Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Die besten Nintendo Switch-Spiele für die Familie

Spezial

Wenn Nintendo für eines bekannt ist, dann sicherlich für die Zugänglichkeit der eigenen Spiele, die für alle Altersgruppen geeignet ist. Neben erwachseneren Reihen wie The Legend of Zelda oder Metroid, die hauptsächlich auf ein Einzelspielererlebnis abzielen und eine gewisse Grunderfahrung voraussetzen, laden zahlreiche Mehrspielererfahrungen immer wieder dazu ein, Freunde und Verwandte für unterhaltsame Abende zusammenzubringen. Doch welche Spiele eignen sich für Jung und Alt? Womit können auch unerfahrene Spieler ihren Spaß haben und diese Titel gemeinsam mit ihren Kindern/Eltern genießen? In diesem Guide widmen wir uns empfehlenswerten Titeln, die ihren Fokus auf den Mehrspieler setzen und fassen für euch zusammen, welches die besten Familienspiele der Nintendo Switch sind.

Viele Freunde, viele Spieler – Kirby Star Allies

Der wohl zugänglichste Nintendo-Held ist der pinke Nimmersatt Kirby. Seit Jahren stehen seine Abenteuer für gemütliche Reisen durch verträumte Welten ohne den Spielern große Herausforderungen in den Weg zu legen. Das aktuellste Beispiel dieser Philosophie ist Kirby Star Allies und seinem Multiplayer, den ihr mit bis zu vier Personen gleichzeitig bestreiten könnt. Dabei übernimmt ein Spieler die Rolle von Kirby, der jederzeit mit einem einfachen Manöver Gegner in spielbare Freunde verwandeln kann. Sollte einer eurer Partner doch das Zeitliche segnen, können stets weitere Feinde ohne Probleme bekehrt werden. Das simple und leicht verständliche Leveldesign bietet nicht nur genug Freiraum für alle Beteiligten – die großzügige Gegnerverteilung bietet genug Vielfalt, um unterschiedliche Charaktere auszuprobieren. Der allgemeine Schwierigkeitsgrad fällt währenddessen äußerst gering aus, selbst Spieler ohne große Erfahrungen finden problemlos ihren Platz im Geschehen und können dem Levelverlauf einfach folgen.

Hier werden Feinde zu Freunden. © Nintendo

Die Steuerung entpuppt sich als einfühlsam und ist zügig verinnerlicht. Eine Schutzfunktion beispielsweise lässt jeden Angriff abwehren und die Fähigkeit, über jedes Hindernis fliegen zu können, gibt die nötige Sicherheit während gefährlicher Sprungpassagen. Glücklicherweise muss sich kein Mitspieler benachteiligt vorkommen – obwohl Kirby als Hauptcharakter im Fokus steht und mit seiner Kopierfähigkeit die größte Abwechslung inne hat, spielen sich alle Charaktere fundamental gleich. Nur ein Joy-Con reicht, um sich am Spielgeschehen zu beteiligen und mit dem HD-Rumble der kleinen Controller spürt man förmlich, wie sich die Gegner in Kirbys Magen winden.

Mit insgesamt vier Welten, die allesamt bunt und farbenfroh gestaltet sind, hält das Erlebnis nicht allzu lange an, wobei mit weiteren Modi nach dem Durchspielen gelockt wird. Ist der Ehrgeiz erst einmal entfesselt, könnt ihr euch zum Beispiel an einem Boss Rush (eine Aneinanderreihung aller Bossgegner) versuchen und wie auch im Hauptspiel gemeinsam Rekorde brechen. Kleine Minispiele sorgen hingegen für ein kurzweiliges Vergnügen und müssen nicht erst freigeschaltet werden. Für besonders neugierige Entdecker sind in den Level geheime Puzzleteile versteckt, die bei Vervollständigung hübsch illustrierte Bilder vergangener Kirby-Abenteuer zeigen. Das Spiel ist einsteigerfreundlich, verlangt keinerlei Vorwissen bezüglich des Franchise und unterhält im Mehrspieler.

