Blog-Artikel von „Solaris“ 3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Willkommen, zu einer neuen märchenhaften Ausgabe von "Was tue ich hier und wie komme ich unbeschadet hier wieder raus", und natürlich auch einen Dank an all die Märchengestalten, die die letzte Ausgabe geyeaht haben. Freut mich, dass ihr da draußen wieder mal dabei seid, auch wenn sie sicher schon aus dem kollektiven Gedächtnis gelöscht wurde. Und nun, auf einseitigem Wunsch von @GamingPeter, folgt eine neue, legendäre und Sektbehaftete Ausgabe. Viel Spaß dabei (also ich würd den haben).

    Alle Figuren in diesem Märchen sind fiktiver Natur. Bestehende Merkmale, Eiegenschaften oder Attribute zu lebenden oder abgelebten Mitgliedern im Turm sind reiner Zufall und bestenfalls gewollt.




    Das tapfere Trinkerlein


    An einem Sommermorgen, saß ein Trinkerlein, auf seinem Barstuhl, am Tresen, seiner lokalen Lieblingsturmkneipe. Und war wie immer grüblerrischer Dinge, während es aus Leibeskräften soff.
    Da kam der Wirt, eine sanfte Frohnatur unter den Wirtsmännern und schrie ihm ins Gesicht:
    [Weiterlesen]
  • Märchen.
    Wir alle kennen und lieben sie. Lieb gewonnene Erinnerungen, Geschichten und Erzählungen, aus unserer Kindheit.
    Doch selbst heute wissen moderne Märchen wie "Schland - ein Sommermärchen" oder "ntower - ein Switch-Weihnachtsmärchen" starring @blackgoku und Wichtel, zu gefallen und zu begeistern.
    Doch heute soll es einmal, um die alten, vermeintlich wahren Märchen aus längst vergangener Tage gehen. Denn die Märchen und ihre historisch natürlich korrekt verzeichnete Historie, sind im Wander der Zeit zahlreichen Anpassungen zum Opfer gefallen. Über Jahrzehnte, dutzendfach erzählt und ebenso dutzendfach verfälscht worden.
    Nun ist es an der Zeit, diese Fehler zu korrigieren.
    Die vergessenen Märchen der Geschichte, es ist an der Zeit sie in ihrer wahren Reinform ein letztes Mal zu erzählen, so wie sie sich wirklich zugetragen haben. Dafür stehe mit meinen Namen.
    Euer (Santa) Clause Hipp





    Hansel & Gratel

    Es war einmal in einem vergessenen Land, zu einer vergessenen Zeit, an… [Weiterlesen]
  • Es ist wieder soweit, überall werden wieder einmal die persönlichen GOTYs des Jahres bestimmt. GOTY steht hierbei für die Abkürzung Gusto Of The Year. Höchste Zeit also die wichtigsten Cartridges der Nintendo Switch nach dem besten Geschmack zu bewerten.

    Zelda Brot:
    Schon der erste Duft der Cartridge verspricht ein kulinarisches Fest für den Gaumen. Die Cartridges sollte hierbei gegen den Uhrzeigersinn abgeleckt werden, um den größtmöglichen Effekt zu erzielen. Besonders das wild-würzige Aroma verbunden mit einem leichten Beigeschmack in der B-Note, sorgen dafür, dass die Zungenrezeptoren Achterbahn fahren. Der veränderte Geschmack mag zwar nicht jedem schmecken, dennoch ist eine Geschmacksrevolution, die es wert ist, verkostet zu werden. Definitiv GOTY würdig.
    5/5 Geschmacksnerven

    Mario & Rabbids Kingdom:
    Auf den ersten Geruch mutet es zwar gewöhnungsbedürftig an, doch entfaltet sich der volle Geschmack erst im gesamten Spektrum. Der etwas hasenartige Geschmack, gemischt mit dem… [Weiterlesen]