Mein Gaming Jahr 2012 - ein Resümee

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nun 2012 neigt sich dem Ende zu, aber was ist eigentlich spieletechnisch passiert? In einem kleinen Blog werde ich meine Tops, Flops rund um meine Sammlung analysieren und die besten Spiele rausfiltern. Die beiden Bilder sind all meine im Jahre 2012 erwobenen Spiele (Neue & Retro Spiele)

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Wo war eigentlich die Nintendo Wii?

    Desöfteren habe ich mich gefragt, wo die alte Wii eigentlich in Nintendo's Planungen war. Man hat im Februar zum Glück den RPG Hit The Last Story endlich nach Europa gebracht und dieser war für mich mein erstes großes Spiel im Jahre 2012, wobei ich zuvor noch den Jump'n Run Hit Rayman Origins sowie The Legend of Zelda: Skyward Sword beenden musste. The Last Story bot eine packende und sehr emotionale Story, die man von RPG's gewohnt ist und eine für Wii Verhältnisse tolle Grafik, die lediglich einen Feinschliff an manchen Ecken bräuchte. Leider aber ging es sehr linear zu, d.h. im Gegensatz zu Xenoblade Chronicles kann man kaum Orte erkunden, weshalb die Spielzeit nur 1/6 vom eben genannten RPG beträgt. Würde man dieses Problem beheben, so kann ich mir ein Spiel vorstellen, was sich mit den heutigen Final Fantasy's messen könnte, aber so ist es eben nur gut. Neben diesen beiden RPG's fand auch das letzte der drei im April seinen Platz im Regal der Elektronik-Märkte - Pandora's Tower ist ein sehr interessantes Spiel gewesen, welches im Ansatz richtig tolle Momente bot und für Innovation sorgte. Gerade das Helena System, die begrenzte Zeit und die verschiedenen Enden dürften dieses Spiel zu einer Rarität machen. Nur schade, dass darunter das Design der 13 Türme leiden musste, denn viele ähnelten sich sehr und die Musik blieb auch immer dieselbe. Doch die Boss-Kämpfe retteten die sonst so langweiligen Türme und machten auch dieses RPG zu einem guten Spiel. Danach kam leider für mich nichts mehr für die Wii heraus, aber was möchte man auch erwarten? Mario Party 9 und Project Zero 2 waren noch gute Titel, die rausgekommen sind, aber nach dem Sommer kam kein einziges gutes Spiel mehr für die 6 Jahre alte Konsole heraus. Stattdessen war man scheinbar intensiv mit der Nachfolgerkonsole beschäftigt - Schade!

    Japano RPG's ahoi!

    Nehmt mir das nicht übel, aber eigentlich war ich bis ich ein bestimmtes Spiel gespielt habe, welches auch mein Profilbild schmückt, überhaupt kein Fan des teils überzeichneten und levellastigen Systems eines Japano RPG's. Zunächst gab es eine sehr tolle Serie, wovon ich endlich mal den ersten Teil spielen musste, nachdem ich mit dem 3. Teil Ende 2010 gestartet bin - Golden Sun ist mir wirklich sehr ans Herz gewachsen und ich bin auch nur wegen einem früheren Freund auf die Serie aufmerksam geworden. Ich weiß bis heute nicht, warum ich genau dieses Spiel liebe und ähnlich designte Retro Spiele nicht - lag es an dem tollen Soundtrack, der trotz des Gameboy Advance so viele Emotionen ausgelöst hat? Oder lag es an dem System der Dschinns und der Psynergy? Fakt ist jedenfalls, dass mir die Story sehr gut gefallen hat in dem Spiel, wobei ich das Ende nicht akzeptieren konnte. Da kam so ein WTF Moment, weil das doch nicht das Ende sein konnte.
    Kurz danach habe ich mir dann Tales of Symphonia für einen utopischen Preis (40€) gekauft und habe da wohl eines meiner Lieblingsspiele gefunden. Die Story rund um den Desians und der Welterneuerung war wirklich mal etwas anderes, denn es ging hier schlussendlich ja um den Rassismus anderer Völker und das knüpfte mit den Menschenfarmen ja echt nahezu an den 2. Weltkrieg an. Die Welt ist wirklich die wohl größte in RPG's, die ich bisher gesehen habe - es gibt so unendlich viele kleine Dörfer und viele Nebenquests. Optisch ist das Spiel solide und heute noch gut spielbar, vorallem die Wälder sehen simpel aber schön aus. Kommen wir jetzt zu dem wohl Wichtigsten in einem RPG. Das Kampfsystem ist eine Abwandlung von dem freien Kampfsystem, was aber dynamisch ist und sehr viel Spaß macht, manchmal etwas zu unübersichtlich. Der Soundtrack macht die Atmosphäre wieder mal aus und ist das beste in dem Spiel, man setzt sich so gut in das Spiel hinein und fühlt mit den Charakteren mit, denn es sterben enorm viele Menschen. Die Sprachausgabe ist auch gelungen, wenn man bedenkt, dass es noch für den Gamecube erschien und heutige RPG's in der Kategorie leicht übertrifft. Im Sommer bekam ich noch Tales of the Abyss geschenkt, aber nach 15 Stunden kann mich dieses Spiel immer noch nicht wirklich überzeugen, zumal es englisch ist und ich die Welt allgemein dort nicht so sehr mag - aber vielleicht versöhnen wir uns ja noch irgendwann. Skies of Arcadia Legends war mehr oder weniger ein Zufallskauf, aber bisher konnte ich es noch nicht anfangen. Für 2013 bin ich jedenfalls bestens an Japano RPG's versorgt.

