© Nintendo / Creatures / GAME FREAK / Niantic

Pokémon GO: Diese Pokémon erhaltet ihr nur in bestimmten Regionen dieser Welt Guide

Schon seit Anbeginn der Pokémon-Zeit zeichnet sich das Franchise vor allem durch den großen Sammelaspekt aus. Neben dem Fangen und Trainieren der Taschenmonster stellt das Komplettieren des Pokédex mit die größte Herausforderung dar. Schon in den ersten Videospiel-Ablegern wurde diese Aufgabe durch besondere Fang-Anforderungen für bestimmte Pokémon zusätzlich erschwert. So konnten und können auch heute noch manche Pokémon beispielsweise nur durch einen Tausch mit einem anderen Trainer erhalten oder nur in einer bestimmten Edition gefunden werden.


Mit der weltumfassenden Veröffentlichung von Pokémon GO im Jahr 2016 stand den Entwicklern die besondere Möglichkeit offen, eine weitere Fang-Voraussetzung zu implementieren: die regionale Exklusivität. Da der Smart-Device-Titel die reale Welt als Grundlage für die eigene Spielwelt nutzt, gibt es seit der ersten Generation einige wenige Pokémon, die nur in bestimmten Regionen auftauchen. Die folgende Liste soll euch darüber aufklären, welche Taschenmonster davon genau betroffen und wo sie zu finden sind.


1. Generation


Nummer Name Fundort
#083 Porenta Ostasien
#115 Kangama Australien
#122 Pantimos Europa
#128 Tauros Nordamerika


2. Generation


Nummer Name Fundort
#214 Skaraborn Mittel- und Südamerika
#222 Corasonn 26° nördlicher bis 31° südlicher Breitengrad (entlang des Äquators)


3. Generation


Nummer Name Fundort
#313 Volbeat Europa, Asien und Australien
#314 Illumise Amerika, Afrika und Mittlerer Osten
#324 Qurtel Süd- und Westasien
#335 Sengo Europa, Asien und Australien
#336 Vipitis Amerika und Afrika
#357 Tropius Afrika und Mittelmeer
#369 Relicanth Neuseeland und anliegende Inseln


4. Generation


Nummer Name Fundort
#417 Pachirisu Kanada und Russland
#422 Schallelos (blau) östlich des Nullmeridians
#422 Schallelos (rosa) westlich des Nullmeridians
#441 Plaudagei Südhalbkugel
#455 Venuflibis Südosten der USA
#480 Selfe Asien und Pazifikregion (nur während Events)
#481 Vesprit Europa, Afrika, Indien, Mittlerer Osten (nur während Events)
#482 Tobutz Amerika und Grönland (nur während Events)


5. Generation


Nummer Name Fundort
#511 Vegimak Asiatischer Pazifik
#513 Grillmak Europa, Afrika, Indien und Mittlerer Osten
#515 Sodamak Amerika und Grönland
#538 Jiutesto Amerika, Afrika und Mittlerer Osten
#539 Karadonis Europa, Asien und Australien
#550 Barschuft (rotlinig) östlich des Nullmeridians
#550 Barschuft (blaulinig) westlich des Nullmeridians
#556 Maracamba Süden der USA, Mittel- und Südamerika
#561 Symvolara Ägypten, Griechenland und Israel
#626 Bisofank New York und Umgebung
#631 Furnifraß östlich des Nullmeridians
#632 Fermicula westlich des Nullmeridians


6. Generation


Nummer Name Fundort
#707 Clavion Frankreich


Der Vollständigkeit halber sollen im Folgenden die Pokémon genannt werden, die früher einer regionalen Exklusivität oder anderen besonderen Anforderungen unterlagen, inzwischen aber überall auf der Welt auftauchen können.


Nummer Name Fundort
#311
Plusle Amerika und Afrika (seit Februar 2018 weltweit)
#312 Minun Europa, Asien und Australien (seit Februar 2018 weltweit)
#337 Lunastein weltweit fangbar, taucht aber nie zeitgleich mit Sonnfel auf
#338 Sonnfel weltweit fangbar, taucht aber nie zeitgleich mit Lunastein auf


Anhand dieser Liste könnte man nun annehmen, dass man quasi die ganze Welt bereisen muss, um den eigenen Pokédex zu komplettieren. Und tatsächlich stellt das wohl auch die schnellste Möglichkeit dar – allerdings nicht die einzige. So könnt ihr Pokémon nicht nur fangen, sondern sie auch mit anderen Trainern tauschen. Das funktioniert jedoch nicht etwa so wie in den Konsolen-Titeln, wo ihr mit Spielern auf der ganzen Welt tauschen könnt. Vielmehr müssen sich potenzielle Tauschpartner in eurer direkten Nähe aufhalten. Daher könnt ihr diesbezüglich wohl nur auf reisefreudige Freunde setzen, die ebenso Pokémon GO-verrückt sind, wie ihr es seid.


