Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Travis Strikes Again: No More Heroes: Unsere Fragen an Suda51

Interview

An einem verregneten Tag in London vor nicht all zu langer Zeit bat sich uns die Möglichkeit, Suda51 zu seinem neuen Spiel Travis Strikes Again: No More Heroes allerhand Fragen zu stellen. Was das kreative Mastermind zu sagen hatte, könnt ihr euch hier durchlesen.

Als kleine Einleitung: Könntest du unseren Lesern in deinen eigenen Worten noch einmal sagen, worum es in Travis Strikes Again: No More Heroes eigentlich geht?

Es ist ein brandneues Abenteuer für Travis. Anstatt gegen Auftragskiller zu kämpfen, wird er sich dieses Mal durch sechs plus eine Videospielwelten kämpfen.

Wie kamst du auf die Idee mit der dämonischen Videospielkonsole, in die Travis hineingezogen wird? War es ein seltsamer Alptraum oder hat es eine tiefer gehende Bedeutung?

Ich kann mich nicht daran erinnern, ob ich einen solchen Traum hatte, oder nicht, aber es gibt zwei Filme, die sich auf Videospiele beziehen, die mich hinsichtlich dieser Idee beeinflusst haben. Der Erste ist David Cronenbergs „eXistenZ“, der von einer futuristischen Konsole handelt, die man sich in den Körper einführen kann und die dich direkt in die Spielwelt führt. Der andere ist ein italienischer Film namens „Nirvana“, in dem der Charakter eines Videospielentwicklers mit ihm spricht. Diese zwei Filme zeigen uns die Zukunft, wie Videospiele sein werden. Wir haben bereits VR und es wird nicht mehr lange dauern, bis wir mehr oder weniger eine echte Welt betreten können, die auf einem Videospiel basiert. Ich wollte diese Idee nehmen und meine eigene Variante davon erschaffen.

Viele von unseren Lesern denken, dass Travis Strikes Again: No More Heroes nur eine „Sammlung von Minispielen“ ist. Auf der gamescom hatte ich allerdings den Eindruck, dass das Spiel wesentlich komplexer als eine solche daherkommt. Wird es so komplex sein, wie No More Heroes?

Weil es ein Sequel ist, welches ohne Nummer auskommt, habe ich gemerkt, wie besorgt die Leute darüber sind, wie unterschiedlich es zu No More Heroes sein wird. Ich hoffe, dass sie, sobald sie es spielen, verstehen werden, dass es die gleiche Menge an leichtherziger und flotter Action beinhaltet. Ich denke, das Beste, diese Nachricht zu kommunizieren, ist es, herumzureisen und es im Detail zu erklären.

No More Heroes war ein ziemlich brutales Spiel. Wie viele Liter an Blut können wir in Travis Strikes Again: No More Heroes erwarten?

Es gibt in der Tat nur zwei Tropfen Blut in diesem Spiel, da sich Travis in einer Videospielwelt befindet und gegen Bugs und Pixel kämpft.

Das japanische Einstufungssystem für Videospiele ist unterteilt in A, B, C, D und Z – und Z ist „nur für Erwachsene“. Travis Strikes Again: No More Heroes bekam eine C-Einstufung. Es ist das erste Spiel der No More Heroes-Reihe, welches so niedrig eingestuft wurde. In Deutschland bekam es das „USK 16“-Logo, weil es eine Menge an vulgärer Sprache darin gibt. Das Gleiche passierte in Nordamerika. Auch hier bekam es eine „Mature“-Einstufung, wegen der verwendeten Sprache.

Im Level „Electric Thunder Tiger“ haben wir gesehen, dass Travis sogenannte „Skill Chips“ aufsammeln kann. Werden diese nur für eine Spielwelt verwendet, oder kann man sie in allen einsetzen?

Natürlich kannst du sie auch in die anderen Spielwelten mitnehmen. Es wird insgesamt 24 verschiedene geben – manche sind nur für Travis, andere nur für Bad Man. Die Idee dahinter ist, dass du dich entscheiden musst, welche Spielwelt du bereisen möchtest und welche Skills du einpackst. Du musst deine Strategie wirklich planen und genau das kreiert eine gewisse Spieltiefe im Kampfsystem.

Wie hast du dich für die verschiedenen Gameplay-Mechaniken hinter den verschiedenen Spielwelten entschieden. Gab es da ein bestimmtes Schema?

