Von Project Café & Nintendo Stream zu Wii U - ein Rückblick

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gerüchte - des einen Freund, da sie spannend sein können und die Vorfreude unheimlich steigern können, des anderen Leid, da sie manchmal einfach über die Stränge schlagen und man sich oftmals selbst dabei erwischt, von ihnen verführt zu werden. Auch Nintendo's nächste Heimkonsole, die Wii U, blieb von ihnen nicht verschont. Dieser Blog soll einen Rückblick von dem Tag an darstellen, an welchem erstmals jemand die Worte „Nachfolger der Nintendo Wii“ in den Mund nahm, bis hin zur Enthüllung der Wii U auf Nintendos E3-Pressekonferenz im Jahre 2011.

    Kurioserweise waren die ersten Gerüchte zu Nintendos nächster Konsole keine Hardware-Details oder Vorstellungen über die Grafik. Anfang 2011 rätselte man über den Verbleib von Pikmin 3. 2008 kündigte Shigeru Miyamoto auf der E3 an, dass Nintendo an einem komplett neuem Teil arbeite - danach herrschte jahrelang Funkstille zu diesem Projekt. Grund genug anzunehmen, dass das Spiel für Nintendos nächste Konsole in Planung war. Auch The Legend of Zelda: Skyward Sword wurde zunächst mit der Konsole in Verbindung gebracht: so sollten Konsole und Spiel etwa zeitgleich erscheinen, ähnlich wie es bei der Wii und The Legend of Zelda: Twilight Princess der Fall war.

    Am 16.04.2011 berichtete ntower zum ersten Mal von Project Café. Somit erhielt die Konsole erstmals (neben dem einfallslosen Wii 2 oder Wii HD) einen Namen, wenngleich es sich hierbei lediglich um den vorläufigen Code-Namen handelte. Kurz darauf folgten erste Hardware-Details, zu welchen auch ein Controller mit eingebautem Touchscreen gehörte. Nichtsdestotrotz sollte die Wii-Remote weiterhin unterstützt werden. Nintendo wollte angeblich bereits dem Gamecube-Controller ein Display bescheren, allerdings war die Technik zu diesem Zeitpunkt noch nicht auf dem richtigen Stand.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Neben ihrem vorläufigen Namen erhielt die Konsole am 21.04.2011 dann auch endlich ein Gesicht (ntower berichtete). Konzept-Zeichnungen und Fotos tauchten auf, welche auch den Controller mit integriertem Display zeigten. Am Tag darauf kam auch der Name Nintendo Stream erstmals ins Gespräch. Spiele sollten direkt auf den Touchscreen des Controllers gestreamt werden können. Es war außerdem davon die Rede, dass der Bildschirm abnehmbar und batteriebetrieben sei.

    Großer Aufruhr herrschte am 25.04.2011, als ntower von BREAKING-NEWS berichtete. Nintendo selbst bestätigte die neue Konsole erstmals in einer Pressemitteilung, in welcher sie auch auf ihre diesjährige E3-Pressekonferenz verwiesen.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Dies stoppte die Flut an Gerüchten in den kommenden Wochen aber nicht im Geringsten. Am 03.05.2011 tauchte mit Nintendo Feel ein neuer Name im Internet auf. Dieser ließ sich vom Touchscreen des Controllers ableiten, bei welchem es sich um eine fühlbare Ebene handeln sollte. Die Rede war von Baumrinde und Tierfell, welche man auf dem Touchscreen fühlen konnte. Im selben Atemzug wurde der 2009 von Satoru Iwata vorgestellte Vitality Sensor genannt, welcher einen Schlüsselfaktor der Plattform darstellen sollte.

