Nintendo-Account – Ersteinrichtung, wichtige Einstellungen und weitere Informationen

Zu Zeiten von Nintendo 3DS und Wii U verabschiedete sich Nintendo von der „Nintendo Wi-Fi Connection“ und bietet seine Online-Dienste seitdem über das neu strukturierte „Nintendo Network“ an. Zusammen mit dem Wechsel kam die „Nintendo Network ID“, ein Konto, welches Konsumenten die Nutzung von Online-Funktionen der Nintendo 3DS-Familie und der Wii U-Konsole ermöglicht. Mit der Veröffentlichung der Nintendo Switch am 3. März 2017 vereinfachte Nintendo den Zugang zu seinen Online-Diensten wiederum erneut. Grundbaustein jeglicher Online-Interaktion mit Nintendo-Produkten ist seither der „Nintendo-Account“, welcher benötigt wird, um die Möglichkeiten der Nintendo Switch in vollem Umfang genießen zu können. In diesem Guide wollen wir euch näherbringen, wie ihr einen Nintendo-Account einrichtet und welche Vorteile euch dies bringt.


Wofür brauche ich einen Nintendo-Account?


Ein Nintendo-Account gewährt euch Zugang zu diversen Online-Diensten von Nintendo. Ganz allgemein hilft ein Nintendo-Account dabei, verschiedene Nintendo-Produkte und -Services zu verknüpfen und euch als Nutzer/-in leichter zu identifizieren. Nach aktuellem Stand kommt der Nintendo-Account in vier Bereichen zum Einsatz.


Nintendo Switch:


Ein Nintendo-Account wird benötigt, um den vollen Umfang an Funktionen der Nintendo Switch nutzen zu können. Dazu zählt der Zugang zum Nintendo eShop der Nintendo Switch, wo digitale Spiele erworben und kostenlose Demoversionen heruntergeladen werden können. Ende 2018 startete ein kostenpflichtiger Abo-Service namens „Nintendo Switch Online“, welcher das Online-Spiel, einen Cloud-Speicher und weitere Extras anbietet. Auch hier wird ein Nintendo-Account vorausgesetzt.


Für weiterführende Informationen zum Nintendo eShop hier klicken.


Für weiterführende Informationen zu Nintendo Switch Online hier klicken.


My Nintendo:


Als Ablöse zum ikonischen „Club Nintendo“ führte Nintendo zum Jahresbeginn 2016 das „My Nintendo“-Loyalitätsprogramm ein, welches Konsumenten für den Kauf von und für die Interaktion mit Nintendo-Produkten belohnt. Um diesen Service in Anspruch nehmen zu können, wird ein Nintendo-Account benötigt. Das Loyalitätsprogramm gilt nicht nur für die Nintendo Switch, sondern auch für die Nintendo 3DS-Familie und die Wii U-Konsole.


Für weiterführende Informationen zum „My Nintendo“-Loyalitätsprogramm hier klicken.


Einkäufe über die Nintendo-Webseite:


Seit einiger Zeit erlaubt Nintendo Konsumenten, Spiele nicht nur im Nintendo eShop, sondern auch direkt von der Nintendo-Webseite aus zu erwerben. Tätigt ihr auf diesem Weg einen Kauf, beginnt eure Konsole den Download der Software automatisch. Für diesen Vorgang wird ein Nintendo-Account vorausgesetzt und eure Konsole muss mit dem entsprechenden Nintendo-Account verknüpft sein. Bei Käufen für die Nintendo 3DS-Familie oder die Wii U-Konsole muss euer Nintendo-Account zusätzlich mit der Nintendo Network ID verknüpft sein, welche auf dem jeweiligen System registriert wurde.


Hier geht es zur Webseite von Nintendo.


Mobile-Apps und -Spiele:


Nintendo empfiehlt allen Nutzer/-innen seiner Mobile-Apps und -Spiele, ihren Spielstand mit einem Nintendo-Account zu verknüpfen, um bei einem Datenverlust durch ein defektes oder verlorenes Gerät den Spielfortschritt wiederherstellen zu können. Wer sich bei Nintendos Mobile-Apps und -Spielen mit einem Nintendo-Account einloggt, hat seine Daten in einer Cloud gespeichert. Außerdem besteht eine Verbindung zum „My Nintendo“-Loyalitätsprogramm. Durch den Spielfortschritt kann Währung für „My Nintendo“ verdient werden, während in „My Nintendo“ Prämien für die Mobile-Apps und -Spiele zu haben sind.


Für Eltern bietet Nintendo außerdem die „Nintendo Switch-Altersbeschränkungen“-Applikationen an, um das Spielverhalten von Kindern auf der Nintendo Switch überwachen und einschränken zu können. Zur Nutzung der App wird ein Nintendo-Account vorausgesetzt.


Für weiterführende Informationen zur „Nintendo Switch-Altersbeschränkungen“-Applikation hier klicken.


Wie erstelle ich einen Nintendo-Account?


Zur Erstellung eines Nintendo-Accounts begebt ihr euch auf https://accounts.nintendo.com/ und klickt unten auf die Schaltfläche „Nintendo-Account erstellen“. Jetzt steht ihr vor der Wahl, ob ihr einen gewöhnlichen Nintendo-Account einrichten wollt (für Nutzer ab 16 Jahren) oder einen Kinder-Account (für Nutzer bis 15 Jahre). Es ist wichtig zu wissen, dass ein Kinder-Account nur dann aktiviert werden kann, wenn dieser mit dem Nintendo-Account eines Elternteils verknüpft wird. Die nötigen Schritte erklären sich bei der Einrichtung von selbst.