    Exor goes Retro

    Manchmal staune ich echt über mich selbst, denn auch wenn es 2012 so viele Titel im Akkord gab, griff ich dann wieder größtenteils zu Retro Spielen wie meinem Lieblingsspiel Banjo Kazooie, dem tollen Luigi's Mansion oder auch The Legend of Zelda: Majoras Mask, welches ich zum ersten zu 100% lösen konnte. Aber auch ein paar Titel wie Metroid Fusion, Metroid Zero Mission oder The Legend of Zelda: The Minish Cap konnte ich zum ersten Mal durchspielen und was soll ich sagen? Die Gameboy Advance Ära ging komplett an mir vorbei und deshalb bin ich dankbar, dass es den Gamecube Player gibt, mit dem man wunderbar die alten Spiele nachholen kann. Neben den vielen Gameboy Titeln seht ihr oben noch, dass ich mir Resident Evil und Pikmin 1 & 2 zugelegt habe, die ich eigentlich auch sofort durchspielen wollte. Doch irgendwie kam alles wieder anders und ich habe lediglich die Pikmin Serie etwas intensiver gespielt. Für 2013 nehme ich mir auf jeden Fall beide Serien vor sowie Fire Emblem. Bevor ich noch getötet werde, weil ihr dort Metroid Prime und Metroid Prime 2: Echoes seht: Ich habe die Trilogy und alle 3 Teile gespielt, aber wollte mir sie gerne noch einzeln kaufen und da sie beide für 3€ zu haben waren, musste ich mir die Versionen einfach besorgen.

