Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Guide: Nintendo Switch oder Nintendo Switch Lite – welche Konsole könnte die Richtige sein?

Guide

Mittlerweile sind eine Handvoll Jahre ins Land gezogen, seit Nintendo mit der Nintendo Switch am 03.03.2017 den Nachfolger der im November 2012 veröffentlichten Wii U auf den Videospielmarkt brachte und mit dessen – teils exklusiven – Videospielen regelmäßig Millionen von Menschen vor den Bildschirm lockt. Die Nintendo Switch wurde mit der Zeit um neue Familienmitglieder erweitert und besonders zur Weihnachtszeit stellen sich viele Eltern nun die Frage: Ist die Nintendo Switch oder die Nintendo Switch Lite die richtige Konsole für mein Kind?

Genau dieser Frage sind wir auf den Grund gegangen und haben sowohl die Nintendo Switch und deren Hardware-Revision als auch die Nintendo Switch unter die Lupe genommen und für die Unentschlossenen unter euch eine übersichtliche Pro- & Contra-Liste erstellt. Im nachfolgenden Guide verraten wir euch, welche Nintendo Switch – höchstwahrscheinlich – für euch oder eure Kinder die Richtige sein und für funkelnde Augen an Heiligabend sorgen könnte.

Die Nintendo Switch und ihre neue Revision

Am 20.10.2016 stellte das japanische Unternehmen die Nintendo Switch vor, welche im März des darauffolgenden Jahres das Licht der Videospielwelt erblickte. Seitdem erfreut sich die Hybrid-Konsole größter Beliebtheit und bricht in regelmäßigen Abständen unzählige Verkaufsrekorde. Ein durchaus großen Anteil an diesem Erfolg kommt durch das Hybrid-Konzept, mit dem die Spieler die Videospiele sowohl im TV-Modus (mittels einer beiliegenden Docking-Station) vor dem heimischen Fernseher als auch im Handheld-Modus in der Bahn oder gar im Urlaub spielen können – und zwar zu jeder Zeit und an jedem Ort. Das Gesamtpaket der Nintendo Switch wird durch die beiliegenden Joy-Con abgerundet welche, nur durch das simple Drücken eines Knopfes, an der eigentlichen Konsole an- und abgesteckt werden können. Diese Mechanik ermöglicht es den Spielern, selbst unterwegs an einer einzigen Konsole mit- und gegeneinander spielen zu können.

Im vergangenen August folgte dann die Veröffentlichung einer neuen Hardware-Revision der Nintendo Switch, mit welcher dem Hybriden ein effizienterer und leistungsstärkerer Prozessor-Chip aus der NVIDIA-Tegra-Familie verpasst wurde. Der neue Chip sorgt dabei für eine leichte, dennoch spürbare Verbesserung der Performance, die sich besonders bei Spielen wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild bemerkbar macht. Durch den neuen Chip können selbst leistungshungrige Spiele bis zu 6 Stunden im Handheld- oder Tisch-Modus der Nintendo Switch und andere weiteren Titel bis zu 9 Stunden mit einer einzigen Akkuladung gespielt werden. Dies ist eine deutliche Steigerung zum Vorgängermodell, dessen Akkulaufzeit zwischen 3 und 6 Stunden liegt. Interessenten des ersten Modells sollten auf das "HAC" und bei der Revision auf das "HAD" vor der Modellnummer achten. Übrigens: Sparfüchse erhalten bei dem älteren Modell einen Gutschein im Wert von 35 € für den Nintendo eShop beigelegt. Zusätzlich zu den jeweiligen Modellnummern sind die unterschiedlichen Versionen auch anhand der Verpackung zu erkennen. Die linke Verpackung zeigt das ältere Modell mit dem Gutschein und die rechte Verpackung die Hardware-Revision:


