartet auf ein AC Switch - 11.06.2018 - 13:29

    Ich hab irgendwie sogar das ungute Gefühl, dass Nintendo dieses Jahr leider nicht viel zu bieten hat, und eher enttäuscht, wenn man die geniale Pressekonferenz von MS vergleicht.

    Na ja, abwarten, und nicht den Teufel an die Wand malen.

    Von den letzten E3s hab ich leider immer am Rande was mitbekommen, immer Spätschichten gehabt xD
  • Juan Naym Turmheld - 11.06.2018 - 13:35

    @FunkyKong840 Findest?

    Ich fand damals nur Smash und Mario Kart richtig interessant

    Die E3 2017 war die beste seit sehr sehr langen. Mir hat die Präsi extrem gefallen
  • GuteRuebe Wandernder Künstler - 11.06.2018 - 13:55

    Ach... der Vitality Sensor>< kennt den noch jemand?
    Fand damals die E3 mit dem Zelda-Konzert echt gut und dann den ersten Bildern von Skyward Sword - mein zweitliebster Teil!
  • FunkyKong840 誰讀這是愚蠢的 - 11.06.2018 - 14:00

    @Juan Naym Das neue Donkey Kong Country war damals eine riesige Überraschung, zumal ich die Donkey Kong 2D JnR sowie so liebe. Auf Super Mario 3D World war ich auch sehr gehyped und mit Bayonetta 2 und Xenoblade X wurden nochmal zwei unerwartete Titel angekündigt, die mich zwar nicht interessieren, die aber dennoch sehr beliebt sind.
  • Skerpla 任天堂 - 11.06.2018 - 14:03

    Grade bei Ubisoft kann man gut sehen, wie es von Jahr zu Jahr besser wird.
    Erst war es eine einfache Leinwand mit Bühne, dann war es eine speziell dafür gefertigte Bühne, bei der Jahr für Jahr mehr Spezialeffekte dazukamen, unter anderem das Ubisoft-Logo: Erst digital, dann real, später leuchtend, mittlerweille sogar in verschiedenen Farben.
    Da sieht man, dass die E3 immer wichtiger wird.
    Nur 2011 war einfach nur zum fremdschämen.
    Auch wenn ich damals noch klein war, als 2004 Zelda: Twilight Princess angekündigt wurde scheint die Stimmung am Besten gewesen zu sein.
  • GamingPeter Give me Animal Crossing - 11.06.2018 - 14:05

    Schöne Zusammenfassung. :)
  • Solaris Turmgeißel - 11.06.2018 - 17:16

    Achja die Expo 2016. Wir waren jung, frei und brauchten den Hype. Und den bekamen wir auch mit der Switch. Als die Welt dunkel und traurig war, erschien sie im strahlenden Licht geboren, aus der Asche der WiiU und wärmte unsere Herzen, wie es nur heißer Stahl, der durch die Brust getrieben wird, vermag. Einer der Besten E3s und die diesjährige könnte sich ebenfalls dazu einreihen. :love: