Comic-Rezension: Clever & Smart Band 12 – Eine Bombe für den Boss

Über den Tellerrand

Die Chaos-Agenten Fred Clever und Jeff Smart sind alles andere als neu in der hiesigen Comic-Landschaft. Im Jahr 2018 feierten der Glatzköpfige und der Agent mit den zwei Haaren ihren 60. Geburtstag! Kaum vorzustellen, dass die Abenteuer der beiden haarigen Agenten auch im Jahr 2020 noch immer aktuell sind, oder? Der Trick daran ist, dass Clever & Smart seit dem Jubiläumsjahr bei Carlsen Comics ein neues Zuhause gefunden haben. So erscheinen mehrmals im Jahr ihre klassischen Abenteuer in neuer Auflage, mit überarbeiteter Kolorierung und aktueller Übersetzung, die näher am Original bleibt. In den klassischen Abenteuern der beiden Gaga-Agenten wurden in den 1980er-Jahren nämlich auch gerne mal freie Dialoge erfunden und auf Teufel komm raus versucht, in jedem Panel einen Gag zu platzieren. Die aktuelle Auflage orientiert sich daher näher am Original und verwendet, wenn es um Anspielungen geht, aktuelle Bezüge zu Situationen oder Personen des öffentlichen Lebens.

Drei Kamele auf dem Weg zum Zoo? © Carlsen Comics

Bevor wir uns dem Album widmen, erkläre ich kurz den generellen Aufbau der Geschichten und die Protagonisten. Clever & Smart sind Agenten des T.I.A., was für Trans-Internationaler Agentenring steht. Fred Clever ist ein schlanker, großer Agent, der schlicht in Schwarz gekleidet ist und damit seine Trauer über die ihm fehlende Haarpracht zum Ausdruck bringt. Er kann sich jederzeit verkleiden, um alle möglichen Lebewesen aber auch Gegenstände nachzuahmen, was ihn so manches Mal vor den Wutausbrüchen seines Kollegen und Chefs Jeff Smart bewahrt. Jeff wiederum ist ständig mit weißem Hemd und roter Hose unterwegs und muss oftmals die Fehltritte seines Kollegen ausbaden. Gemeinsam werden sie von ihrem Boss Mister L auf geheime Missionen geschickt, um entweder ausgebrochene Gangster wieder einzufangen oder eine der neuesten Erfindungen des Doktor Bakterius zu testen. Dr. Bakterius ist der übergeschnappte Wissenschaftler der Organisation und gleichzeitig Erfinder immer neuer Experimente, die dann auf Clever & Smart losgelassen werden. Manchmal sollen die beiden Agenten auch mithilfe eines dieser (fehlgeschlagenen) Experimente die Verbrecher dingfest machen, was eigentlich immer in Zerstörung und Chaos endet.

Jedes Album der beiden chaotischen Agenten hat ein Oberthema, mit dem sie sich in diesem Abenteuer auseinandersetzen müssen. Nicht selten enden die Versuche damit, dass nicht nur die Architektur des Geheimdienstgebäudes, sondern auch die Körper von Mister L, Clever & Smart sowie dem lieben Doktor, wenn denn mal wieder eine seiner Erfindungen nicht funktioniert, wie sie sollte, in Mitleidenschaft gezogen werden. Clever & Smart beziehen ihren Humor aus den wahnwitzigen Episoden und der Tatsache, dass sie einfach im nächsten Panel wieder aufstehen und weitermachen, auch wenn sie kurz zuvor noch in Gips und Krücken zu sehen waren. Dabei sind die Geschichten einfallsreich und mitunter manches Mal auch politisch inkorrekt, was sich bis heute als Thema in den Alben wiederfindet. So lässt Zeichner Ibáñez seit jeher auch bekannte Persönlichkeiten aus Sport und Freizeit in seinen Alben auftreten, bis hin zu aktuellen Politikern, die ebenfalls ihr Fett wegbekommen.

