Blog-Artikel von „megasega2“ 5

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • In 41 Tagen haben wir ein neues Jahr und Jahrzehnt. Also her mit den Listen, was 2019 gerockt und nicht gebockt hat.

    Meine Spiele des Jahres:

    1. GRIS - Nomada Studios (Switch)
    2. Monster Boy und das vefluchte Königreich - Game Atellier (Switch)
    3. The First Tree - David Wehle (Switch)
    4. Luigi´s Mansion 3 - Nintendo (Switch)
    5. Resident Evil 2 - Capcom (Playstation 4)
    6. Crash Team Racing Nitro Fueled - Beenox (Playstation 4)
    7. The Legend of Zelda: Link´s Awakening - Nintendo (Switch)
    8. Tetris 99 - Tetris Company (Switch)
    9. Feather - Samurai Punk (Switch)
    10. My Brother Rabbit - Artifex Mundi (PC)
    Es gab natürlich auch Enttäuschungen, diese waren:

    • Yoshi´s crafted World --> So eine tolle Idee für das Leveldesign und dann verhunzt man es komplett, indem EIN einziges Musikstück, noch dazu kein besonders gutes, das ganze Spiel über dudelt. Definitiv eine der schlechtesten Design-Entscheidungen, die Nintendo je getroffen hat.
    • Team Sonic Racing --> Ich bin ein großer Fan der Serie. Ich liebe den ersten Teil und meiner
    [Weiterlesen]
  • Die 1970er Jahre gelten als Geburtsjahrzehnt kommerziell erfolgreicher Videospiele. Pixelige einfarbige "Figuren" bewegten sich mit wenigen Tönen im piepsigen Format über heimische Fernsehbildschirme. Atari´s VCS 2600 war das, was es in jedem Jahrzehnt mindestens einmal gab, kein technikmonster, aber der absolute Marktführer, Trendsetter und Weichensteller für alles danach. Von 1977 an durfte man mit Pac-Man, Pitfall und Co. auf Punktejagd gehen.

    Was das VCS in den späten 70ern war, das war das NES (Nintendo Entertainment System) in den 80ern. Fast jede erdenkliche bekannte Serie fand ihren Weg auf den Brotkasten und viele heute bekannte und beliebte Spiele erblickten dort zum ersten Mal das Licht der Videospiele-Welt. Nintendo konnte über 61 Millionen Konsolen bis 1993 verkaufen, soviele, wie bis dahin alle Konkurrenten zusammen nicht. Die 80er waren des Weiteren vom Boom der Spielecomputer (allen voran ATARI ST und Commodore Amiga und C64) geprägt. In England waren diese sogar so… [Weiterlesen]
  • Es muss so um 2009 herum gewesen sein, als ich eine XBOX 360, eine Wii und einen DS hatte. Mit diesem Line-up war ich mehr als zufrieden. Doch in etwa um diese Zeit herum begannen Triple-A Titel für mich irgendwie ihren Reiz zu verlieren. Irgendwie war alles schonmal da, irgendwie hatte ich das alles schonmal irgendwo gesehen. Zudem fingen irgendwie alle Serien, die ich davor so gern gespielt hatte an, sich grundlegend zu verändern, zum Beispiel Resident Evil. War Teil 4 noch im Ansatz ein Survival-Horror-Spiel mit sehr guter Steuerung auf der Wii, wo die Atmosphäre stimmte, konnte ich Teil 5 so gar nichts abgewinnen. Es fühlte sich eher nach einem Shooter mit Horror-Elementen an.

    Das zog sich um diese Zeit herum eigentlich durch fast alle Serien, die ich so lieb gewonnen hatte. Und eines war auffällig: Es waren eher die kleinen Spiele, die mich begeistern konnten. Pflanzen gegen Zombies war eines davon. Klonoa auf der Wii als Remake eines PS1-Klassikers ein anderes. Auch Muramasa:… [Weiterlesen]
  • 2019 war bisher, meiner Meinung nach, ein eher Maues Spielejahr. Man merkt einfach, das 2020 eine neue Generation an Plattformen ansteht. Mit Google Stadia startet auch ein Service, der die Zukunft des Gamings sein könnte.

    Doch was hat mich seit Januar begeistert? So wirklich nur zwei Spiele, diese aber von der ersten minute an, nämlich zum einen GRIS von Nomada Studios und zum anderen Crash Team Racing Nitro Fueled von Beenox. Viele andere Spiele haben bei mir der Erwartung teilweise nicht standhalten können. Und manche haben sich noch aus 2018 "rübergerettet".

    Die beiden Überraschungen

    GRIS ist ein ruhiges Spiel. Es ist zudem ein wunderschönes Spiel. Etwas, was mich in dieser lauten, ständig in Bewegung befindlichen Zeit, einfach unglaublich runtergebracht hat. Der Soundtrack bewegt sich von dezent verspielt bis episch-emotional. Das Gameplay kommt vollständig ohne herumgeballer, verzwackte Rätselpassagen und schreiende Musik aus. Für mich eines der besten Spiele der letzten… [Weiterlesen]
  • Habt ihr schonmal bei Steam ein Spiel erstattet? Ich habe INSIDE und ABZU zurück gegeben, weil beide irgendwie nicht meinen Geschmack getroffen hatten. Das war bislang das einzige Mal, das ich digitale Spiele erstattet habe. Generell sammle ich Spiele und verkaufe kaum mal eines, es sei denn, es hat mich überhaupt nicht überzeugen können. Das traf in den letzten 20 jahren maximal 10 Spiele.

    Das letzte Spiel, das ich in Zahlung gegeben habe, war Team Sonic Racing. Dafür habe ich mir Crash Team Racing geholt und das war bisher eine sehr gute Entscheidung. Nintendo First Party Spiele habe ich, mit einer Ausnahme nie wieder verkauft. und da diese eine Ausnahme sehr wahrscheinlich absolute Geschmackssache ist, behalte ich den Titel mal für mich. :mariov:

    Ich finde die Möglichkeit gut, ein Spil zurück geben zu können, wenn es einem nicht gefällt, allerdings missfällt mir die Begrenzung bei Steam. Man merkt nicht Immer nach 2 Stunden, ob ein Spiel gut wird, gerade bei RPGs kann es… [Weiterlesen]