Planet Crashers Ersteindruck

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Es wurde ja schon in der letzten eShop-Update-News gefragt, ob wir Planet Crushers testen würden. Nun ja, momentan befinde ich mich sozusagen mitten im Testvorgang. Da ich aber sicherlich ziemlich viel Zeit in das Spiel investieren muss, um ihm auch Rechnung tragen zu können, hier mal ein kurzer Ersteindruck nach knapp 1 1/2 Stunden Spielzeit. Immerhin spielen vielleicht einige von euch bereits mit dem Gedanken, sich Planet Crashers herunterzuladen und wollen nicht so lange auf den Test warten.

    Zuerst einmal ist das Spiel nur etwas für absolute Hardcore-RPG-Fans! Und auch nur für die, die auf Dungeon-Crawler stehen. Und diejenigen, die nichts gegen ein langweiliges Spielprinzip haben. In meiner bisherigen Spielzeit habe ich nichts anderes gemacht, als simple Quests erfüllt (wie das Suchen einer Uhr im ersten Dungeon, das Suchen einer Dose in diesem Dungeon oder das Suchen eines verloren gegangenen Charakters...). Also an Quests ist das Spiel schon einmal völlig einfallslos. Die Kämpfe finden rundenbasiert statt, und neue Attacken lernt ihr durch eure Auftraggeber. Die geben euch nämlich neue Angriffe, wenn ihr das von gesuchte Objekt gefunden habt. So bekommt ihr auch neue Waffen, wie eine versteinerte Banane, einen riesigen Bleistift oder eine Riesenmöhre. Planet Crashers ist also schon mal halbwegs witzig.

    Aber leider sind die Kämpfe langweilig und ihr seid eh viel besser dran, wenn ihr allen Auseinandersetzungen aus dem Weg geht. Erstens bringen diese kaum Erfahrungspunkte und zweitens überstehe ich auf Level 4 gerade einmal gerade so zwei bis drei Kämpfe, bevor ich wieder nen teuren Heiltrank einwerfen muss. Das Balancing ist komplett fürn Ar**h. Es gibt keine Rüstungen, und wenn ihr mehr Abwehr wollt, müsst ihr Items benutzen. Das hält dann aber nur für einen Kampf und ist völlig unnötig, da ihr einen Gegner normalerweise mit zwei Angriffen besiegt, so aber drei Runden braucht und im Endeffekt gleich viel Schaden erleidet. :angrydiddy:

    Ich habe schon so einige RPGs gespielt, aber hier ist es echt hart, überhaupt weiterspielen zu wollen. Da hatte mir selbst Evolution Worlds auf dem Gamecube mehr Spaß gemacht, und das is nen Dungeon-Crawler, wie er simpler und eintöniger nicht sein könnte :ghosta:

    Edit: Ach ja, der 3D-Effekt ist nicht der Rede wert und der Touchscreen wird zu keinem einzigen Zeitpunkt genutzt. Selbst die Charaktererstellung funktioniert nur über das Schiebepad...

    905 mal gelesen

Kommentare 5

  • HelloMyNameIsASecret -

    "Da hatte mir selbst Evolution Worlds auf dem Gamecube mehr Spaß gemacht, und das is nen Dungeon-Crawler, wie er simpler und eintöniger nicht sein könnte"
    Die Gamecube Version ist allerdings auch nur 'ne Art "best-off" von den beiden Evolution Spielen auf der Dreamcast. Und ner verschlimmbesserung der Story.

  • Dark Conflict -

    Schade ich warte weiter auf Etrian Oddysey 3DS, bitte es muss kommen.

  • Pit93 -

    Mann, du tust mir leid. Ich bin eigentlich froh, dass ich kein Spieletester bin, denn sonst müsste ich mich auch länger als unbedingt nötig mit solchen Spielen abgeben. ^^'

  • Maik Dallherm -

    Ich tippe auf eine 4. :D

  • Micha (ILoveWii) -

    Oh das klingt nun hart. Schauen wir mal was du vergeben tust am ende ^^