3DS-Schatzkiste - Verschollende Schätze für den 3DS Part #2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nachdem gestern Abend Lego City von mir als Chase McCain gerettet worden war, wagte ich einen erneuten Griff in meine 3DS-Schatzkiste. Und in meinen Händen befand sich ein moderner Klassiker: Tetris!

    Gleich wurden Erinnerungen wach an die guten alten GameBoy-Zeiten (Ja, ich hab es erst auf dem GameBoy und nicht auf dem NES zuerst gespielt). Kein anderes Spiel vermochte es damals soviel Ärger, Ehrgeiz und Erfolgserlebnisse bei einem Spieler hervorzurufen und stellt bis heute ein Meilenstein in der Videospielgeschichte dar.

    Für alle, die nicht wissen, wieso Tetris eigentlich Tetris heißt: Der Ausdruck Tetris bedeutet soviel wie „Vier“ und bezieht sich darauf, dass alle Tetris-Steine aus 4 Quadraten zusammengesetzt sind. Dadurch ist die Anzahl der Tetris-Steine auf 7 begrenzt. Auch findet sich die Zahl 4 in den 4 Quadraten wieder und sowohl im Wort selbst als auch in den 4 Seiten und 4 Ecken des Quadrates. Die Tetris-Steine kann man wiederum nur in 4 Richtungen Drehen und man kann maximal 4 Reihen auf einmal abbauen. Ihr seht also, hier dreht sich alles um die Vier!

    Nach dem Start der Spiels könnt ihr zwischen dem Hauptmenü, wo viele Varianten auf euch warten, der Marathon-Variante, der Fieber-Variante und dem AR-Modi auswählen. Das ist sozusagen die kleine Auswahl der Entwickler. Marathon ist sozusagen die klassische Variante. Bei Fieber wird auf einem schmaleren Spielfeld gespielt und die Spielzeit auf 60 Sekunden beschränkt. Ziel ist es hier so viele Reihen wie möglich abzubauen. Unter AR-Modi könnt ihr nochmal zwischen AR-Kletterer und AR-Marathon auswählen. Während der erste Modus euch als Treppenbauer aus Tetris-Steinen beschäftigt ist der zweite Modus selbsterklärend. Sämtliche Highscores könen online hochgeladen werden und in einer Rangliste begutachtet werden. Puuuh, jetzt haben wir es geschafft.... vorerst!

    Denn im Hauptmenü des Spiels werdet ihr regelrecht mit Auswahlmöglichkeiten überworfen. Grundsätzlich kann man zwischen Einzelspieler-, lokale Mehrspieler- und online Mehrspieler-Varianten unterscheiden.

    Die Einzelspieler-Varianten sind ganz nett und bieten etwas Abwechslung im Tetris-Alltag. Besonders gelungen fand ich die Puzzle- und die Fit-Variation. Während die erste Variante euch die Tetris-Steine so anordnen lässt, dass ein vorgegebenes Bild herauskommt, fühlt ihr euch im zweiten Modus wie kleine Kinder die Formen durch eine Schablone drücken. Und Falls ihr grad nicht die Möglichkeit habt gegen jemand anderes zu spielen gibt es immer noch den CPU-Kampf. Auf die anderen Varianten möchte ich nicht weiter eingehen. Ich sag nur soviel: Mit den 2 AR-Modi zusammen gibt es insgesamt 15 Modi, die es mehr oder weniger zu erkunden gilt.

    Der lokale Mehrspieler ist vorbildlich gelöst. Hier könnt ihr wie damals bereits möglich gegen Freunde antreten. Hat euer Freund kein Tetris für den 3DS? Kein Problem, denn per Nintendo 3DS-Download-Spiel kann der Spaß trotzdem beginnen!

    Zuletzt noch der Online-Modus. Hier kann man noch für Weltspiel und Freundschaftsspiel unterscheiden. Leider konnte ich diesen Teil bisher nicht probieren, weil meine Internetverbindung über UMTS einfach zu instabil ist.

    Jetzt wo ihr so ziemlich alles über das Spiel wisst, möchte ich noch auf den Mehrwert der 3DS-Version eingehen. Auch ich komme nicht herum zu sagen, dass die 3DS-Version natürlich das Rad nicht neu erfunden hat und es durchaus äquivalente Versionen für Smartphones oder auch dem DS gibt (die DSiWare-Version wurde ja leider entfernt). Dennoch bietet euch der Titel ein Haufen an verschiedenen Modi, die euch eine lange Zeit motivieren können. Auch für die Busfahrt in die Stadt oder ähnliche Angelegenheiten ist das Spiel gut geeignet. Leider wurde es versäumt das Spiel als Download-Version zu veröffentlichen. Wer also Lust auf Tetris für seinen 3DS bekommen hat der müsste mit der relativ teuren Retail-Version, die um die 20€ bei Amazon.de kostet Vorlieb nehmen. Meine Wertung tendiert trotz des hohen Preises für 7/10 Punkten, weil ich das Spiel einfach immer wieder hervor holen kann und immer wieder Spaß dabei habe einem neuen Highscore nachzueifern.
    Aktuelles Switch-Spiel: Super Smash Bros. Ultimate, 7 Billion Humans

    Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

    Aktuelles 3DS-Spiel: Yokai Watch

    Aktuelles Wii-Spiel: The Last Story

    Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

    Aktuelles Smartphone-Spiel: Pokémon Go!

    606 mal gelesen

Kommentare 4

  • Mamagotchi -

    @st0rmblast: Naja man muss halt etwas übertreiben, um Sachen gut veranschaulichen zu können :P.

  • Pascal -

    Ach ja, Tetris. Eines der besten Spiele aller Zeiten und ich schäme mich ja irgendwie dafür, selber keine einzige Version für irgendeinen Handheld zu besitzen XD

    Trotzdem konnte ich die Nintendo-Mitarbeiter auf der einen gamescom alle locker abziehen 8)

  • Norkos -

    Das mit der Vier wusste ich noch gar nicht :thumbsup:

  • st0rmblast -

    Ich finds ja super, beim 3DS schon von verschollenen Schätzen zu sprechen... :D