© Original-Artwork: Nintendo – Artwork-Komposition: © ntower

Die Nintendo Switch und die Revision im Faktencheck:
  • Farben: Grau
  • Größe mit angeschlossenen Joy-Con: 102 mm x 239 mm x 13,9 mm
  • Gewicht: 297 Gramm und 398 Gramm mit angeschlossenen Joy-Con
  • Akkuleistung: ca. 2,5 bis 6,5 Stunden / Revision ca. 4,5 bis 9 Stunden
  • Unterstützte Spielmodi: TV-Modus, Handheld-Modus, Tisch-Modus
Das neueste Mitglied: Die Nintendo Switch Lite

Allerdings war die Nintendo Switch-Revision nicht der einzige Neuzugang in diesem Jahr. Zeitgleich mit der Veröffentlichung des Remakes von The Legend of Zelda: Links Awakening erblickte auch die Nintendo Switch Lite das Licht der Videospielwelt. Im Gegensatz zu ihrem großen Bruder und dessen neuer Revision, richtet die Nintendo Switch Lite ihren Fokus auf die Handheld-Spieler dieser Welt. Bereits vor der Veröffentlichung gingen allerdings die Meinungen zu dem neuen Familienmitglied weit auseinander: Obwohl der geringere Preis, die drei verschiedenen Farben, der sichtbare Größen- sowie der spürbare Gewichtsunterschied durchaus für die Nintendo Switch Lite sprechen könnten, kritisieren viele Fans die fehlende Unterstützung des TV-Modus und die fest verbauten Steuerungselemente – wer nach dem Kauf einer Nintendo Switch Lite auf der Suche nach einer Docking-Station oder den abnehmbaren Joy-Con ist, wird dabei keinen Erfolg haben.

Interessenten müssen aber nicht vollends auf das bisher veröffentlichte Zubehör der Nintendo Switch verzichten. Der Pro Controller und die bunten Joy-Con sind auch mit der Nintendo Switch Lite kompatibel und können weiterhin verwendet werden. Der Prozessor der Nintendo Switch Lite ist identisch mit dem der Revision und der Akku hält – je nach Spiel – zwischen 3 und 7 Stunden. Vor dem Spielekauf sollte aber unbedingt auf die Rückseite der Verpackung geschaut werden, denn es können nicht alle Nintendo Switch-Spiele auf der Nintendo Switch Lite gespielt werden. In unserem dazugehörigen Guide findet ihr eine kompakte Übersicht, welche Spiele nicht mit der Nintendo Switch Lite kompatibel sind und wie herausgefunden werden kann, ob auch kommende Videospiele auf der Nintendo Switch Lite funktionieren.

Wir haben die Nintendo Switch Lite in einem Hardware-Test genauer unter die Lupe genommen – schaut doch mal vorbei!


© Original-Artwork: Nintendo – Artwork-Komposition: © ntower

Die Nintendo Switch Lite im Faktencheck:
  • Farben: Grau, Türkis, Gelb
  • Größe: 91,1 mm x 208 mm x 13,9 mm
  • Gewicht: 275 Gramm
  • Akkuleistung: ca. 3 bis 7 Stunden
  • Unterstützte Spielmodi: Handheld-Modus
Unsere Meinung: Nintendo Switch oder Nintendo Switch Lite?

Ich habe die Nintendo Switch seit dem ersten Tag der Veröffentlichung in meinem Besitz und zu 90 % der Zeit war und ist die Konsole in einer glücklichen Beziehung mit meinem Fernseher. Ich finde es dennoch großartig, die Nintendo Switch zu jeder Zeit mit auf dem Weg zur Arbeit oder in den Urlaub nehmen und meine Lieblingsspiele unterwegs weiterspielen zu können. Ich nutze außerdem den Pro Controller der Nintendo Switch, da mir persönlich die Joy-Con und deren Knöpfe eine Nummer zu klein ausgefallen sind. Ich würde die Nintendo Switch zu jeder Zeit der Nintendo Switch Lite vorziehen, weil ich auf den TV-Modus nicht verzichten kann und auch nicht möchte.