Entfaltet eure Kreativität – Super Mario Maker 2

Kreativität ist das Schlagwort von Super Mario Maker 2 und eben diese kann hier in voller Gänze ausgelebt werden – dieses Mal auch gemeinsam mit anderen. Ihr wolltet schon immer eure eigenen Mario-Level bauen und diese mit Freunden, Familie oder der ganzen Welt teilen? Kein Problem, der Baukasten lässt mit seinen insgesamt vier Grafikstilen und zahlreichen Elementen Raum für verschiedenste Ideen zu. Auch wenn der Leveleditor anfangs verwirrend wirken mag und etwas Eingewöhnungszeit benötigt, ergeben sich mit der Zeit eingängige Strukturen, die in gesonderten Hilfestellungen vom Spiel vorgezeigt und an praktischen Beispielen näher beleuchtet werden können.

Der Leveleditor ist sauber geordnet und offenbart euch alle Optionen auf einem Blick. © Nintendo

Das Bauen ist allerdings nicht an einen Spieler gebunden, denn ein Freund kann parallel an eurem Level mitgestalten, ohne euch in die Quere zu kommen. Wie ihr die Kurse dabei arrangiert, liegt ganz bei euch. Ihr möchtet in einer Unterwasserwelt gegen Bowser kämpfen oder in luftigen Höhen auf Yoshi reiten? Die verrücktesten Einfälle können umgesetzt und jederzeit nachträglich bearbeitet werden. Zum ersten Mal findet außerdem der neue Super Mario 3D World-Grafikstil seinen Einzug in Super Mario Maker und überzeugt nicht nur mit einer detailreicheren Darstellung, sondern auch mit exklusiven Elementen, wie dem Koopa-Auto, das für flotte Rennkurse verwendet werden kann. Ist das Level erst einmal fertiggestellt, können bis zu vier Spieler gleichzeitig die Neukreation ausprobieren und testen. Ob ihr dabei ein kleines Rennen veranstaltet oder gemeinsam selbsterstellte Rätsel löst, liegt ganz bei euch. Alternativ lassen sich auch die Kreationen von Spielern aus der ganzen Welt im Online-Modus finden und testen. Hierbei ist es wichtig zu erwähnen, dass die Online-Erfahrung eine kostenpflichtige Nintendo Switch-Online Mitgliedschaft verlangt und voraussetzt.

Wer ein wenig Inspiration benötigt, kann im neuen Abenteuermodus vorbeischauen. Peachs Schloss wird ausradiert und muss mit eurer Hilfe wieder aufgebaut werden. Schließt vorgefertigte Level, die als Einführung in die verschiedensten Elemente des Baukastens dienen, ab und sammelt Erfahrungen im Bereich des Leveldesigns. Ein Hilfemodus erlaubt euch außerdem, schwierige Kurse so zu präparieren, dass sie wesentlich leichter zu spielen sind. Insgesamt setzt Super Mario Maker 2 das kreative Konzept seines Vorgängers mit sinnvollen Erweiterungen fort und lädt immer wieder zum gemeinsamen Gestalten ein.

Hat jemand den Pfeffer gesehen? – Overcooked! 2!

Wer nicht ganz so tief in den Geldbeutel greifen möchte, ohne auf eine vollwertige Spiele-Erfahrung zu verzichten, sollte einen genaueren Blick auf Overcooked 2! werfen. Vielleicht nicht so bekannt wie die anderen Spiele dieses Guides, dafür jedoch nicht weniger empfehlenswert, stellt euch das Küchenabenteuer vor den Herd und verlangt präzise Effizienz und systematisches Denken beim Zubereiten von Gerichten. Jedenfalls sollte dies den Idealfall darstellen, stattdessen entsteht in den meisten Fällen ein lustiges und chaotisches Durcheinander, in dem sämtliche Köche versuchen, Herr über das Getümmel zu werden, nur um gleichzeitig auf die einkommenden Bestellungen achten zu müssen. Wer schneidet die Zutaten zu? Wer achtet auf den Kochtopf und wer kümmert sich um das Geschirr? Neben dem wilden Durcheinander ist es die fast schon realistische Darstellung einer völlig besetzten Küche, die das Spiel so greifbar und authentisch macht.

