Blog-Artikel 2.564

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Meine Highlights (bisher)

    Ja, die Hälfte des Jahres ist fast vorbei. Unglaublich. Ich weiß das hört sich jetzt, auf Grund meines Alters, leicht übertrieben an, aber so älter ich werde, umso schneller vergehen die Jahre. In der nachfolgenden Liste werde ich immer mal wieder über Spiele schreiben, welche ich dieses Jahr gespielt habe. Sollten Euch übrigens Rechtschreibfehler auffallen, so lasst es mich bitte wissen.


    1. Mario Kart DS (DS)

    Ja, ich habe das Spiel erst 12/2018 angefangen zu spielen. Und ja, ich bereue es nicht schon früher gespielt zu haben, auch wenn mir anfangs wegen der Grafik teilweise schlecht geworden ist. Trotzdem ist das Spiel gut. Die Mischung aus Strecken, (Renn-/selbstgewählten-) Missionen und dem Vs.-Modus, welcher so anders als der von Mk7/8 ist, macht einfach nur Spaß. Und mittlerweile sind die Grafiken ganz nett. Manchmal so sehr, dass ich auf Mk7/8 verzichte, weil ich unbedingt die Grafik haben möchte.

    Meine Wertung: 9,5 von 10 - Ein paar Remakes der
    [Weiterlesen]
  • Neu

    Hoi Zäme

    Einleitung
    Offensichtlich bin ich in den letzten 25 Jahren deutlich verweichlicht. Zur Vorbereitung dieses Eintrags habe ich mir diverse Gameplays inkl. Fatalities (Angriff, der den Gegner auf grausame Art tötet) der ersten beiden Teile angeschaut, die ich auf der SNES als 10/11-Jähriger sehr viel mit Freunden, meinem Bruder oder alleine gespielt habe. Wenn ich heute das Gameplay anschaue, kriege ich ein flaues Gefühl in der Brust-Magen Gegend. Dies hat beinahe dazu geführt, dass ich diesen Blogeintrag nicht vollständig fertig geschrieben habe, da es mir auch schwer fiel, die einzelnen Reviews zu lesen. Diesen Umstand, dass ich auf Gewaltdarstellungen empfindlicher reagiere, habe ich bereits mit @fuma und @Seraphi diskutiert. Für mich ist es grundsätzlich schwierig zu grafische Spiele zu konsumieren. Zu brutale Darstellungen und zu explizite sexuelle Handlungen stoßen mich ab. Dies ist wohl einer der Hauptgründe, dass ich hauptsächlich auf Nintendo Konsolen zocke.

    Ich weiß… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 8

    Zeldas Inventar:
    Wandel-Maske der Shiekah | Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 2/3 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 18 Pfeile | Blaues Elixir | Zora Wasser | Leere Flasche

    Zeldas Rubine: 80
    1x Gelb (10) | 1x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Maske-Daten:
    Hylianer, Gerudo, Kokiri, Zora, Goronen, Orni, Silber-Kastanienbraunes Hylia-Pferd, Darknut.

    Tode-Zähler: 1

    Zelda hatte sich entschieden. Der Bogen war die Waffe ihrer Wahl. Sie nahm die Köcher, Bogen und alle 18 noch übrigen Pfeile aus dem Gepäck, dass an Eponas rechter Seite hing und legte sich alles an. Sie teste ein paar Mal einen Pfeil aufzuspannen und zu schießen. Immerhin hatte sie noch nie mit ihren federartigen Gliedmaßen Pfeile vom Bogen geschossen. Aber es ging ganz gut.

    „Bleib wachsam!“, war alles was Zelda in Eponas Richtung sagte und erhob sich in die Lüfte.

    Fliegen fühlte sich für sie so natürlich an wie Atmen. Ob das an unbekannter Magie oder an der Tatsache lag, dass sie es… [Weiterlesen]
  • (Im Anhang wieder das ganze als schöner formatierte PDF)


    Unsere letzte Reise führte uns ins Land der Dinosaurier und Steinzeitmenschen,
    doch was wäre, wenn es die Dinosaurier auch in unsere Zeit führen würde?


    Wenn eine Verzerrung des Raum- und Zeitkontinuums dazu führen würde,
    dass wir Besuch bekommen und nicht diese niedlich gefiederten Babies vom T-Rex, nein, humanoide Dinosaurier, die das Leben auf der Erde und dem ganzen Universum loswerden wollen!

    Ob das „lost Land“ mit Nibiru gleichzusetzen ist, lässt das Spiel offen, jedoch befinden wir uns nun offiziell im Review von Turok 2 – Seeds of Evil!



    Mit Golden Eye eines DER legendären Shooter für den Nintendo 64, aufregende 3D Grafiken,
    die sogar vom Expansion Pack unterstützt wird!
    Spannende Mehrspielergefechte mit euren Freunden, die eure Loyalität auf die Probe stellen wird!
    BEWAREOBLIVIONISATHAND!


    Realistisches Kopfwackeln während ihr euch durch die Level bewegt!

    Hm, einen Moment, stopp!
    Stimmt, mir wurde beim
    [Weiterlesen]
  • (Falls euch eine magazinähnlich formatierte PDF lieber ist, findet ihr eine solche im Anhang)


    Alles Fakenews was uns die Wissenschaft und Medien verkaufen wollen!
    Denn Mensch und Dinosaurier lebten damals unwiderlegbar zusammen.
    Den Beweis hierfür liefert uns eine wahrlich antike Überlieferung von Dataeast, die tragische Geschichte, in der alle Frauen eines kleinen steinzeitlichen Dorfes "entführt" wurden.
    Doch zwei Bewohner dieses Dorfes eilten den Opfern zu Hilfe, Joe und Mac.




    Steigen wir in unseren DeLorean und besuchen wir ein Land vor unserer Zeit.


    Ein wildes Land, in dem Höhlenmenschen in rivalisierenden Dörfern wohnen und sich gegen wilde Schuppentiere wehren müssen!
    Schnappt euch eure Keule, den modischen Lendenschurz und macht euch bereit!


    Es ist im prähistorischem Winter 1991, als man in zweiundreißigtausend Farben die furchtbaren Ereignisse eines kleinen im Dschungel gelegenen Dorfes festhält.
    Ein rivalisierender Stamm dringt gnadenlos in dieses ein, um
    [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 7

    Zeldas Inventar:
    Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 2/3 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 18 Pfeile | Blaues Elixir | 2x Zora Wasser

    Zeldas Rubine: 200
    10x Grün (1) | 6x Blau (5) | 5x Gelb (10) | 3x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Tode-Zähler: 0

    Zelda versuchte sich schnell wieder zu fangen, stieg auf und ritt zurück. Sie entschied sich dafür, zurückzureiten und eine Bergsteigerausrüstung bei den Goronen zu kaufen. Sie kannte die Ladenangebote der Völker nicht aber es war am Plausibelsten, dass die Goronen eine solche Ausrüstung anbieten würden. Immerhin residierte dieses Volk auf einem Berg.

    Der Ritt dahin dauerte länger. Epona legte eine größere Pausen ein und da war es der Stute dann auch egal, ob Zelda sie in die Seite trat oder nicht. Zelda nutzte die Zeit für einen kleinen Dialog zwischen sich und Epona. Die ihr selbstverständlich nicht antworten konnte. Sie lief dabei umher und kramte in ihrer Börse herum. Irgendwas darin fühlte… [Weiterlesen]
  • Was geschieht, wenn man einen Cocktail mischt, der in der Hauptzutat aus Conan besteht
    (der Barbar, nicht der Detektiv), etwa ein Drittel kleingehacktes aus Dungeons and Dragons
    und eine feine Prise Monkey Island und es durch den 16Bit-Mixer jagt?
    Richtig! Man bekommt ein Beat’em Up aus den neunziger Jahren, welcher auf einer eher unbekannteren Zeichentrickserie basiert!





    Pirates of Dark Water ist ein Prügelspiel aus dem Hause Sunsoft, welches im Jahr 1994 erschien und passend genau in diesem Monat sein 25. Jubiläum feiert! Hurra!


    Es ist zwar eher Zufall, dass ich genau jetzt die Lust dazu verspürte, einen Bericht zu diesem Spiel zu machen, aber wir werden jetzt mal so tun, als ob wir aus purer eiskalt berechneter Logik, diesen Jahrestag zelebrieren wollten!
    Oder nennen es Schicksal, sucht es euch aus.



