Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wo ist Bowser? Level 2b: Abhängende Gumbas

Spezial

Falsch geklickt? Du bist mitten in einer interaktiven Geschichte gelandet. Hier geht es zum Anfang!

Level 2b: Abhängende Gumbas
Level-Code für SMM2: KYV-GDX-YTG
Baumeister: Thomas Steidle

Es war die logische Wahl. Wenn Bowser wirklich nur am Strand liegen würde, müsste man sich schließlich keine Sorgen machen. Doch auch auf die Gefahr hin, dass Gumbalgs Geschichte frei erfunden war, musste Mario doch herausfinden, ob Bowser wirklich den Schulterschluss mit einem anderen mächtigen Bösewicht suchte, selbst wenn sich unser Held so selbst eine deutlich schwierigere Aufgabe aufhalsen würde. Also hielt er die Augen offen nach diesem Gumba, der angeblich mit Bowser geredet haben soll. Eine Sache stimmte zumindest: In einer Art Fabrik voller Greifhaken waren unübersehbar zahlreiche Gumbas unterwegs, die „Gang“ hing wortwörtlich da ab.

Die Gumba-Gang hatte viel zu erzählen, doch besonders hilfreich war sie nicht. – © Nintendo

Aber wie sollte unser Held den richtigen Gumba finden? Er würde es ja niemals laut aussprechen, um nicht unhöflich zu wirken, aber ehrlich gesagt sahen diese Gumbas in seinen Augen alle gleich aus. Da half nur eines: der Reihe nach alle befragen! Die bewährte Verhörtechnik des Kopfsprungs brachte die kleinen, braunen Wesen auch schnell zum Reden, ohne dass viel Zeit mit Smalltalk verschwendet werden musste. Die Frage war immer dieselbe: „Wer hat mit Bowser über seinen Plan gesprochen?“ Die Antworten dagegen waren – naja – sagen wir mal unterschiedlich hilfreich: „Ich glaube meine kleine Schwester war das, frag sie!“ „Du meinst bestimmt meinen Schwippschwager, der plappert mit jedem.“ „Ich habe einen Cousin dritten Grades, der meinte neulich, seine Tante hätte Bowser gesehen.“ „Deine Mutter ist Bowsers Verbündeter!“ „Ich weiß es leider nicht, aber ich wette, dass Bowser selbst weiß, wer mit ihm geredet hat. Frag ihn doch!“

Jetzt wurde es Mario zu blöd. Er hockte sich erstmal hin und ruhte sich aus. Als er sich schon damit abgefunden hatte, dass Konversation ihn einfach nicht weiterbringen würde, tapste ein weiterer Gumba lächelnd auf ihn zu. „Hallo Mario! Wie ich sehe, hast du dich dagegen entschieden, mir zur Begrüßung auf den Kopf zu springen. Das finde ich sehr erfrischend, darum will ich dir etwas verraten.“ Jetzt hatte Mario ein schlechtes Gewissen. Konnte er überhaupt erwarten, hilfreiche Infos zu bekommen, wenn er allen Befragten als erstes Beulen verpasste? Waren die Antworten vielleicht deshalb nicht zu gebrauchen, weil seine patentierten Schädelhüpfer die kognitiven Fähigkeiten der Gumbas beeinträchtigen? Aber damit konnte er sich ja später noch beschäftigen, jetzt wollte er erstmal den Tipp hören.

Schließlich hatte Mario doch noch eine vielversprechende Spur gefunden. Naja, eigentlich waren es zwei Spuren. – © Nintendo

Der Gumba fuhr fort: „Mein geschätzter Kompagnon hat mich darüber informiert, dass du auf der Suche nach unserem wohlbekannten Tyrannen Bowser bist. Weißt du, die meisten Gumbas sind ziemliche Tratschtanten und Gerüchte verbreiten sich schnell. Ich weiß nicht, ob es wirklich stimmt, dass Bowser den Schulterschluss mit einem Verbündeten anstrebt. Allerdings habe ich aus vertrauenswürdiger Quelle vernommen, dass er auf der Suche nach einen Nachfolger sei. Vielleicht will er sich zur Ruhe setzen und anderen seinen Thron des Schreckens überlassen. Angeblich sollen einige Gestalten ganz wild auf den Posten sein – Monty Maulwurf zum Beispiel.“

Gerade wollte Mario wie vom Turbopilz beflügelt aufspringen, um dem zwielichtigen Maulwurf einen Besuch abzustatten, da sprach Gumba weiter: „Allerdings habe ich persönlich meine Zweifel, was den Wahrheitsgehalt dieser Aussage betrifft. Wer auch immer diese Information in Umlauf gebracht hat, muss sich irren – auch wenn meine Quelle davon überzeugt ist, dass alles stimmt. Ich vermute hingegen, dass Bowser verschwunden ist, um ein neues Power-Up zu finden. Es ist ein weiteres Gerücht, dass irgendwo über den Wolken ein Item versteckt sein soll, das seinem Finder die Macht verleiht, jeden Widersacher mit Leichtigkeit zu besiegen. Ich halte das ja für ein Märchen, aber Bowser glaubt daran. Vor einigen Tagen soll er hier gewesen sein, und einige Gumbas darüber sprachen, funkelten Bowsers Augen auffällig – so sagt man sich. Ich bin davon überzeugt, dass er keinem von seinem Verschwinden erzählt hat, um der Erste zu sein, der es findet.“ Dieses Abenteuer war für Mario wie eine Hydra, der stets zwei Köpfe nachwachsen, wenn sie einen verliert. Kaum war Mario einem Hinweis gefolgt, tauchten zwei Weitere auf. Welchem sollte er jetzt nachgehen? Die Entscheidung lag bei ihm.



Berichtsbild: Original-Artwork: © Nintendo, Artwork-Komposition: © ntower

Relevante Spiele

  • Cover von Super Mario Maker 2

    Super Mario Maker 2

    System: Nintendo Switch

    Vertrieb: Nintendo

    Genre: Platformer, Kreativ, 2D

    9 9 26