Den Schauplätzen mangelt es nicht an kreativen Ideen. © Team 17

Zusammenarbeit ist hier der Schlüssel zum Erfolg, weswegen jedem Spieler immer eine Aufgabe zugeteilt werden sollte. Doch wer gibt die Befehle? Das Austauschen von Informationen und aktuellen Fortschritten macht einen großen Teil des spaßigen Mehrspielers aus und entfaltet sich ganz besonders in den eher unübersichtlicheren Situationen, in denen zu viele Köche die Suppe versalzen können. Die Interaktion zwischen den Spielern findet nicht nur im Spiel, sondern fast ausschließlich verbal im eigenen Wohnzimmer statt. Selbst wenn es jemandem gerade nicht möglich ist, direkt mitzuspielen, kann er als Zuschauer trotzdem mitreden und versuchen, den Tumult im Überblick zu behalten. Obwohl die unterschiedlichen Level in ihrem Aufbau stets übersichtlich bleiben und die Grafik mit seinen klaren Farben visuell starke Signale zur Orientierung gibt, sammeln sich die Bestellungen mit der Zeit, was einen großen Teil der Herausforderungen ausmacht. Die Steuerung könnte dabei nicht simpler ausfallen und im Grunde genommen werden immer nur zwei Knöpfe zum Bewältigen der Aufträge benötigt, was jedem Spieler einen unheimlich leichten und intuitiven Einstieg ermöglicht.

Nicht nur Teamfähigkeiten sind gefragt, im Versus-Modus können Köche gegeneinander antreten und herausfinden, wer der talentierteste Chef ist. In gesonderten Arealen, und unter fairen Umständen, müssen während eines Zeitlimits so viele Bestellungen wie nur möglich aufgenommen und umgesetzt werden. Neu im Nachfolger ist hierbei ein Online-Modus, der alle nötigen Funktionen besitzt, um das lokale Mehrspieler-Feeling bestmöglich zu simulieren. Overcooked 2! ist von seinem Konzept her wohl der einfachste Titel in dieser Liste und beeindruckt vor allem mit seiner leichten Verständlichkeit, der sozialen Interaktion und dem schieren Wahnsinn, der nicht nur Zuhause, sondern auch am virtuellen Herd entstehen kann.

Das volle Programm – Mario Kart 8 Deluxe

Es ist kein Geheimnis, dass die Mario Kart-Reihe womöglich Nintendos größtes Multiplayer-Franchise darstellt und jeder mindestens ein Mal in seinem Leben bereits eine Runde im virtuellen Kart drehen konnte. Für die, die sich mit dem Funracer allerdings gar ganz auskennen, folgt eine kurze Zusammenfassung: Auf Rennstrecken mit 12 Spielern gleichzeitig ist es eure Aufgabe als Erster ans Ziel zu kommen. Items, wie Bananenschalen, zielsuchende Koopa-Panzer oder Feuerblumen lockern die Rennen auf und verleihen diesen eine unterhaltsame Prise Chaos, von der jeder Spieler betroffen ist und die stets im Hinterkopf behalten werden sollte. Dabei beachtet das Spiel eure aktuelle Position und teilt euch dementsprechend einen passenden Gegenstand zu. Fällt ein Spieler beispielsweise weit zurück und kann nur noch schwer den Anschluss an das restliche Fahrerfeld gewinnen, schießt euch die Kugelwilli-Rakete automatisch ein paar Plätze nach vorn und verhindert somit aufkommenden Frust. Andersherum schnappt sich der blaue Stachi-Panzer immer den Erstplatzierten und sorgt dafür, dass dieser an Vorsprung verliert. Natürlich kann es auch zu unfairen Situationen kommen, aber die unerwartete Natur des Spiels gehört zum Spaß dazu und kann jederzeit jeden Spieler treffen.

Kein Spiel eignet sich besser für den Multiplayer als eine Runde Mario Kart. © Nintendo

Wer überhaupt nicht mit der Steuerung zurechtkommt und immer wieder aus der Bahn stürzt, kann die Schlausteuerung aktivieren. Diese lenkt euch immer von nahenden Abgründen weg und eignet sich wunderbar dafür, sich mit dem Spielgefühl auseinanderzusetzen. Da es sich hierbei um das Deluxe-Paket von Mario Kart 8 handelt und dementsprechend sämtliche Inhalte der Wii U-Version sowie der, damals noch kostenpflichtigen, Zusätze beinhaltet, bekommt ihr mit diesem Spiel das ultimative Mario Kart serviert, dass keinerlei zusätzlichen Downloads benötigt. Neu sind zum Beispiel die Kampfarenen, in denen ihr innerhalb eines geschlossenen Bereiches unter festgelegten Regeln andere Spieler mit Items bombardiert, um so die meisten Münzen zu sammeln, am häufigsten Gegenspieler zu treffen oder einfach nur simples Fangen zu spielen. Die große Charakterauswahl, die selbst Gastauftritte aus Animal Crossing und The Legend of Zelda bietet, sorgt für Abwechslung und mit über 45 Strecken werden euch nicht nur altbekannte Schauplätze des Mario-Universums geboten, sondern auch das Dorf aus Animal Crossing sowie Hyrules Piste aus The Legend of Zelda.