    Da wir uns weit über dem Jahr 2000 in der Zukunft befinden, in welcher wir mir bunten Hoverboards fahren, Terminatoren die wie Fitnesstrainer aussehen uns
    [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 6

    Zeldas Inventar:
    Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 2/4 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 18 Pfeile

    Zeldas Rubine: 200
    10x Grün (1) | 6x Blau (5) | 5x Gelb (10) | 3x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Tode-Zähler: 0

    Zelda wollte zuerst zu den Orni. Auf die Wüste hatte sie, nach dem Ausflug zum Todesberg, erst einmal keine große Lust. Obwohl es nicht allzu warm dort war, wie gedacht. Musste wohl an Farores Seidenhemd liegen. Es bot anscheinend Element-Resistenzen. Darum hatte sie sich auch beim Hochklettern in die Höhle, nicht die Hände am heißen Gestein verbrannt.

    Auf den Weg zur großen Felsnadel der Orni, die Zelda bisher immer nur aus der Ferne gesehen hatte, sah sie plötzlich einen großen Schatten auf dem Boden hin- und herhuschen. Und ein gräuliches Gelächter erklang von oben. Zelda hob, ebenso wie Epona, den Kopf und sah auf eine alte Frau auf einem fliegenden Besen. Eine Hexe aber nicht irgendeine. Es war Kotake, die Hexe des Eises. Zelda… [Weiterlesen]
  • A: "Hallo, du schon wieder. Hast du dich beruhigt?"
    B: "Ne, ich bin völlig fertig."
    A: "Was ist denn los?"
    B: "Ich hab jetzt gelesen, dass es bald 3D-Drucker für Brötchen gibt."
    A: "Oha, das ist ja gar nicht mal so schlecht."
    B: "Was ist denn daran gut?"

    A: "Na, vielleicht wird das erschwinglich für normale Haushalte. Man speist Rezepte aus dem Internet ein und muss sonntags morgens um 8.00 Uhr nicht zum Bäcker rennen, um frische Brötchen zu bekommen."
    B: "Dann kannst du dir auch Aufbackbrötchen kaufen, das führt doch zu nichts."
    A: "Ja, aber wenn ich so einen 3D Drucker habe, kann ich jederzeit einfach das Brötchen essen, worauf ich gerade Bock habe, unabhängig davon, ob irgendein Geschäft gerade geöffnet hat."
    B: "Solange bis entsprechende Rezepte nicht mehr verfügbar sind, weil die digitalen Rezepte-Stores geschlossen werden."

    A: "Wow, beim Bäcker um die Ecke kann dein Mohnbrötchen aber eben auch plötzlich aus dem Sortiment verschwinden."
    B: "Dann kaufe ich mir eben Mehl, Hefe… [Weiterlesen]
  • The Legend of Zelda
    The Quest of Choice
    Teil 5

    Zeldas Inventar:
    Eisfeuerstab (Eis/Feuer: 4/4 Ladungen)| Rapier | Bogen, 2 Köcher, 18 Pfeile

    Zeldas Rubine: 200
    10x Grün (1) | 6x Blau (5) | 5x Gelb (10) | 3x Rot (20) | 1x Violett (50)

    Tode-Zähler: 0

    Zelda hatte sich entschieden. Die Eisseite des Eisfeuerstabes war die logischste Wahl. Ob Feuer so gut funktionieren würde, bezweifelte sie. Einige Gelehrte hatten herausgefunden, dass Knochen eine sehr hohe Feuerresistenz besassen und magische erst recht. Pfeil und Bogen würden keinen Sinn machen. Es gab keine Organe zum Verletzen und sie war sich nicht sicher, ob ein durchbohrter oder angeritzter Knochen, so einen Unterschied gemacht hätte.

    Sie kannte allerdings die Reichweite des Stabes nicht. Sie nahm den Eisfeuerstab aus dem Halfter.

    „Epona, etwas langsamer, ich will uns nicht einfrieren, falls wir schneller sind als der Eisstrahl!“

    Epona drosselte leicht ihren Galopp und Zelda schoss mit der Eisseite nach vorne weg. Sie wollte… [Weiterlesen]