Das ist eine schwierige Frage! Die Idee hinter den Welten war es nicht nur, fiktionale Spiele zu erschaffen. Es ist auch Grasshopper Manufactures zwanzigjähriges Bestehen. Daher wollten wir Spiele implementieren, die wir einst herausbringen wollten, dies aber aufgrund verschiedener Gründe nie konnten. Wir wollten ihrer Essenz irgendwie Leben verleihen. Es war zudem eine wunderbare Gelegenheit, mit neuen Genres zu experimentieren, mit denen wir bislang keine Berührungspunkte hatten. Hinter dem Spiel steckt also wesentlich mehr als nur der fiktionale Aspekt.

Wie lang wird es dauern, die sechs plus eine Spielwelt zu komplettieren?

Es sollte rund zehn Stunden dauern, alles zu komplettieren, vielleicht ein bisschen schneller, wenn man sich beeilt. Es wird auch einen Adventure-Abschnitt im Spiel geben, wo die Spieldauer davon abhängt, wie schnell du liest.

Ich würde zudem gerne eine Empfehlung aussprechen: Wenn du das Spiel kaufst, setz dich nicht gleich hin und spiele es in einem Rutsch durch. Nimm dir lieber eine Spielwelt pro Tag vor und vertiefe dich wirklich darin.

Travis Strikes Again: No More Heroes wird viele Referenzen zu Indie-Spielen beinhalten. Könnte man den Titel als Liebesbrief an diese Art von Spielen verstehen?

Das ist eine sehr gute Formulierung! Meine Erfahrung mit der Szene, all diese kleinen Teams zu treffen und sich mit ihnen anzufreunden – Ich habe eine Menge Beziehungen aufgebaut, also kann man es diesbezüglich als Liebesbrief bezeichnen.

Welches ist dein Lieblings-Indie-Spiel der letzten Zeit?

Das aktuellste Spiel, was ich wirklich mochte, war „The Missing: J.J. Macfield and the Island of Memories“ von SWERY.

SWERY ist natürlich ein guter Freund von mir, aber auch ohne diese Beziehung war ich wirklich erstaunt von diesem Spiel. Ich dachte mir „Wow, der Typ hat ein echt verrücktes Spiel erschaffen!“.

Yep, ich habe mir die Trailer angesehen und möchte es auch bald einmal spielen!

Wenn du es spielst, wird sich deine Sicht auf das Spiel ändern!

Okay, zurück zu Travis Strikes Again: No More Heroes: Wie unterschiedlich war die Entwicklung für die Nintendo Switch verglichen mit der Wii?

Der größte Unterschied war, dass wir Middleware benutzen konnten. Wir haben die Unreal Engine 4 bereits für eine Weile genutzt, was [die Entwicklung] dieses Mal sehr einfach machte. Für die Wii mussten wir unsere eigene Engine bauen, um ein Spiel darin zu erschaffen. Es dauerte eine lange Zeit, um einen spielbaren Prototypen zu erschaffen. Jetzt geht alles viel schneller.

Denkst du, dass daher auch andere Spiele von dir auf der Nintendo Switch erscheinen könnten, wie zum Beispiel Killer 7 oder das originale No More Heroes?

Ich möchte das definitiv tun, wenn es mir möglich ist. Oben auf der Liste stehen No More Heroes 1 und 2. Die IP wird derzeit von Grasshopper Manufacture und Marvelous geteilt, weshalb wir darüber sprechen, wie das Ganze möglich sein wird.

Denkst du Travis würde einen guten Kämpfer in Super Smash Bros. abgeben?

Falls er die Chance hätte, in die Prügelei einzusteigen wäre er, glaube ich, ein sehr ausbalancierter Charakter. Ich werde hart daran arbeiten, dass Travis ein Kandidat für das nächste Smash Bros. wird! Ich denke auch, dass er ein guter Rivale für Bayonetta sein würde.

Und zu guter Letzt: Hast du Pläne für amiibo – vielleicht für No More Heroes 3?

Ahh, ich möchte auch einen!