Die unterschiedlichen Fahrzeuge sind dabei aus drei Teilen zusammengebaut: Ein Gleiter, das Gerüst und die Räder. Während der Rennen können Münzen eingesammelt werden, um damit weitere Kartbestandteile zu erhalten. Wie ihr sie dabei zusammensetzt, liegt ganz bei euch. Ihr möchtet auf einem Motorrad mit Spielzeugrädern und einem Bowser-Gleiter fahren? Das stellt kein Problem dar - einzig und allein die Attribute eures Gefährts verändern sich durch die jeweiligen Einzelteile und somit profitiert ihr letztendlich von einer gut abgestimmten Zusammenstellung. Das Hinzufügen neuer Teile ist unkompliziert und lässt eurer Kreativität freien Lauf. Es lässt sich sicher ruhigen Gewissens sagen, dass Mario Kart 8 Deluxe unter all den aufgelisteten Spielen in diesem Guide nicht nur das familienfreundlichste Multiplayer-Spiel ist, sondern euch auch für die längste Zeit unterhalten wird und von absolut jeder Altersgruppe genossen werden kann. Doch auch hier der Vermerk: Wer online spielen möchte, muss die kostenpflichtige NIntendo Switch-Online Mitgliedschaft erwerben.

Auch einen Blick wert

Obwohl diese vier Spiele viele Stunden für Erheiterung sorgen können, bietet die Nintendo Switch selbstverständlich noch weitere Perlen, die euer Interesse wecken könnten. Hier ein paar Empfehlungen, die es nicht auf die Liste schafften und dennoch kleine, besondere Eigenheiten besitzen:
  • ARMS: Sehr viel kompetitiver ausgerichtet, kämpft ihr mit exotischen Charakteren und ihren ausdehnbaren Armen in Arenen um den Meistertitel. Die Bewegungssteuerung, die mithilfe der Joy-Cons ausgeführt wird, sorgt für ein immersives Spielgefühl und die simplen Mechaniken sind einfach zu verstehen, bieten nach einer eingehenderen Auseinandersetzung aber überraschend viel Tiefe. Am meisten profitiert das Spiel von den 1vs.1-Duellen, allerdings spricht nichts dagegen, auch zu viert in den Ring zu steigen und sich gegenseitig eine zu verpassen.
  • Pokémon Let’s Go Pikachu/Evoli: Im Vergleich mit den kürzlich erschienenen Pokemon Hauptteilen, basieren die beiden Let’s Go-Spiele auf einem sehr viel simpleren Konzept und vereinfachen das Spielprinzip merklich, um dieses auch Anfängern verständlicher zu machen und einen einfachen Einstieg zu liefern. Die Unterschiede beider Versionen sind marginal, der Kauf eines Exemplars reicht also vollkommen aus und mit einem zweiten Spieler könnt ihr nicht nur die Welt gemeinsam bereisen, sondern auch zusammen Kämpfe ausfechten.
  • Rayman Legends: Rayman Legends spielt sich schnell, sieht wunderschön aus und strotzt nur vor Ausdruckskraft. Als kleine Ausnahme in diesem Guide, hat das Spiel allerdings fast ausschließlich erfahrene Spieler im Fokus, kann jedoch auch mit bis zu vier Helden gleichzeitig genossen werden. Der Schwierigkeitsgrad fällt herausfordernd aus, bleibt aber stets fair und motiviert immer wieder zu einem erneuten Versuch. Rayman Legends ist ein Multiplayer-Actionpaket und dürfte dank seines Humors für einige Lacher sorgen
Berichtsbild: © Nintendo

Relevante Spiele

  • Cover von ARMS

    ARMS

    System: Nintendo Switch

    Vertrieb: Nintendo

    Genre: Kampf, 3D

    8 7 37
  • Cover von Mario Kart 8 Deluxe

    Mario Kart 8 Deluxe

    System: Nintendo Switch

    Vertrieb: Nintendo

    Genre: Rennspiel, Action, 3D

    10 9 107
  • Cover von Rayman Legends: Definitive Edition

    Rayman Legends: Definitive Edition

    System: Nintendo Switch

    Vertrieb: Ubisoft

    Genre: Platformer, 2D

    9 8 17
  • Cover von Kirby Star Allies

    Kirby Star Allies

    System: Nintendo Switch

    Vertrieb: Nintendo

    Genre: Platformer, 2D

    7 7 30
  • Cover von Pokémon: Let's Go, Evoli!