Im vorliegenden Album Eine Bombe für den Boss sollen sich die besten Agenten von Mister L einer Bedrohung annehmen, aber diese sind im Moment nicht abkömmlich, deshalb müssen Clever & Smart ran. Könnt ihr es euch vorstellen? Daniel Dumdum, genannt "Der Detonator" hat überall in der Stadt Sprengsätze deponiert und selbst im Hauptquartier des T.I.A. soll sich ein solcher befinden! Aber zum Glück gibt die platzierte Bombe kurz vor der Detonation ein Geräusch von sich und es lässt sich ein Summen vernehmen. Doch dieses Summen kann natürlich auch einen anderen Ursprung haben und nicht selten kommen Clever & Smart zu spät und die jeweilige Bombe sprengt das entsprechende Gebäude in die Luft. Im Verlauf des Heftes stehen somit jede Menge Institutionen auf der Abschussliste: das Museum für Naturgeschichte, das örtliche Theater, eine Signierstunde des Meisters persönlich (gemeint ist Zeichner und Erfinder Francisco Ibáñez), aber auch im Zoo befindet sich eine Bombe. Da bleibt natürlich kein Auge trocken und kein Knochen heile. Bis Clever & Smart Daniel Dumdum jedoch dingfest machen, dauert es ein ganzes Album lang. So ein Zufall aber auch ...

Fazit

Mit den neuen, aktualisierten Texten und der frischen Kolorierung aus Spanien können sich die aktuellen Veröffentlichungen von Carlsen Comics wirklich sehen lassen. So machen die Abenteuer der beiden Chaos-Agenten auch noch der jüngeren Generation Spaß und passen sich dem aktuellen Zeitgeist an. Dabei sind die frühen Abenteuer von Erfinder Ibáñez auch heute noch witzig und auf eine gewisse Art zeitlos, wenn sie mit aktuellen Bezügen ausgestattet werden. Hatte ich in meiner letzten Rezension zum Sonderband 4 noch die Art und Weise kritisiert, wie Fred Clever alles mit italienischem Akzent spricht (was auch in der Vorlage so sein kann, das weiß ich ja nicht), muss ich hier die Übersetzung und Anpassung loben. Zum Vergleich konnte ich das alte Heft der damaligen 2. Auflage heranziehen. Spielt in dieser alten Auflage in einer Szene auf einer Schallplatte ein „Liebesleid“, so wurde in der aktuellen Auflage daraus „Last Christmas“ gemacht. Das Ende ist natürlich dasselbe: Der Plattenspieler wird von Jeff kurz und klein geschlagen.

An einer anderen Stelle im Heft vernichten Clever & Smart den Koffer eines anderen Agenten, weil sie darin eine Bombe vermuten. Im Original-Heft sagt der Agent daraufhin, dass der „Kassettenrekorder“ in diesem Koffer sein Eigentum war. In der vorliegenden Neuveröffentlichung wird aus dem Kassettenrekorder eine „Playswitchbox 5X One“, die der Agent zum Zocken zu einem Kumpel mitnehmen wollte. Insgesamt hatte ich mit der vorliegenden Neuauflage meinen Spaß und die Anpassungen an die modernen Lesegewohnheiten wurden behutsam umgesetzt. In einigen Panels konnte ich bereits Easter Eggs im Hintergrund ausmachen – etwas, das Francisco Ibáñez in den folgenden Alben noch viel mehr einsetzen sollte und was das Lesevergnügen nochmal erweitert.

Clever & Smart 12: Eine Bombe für den Boss ist erschienen bei Carlsen Comics – ISBN: 978-3-551-78879-5, Softcover, 48 Seiten, 10,- Euro
Jetzt Clever & Smart 12: Eine Bombe für den Boss bei Amazon kaufen!

Unser Onlinemagazin ntower ist Mitglied der Affiliate-Netzwerke Amazon PartnerNet und MediaMarkt/Saturn-Partnerprogramm. Bei einer Bestellung über einen unserer Affiliate-Links erhalten wir über den jeweiligen Shopbetreiber eine variable Provision. Für Endkunden entstehen keine Zusatzkosten.

Berichtsbild: © Carlsen Comics

Kommentare 1

  • TomParis Turmbaron - 25.04.2020 - 19:19

    Oh geil, wusste ich gar nicht dass das neu aufgelegt wurde.
    Clever und Smart war schon geil als Kind.

    Wenn ich mal eins seh nehm ich es mit.

    Für alle, die es nicht kennen, es lohnt sich...