Blog-Artikel aus der Kategorie „Persönliches“ 149

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu




    Züge... Ich hatte eigentlich nahezu nur schlechte Erfahrungen mit Zügen... Zu früh losgefahren, weswegen ich sie verpasst habe, wenn nicht das andauernd zu spät... ABER! Diese Züge sind Awesome! Wenn ich mit der Rainbow Line fahren könnte würde ich wohl täglich Zug fahren... Besonders wenn die ToQger mitfahren...

    Die Outfits



    Welch geniale Entscheidung Schienen über den Visieren zu platzieren! Schön kräftige Farben, aber auf der Brust ist es etwas leer. Die Helme stellen verschiedene Züge dar, was sehr gelungen ist. Ja, ich mag diese Anzüge, aber zu meinen liebsten würde ich sie nicht zählen.

    Die Mechas


    Züge, die zu einem Mecha werden... Ja, das ist genial! Das Design ist leider etwas kastig, aber nun ja, es sind eben Züge. Die individuellen Mechas haben zwar eher wenige Auftritte, aber wie bereits gesagt, es sind eben Züge, viel kann man in einem Kampf mit einem solchen ja nicht machen. Aber auch die bösen haben Zugmechas! Das führte ab und an zu coolen Zugrennen!

    Die[Weiterlesen]
  • Neu


    I want to ride my Bycicle~

    Keiichiro in love... oder eben auch nicht. Jetzt interessiert sich mal eine Frau für ihn, aber sein Pflichtbewusstsein blockiert alles. Dann wiederum ist es eigentlich nur richtig, dass er als Polizist so handelt, denn er kann weder garantieren, dass er Zeit für sie findet noch, dass er seinen Job überlebt. Genaugenommen übernimmt er also Verantwortung und handelt so, wie es ein Polizist eben sollte.

    Zwar haben die Lupinranger ein Alibi, aber sie sollten nicht den Instinkt von Polizisten unterschätzen, denn dadurch, dass Umika an einem Ort war, an dem sie nicht sein sollte, wird Keiichiro skeptisch und überlegt, ob sie nicht doch die Lupinranger sein könnten... Es bleibt also weiterhin ein spannendes Katz und Maus-Spiel.

    LuColle Corner
    Long, long et long

    Long, long, et long, zu deutsch Lang, lang und lang, erlaubt es dem Nutzer ein Körperteil mit Licht zu verlängern. Es wurde von Nero Kilmer genutzt. Die Masky Blade aus… [Weiterlesen]
  • Der blaue Hahn im Hühnerstall

    Nach der Doppelfolge nun eine leichtherzige, lustige Folge! Toumas Körper wird mit dem eines Gangler getauscht, was natürlich für Probleme sorgt. Was mich schon immer an diesen Körpertausch-Dingen gestört hat, ist, dass sie auch die Stimme tauschen. Da der Körper, oder genauer gesagt eigentlich die Seele, ausgetauscht wird, verändern sich doch nicht die Stimmbänder, also dürfte auch die Stimme sich nicht verändern... Nun ja.

    Was keiner wirklich bemerkt hat ist die wahre Gefährlichkeit eines solchen Gegners, zumindest für die Lupinranger. Wenn er einen Lupinranger nun mit einem Patranger ausgetauscht hätte, dann hätten letztere dessen Identität herausgefunden, was ein großes Problem wäre.

    Die Folge zeigt auf ihrer dunkleren Seite das Band zwischen Kairi und Touma. Zwar haben sie ihren Schwur, dass sie auch weitermachen wenn einer von ihnen fällt, jedoch heißt das nicht, dass sie sich deswegen im Stich lassen. Immerhin ist es zu dritt leichter ihr Ziel… [Weiterlesen]
  • Geteiltes Gift ist ein Drittel Gift

    Der zweite Teil dieses Zweiteilers gibt Patren Ugou mal wieder einen Auftritt! Wir erfahren dadurch, dass die Verletzungen der Patranger sich bei der Fusion ebenfalls fusionieren, was mir sehr gefällt, denn in anderen Serien bewirken solche Power-Ups meist eine wundersame Heilung, wodurch sie immer ziemlich uber wirken. Natürlich sind solche Fusionen stark, aber auch so etwas braucht Schwachpunkte.