    Pokémon: Let's Go, Evoli!

    System: Nintendo Switch

    Vertrieb: Nintendo

    Genre: RPG

    7 7 22
  • Cover von Overcooked! 2

    Overcooked! 2

    System: Nintendo Switch

    Vertrieb: Team 17

    Genre: Action

    9 9 2
Mehr anzeigen

Kommentare 9

  • Vank84man Nintendo Fan 4ever ✌ - 24.11.2019 - 11:38

    Vermisse da eigentlich Mario Party als Familien Spiel.
    Das ist doch besser für Familien geeignet wie Rayman,obwohl es ja auch ein tolles Spiel ist.
  • Ziz_ Champignon der Dunkelheit - 24.11.2019 - 11:49

    Ah und ein Familienspiel kann nicht gleichzeitig ein must have sein. :ugly:

    Komische Liste. Finde Let's Go außerhalb der Werbung voll familienungeeignet. Und Mario Party fehlt sowieso. :|
  • Thomas Steidle Meister des Turms - 24.11.2019 - 11:57

    Cooles Spezial, kann bei Mario Kart 8 Deluxe und Super Mario Maker 2 nur zustimmen. Was selbst bei mir bisher nie so wirklich auf dem Radar war, ist Overcooked! 2. Hört sich allein schon vom Konzept her super lustig an. Wäre wohl vor dem nächsten Multiplayer-Abend – wenn auch mit Freunden und nicht der Familie – eine Überlegung wert. :)
  • Zegoh Feuer ♥ Eis - 24.11.2019 - 12:00

    Super geschrieben und schöne Spiele genannt, nur "Auch ein Blick wert" passt irgendwie nicht so ganz rein. Zudem fehlt mir auch Mario Party oder Mario und Sonic bei den olympischen Spielen. Sind beides keine herausragenden Games, aber gerade im lokalen MP mit Familie oder Freunde für nen lustigen Abend gut. Ebenso passt auch Mario Tennis Ace noch besser rein, habe ich auch vermisst.

    Bei Overcooked kann man mit Teil 1 und Teil 2 nix verkehrt machen - das ist sogar ein Muss. Nicht umsonst ist es Family GotY 2018.
  • Phantomilars Weltraummönch - 24.11.2019 - 12:32

    Snipperclips? ?( Immerhin ein Launch-Titel.
  • Ande Turmfürst - 24.11.2019 - 13:11

    Auch wenn sie nicht gerade die Höhepunkte der jeweiligen Reihe sind würde ich Super Mario Party und Mario & Sonic 2020 auch noch dazunehmen. Just Dance ist zwar überhaupt nicht mein Fall, aber auch das könnte man noch in die Liste reinnehmen. Die Lego Games sind zwar immer etwa gleich, aber auch da kann man gemeinsam Spass haben. Allgemein bietet die Switch beim gemeinsamen spielen eine relativ grosse Auswahl, da könnte man fast schon mehrere Artikel darüber schreiben.
  • Funiha Turmritter - 24.11.2019 - 15:04



    Das hab ich mit 3 Jahren gespielt.
  • Phantomilars Weltraummönch - 24.11.2019 - 15:28

    @Funiha
    Bei mir war es “Purple Turtle“, aber dieses Spiel habe ich etwas später ebenfalls geliebt :thumbup: wollte immer den besten Spielpark für Tick, Trick & Track bauen und anschließend zur Belohnung mit einem Zug nach Entenhausen fahren, aber die Lok kam nie.
  • otakon Ssssssssswitch - 24.11.2019 - 17:09

    joa wie schon von vielen gesagt fehlt da eindeutig mario Party und ich würde auch NSMB deluxe dazu zählen, macht zu 4. Unheimlich viel Spaß.