Trotzdem habe ich mir im vergangenen September auch die Nintendo Switch Lite zugelegt. Besonders bei einer kurzen Runde vor dem Schlafengehen im Bett oder auf einer längeren Reise fällt das Spielen auf der Nintendo Switch Lite – durch das geringere Gewicht – deutlich komfortabler aus als beim großen Bruder. Ich kann die Nintendo Switch Lite jedem empfehlen, der die Konsole nur im Handheld-Modus nutzen möchte, für den TV-Modus der normalen Nintendo Switch keine Verwendung findet oder einfach nur eine deutlich kompaktere Version in seinem Besitz haben möchte. Dass die Nintendo Switch Lite nicht alle Spiele unterstützt, macht bei der Just Dance-Videospielreihe, Nintendo Labo und Ring Fit Adventure auch durchaus Sinn. Im Endeffekt kommt es darauf an, welcher Spielmodus bevorzugt wird. Handelt es sich um ein jüngeres Kind mit kleineren Händen, dass die Nintendo Switch nur im Handheld-Modus nutzen wird, würde ich sofort die Nintendo Switch Lite weiterempfehlen. Ist aber – zum Beispiel – ein (eigener) Fernseher vorhanden und der TV-Modus wird auch dementsprechend genutzt, führt kein Weg an der Nintendo Switch und deren Revision vorbei – einen Mittelweg gibt es bisher nicht.


© Nintendo

Hier könnt ihr die Konsolen der Nintendo Switch-Familie erwerben:

Solltet ihr Interesse an der Nintendo Switch, der Revision oder an der Nintendo Switch Lite haben, könnt ihr diese über unsere Links bestellen, sodass wir eine kleine Provision erhalten, die euch keine zusätzlichen Kosten entstehen lässt. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Nintendo Switch (Grau):

Amazon
Saturn
MediaMarkt

Nintendo Switch (Neon-Rot / Neon-Blau):

Amazon
Saturn
MediaMarkt

Nintendo Switch (Revision Grau):

Amazon
Saturn
MediaMarkt

Nintendo Switch (Revision Neon-Rot / Neon-Blau):

Amazon
Saturn
MediaMarkt

Nintendo Switch Lite (Grau):

Amazon
Saturn
MediaMarkt

Nintendo Switch Lite (Türkis):

Amazon
Saturn
MediaMarkt

Nintendo Switch Lite (Gelb):

Amazon
Saturn
MediaMarkt

Nintendo Switch Lite (Limitierte Pokémon-Edition):

Amazon
Saturn
MediaMarkt

Unser Onlinemagazin ntower ist Mitglied der Affiliate-Netzwerke Amazon PartnerNet und Affilinet. Bei einer Bestellung über einen unserer Affiliate-Links erhalten wir eine variable Provision. Für Endkunden entstehen keine Zusatzkosten.

Quelle: nintendo.de – Berichtsbild: © Original-Artwork: Nintendo – Artwork-Komposition: © ntower

Kommentare 20

  • Solaris ntower zertif. Kommentator - 30.11.2019 - 15:21

    Liebe Eltern, wenn ihr euren Kindern eine wirkliche Freude machen wollt, dann kauft ihnen eine WiiU. Die Freude und Dankbarkeit die euch entgegen strahlen wird übersteigt eure kühnste Vorstellungskraft und spätestens bei der Wahl ob Pflege zu Hause oder Abschiebung ins Seniorenwohnheim, werdet ihr merken, dass ihr die richtige Wahl getroffen habt. :saint: ^^
  • Rincewind Blue Lions - 30.11.2019 - 15:43

    @Solaris

    Soll das Satire sein? Kein Mensch braucht eine Wii U. Gibt es dafür überhaupt noch nennenswerte Spiele, die nicht auf die Switch geportet wurden? :reggie:

    Zudem landen die Eltern dann trotzdem im Altenheim, weil die Kids unbedingt Pokemon S/S haben wollten. :troll:
  • achtbitmusik211 - 30.11.2019 - 15:44