    Auch sehen wir hier zum ersten Mal Patren Kaiser Strong, bei welchem die Arme aus Drane & Drill gebildet werden. Dieser stellt somit das Gegenstück zu Lupin Kaiser Knight dar. Ich frage mich, wann es Mischungen zwischen Lupinrangers VS Vehicle und denen von Patranger gibt...

    Wieder einmal eine gute Folge, die die beiden Teams etwas mehr zusammenbringt, auch wenn es noch ein langer Weg ist, bis sie sich vereinen.

    LuColle Collection
    Au loin
    3 3 5 Install!

    Au loin, Weit Weg, erhielt Togeno von Destra, welcher ihm noch einmal eine Chance geben wollte und… [Weiterlesen]







  • Bon jour! Die Staffel ist richtig Klasse, die Charaktere wachsen einem mit der Zeit ans Herz, die Antagonisten sind super und die Story war auch gut. Ich mochte auch das Konzept mit den Buddyroids, dadurch waren es trotz eines anfänglichen Teams aus drei Rangern mehr Charaktere als das. Und wir sehen Hiroya Matsumoto wieder, der ihrerzeit Mitglied der Magiranger, genauer gesagt MagiYellow war! Hier spielt er die Rolle des Jin Masato, aka Beet Buster!

    Die Outfits



    Mehr Leder als Spandex für diese Staffel, aber die Outfits sehen Klasse aus! Die Helme zeigen ihre Buddyroids, beziehungsweise die Tiere, auf denen sie basieren, wundervoll, die Farben sind schön gewählt und sie wirken wirklich wie eine Sondereinheit.

    Die Mechas


    Die Idee, dass die Buddyroids nötig sind, um einen Mecha zu steuern (und zugleich deren Lenkräder sind) gefällt mir sehr, auch das Design der Mechas ist klasse und nicht zu klobig. Wir haben wieder Vehikel kombiniert mit Tieren, und erneut sind diese… [Weiterlesen]







  • Epic. Ja, eigentlich beschreibt es das schon ausreichend, aber ich will mal nicht so sein: Jeder einzelne Charakter, sei es Held oder Feind, ist sympatisch und unterhaltsam, die Kämpfe sind spannend, besonders durch die supergeniale Fähigkeit der Gokaiger sich in vergangene Ranger zu verwandeln und die Geschichte ist der wohl größte Meilenstein der Sentai-Geschichte! Ja, ich liebe diese Staffel! Ist es meine liebste? Nun, ich habe keine Nummer 1, und Gokaiger ist ein Grund dafür. Denn wäre es wirklich fair eine Staffel, die quasi alles an Super Sentai vereint auf Nummer 1 zu stellen?

    Die Outfits



    Diese Piraten-Outfits aus Mänteln und Hüten (Bandana im Falle von GokaiSilver) sind einfach enorm passend und wundervoll gestaltet! Die Stiefel sind wirklich Stiefelartig, wie es Piraten getragen haben und alles an ihnen zeigt einfach was sie sind. Und der Kragen als Highlight trifft meinen Geschmack, diese Outfits gehören zu meinen liebsten überhaupt.

    Die Mechas


    Ja, auch die… [Weiterlesen]
  • Der Arme wurde einfach zurückgewiesen...

    Zum ersten Mal sehen wir, wie Lupinranger und Patranger zusammenarbeiten! Zumindest LupinYellow und Patren #3. Man sieht, auch anhand der anderen vier, wie mächtig sie sein können, wenn sie ihre Kräfte vereinen, doch bis das passiert ist es wohl noch ein langer Weg...

    Allerdings freunden sich Umika und Tsukasa ein wenig miteinander an, dadurch, dass sie gezwungen sind als Team an einer Rally in einem Vergnügungspark teilzunehmen um Plüschtiere zu gewinnen. Auf der Seite der Gangler sieht das jedoch ganz anders aus, da herrscht Zickenkrieg zwischen dem Monster der Woche, Naiyo Capaja, und Gauche, denn Capaja will an ihrer Stelle dem Boss dienen. Nun, gauche zickt eher weniger und nimmt das Ganze recht locker, aber es zeigt, dass es bei den Ganglern auch Probleme in den eigenen Reihen gibt.

