Das Pokémon Sammelkartenspiel im Wandel der Zeit Spezial

Gemeinsam mit der Veröffentlichung von Pokémon Rote Edition und Blaue Edition im Jahre 1999 für den Gameboy veröffentlichte das Dreiergespann The Pokémon Company, Nintendo und Wizard of Coast – bis zum heutigen Tage für den Dauerbrenner Magic: The Gathering zuständig – die ersten Sammelkarten aus dem Pokémon Sammelkartenspiel. Zusammen auf der gleichen Welle des Erfolges wie die Videospielableger, weckten die Karten die Sammelwut nach den beliebten Taschenmonstern auf der ganzen Welt. Seit der Veröffentlichung der ersten Themendecks und dem Base Set sind allerdings auch schon 20 Jahre ins Land gezogen. Wie steht es also nach über zwei Jahrzehnten um das Pokémon Sammelkartenspiel? Wir haben eine kleine Reise durch die Geschichte gemacht und gehen in den nachfolgenden Zeilen einigen der meistgestellten Fragen auf den Grund:


Eine Geschichte über das erfolgsgekrönte Pokémon Sammelkartenspiel


Viele Erwachsene in meinem Alter – aktuell zeigt der Zeiger meiner Lebensuhr auf die 28 – erinnern sich sicherlich noch an die Veröffentlichung der ersten Themendecks und das sagenumworbene Base Set des Pokémon Sammelkartenspiels. Nach einem anstrengenden Tag in der (Grund-)Schule wurden die gefangenen Taschenmonster aus Pokémon Rot und Blau sowie Pokémon Silber und Gold via einem Link-Kabel noch voller Freude von Sammler zu Sammler und Gameboy zu Gameboy getauscht und auch das Kartenspiel entwickelte sich schnell zu dem wohl heißesten Thema auf den Schulhöfen – inklusiver einer manchmal auch immensen Steigerung der eigenen Beliebtheit bei den anderen Kindern. Doch während ich mich über mein Bisaflor aus dem Base Set freute und es wie einen wertvollen Schatz mit meinem jungen Leben beschützte, drehte sich die Welt meiner Freunde und Mitschüler meist nur um das Ergattern einer einzigen Karte: Glurak. Obwohl es in meinem Umfeld kaum ein Kind ohne Pokémon Sammelkarten gab, beherrschte kaum jemand die Regeln – und das war für uns als Kinder absolut in Ordnung.


Selbst nach 20 Jahren ist das Spiel für den Gameboy ein zeitloser Klassiker – leider schaffte es der 2. Teil nie in den Westen... © The Pokémon Company

Dank der Hilfe eines älteren Jungen aus der Nachbarschaft und dem im Dezember 2000 in Europa veröffentlichten Videospiel Pokémon Trading Card Game des japanischen Entwicklerstudios Hudson Soft für den Gameboy, lernte ich schnell die ersten Schritte des damals noch recht überschaubaren Regelwerks des Pokémon Sammelkartenspiels. Im Laufe der Zeit wurde dies natürlich um viele Regeln, Veränderungen und neue Spielmechaniken erweitert, sodass eine detaillierte Erklärung der Regeln hier definitiv den Rahmen sprengen würde. Dennoch möchte ich euch eine kurze Zusammenfassung der Grundregeln erläutern: Jeder Spieler startet mit einem Deck aus insgesamt 60 Karten, bestehend aus einer gesunden Mischung von Pokémon und ggf. deren Entwicklungen sowie Trainer-, Unterstützungs-, Stadion-, und den passenden Energiekarten für die Attacken eurer Pokémon. Vor dem Start eines jeden Spiels legen beide Spieler sechs Karten des gemischten Decks zur Seite – das sind die sogenannten Preiskarten.


Nach dem Setzen seines Starter-Pokémon und dem Ziehen von 7 Handkarten, beginnt der erste Spieler mit seinem ersten Zug und im bestmöglichen Fall mit dem Setzen weiterer Pokémon auf die eigene Bank sowie dem Anlegen einer Energiekarte für spätere Attacken – im ersten Spielzug darf dabei noch nicht angegriffen werden. Sobald ein Pokémon des Gegners besiegt wurde, darf man eine von seinen eigenen Preiskarten auf die Hand nehmen. Ein Spiel ist erst dann gewonnen, sobald ein Spieler alle Preiskarten aufnehmen durfte, der Gegner keine Pokémon auf seiner Spielfeldseite oder keine Karten mehr in seinem Deck hat. In den vergangenen Monaten veröffentlichte The Pokémon Company zudem kurze Videos auf dem eigenen YouTube-Kanal, in welchen die Einführung in das Pokémon Sammelkartenspiel und die Grundregeln binnen weniger Minuten erklärt wurden. Die komplette Playlist mit den insgesamt fünf Videos findet ihr am Ende des Berichtes.