    @Solaris Kommentar des Jahres. Ich wusste nicht, was für ein Kommentar mich beim Klicken auf die News erwartet. Aber das ist mehr als meine kühnsten Träume hätten hergeben können.
    Ich feier dich. :ugly:
  • Solaris ntower zertif. Kommentator - 30.11.2019 - 15:47

    @Rincewind
    Ich aube ich hätte es noch überspitzter schreiben sollen. Das Ganze ist natürlich Satire, welcher Spieler bei Verstand kauft sich (noch) eine WiiU!? Außer sadistisch veranlagten Eltern, denen ihr Aufenthalt an ihrem Lebensabend egal ist. :troll:
  • Maluigi | Leon Turm-Historiker - 30.11.2019 - 15:52

    @Solaris

    Ich habe mir tatsächlich vor einem Jahr eine gekauft.
  • alfalfa Turmbaron - 30.11.2019 - 15:56

    Der neue Chip sorgt dabei für eine leichte, dennoch spürbare Verbesserung der Performance, die sich besonders bei Spielen wie The Legend of Zelda: Breath of the Wild bemerkbar macht.
    Basiert das auf persönlichen Messungen?
    Videos bei YouTube zeigen das Gegenteil.
  • Solaris ntower zertif. Kommentator - 30.11.2019 - 15:57

    @Maluigi | Leon
    OK, dann außer Schülern, mit zu wenig Geld für eine Switch. ;)
  • Maluigi | Leon Turm-Historiker - 30.11.2019 - 16:02

    @Solaris

    Ich habe nicht zu wenig Geld für eine Switch, nur keine Zeit.

    In den nächsten 3 Wochen 6 Klausuren.

    Aber zu viel Off-Topic.
  • Masters1984 Meister des Turms - 30.11.2019 - 18:15

    @Rincewind
    Pikmin 3 und Super Mario 3D World zum Beispiel.
  • Phantomilars Weltraummönch - 30.11.2019 - 18:28

    Okay, wo kriege ich jetzt diese Wii Poo her, von der alle reden?
  • Solaris ntower zertif. Kommentator - 30.11.2019 - 19:01

    @Phantomilars

    Ich würde es mal bei Karl's Konsolenresterampe in Bielefeld versuchen. Keine Ahnung ob es den Laden wirklich gibt, gleiches gilt aber auch bei diesem Sagenumwobenen Bielefeld. Soll wohl wie Nessi sein, viele haben es angeblich gesehen, aber es gibt keine handfesten Beweise. ;)
  • Geit_de geit - 30.11.2019 - 19:53

    Zitat von Rincewind:

    Soll das Satire sein? Kein Mensch braucht eine Wii U. Gibt es dafür überhaupt noch nennenswerte Spiele, die nicht auf die Switch geportet wurden?
    Genug! Man kann dort die komplette Wii Sammlung am modernen Fernseher spielen, ohne sich mit gurkigen Upscalern oder sonstigem Mist den Tag zu versauen.

    Es ist auch die einzige Konsole auf der man z.B. alle drei Pikmin Teile spielen kann. Mit echter Bewegungssteuerung und Wii Modes. Diesen Tablettmist, Joystickmodus von Pikmin 3 vergessen wir mal schnell wieder.

    Dort kann man auch die Metroid Prime Trillogy via HDMI am aktuellen Fernseher spielen. Man braucht nicht einmal eine DVD davon, sondern kann das Spiel im Shop kaufen. Wieder mit cooler Bewegungssteuerung.

    Die Switch hat auch diverse gute Titel, die noch nicht portiert sind, aber selbst ohne diese hat man die komplette Wii Bibliothek ohne technische Probleme im aktuellen Wohnzimmer angeschlossen. Ohne Grissel und Fragmente durch analoge Signale und deren Umwandlung.
  • Loco4 ❣ 8-bit era ❣ - 30.11.2019 - 22:45

    @Maluigi | Leon

    ich musste gerade herzlich lachen :D
    zu wenig Zeit für eine switch, daher eine Wii U gekauft, bei der man vermeintlich wenig Spiele zum spielen hat.
    auch ne Variante. :ugly:
  • Maluigi | Leon Turm-Historiker - 30.11.2019 - 22:47

    @Loco

    Ich wusste, dass das kommt.