    Alles in Allem eine unterhaltsame Folge, die schön zeigt wie ein kombiniertes Team funktionieren kann, mit genug Witz und Action, auch wenn es an sich… [Weiterlesen]
  • So und nicht anders muss es sein!

    Eine Folge, die sich um Touma und einen Jungen dreht, der ehrgeizig sein Ziel ein guter Sprinter zu werden verfolgt um seine Freundin, die im Rollstuhl sitzt, zum lächeln zu bringen. Man bekommt weitere Eindrücke von Toumas Persönlichkeit, vor allem erfährt man, dass er sehr realistisch ist und nicht viel auf Märchen gibt.

    Ein sehr schönes Detail, dass mir auffiel, war die Fotowand die man im Zimmer des Jungen sieht. Es gibt keinen Fokus auf diese, sie ist nur Hintergrund-Dekoration, aber dennoch ist sie voller Fotos von ihm und besagter Freundin, Fotos, die man natürlich extra für dieses Stück Deko machen muss, was zeigt wie viel Liebe in der Produktion steckt.

    Ich fand es eine coole Idee, wie Touma den Jungen ausgetrickst hat, indem er ihm sagte, er habe das Versteck gefunden und würde den Schatz holen, nur damit der Junge zu dem Versteck geht und Touma so erfährt wo sich dieses befindet. Sicher, einer unserer Helden lügt, aber hey, sie sind… [Weiterlesen]





  • Goseiger war... okay. Es gibt eigentlich nichts herausragend schlechtes, aber im Vergleich zu anderen Sentai bot es irgendwie auch nicht viel. Ich habe lange gebraucht, bis ich mit den Charakteren warm wurde, keiner von ihnen ist unausstehlich, aber sonderlich sympathisch eben auch nicht. Die Antagonisten waren interessant, dadurch, dass es im Prinzip drei waren und ein netter Twist am Ende hat die Sache rund gemacht. Alles in allem jedoch eine eher laue Staffel.

    Die Outfits



    Sie gefallen mir nicht sonderlich. Zu viel weiß und dieses nicht gut platziert. Die Logos, die die Stämme der Engel (Skyck, Seack, Landck) darstellen sind ganz nett, aber man hätte hier wirklich ein sechser-Team machen können, statt GoseiGreen bereits vor beginn der Serie zu töten, sodass jeder Stamm zwei Vertreter hat. Die Weste ist eigentlich eine nette Idee, jedoch kommt sie nicht gut rüber, auch die Helme zeigen nicht wirklich ihre Tiere. GoseiKnights Design jedocg gefällt mir sehr, sowohl Form… [Weiterlesen]








  • Meine erste Super Sentai-Staffel... Und was für eine gute Wahl! Auch heute noch gehört sie zu meinen Liebsten und war lange Zeit meine Lieblingsstaffel (mittlerweile kann ich nicht mehr einfach eine auf Platz 1 setzen...) die ein super Einstieg in die Super Sentai-Welt ist. Besonders wenn man Fan der japanischen Mythologie ist findet man hier sehr viel davon, die Staffel ist geschwängert von dieser! Die Charaktere wachsen einem sehr ans Herz, die Antagonisten sind super, es gibt unerwartete Wendungen und auch die Mechas, bis auf einen speziellen, sind ganz okay. Eine STARKE Empfehlung für... nun, jeden!

    Die Outfits



    Ich liebe diese Outfits, sie zeigen das Samurai-Motiv einfach perfekt mit ihrem Kimono-artigem Aussehen, die Helme nutzen das Kanji von ihrem jeweiligen Element als Visor, was für schöne Unterschiede sorgt und die Farbtöne sind super getroffen.

    Die Mechas



    Fangen wir beim Namen an, der ein geniales Wortspiel ist: Origami. Origami kennt man als die japanische… [Weiterlesen]