Einen Neu- oder Wiedereinstieg mit Pokémon Schwert und Schild?


Selbst in den folgenden Jahren nach der Veröffentlichung der ersten Sammelkarten und einer längeren Pause zwischen der 2. und 3. Generation der Videospiele ebbte der Erfolg des Pokémon Sammelkartenspiels nur bedingt ab. Selbst viele Jahre später werden in regelmäßigen Abständen neue Sammelkarten zu den Videospielablegern mit neuen Artworks, Attacken und Fähigkeiten veröffentlicht. Außerdem finden jedes Jahr große nationale und internationale Turniere und Weltmeisterschaften statt, bei denen die Teilnehmer ihre Fähigkeiten und Decks gegen echte Gegner unter Beweis stellen können. Sobald in neuen Videospielen eine neue Generation eingeführt wurde und sich diese weitestgehend dem ursprünglichen Spielprinzip treu blieb, wurde das Trading Card Game um eine Vielzahl an neuen Spielmechaniken ausgestattet – wovon ein Großteil mittlerweile wieder abgeschafft wurden.


Die neuen Themendecks sowie die erste Erweiterung erleichtern den sofortigen Einstieg in das Sammelkartenspiel! © ntower

Nach verschiedenen Zyklen, über 90 Hauptsets sowie schier unendlichen Mini- und Promokarten-Sets, kam im vergangenen Februar mit der Erweiterung "Pokémon Sammelkartenspiel: Schwert und Schild" endlich auch der neue Zyklus der 8. Generation im Pokémon Sammelkartenspiel an und sorgt mit der neuen V- und VMAX-Spielmechanik für einen frischen Wind in der Turnierszene. Dabei handelt es sich um besonders mächtige Pokémon mit schlagkräftigen Angriffen, außergewöhnlichen Fähigkeiten und einer ziemlich hohen Lebenskraft, die gleichzeitig das Pendant zu den Dynamax- und Gigadynamax-Pokémon aus den neuesten Videospielen der Hauptreihe darstellen. Es ist zudem das bisher einzig veröffentlichte Set aus dem Pokémon Schwert und Schild-Zyklus, was die Vielfältigkeit der Decks noch etwas einschränkt. Doch gerade wegen einiger, besonders für offizielle Turniere, wichtigen Veränderungen im Regelwerk, der neuen Spielmechanik und der noch überschaubaren Anzahl an neuen Karten und Themendecks gibt es aktuell wohl keinen besseren Zeitpunkt für einen Neu- oder Wiedereinstieg in das Pokémon Sammelkartenspiel.


Ihr habt Interesse an dem Pokémon Sammelkartenspiel, möchtet aber vor einer größeren Investition erst einmal einen kleinen und möglichst kostengünstigen Blick in das Pokémon Sammelkartenspiel und dessen Regelwerk werfen? Genau für einen solchen Fall veröffentlichte The Pokémon Company im Februar drei Themendecks zu den Starter-Pokémon aus der 8. Generation. Diese kosten im Online- und Einzelhandel im Durchschnitt etwa 15 € und beinhalten ein spielfertiges Kartendeck mit 60 Karten, das aktuelle Regelbuch sowie eine Spielunterlage für den sofortigen Start in das Spielgeschehen. Eine tolle Erweiterung zu Themendecks sind die dazugehörigen Tin-Boxen, welche eine V-Karte zu der der letzten Entwicklung des jeweiligen Starter-Pokémon sowie insgesamt 4 Boosterpacks mit á 10 Karten, mit denen ihr – gepaart mit einer Portion Glück – euer Deck erweitern könnt. Vielleicht ergattert ihr darin sogar eine der mächtigen VMAX- oder Secret Rare-Karten?


Pokémon Sammelkartenspiel Online und nützliche Informationen


Die kostenlose Alternative zum Erwerb von echten Sammelkarten wäre das Pokémon Sammelkartenspiel Online für Windows, MacOS sowie im App Store für das iPad von Apple. In Pokémon Sammelkartenspiel Online wird euch zu Beginn das aktuelle Regelwerk innerhalb von nur wenigen Minuten anhand von Beispielen aus einem Duell erklärt. Anschließend könnt ihr eure neu erlernten Fähigkeiten gegen computergesteuerte Gegner oder gegen echte Spieler aus der ganzen Welt unter Beweis stellen. Solltet ihr euch außerdem Produkte aus dem Sortiment des Pokémon Sammelkartenspiels zugelegt haben, findet ihr in diesen seit den Erweiterungen von Schwarz und Weiß mindestens einen Code – diese können im Spiel gegen eine virtuelle Kopie des erworbenen Produktes eingetauscht werden. Gerade für einen Neueinstieg bietet sich Pokémon Sammelkartenspiel Online zum reinschnuppern in das Trading Card Game an, da es im Grunde keinerlei Kosten nach sich zieht. Mittels einem fairen Belohnungssystem könnt ihr zudem Themendecks, Booster und einzelne Karten im Shop ergattern.