Die kostengünstigste und auch realistischste Alternative, an Pokémon mit regionaler Exklusivität zu gelangen, sind die immer mal wieder stattfindenden Events. Es gibt kaum einen Zeitraum, in welchem im Spiel nicht diverse Feierlichkeiten zelebriert werden. In den meisten Fällen gewähren solche Events bestimmte Boni wie mehr Sternenstaub beim Fangen oder die doppelte Bonbon-Anzahl beim Entwickeln von Pokémon. In manchen Fällen bringen Events aber eben auch seltene Taschenmonster mit sich – auch diejenigen mit regionaler Exklusivität. So waren Porenta, Kangama und Tauros schon häufiger zu Gast in Europa. In den fünf Jahren, die das Spiel bereits auf dem Buckel hat, waren allerdings noch nicht alle an eine Region gebundene Taschenmonster auch in den hiesigen Breitengraden fangbar – es bleibt also eine schwierig Herausforderung.


Mit welchen Pokémon mit regionaler Exklusivität ist euer Pokédex bereits geschmückt?

Teilen

Relevante Spiele

  • Pokémon GO

    Systeme: Smart Device

    Vertrieb: Niantic

    Genre: Action

    7 7 Yeah! 33
    Cover von Pokémon GO

Kommentare 7

  • Tomberry

    Minish Mage

    Porenta hat mich gefuchst damals, aber dank Event hab ich eins :)

  • Oliversi

    Turmknappe

    Mir fehlt nur noch Corasonn bis zum vollen Johto Dex. Aber da muss ich wohl lange drauf warten :(

  • Psychael

    Dönervernichter

    Ich finde das Konzept der Regionalen Pokémon echt absolut fürchterlich... auch wenn die Idee dahinter logisch erscheint.


    Ich meine, wer würde, nur wegen diesem Spiel, schon eine komplette Weltreise machen? (Grade in Zeiten wie diesen...) Und dann hast du deine Weltreise gemacht, und es werden danach wieder neue Regionale in das Spiel eingeführt... ;-)


    Sowas wie Meridian- und Halbkugel-Exclusivität (meinetwegen sogar Kontinente) verstehe ich ja noch und ist okay, solange man da z.B. halbjährlich wechselt oder das sonst irgendwie rotiert...

    Aber z.B. "New York & Umgebung" oder Frankreich ist schon ziemlich spezifisch (auch wenn es natürlich rein inhaltlich passt, da die Editionen dort spielten).


    Ätzend auch, dass manche Gegenden einfach mehr Regionale beheimaten, und andere dafür weniger haben.

    Das Tauschsystem bringt da auch nicht viel, man muss ja auch erstmal wen (noch dazu in der Nähe) kennen, der die hat...und einmal was per Tausch erhalten, kann man es nicht erneut tauschen.

    Sowas wie das G.T.S., wo man gezielt nach einem Pokémon-Tausch suchen kann, gibt es natürlich auch nicht... (was für eine Goldgrube wäre es, das hinter eine Wall zu packen und dafür dann sowas wie Tagespässe oder so zu verkaufen?)


    Ich habe das Gefühl, Niantic will einfach nicht, dass ich meinen Pokedex füllen kann.


    Gut für mich, dass es Vereinzelte wenigstens ab & zu mal in Events gibt. Aber andererseits natürlich ärgerlich für die, die wirklich nur wegen der Pokis auf Reisen waren.

    Schöner fände ich aber, wenn es auch außerhalb eines Events gescheite Möglichkeiten gäbe, an die Dinger heranzukommen.

    7 KM-Eier aus Geschenken von Freunden aus entsprechenden Teilen der Welt würden wären da z.B. eine Idee.

  • dr.retro

    Retrogamer aus Leidenschaft

    Wäre ja schön, könnte man nicht nur mit Freunden tauschen, sondern wie damals auf 3DS in der 6ten Gen, was anbieten und angeben, was man sucht. Oder sich einfach vernetzen mit anderen und zum Tausch anfragen. Auf dem 3DS war das alles deutlich besser. Hier in der Region habe ich nun mal keine Freunde zum tauschen. :/


    Und das man Mew nicht auf Lets Go verschieben kann, ist ja mal ein richtiger Schlag ins Gesicht.

  • Lolvin

    Turmheld

    Cool wusste nicht Mal das mein Clavion Regional ist xD

  • DestinyFalcon

    Turmritter

    Die Tausch-Funktion wie es sie gibt verhindert aktuell das man Pokémon verkaufen kann. Auch eben das die Werte nicht identisch bleiben. So kann keiner ein 100prozenz Mewtu verkaufen weil beim tauschen nicht mehr gewährleistet wird, das es so bleibt. Das selbe gilt ja auch für die regionalen und so, dass man nicht anfängt Handel zu treiben. Es mag von Konzept für die Spieler halt wirklich kaum Sinn haben, ausser für den Glücks Tausch mit den Kumpel zu treffen, aber ich finde es richtig das das Spiel anderen Spielern keine Möglichkeit gibt sich an den Spiel so inmittelbar zu bereichern. Aber ja , ich finde die regionalen auch daher nicht sinnvoll, keiner macht eine Weltreise nur für ein kostenloses Spiel. Wenn es sich mit ergibt schön und Gut. Aber sonst...ich hatte Glück das ich in der Gruppe war wo ich das psycho Trio mir schnappen konnte in raids mit den Fernpässen und verzweifele an corason damit der johto dex voll wird.

  • otakon

    Ssssssssswitch

    Finde die regionale Einteilung in der echten Welt doof und macht das Sammeln unnötig schwer... immerhin tauchen nach und nach alle (hoffentlich) mal in Aktionen auf.