    Paper Mario - der Marathon

    Es gab immer eine Mario Serie, die mich nicht die Bohne interessieren konnte. Ich wusste z.b. nicht einmal, dass es einen Teil für meine Lieblingskonsole das Nintendo 64 gibt. Vor 3 oder 4 Jahren habe ich mir zudem den 2. Teil von einem Freund ausgeliehen, allerdings habe ich nicht länger als eine Stunde gespielt. Nun gab ich Paper Mario 2: Die Legende vom Äonentor eine zweite Chance und kämpfte mich durch den Anfang. Aber habe ich damals wirklich das Spiel gespielt? Durch 8 verschiedene und coole Kapitel habe ich mich durchgeschlagen und hatte wirklich sehr viel Spaß mit dem Spiel, auch wenn mir derzeit nicht viel einfällt, was ich zu dem Spiel schreiben könnte. Das Papierboot und den Papierflieger fand ich jedenfalls sehr cool und das Kapitel mit der Arena sowie das mit dem Zug waren beide mit die besten in der Paper Mario Serie. Im Spätsommer habe ich mir dann Paper Mario vorgeknöpft, also den Vorgänger auf dem Nintendo 64. Gerade der erste Teil hat mir am besten von gefallen, da er einfach optisch und musikalisch perfekt zusammenpasst und dieses nostalgische Gefühl des Nintendo 64 widerspiegelt. Ja, die Kapitel waren wirklich mit die besten, die ich je gespielt habe aus den 3 Teilen. Ob Spielzeugkiste, eine Buu Huu Villa, ein Blumengarten oder auch ein Eisschloss - alle waren mit Liebe kreiert worden und äußerst umfangreich. Bemerkenswert ist es demnach auch, dass man mit der Konsole noch ein so schönes uund umfangreiches Spiel zaubern konnte, während Teil 2 nun nur noch wie eine Kopie vorkommt mit wenigen Neuerungen. Einzigste Kritkpunkte sind einmal das Backtracking (Warum gibt es keine Warp-Funktion?) und dass es viel zu viele Partner gibt, auf die im einzelnen kaum eingegangen wird. Habe das Spiel aber wirklich genossen (Sollte ich wohl auch bei einem Preis von gut 40€ als N64 Spiel) und war traurig, als es zu Ende war. Die Spielzeit sowie die Sidequest's stimmen und sorgten für langen Spaß.
    Da ich Super Paper Mario bereits 2011 absolviert hatte, ging es nun mit dem neusten Teil für den Nintendo 3Ds weiter, den ich mir direkt zum Release gekauft habe. Meine Skepsis war bei Paper Mario Sticker Star mehr als berechtigt, denn man hat zum einen die Partner entfernt und zum anderen gab es keine Level mehr. Ist es dann überhaupt noch ein Paper Mario? Jein! Einerseits ist das Sticker System richtig gut gemacht worden und durch die vielen Dingse immer wieder witzig gemacht, aber andererseits fühlt es sich stellenweise nicht mehr an wie die Serie. Gerade Welt 1 & 2 könnten langweiliger nicht sein und kamen mir eher wie Mario Bros. vor als Paper Mario. Doch ab Welt 3 ging es richtig los und gerade im Level 4-3 hat man gezeigt, dass es doch noch ein gutes Spiel ist. Alles wurde mit Liebe gemacht und es gibt enorm viele Lacher in diesem Spiel, was ich immer sehr an seinen Vorgängern geliebt habe. Insgesamt konnte es sich also noch aus seinem mittelmäßigen Bereich lösen und doch noch zu einem guten Paper Mario werden, welches aber leider noch weit hinter seinen Vorgänger zurückbleibt. Vielleicht wird es mit der Wii U ja etwas in Sachen Paper Mario.

    Zu viel Mario!

    Ich habe es denke ich schon einmal geschrieben und vielleicht auch zweimal, aber warum muss man ständig neue Mario Titel herausbringen? 2011 fand ich mit Mario Kart 7 und Super Mario 3D Land mehr als genug, aber warum musste man 2012 Mario Party 9, Mario Tennis Open, New Super Mario Bros. 2 und dann auch noch New Super Mario Bros. U veröffentlichen? Ein Mario Bros. hätte mir gereicht, aber die 3Ds Version schaut wirklich nur nach schnelle Geldmache à la Call of Duty aus. Hat Nintendo es nun nötig, sein bestes und erfolgreichstes Maskottchen auszuschlachten und keine anderen Serien wie Zelda, DK, Metroid, F-Zero, Starfox zu bedienen? Wisst ihr noch vor ein paar Jahren kam jedes Jahr evtl 1-2 Mario Titel heraus und nun scheint Nintendo echt am Rad zu drehen. Sind sie finanziell wirklich am Ende und müssen uns das antun? Das schlimme ist, dass es sich einem Call of Duty fast schon gleicht, denn die Mario Bros Spiele bieten keinerlei Innovation - nichtmal neue Levelthemes. Ich hoffe, dass Nintendo nach den 3 Titeln endlich eine Pause macht oder wenigstens statt Jump'n Runs wieder ein Mario Strikers rausbringt oder ein Mario & Luigi. Gibt doch schließlich auch noch andere Serien, die wir Fans möchten!

    Die neue Generation - die Wii U!