Insgeheim empfehle ich für die Grundschritte aber noch immer das Pokémon Trading Card Game für den Gameboy bzw. für die Virtual Console auf dem Nintendo 3DS. Selbst nach 20 Jahren gehört das Spiel noch immer zu meinen absoluten Favoriten und weckt bei jedem Start tolle Erinnerungen an meine Kindheit. Selbst erfahrene Spieler, die das Spiel nicht kennen, sollten unbedingt einen Blick darauf werfen.


Hier findet ihr noch diverse Verlinkungen zu einigen Webseiten mit wissenswerten Informationen:


Hättet ihr Interesse an einem Retro-Spieletest zu Pokémon Trading Card Game für den Gameboy oder liegen euch noch allgemeine Fragen zu dem Pokémon Sammelkartenspiel auf der Zunge? Dann hinterlasst uns doch gerne einen Kommentar / eure Fragen unter diesem Bericht!


Berichtsbild: © The Pokémon Company

Teilen

Relevante Spiele

Kommentare 9

  • Tomaru

    M&M - Minish Mage

    Und als nächstes das Special "Fantastische Pokéwesen und wo sie zu finden sind", gefolgt von den "Märchen von Betys dem Barden" :)

  • Burner

    Mieten Sie diese Werbefläche!

    Habe letztes Jahr die Gameboy Version das erste mal gespielt (auf dem 3DS) und kann mich nur anschließen. Spiele normalerweise, bis auf ab und an HEarthstone, keine Sammelkartenspiele, aber das hatte mich echt gepakt nach ein paar Runden. Die KI ist zwar sehr fragwürdig und nach ner Weile hat man kaum noch Probleme durch die Arenen zu kommen, aber alleine der Sammeltrieb hätte schon gereicht weiterzuspielen.
    Das wäre mal was für ein Remake.
    Träume ja immernoch davon das die ein Remake davon machen. Am besten mit den Rot/Blau Karten und Handlung kostenlos im eShop und dann optional alle paar Monate Erweiterungen mit den Karten der folgenden Editionen und neue Handlungsstränge zum kaufen rausbringen.

  • Kabuki-Ende

    noch nicht ganz am Ende...

    eines der wenigen spin-offs die mich nicht angesprochen haben, dann nehme ich doch lieber die echten

  • Vigy-luigi091016

    Turmheld

    Ich hoffe weiterhin auf eine Umsetzung des Pokemon Sammelkarten Spiel online auf der Switch

  • NJunkie

    Keep calm and choose one.

    Warum man da nicht längst mal Software auf neueren Konsolen veröffentlich hat, ist mir schleierhaft. Oder eine App die zumindest auf jedem Smartphone läuft.

  • Tarik

    Turmbaron

    @Vigy-luigi091016
    Same here.
    Weiß der Geier, warum sie das nicht machen.
    Es gibt so viele Karten inzwischen und so viele digitale Vorlagen, an denen man sich orientieren kann (Hearthstone, MTG Arena, Yu-Gi-Oh!, etc.).
    Magic The Gathering ist sogar auch von Wizard of the Coast. Sie könnten also locker auch ein aktuelles Pokémon TCG auf den Markt hauen.

  • Vigy-luigi091016

    Turmheld

    @Tarik


    Das denke ich mir auch jedesmal wen ich höre das eine Sammelkarten umsetzung für die Switch erscheint.Ich denke würde ein riesen erfolg werden und gerade bei dem Erfolg der Switch,den Sammelkarten nochmal mehr einen Aufschwung geben....Ich kenne leider niemand der die Sammelkarten sammelt und gleichzeitig spielt

  • sardello

    Turmritter

    Danke für den Einblick. Wir (mein ältester Sohn und ich) sind seit Pokemon XY Evolution (toller Nostalgie-Faktor) dabei und mit Schwert und Schild ist die Freude an dem Spiel nochmals neu entflammt. Mein 2. Sohn ist nun auch dabei und wir spielen sowohl mit echten Karten als auch Online gegeneinander.


    Das Online-Spiel bietet leider nur das Standard-Format. Ein bisschen mehr Umfang würde ich mir wünschen. Dafür ist es nahezu kostenlos spielbar wenn man sowieso zusätzlich echte Produkte des Sammelkartenspiels kauft.


    Im Artikel wurde die Android-Plattform nicht erwähnt! Unser Chromebook unterstützt Android-Apps und ich konnte das Spiel dort ebenfalls zum Laufen bringen. Leider gibt es keinen Linux-Support doch dank Wine konnte ich das Spiel auch unter Linux spielen.

  • billy_blob

    aka DelPadio

    Ich habe mir kürzlich ein Schwert & Schild Display, 2x Promo Blister und 2x Promo Boxen bestellt.
    Bin wieder voll dabei und werde wohl stetig weiter sammeln :D