Um ehrlich zu sein, ich habe bereits ein Konzept für No More Heroes 3 erstellt und wenn Travis Strikes Again: No More Heroes ein Erfolg wird, könnte es dahin führen. Die Handlung von Travis Strikes Again: No More Heroes wird in der Tat mit dem verbunden sein, was in No More Heroes 3 geschieht. Derzeit fokussiere ich mich auf mein neues Team, welches aus Veteranen und jungen Mitarbeitern besteht – Travis Strikes Again: No More Heroes ist der erste Versuch für uns, ein Spiel zu erschaffen. Ich möchte ihnen noch mehr Erfahrungen bieten, sodass wir alles richtig machen, wenn es Zeit ist für No More Heroes 3, und anschließend auch einen amiibo veröffentlichen können.

Ich habe auch schon eine konkrete Idee, wie dieser amiibo aussehen wird. Ich bin sicher, dass es nicht so ist, wie es jeder erwarten würde. Man stellt sich vielleicht Travis vor, wie er sein Beam Katana hält, aber der amiibo, den ich produzieren möchte, zeigt Travis der auf dem Klo sitzt und sein Spiel speichert (Anmerkung Redaktion: Eine Spielmechanik, die in Travis Strikes Again: No More Heroes eine Rolle spielt).

Das Interview wurde von Max Kluge geführt

Wir danken Suda51, seinem Team und den Mitarbeitern bei Little Big PR herzlichst für die Einladung nach London und das Interview! Ihr seid die Besten!

Relevante Spiele

  • Cover von Travis Strikes Again: No More Heroes

    Travis Strikes Again: No More Heroes

    System: Nintendo Switch

    Vertrieb: Grasshopper Manufacture

    Genre: Action, 3D

    8 6 3

Kommentare 8

  • TheLightningYu Grim Dawn'er - 14.12.2018 - 15:12

    Sehr sympathisch und ich wünsche ihm viel Erfolg! Travis Strikes Back sieht bisher wirklich nice aus, weshalb ich mir das Spiel auch kaufen werde (weiß nur nicht zum Release) und hoffe das es die Chancen auf ein NMH3 erhöht, weil ich halt wirklich noch schöne erinnerung an das Spiel habe zur Wii Ära^^
  • Guybrush Mighty Pirate - 14.12.2018 - 15:13

    Schönes Interview. Nur sehr traurig das der Erfolg dieses Games davon abhängt ob No more Heroes 3 kommt. Denn sorry aber ich mag diese Ansammlung von Videospielen, egal wie komplex, und die Vogelperspektive nicht. :/ X/
  • BobbyMC Chirurg der Videospiele - 14.12.2018 - 15:30

    Danke für das Interview. War bestimmt eine richtig geile Gelegenheit für unseren Max Kluge. Bin richtig neidisch <3
    Aber irgendwann im Leben treffe ich schon Sakurai und Suda51.
  • Max Kluge Damn Good Coffee... - 14.12.2018 - 16:15

    @Guybrush

    Danke für die Blumen ;)

    Warte vielleicht mal den 20.12. ab. Da kommt ja die große Präsentation zu dem Spiel, wo man vermutlich dann auch noch andere Spielewelten zu sehen bekommt. Die Perspektive sollte sich da, denke ich, ebenfalls ändern ;)
  • Given ... - 14.12.2018 - 19:09

    Travis ist irgendwie super verdächtig als Charakter für Smash. Ich würde es Nintendo so sehr zutrauen.
  • Torben22 Meister des Turms - 15.12.2018 - 11:17

    @eatfrishkirby

    Nach Bayonetta glaub ich auch dran. Bayonetta hat 2 Teile, die im Mainstream untergegangen sind und Travis hatte nicht so ganz den Erfolg, aber wenn Nintendo sagt, dass sie so solche Spiele brauchen, machen einen Exklusiv Deal, bringen Teil 1+2 wie Bayonetta auf die Switch, das wäre so mega.
  • Ande Turmbaron - 15.12.2018 - 12:25

    Ich lese jetzt aus dem Interview, dass Travis in SSB Ultimate wohl nicht dabei sein wird. Das Travis amiibo habe ich mir übrigens auch so vorgestellt! Travis auf dem Pott, was anderes darf es doch eigentlich nicht sein. :troll:
  • Torben22 Meister des Turms - 19.12.2018 - 17:47

    Ich hab das Spiel im eshop für 39,99 € gefunden, glaube aber inkl DLC, daher vermute ich wird eine Retail Fassung kommen