Blog-Artikel von „Rief“ 35

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu






    Goseiger war... okay. Es gibt eigentlich nichts herausragend schlechtes, aber im Vergleich zu anderen Sentai bot es irgendwie auch nicht viel. Ich habe lange gebraucht, bis ich mit den Charakteren warm wurde, keiner von ihnen ist unausstehlich, aber sonderlich sympathisch eben auch nicht. Die Antagonisten waren interessant, dadurch, dass es im Prinzip drei waren und ein netter Twist am Ende hat die Sache rund gemacht. Alles in allem jedoch eine eher laue Staffel.

    Die Outfits



    Sie gefallen mir nicht sonderlich. Zu viel weiß und dieses nicht gut platziert. Die Logos, die die Stämme der Engel (Skyck, Seack, Landck) darstellen sind ganz nett, aber man hätte hier wirklich ein sechser-Team machen können, statt GoseiGreen bereits vor beginn der Serie zu töten, sodass jeder Stamm zwei Vertreter hat. Die Weste ist eigentlich eine nette Idee, jedoch kommt sie nicht gut rüber, auch die Helme zeigen nicht wirklich ihre Tiere. GoseiKnights Design jedocg gefällt mir sehr, sowohl Form… [Weiterlesen]








  • Meine erste Super Sentai-Staffel... Und was für eine gute Wahl! Auch heute noch gehört sie zu meinen Liebsten und war lange Zeit meine Lieblingsstaffel (mittlerweile kann ich nicht mehr einfach eine auf Platz 1 setzen...) die ein super Einstieg in die Super Sentai-Welt ist. Besonders wenn man Fan der japanischen Mythologie ist findet man hier sehr viel davon, die Staffel ist geschwängert von dieser! Die Charaktere wachsen einem sehr ans Herz, die Antagonisten sind super, es gibt unerwartete Wendungen und auch die Mechas, bis auf einen speziellen, sind ganz okay. Eine STARKE Empfehlung für... nun, jeden!

    Die Outfits



    Ich liebe diese Outfits, sie zeigen das Samurai-Motiv einfach perfekt mit ihrem Kimono-artigem Aussehen, die Helme nutzen das Kanji von ihrem jeweiligen Element als Visor, was für schöne Unterschiede sorgt und die Farbtöne sind super getroffen.

    Die Mechas



    Fangen wir beim Namen an, der ein geniales Wortspiel ist: Origami. Origami kennt man als die japanische… [Weiterlesen]
  • So, bin ja nun etwas hinterher, aber ich möchte gerne das Format dieser Posts ändern, da das runterrasseln der Folgenbeschreibung doch eher langweilig ist. Ich versuche nun einfach meine Eindrücke und Gedanken zu schildern, gespickt mit ein paar Theorien falls sich diese anbieten und, als Extra werde ich nun die "LuColle-Corner" machen, indem ich das Stück der Lupin Collection aus der Folge genauer vorstelle, auch mit Hintergründen aus der Staffel, aus der es kommt! Diese fällt natürlich gelegentlich weg wenn es eine Doppelfolge oder dergleichen ist. Ich denke ich werde nach und nach auch die bisherigen Stücke der Kollektion vorstellen, aber nun erstmal zu Folge 11!

    Warte mal ab, bis du im Stehen pinkelst, das wirst du vermissen!

    Der Anfang dieser Folge erinnert total an die Sentai-Openings, die mit einer kurzen Erklärung worum sich die Geschichte dreht anfangen, was ich echt klasse fand, da es ein schöner Throwback war! Und die Witze in dieser Folge, die daherrührten, dass die… [Weiterlesen]






  • Normalerweise mag ich Vehikelbasierte Sentai-Mechas eher weniger, aber hier wurde es richtig gut umgesetzt! Der Mix aus Vehikel und Tier gibt da den Ausschlag, aber auch die Charaktere und die Story ist nicht zu verachten.

    Die Outfits



    Die Outfits sind angelehnt an Rennfahrer-Outfits, und das auf eine wirklich schicke Art und Weise die einfach funktioniert. Die Helme repräsentieren gut ihre Engines. Dies gilt genauso für die Go-On Wings, die aber eher an Piloten angelehnt sind.

    Die Mechas



    Wie oben bereits beschrieben, mag ich diese Mechas trotz ihrer Vehikel-Basis sehr. Das Design, das Tier und Vehikel mischt ist einfach gelungen und auch charakterlich (ja, sie können sprechen und haben Charakter) sind sie sehr sympatisch. Daumen hoch!

    Die Gegner


    Sie wollen die Welt verschmutzen, um in ihr zu leben, denn sie sind Wesen, die nur in einer verschmutzten Umgebung leben können. Interessant! Dabei hat es drei Minister, einen für Luftverschmutzung, einen für Verschmutzung… [Weiterlesen]






  • Am Anfang war diese Serie rein durch den roten Gekiranger, Jan, wirklich sehr seltsam, doch definitiv erhebt sie sich zu einer der besten Staffeln. Die Charaktere sind sehr sympatisch, die Gegner eine schöne Abwechslung und enorm interessant, sogar die Mechas sind echt gut geworden. Ich kann jedem diese Staffel nur stark empfehlen.

    Die Outfits



    Die ersten und bis heute einzigen Kostüme ohne Gürtel! Und das passt auch gut zu einer Tier-basierten Sentai. Die Streifen geben ein sehr schönes Highlight und die Helme stellen ihre Tiere sehr gut dar.

    Die Mechas



    Zwar wird leider viel unschönes CG genutzt, aber an sich sind die Mechas schön designed und gut beweglich. Selten habe ich so Gefallen an den Mechas gefunden und sogar die Kämpfe genossen!

    Die Gegner



    Als abgespaltene Schule der Schule der Helden hat man hier eine sehr schöne Rivalität, zudem sind die Bösen nicht einfach nur die Bösen sondern haben feste Überzeugungen für die sie Kämpfen, mehr wie Anti-Helden… [Weiterlesen]








  • Boukenger war... okay. Die Charaktere waren okay, die Story reichte von meh bis gut, das interessanteste waren wohl die Gegner, ich mag die Idee von den verschiedenen Fraktionen, welche sich teilweise auch gegenseitig bekämpften. Ich weiß nicht genau was es war, aber obwohl ich nicht sagen würde die Staffel war schlecht, so hat sie mich nicht wirklich ergreifen können.

    Die Outfits



    Mit der Thematik Abenteurer hätte man vermutlich mehr aus den Kostümen machen können. Ich finde, dass sie zu viel weiß haben und irgendwie langweilig sind. Auch die Helme könnten durchaus von anderen Teams stammen, sie basieren einfach nur auf ihren Mechas, die wiederum aus Vehikeln basieren. Verschenktes Potenzial.

    Die Mechas




    Naja, sie basieren auf Vehikeln, zum Teil Baufahrzeugen, was einfach nicht meinen Geschmack trifft. Auch von Design her sind sie nichts besonderes. Doch ich finde es interessant, dass GoGo Gattai DaiBouken eine Schaufel als Waffe benutzt.

    Die Gegner



    Wie bereits… [Weiterlesen]





  • Eine Staffel mit Höhen und Tiefen. Ich kann nicht sagen, dass ich sie nicht mochte, und sie hatte auch einige interessante Dinge, aber für mich war es im Endeffekt eben nur das: eine weitere Staffel. Die Charaktere waren aber durchaus sympatisch, und hey, die Staffel brachte Doggie Krueger hervor, einen der wenigen nicht menschlichen und gleichzeitig auch nicht menschlich aussehenden Ranger! Außerdem ist DekaMaster ziemlich cool designed.

    Die Outfits




    Ich habe zwei Probleme mit den Outfits: Erstens, die Zahl, ich bin einfach kein Fan davon, dass sie einfach nummeriert sind, das gibt so ein Rang-Gefühl, was ein solches Team nicht haben sollte, und zweitens die Visiere, genauer gesagt die langgezogenen Spitzen. Diese lassen sie irgendwie böse aussehen, etwas, was mich bei einem anderen Team vielleicht weniger stören wurde, aber die Polizisten sollten nicht diese "Böser Blick"-Optik haben.

    Die Mechas


    Mechas, die auf Vehikeln basieren, tun es für mich normalerweise nicht. Es… [Weiterlesen]



  • Lauf doch nicht einfach an ihm vorbei Keiichiro, das ist doch Zamiga! Nun, er kennt diesen ja nicht, da die GPSO nicht die Verluste erlitten hat, die die Lupinranger erlitten haben...

    Ema Goldini, eine berühmte, französische Schmuck-Designerin, ist in der Stadt. Wie Kogure den Lupinrangern eröffnet ist die Kette, die sie trägt, eventuell ein Stück der Lupin-Kollektion. Auch die Gangler scheinen dies zu glauben, denn Ema wird von einem angegriffen. LupinRed versucht diese zu beschützen, doch der Gangler laudert aus, dass er ein Dieb ist und somit flüchtet sie auch vor ihm!

    Den Patrangern gelingt es Ema zu retten, was Kairi, verkleidet als Sicherheitsmann, ausnutzt um sie mitzunehmen. Als er versucht ihr die Kette abzukaufen denkt sie, ihre Schwester hätte ihn geschickt, da diese will, dass sie nach Hause zurückkehrt.

    Die Patranger planen derweil ein Event bei dem sie auftreten soll als Falle zu nutzen, mitsamt eines falschen Anhängers.

    Während Ema Kairi von ihrer Schwester… [Weiterlesen]











  • An dieser Stelle hätte eigentlich Dekaranger kommen sollen, aber gestern habe ich mit meiner Frau nun die letzte Folge von Mirai Sentai Timeranger gesehen und fülle nun diese Lücke! Und diese Staffel war... wie ein Knödel. Halb und halb. Sie hatte wirklich gute Stellen, besonders die zweite Hälfte war echt gut, aber teilweise war es auch etwas langweilig. Die Charaktere sind dafür durchweg sympatisch, auch wenn manche von ihnen vielleicht etwas Zeit brauchten, wie Domon, den ich anfangs nicht mochte aber dann doch sehr ins Herz geschlossen habe. Sogar die Mechas fand ich nicht so schlecht! Also, kommen wir zu den üblichen Punkten:

    Die Outfits



    Ich fand die Outfits eher meh. Irgendwie hat nichts daran das Thema Zeit wiedergespiegelt, es waren einfach Spandex mit Pfeilen drauf, Pfeile, die auch auf den Helmen zu sehen waren. Und ich mag Farben, deswegen beeistert es mich nicht so sehr einen zweiten Roten im Team zu haben. Vor allem sieht TimeFire nahezu identisch zu… [Weiterlesen]









  • Diese Staffel ist einfach nur gut. Sicher, auch sie hatte ihre Tiefpunkte, aber alles in allem kann ich sie vollends empfehlen. Für mich ist das wichtigste an einer Serie die Story sowie die Charaktere, wobei das eine das andere durchaus aufwiegen kann, und hier hatten wir eine überdurchschnittliche Story mit wirklich guten Charakteren. Ganz besonders Ryouga, der für seine Nichte alles aufgab als er sie nach dem Tod ihrer Eltern aufnahm und sich keneswegs darüber beschwert, besagte Nichte Mai, die einfach so süß ist, dass man Karies davon kriegen könnte und die Geschichte um Mikoto, der einfach mal nicht Teil des Teams wird sondern als AbareKiller ein böser Ranger wird. Es gab zwar zuvor schon bösartige Ranger, aber niemand davon war wie er, denn bei ihm kam es nicht aus Rachelust oder dergleichen, sondern einfach weil er es anders langweilig finden würde. Es ist einfach sein Charakter, der ihn so sein lässt. Und dazu sind die Evolians auch wirklich interessante Antagonisten.… [Weiterlesen]