    Vor einem Jahr war ich auch noch in der 9.Klasse und nicht in der Oberstufe. ;)
  • Masters1984 Meister des Turms - 30.11.2019 - 22:51

    @Loco4
    So wenig Spiele hat die Wii U eigentlich gar nicht. Es kommt noch die gesamte Wii-Bibliothek dazu.
    Mario Kart 8, Zelda Breath Of The Wild, Super Mario Maker, Donkey Kong Country und Splatoon kann man auch auf der Wii U spielen und wenn er schon mal eine hat, warum dann nicht günstig Spiele nachholen? Die meisten Spiele sind inzwischen sehr preiswert geworden. Die Wii U hatte wirklich großartige Spiele wie Pikmin 3, Super Mario 3D World, und scheiterte leider nur am Gamepad und dem fehlenden Marketing, weil viele nicht wussten, dass das die neue Konsole von Nintendo war. Es gab auch ein paar wirklich sehr gute Third Party Spiele wie Batman Arkham City und Tekken Tag Tournament 2 und was Features anbelangt kann die Wii U auch mehr, die Switch bietet leider nicht mal einen Browser oder eine Ordnerfunktion.
  • Loco4 ❣ 8-bit era ❣ - 30.11.2019 - 23:08

    @Maluigi | Leon

    Sollte auch kein Vorwurf oder sowas sein. Musste nur einfach lachen, weil es sich einfach so gelesen hat. :)

    @Masters1984
    Weiß ich alles, hab selbst ne wii U. ;)
  • Wunderheiler . - 01.12.2019 - 10:05

    @alfalfa

    Das Gegenteil, also eine spürbare Verschlechterung? Hast du da einen Link zu?
  • Rincewind Blue Lions - 01.12.2019 - 10:53

    @Wunderheiler
    @alfalfa

    Der neue Chip ist vor allem effizienter. Es macht sich also vor allem im Bereich Energieverbrauch bemerkbar. Spürbare Unterschiede gibt es zwischen den Chips nicht. Sie leisten letztendlich das gleich. Das hat Nintendo auch so angegeben. Jedoch deuten Tests darauf hin, dass es zwar keine spürbare Verbesserung gibt, aber der neue Chip doch einige Performanceprobleme verbessert. So zeigen einige Tests, dass der Krog-Forest, der ein Flaschenhals war, weniger Probleme macht.

    Eine Verschlechterung gibt es auf keinen Fall. Ich habe auch von noch niemanden gehört, der so etwas behauptet. Ich persönlich habe den Eindruck, dass es doch was ausmacht. Zelda: LA Remake hat zwar auch auf der neuen Switch Performanceprobleme, aber doch scheinen diese geringer auszufallen. Auch Pokemon Schwert/Schild läuft imho auf der neuen Switch besser. Das würde auch durchaus die unterschiedliche Wahrnehmung der technischen Probleme erklären. Die sind zwar auf der neuen Switch immer noch da, aber meinem Eindruck nach doch im geringeren Ausmaß, wenn man es mit der alten standardswitch vergleicht.
  • Masters1984 Meister des Turms - 01.12.2019 - 10:55

    Ja der Wald der Krogs auf der Standard-Switch ruckelte teilweise echt sehr stark. Ich hätte nicht gedacht, dass es da so große Probleme geben könnte, da der Rest des Spiels sehr sauber und flüssig lief.
  • alfalfa Turmbaron - 01.12.2019 - 16:35

    @Wunderheiler
    @Rincewind

    Mit Gegenteil meinte ich, dass die Performance nicht besser ist. Schon gar nicht "spürbar", wie hier zu lesen.