Für weiterführende Informationen zu Kinder-Accounts hier klicken.


Beim Anmeldefeld sind viele Optionen verfügbar, doch wenn ihr noch keinen Nintendo-Account besitzt, dann wählt das Feld unten aus. © Nintendo

Wollt ihr einen gewöhnlichen Nintendo-Account einrichten, werdet ihr folglich gefragt, auf welche Weise ihr die Erstellung des Nintendo-Accounts durchführen wollt. Wir erklären euch die verschiedenen Optionen.


Nintendo bietet euch den Luxus, keine zusätzlichen Anmeldedaten festlegen zu müssen, sofern ihr ein Google-, Facebook- oder Twitter-Konto beziehungsweise eine Nintendo Network ID besitzt. Loggt euch beim entsprechenden Social-Media-Dienst oder beim Nintendo Network ein und autorisiert die Verknüpfung mit dem Nintendo-Account-Service, um fortzufahren. Ein Bestätigungscode wird an eure angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Gebt den Bestätigungscode im dafür vorgesehenen Feld ein und bestätigt den Vorgang. Voilà, euer Nintendo-Account ist erstellt! Nun könnt ihr euch mit den Anmeldedaten des gewählten Social-Media-Dienstes oder eurer Nintendo Network ID beim Nintendo-Account anmelden.


Solltet ihr keine der aufgeführten Dienste nutzen oder entscheidet euch bewusst gegen eine Verknüpfung, dann steht es euch frei, einen Nintendo-Account mit völlig neuen Anmeldedaten einzurichten. Gebt dazu im Formular die verlangten Daten ein und sendet das Formular ab. Ein Bestätigungscode wird an eure angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Gebt Code im dafür vorgesehenen Feld ein und bestätigt den Vorgang und euer Nintendo-Account ist erstellt! Solltet ihr euch nachträglich doch wünschen, Social-Media-Konten oder eure Nintendo Network ID verknüpfen zu wollen, könnt ihr dies in den Account-Einstellungen problemlos nachholen.


Wie verknüpfe ich den Nintendo-Account mit meiner Nintendo Switch?


Wenn ihr diesen Bildschirm erreicht habt, ist es fast geschafft. © Nintendo

Habt ihr euren Nintendo-Account eingerichtet, ist er einsatzbereit, um mit eurer Nintendo Switch verbunden zu werden. Begebt euch vom HOME-Menü aus in die Systemeinstellungen und wählt dort den Punkt „Nutzer“ aus. Entscheidet euch für einen Nutzer und wählt in den Profileinstellungen „Nintendo-Account verknüpfen“ aus. Solltet ihr noch keinen Nintendo-Account angelegt haben, kann die Einrichtung alternativ auch an dieser Stelle erledigt werden. Meldet euch nun mit den Anmeldedaten für euren Nintendo-Account an und bestätigt, dass ihr den Nintendo-Account verknüpfen möchtet. Eine Bestätigungsnachricht wird euch darüber informieren, ob der Vorgang erfolgreich war. Hat alles geklappt, kann euer Abenteuer mit der Nintendo Switch jetzt erst so richtig loslegen.


Für diejenigen, die bereits mehrere Nintendo Switch-Konsolen besitzen, dürften einige zusätzliche Informationen von Interesse sein.

  • Ist ein Nutzer mit einem Nintendo-Account verbunden, kann dieser nicht für den Nutzer geändert oder die Verbindung zum Nintendo-Account aufgehoben werden.
  • Ein Nintendo-Account kann mit mehreren Nintendo Switch-Konsolen verknüpft werden. Auf diese Weise könnt ihr eure mit diesem Nintendo-Account gekauften Spiele auf mehreren Nintendo Switch-Konsolen spielen, aber nicht gleichzeitig. Diese Funktion kommt mit einigen Einschränkungen daher, damit sie nicht ausgenutzt wird. Für weiterführende Informationen hier klicken.
  • Mit einer Nintendo Switch-Konsole können bis zu acht Nintendo-Accounts verknüpft werden.
Was gibt es sonst zu beachten?


Sobald euer Nintendo-Account eingerichtet wurde, ist es ratsam, sich in den Account-Einstellungen auf https://accounts.nintendo.com/ umzusehen. Dort werdet ihr verschiedene Menüpunkte finden, etwa für Privatsphäre oder für digitale Käufe. Stellt diese ganz nach eurem Geschmack ein, um keine böse Überraschung zu erleben. Wichtige Anlaufstellen sind beispielhaft die Verwaltung der Bezahlquellen für den Nintendo eShop und die Einrichtung der Zweistufen-Bestätigung. Letzteres ist rein optional und dient der Sicherheit eures Nintendo-Accounts.


Berichtsbild: © Nintendo

Teilen

Kommentare 3

  • AnimalM

    Turmbaron

    "Für diesen Vorgang wird ein Nintendo-Account vorausgesetzt und eure Konsole muss mit dem entsprechenden Nintendo-Account verknüpft sein." Ah ja, das erklärt leider auch, warum ich mir jetzt scheinbar doch noch keine Spiele auf der Website für die noch nicht vorhandene Switch kaufen kann :'( Schade um die Angebote.

  • Brokenhead

    Turmfürst

    @AnimalM reicht das nicht wenn du die switch von einen Bekannten nutzt um dich einmalig anmeldest?

  • AnimalM

    Turmbaron

    @Brokenhead Hmm... gute Frage. Das könnte klappen. Werde da mal anfragen :)