    Am 30. November war es endlich soweit! Ich hatte mein erstes Mal... mit der Wii U! Vielleicht war es nicht so spektakulär wie damals bei der Nintendo Wii oder dem Nintendo Gamecube, aber kam dieses Mal ein Zelda zum Launch heraus? Außer Nintendo Land und Assassin's Creed III gab es zunächst nichts und deshalb habe ich auch eher wenig gespielt, was wohl auch daran lag, dass zum Launch gerade die Klausuren in vollem Gange waren. Ich muss aber trotzdem sagen, dass mich beide Spiele von ihrer Qualität überzeugt haben, auch wenn es keine Meisterwerke sind. Assassin's Creed III hat mich als Neueinsteiger schon wirklich fasziniert und die große weite Welt war bisher schon sehr gut. Zwar finde ich die Kapitel mit Haytham etwas trist und langweilig, aber später mit Connor habe ich mich richtig wohl gefühlt und ich bin ja erst in Sequenz 8. Zu Weihnachten habe ich dann nachgelegt und man spendierte mir Darksiders II, welches schon heftigst gelobt wurde von diversen Magazinen. Zwar habe ich erst 4 Stunden gespielt, aber dennoch ist es für mich schon ein sehr gutes Spiel - eine Mischung aus The Legend of Zelda Twilight Princess und Pandora's Tower, welche sich sehr gut spielen lässt. Die große Welt, die vielen Nebenquests und das interessante Kampfsystem geben dem Spiel den Flaire und machen es zu einer waschechten Zelda Alternative, auch wenn sie ein paar technische Schwierigkeiten hat. Sonic & Allstars Transformed besitze ich auch erst seit kurzem, konnte sich aber schon tief in mein Herz bohren. Schon den ersten Teil habe ich 2010 sehr gerne gespielt und nur der Online Modus machte dem Hit einen Strich durch die Rechnung. Hier hat man alles noch einmal verbessert und sympathische Charaktere (Ralph und Vyse z.b.), kreative und abwechslungsreiche Strecken sowie ein Fahrsystem, welches einfach Spaß macht, kreiert. Ob man jetzt von Diddy Kong Racing oder Mario Kart angeguckt hat, ist völlig legitim. Fakt ist jedenfalls, dass Sega einen richtig tollen Funracer gezaubert hat mit enorm viel Umfang und einem hohen Schwierigkeitsgrad. Das letzte Wii U Spiel im Bunde ist Tekken Tag Tournament 2 und dieses habe ich bisher eher selten gespielt. Seit Tekken 3 oder war das Tekken Tag Tournament 1? habe ich die Serie nicht mehr angefasst und habe mich dementsprechend auf das Comeback gefreut und wurde ich enttäuscht? Ganz und gar nicht, denn mit über 50 Charakteren und zig Stages hat man ein echt cooles Beat'em Up mit unendlich vielen Modi gebastelt. Hinzu kommt der Tekken Ball Modus und die speziellen Power Ups aus dem Super Mario Universum. Ich freue mich jedenfalls jetzt schon, auch morgen wieder mit Kazuya, Jin, Alisa oder Heihachi prügeln zu können.

    Und wie geht es weiter, Exor?

    2012 war ein solides Jahr mit vielen guten Titeln, aber auch 2013 sieht sehr rosig aus. Mit einem großen Reservoir sowie vergessenen Titeln wie Professor Layton und die Maske der Wunder oder New Super Mario Bros. U wird das Jahr 2013 gut starten und wenn ich mir die Liste der Spiele, die im ersten Quartal erscheinen, angucke, so bin ich doch recht zuversichtlich. Rayman Legends habe ich auf der Demo gerne gespielt und es war damals der Wii U Titel, den ich am besten fand und mir unbedingt kaufen wollte. Im März sollen zudem noch die langersehnte Fortsetzung Luigis Mansion 2 sowie der Online Hit Monster Hunter 3 Ultimate erscheinen. Meine Vorfreude ist sehr groß, denn gerade das zweite Spiel habe ich damals auf der Nintendo Wii sehr lange gespielt. Danach geht es dann noch mit Pikmin 3 sowie Animal Crossing 3Ds weiter. Das sind alles sehr zeitaufwendige Spiele, weshalb ich mit denen bestens versorgt bin und bis zur E3 dann auch nichts mehr haben möchte. Und was kommt danach? Da muss die E3 entscheiden, denn ich erwarte viele gute Titel für Wii U und 3Ds - speziell von den Retro Studios und Monolith Soft. Bitte bringt ein neues Donkey Kong Country heraus und kündigt ein Metroid an. Gegen die anderen Serien hätte ich auch nichts, aber primär diese beiden würde ich wahnsinnig gerne im Moment spielen. Gerade Nintendo sollte sich wieder auf ihre Spiele konzentrieren und nicht so viele Mario Titel 2013 herausbringen. Wenn sie an ihre Glanzzeit von den früheren Jahrzehnten anknüpfen, so sehe ich das Jahr 2013 sehr gelassen an. Vielleicht war 2012 auch zu viel Arbeit wegen der Wii U und dem 3Ds, weshalb einige Titel nicht mehr ganz so gut werden konnten. Sei's drum!