    Dann kam der 23.05.2011, an dem der angebliche Beweis für den Namen Nintendo Stream in Form einer Einladung im Internet auftauchte. Passend dazu erschienen neue Gerüchte und Hardware-Details auf der Bildfläche. Eine im Controller eingebaute Kamera sollte von dem Unternehmen OmniVision kommen, welche bereits die Kameras in diversen Apple-Produkten entwickelten.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Neben den ganzen Gerüchten zur Konsole selbst gab es natürlich auch durchgängig Gerüchte und Spekulationen zu neuen Spielen, siehe Pikmin 3. Verschiedene Listen marschierten durch’s Netz, auf welchen von Spiele wie Super Mario Land 3, The Legend of Paper Zelda, Starfox Café, Extreme Sports Café oder Kingdom Hearts Café zu lesen war. Immer wieder wurde auch berichtet, Retro Studios arbeite an einem Titel, den sich alle wünschen würden. Spekulationen um einen möglichen Release von GTA V auf der kommenden Nintendo Konsole machten ebenfalls die Runde.

    Zu den interessantesten Gerüchten rund um kommende Spiele zählte auf jeden Fall auch das eines Pokémon Online RPG. Generell legte Nintendo anscheinend großen Wert auf den Online-Modus und beauftragte ein externes Unternehmen, diesen zu entwickeln. Freundescodes sollten endlich der Vergangenheit angehören und man wollte zur Konkurrenz aufschließen.

    Wenige Tage vor der E3-Pressekonferenz wirbelten neue Gerüchte erneut alles umher. Ein weiteres Mal galt ein neuer Name, nämlich Nintendo Beem, als so gut wie sicher, da sich Nintendo mehrere Domains in Verbindung mit diesem sichern ließ (ntower berichtete). Kurz darauf landete eine angebliche Einladung zu Nintendos Pressekonferenz im Netz, welche Spiele wie Super Mario Connex, Super Smash Bros. Connex und The Legend of Zelda: Four Swords ankündigte. Sollte die neue Konsole nun Nintendo Connex heißen, und was ließ sich anhand des neuen Namenanhängsels alles auf den Online-Modus der Konsole schließen?

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Letztendlich wurde (vorerst) allen Gerüchten am 07.06.2011 ein Schlussstrich gezogen. Das war der Tag, an welchem Satoru Iwata dem Publikum erstmals das Wii U Gamepad stolz entgegenhielt. Natürlich kamen im Verlauf des Jahres weitere Gerüchte hinzu, doch wusste man nun endlich womit Nintendo aufwartet. Vor kurzem wurden dann auf mehreren Direct Shows weitere Fragen geklärt.

    Abschließend lässt sich sagen, dass die Zeit vom ersten Gerücht an bis zur Enthüllung wohl für jeden Nintendo-Fan die reinste Achterbahnfahrt war. Sicher geglaubte Designs und Namen wurden durch neue abgelöst, und der Flut an News konnte eigentlich keiner mehr so richtig folgen. Ob es sich bei den im Netz aufgetauchten Fotos und Konzept-Zeichnungen um Fakes handelt, wird wahrscheinlich auch niemand sagen können. Letzten Endes konnten sich relativ früh geäußerte Gerüchte wie ein Touchscreen im Controller, die Fähigkeit das Bild vom Fernseher auf diesen zu streamen, sowie Pikmin 3, womit alles angefangen hat, bewahrheiten. Und einige Gerüchte, wie das von den Retro Studios produzierte Spiel, halten sich bis heute. Wer weiß, vielleicht wird GTA V bald tatsächlich für die Wii U angekündigt, oder der Vitality Sensor erlebt eine Wiedergeburt. Das einzige, was wir bis dahin tun können, ist Project Café Tee trinken oder eben ab November endlich Wii U spielen. ;)
    NNID: maoten | 3DS-Freundescode: 4811-6927-2785

    892 mal gelesen

Kommentare 3

  • Felix Eder -

    Ok, den Blog werde ich in der Hall of Fame vorschlagen ;)

  • Nan -

    Gute Zusammenfasssung! Macht einem richtig Freude auf den Release.

  • Norkos -

    Super Beitrag! Hat echt Spaß gemacht das alles noch mal revue passieren zu lassen :D