    Vielen Dank für das Lesen meines Blogs und einen guten Rutsch ins neue Jahr! :thankyou:
    3Ds Fc: 0989-2095-9521
    Wii U ID: Timo_94

    Was zocke ich derzeit?

    - Xenoblade Chronicles 2 (Switch/ 100%)
    - Fire Emblem Warriors (Switch)
    - Metroid 3D: Return of Samus (3DS / 100%)


    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    965 mal gelesen

Kommentare 6

  • Crow -

    Respekt an dieser Stelle. Ich finde es schön, wenn Leute lieber viele Spiele spielen als nur wenige bis zum geht nicht mehr. Da hat man doch einfach mehr davon. Da hast du dir echt eine schöne Sammlung und ich Idiot, der alles aus der GC Gameboy Ära weggegeben hat (bis auf PM2), ist natürlich erst recht neidisch- ^^
    Vor allem freut es mich, dass du dich mit der Paper Mario Serie anfreunden konntest. Wobei Teil eigentlich in keinster Weise ein Abklatsch von Teil 1 ist. Man hatte wirklich eine komplett neue Spielewelt mit komplett neuen Settings. Nur der Rasen war nach wie vor grün ;)

  • Exor -

    @DMWarrior: Pokemon ist doch ausgepackt, nur scheint genau dort das Licht drauf. Habe es auch durch.

    @Vui: Ich besitze den Gamecube seit seinem Release und hatte damals nur 15 Spiele. Da ich aber so viele Perlen vergessen habe, musste ich einfach 2011 und 2012 die ganzen Spiele nachkaufen, die mich noch interessieren. Mir fehlen jetzt immer noch Titel wie Fire Emblem, MGS Twin Snakes, aber so viel Zeit habe ich dann doch nicht zum Spielen. ^^

    RhesusNegativ: Ich habe das damals über Ebay-Kleinanzeigen abgewickelt und musste für beide 25€ bezahlen, war aber auch ein Glücksgriff. Code Veronica X hatte er auch noch, aber das habe ich irgendwie nicht genommen, was ich heute sehr bereue.

  • RhesusNegativ -

    Ohh du hast Resi 2 &3 fürn Cube. Ich hab nur Code Veronica. Wie viel hast du dafür bezahlt?

  • Vui -

    Du hast 2012 deine Spielesammlung beachtlich erweitert. Bis vor einigen Minuten wusste ich nicht einmal, dass Resident Evil 2 und 3 auf dem Gamecube erschienen sind. Nun gut, muss ich als Nicht-Resi-Fan auch nicht unbedingt. Du scheinst an Gamecube-Spielen bzw. GBA-Spielen dank dem Gameboy-Player Gefallen zu finden. Hast du deinen Gamecube zufällig neu (und möchtest deswegen so viele Spiele nachholen) oder hat dich die Lust (wieder) gepackt? Letzteres ist nämlich bei mir der Fall. Irgendwie habe ich regelmäßig das Verlangen auf dem Würfel zu daddeln, weil es dort noch viele ungespielte gute Spiele gibt. :D

    btw: Dir auch einen guten Rutsch!

  • DMWarrior -

    Pokemon nichtmal ausgepackt? Da bin ich aber enttäuscht :o


    Aber hat sich schön viel zusammengetragen, vielleicht mach ich auch noch einen Blogpost dazu ^^

    Guten Rutsch ;)

  • Dragonhero -

    Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch :)