Darum wird die Wii U nicht untergehen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Jeder kennt sie, jeder hat schon von ihnen gehört.
    Kritiker.
    Besonders im Bezug auf Nintendo haben Kritiker einiges zu tun, schließlich kommen täglich neue Infos über "Nicht erscheinenden Wii U Games"
    Allerdings sind viele Kritiker nicht besonders kreativ, und so läuft die ganze Geschichte immer auf dasselbe hinaus: "Dreamcast 2", "Wii U is Doomed", "Nintendo failes again", "No 3rd support --> Wii U will be dead"

    Und teilweise muss man diesen Kritikern auch irgendwie recht geben, denn die aktuelle Situation läuft alles andere als optimal für die Wii U.
    Auf diese Schiene möchte ich aber nicht springen, sondern ich möchte einige Punkte aufzeigen, welche diese Kritiker nicht beachten (oder eben bereits besser wissen)

    Das wohl größte Problem sind wohl derzeit die Verkaufszahlen und die damit sehr geringe und langsam wachsende Userbase der Wii U. Das Problem ist logisch ableitbar: ohne Konsolen auf dem Markt lässt sich das Beste Stück Software nicht verkaufen. Vielen Entwicklern ist es einfach zu heiß, ein Spiel für eine geringe Kundschaft zu erstellen. Dies gleicht zunächst einem Teufelskreis, der aber gebrochen werden kann und zwar durch:

    • Nintendo's eigene IP's: Gerade Spiele wie z.B. Mario, Zelda, Smash Bros. etc. werden Kunden anlocken und der Wii U einen Boost versetzen.
    • Wii U als 2t-Konsole: Zudem haben viele PS360 Besitzer auch eine Wii zu Hause stehen um die Exklusiv Titel zu spielen. Dasselbe ist auch durchaus mit der Wii U möglich, zumal die Konsole im Laufe der Zeit auch billiger wird und die Nintendo-Titel qualitativ hochwertig sind. Wenn man auf Qualität steht, dann sollte man sich einen Kauf (in Zukunft) in Betracht ziehen.
    • Die Gelegenheitsspieler: Die meisten glauben ja nicht daran, dass diese Zielgruppe auf die Wii U kommt, ich aber schon. Warum? Ganz einfach, weil diese Zielgruppe zurzeit noch mit der Wii beschäftigt ist. Die meisten Gelegenheitsspieler haben ihre Wii noch nicht sooo lange. Aber im Laufe der Zeit werden diese auch zur Wii U kommen, denn 1. wird die Konsole günstiger, 2. ist man Nintendo gewohnt, 3. wird es ein passendes Spieleangebot geben...es braucht lediglich Zeit, dass ist aber nicht verwunderlich.
    • Die Jugend: Ist euch mal aufgefallen, wie viele Kinder zwischen 6-14 Jahren bereits einen 3DS bzw. DS besitzen? Es ist erstaunlich, aber das sind auch Käufer. Und diese sammeln Erfahrung mit Nintendo. Wenn diese Zielgruppe sich für eine neue Konsole interessiert, dann bestimmt nicht für die neuste Technik, sondern da wird erstmal vertrautes gekauft
    • Exklusiv Titel: Lego City, Monster Hunter, Bayonetta 2 und W-101 machen es vor, Sonic zieht nach. Klar das sind jetzt nicht Titel, welche Unmengen an Konsolen verkaufen werden, aber sie geben Kunden eben Reize sich die Wii U zu holen. Wenn ich da an die Exklusivspiele des 3DS denke (SMT4, BD, Castlevania, DQ7 etc.) dann sehe ich für Gamer eine tolle Zeit voraus.


    Schlussendlich sind das alles nur Spekulationen meinerseits, aber man sollte eine Konsole nach nicht mal 6 Monaten NICHT zum Tode verurteilen, denn Zum einen wissen wir nicht, was noch alles geplant ist, zum anderen müssen auch andere Konsolenhersteller erstmal beweisen, dass sie sich in der neuen Generation behaupten. Die Frage in wie weit die Wii U erfolgreich wird oder nicht, wird sich erst in den nächsten Jahren abzeichnen und nicht von heute auf morgen.

    MFG Casu

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Youtube

    647 mal gelesen

Kommentare 7

  • fightdragon -

    Ich finde die Konsolen von Nintendo auch immer wichtig.Nintendo hat mit der Wii etwas geschafft und zwar alle an eine Konsole zu bringen.Videospieler sind nicht mehr nur Nerds.Mit der WiiU befassen sich Künstler es gibt sogar ne Ausstellung also das zeigt die Konsole ist schon nahe an der Gesellschaft und sie hilft auch beim Vorurteilabbau grade vom Fernsehen immer geschürt.Dein Blog ist schön ^^.

  • otakon -

    Gute Argumente! Ich finde auch das viel zu viele die WiiU jetzt schon abschreiben... warscheinlich weil sie für sie selbst (noch) nicht interessant ist, aber man muss auch mal weiter und größer denken und dann sieht es mMn für die WiiU nämlich gar nicht so schlecht aus! Vielleicht werden sie nicht Marktführer und auch nicht der beste Freund der Thirds, aber sie werden gute Zahlen schreiben und ihren Weg gehen ^_-

  • Bowser Junior -

    So die Argumente merke ich mir mal für das nächste mal, wenn einer sagt die WiiU wäre schlecht und halbtot :D

  • Nan -

    Die Jugend ist für Nintendo am wichtigsten. Und der ganze "AHH NINTENDO NUR KINDERSPIELE!!!!1111einself"-Quatsch nervt. Mich stört es nicht, man muss die Spiele ja nicht kaufen. Und auf der Wii U sind die meisten auch für Erwachsene spielbar.

  • EinName -

    Ich habe die gleiche Meinung. (sorry, aber mehr hab' ich nicht zu sagen :P)

  • GlaDOS -

    Die meisten gelegenheitsspieler blicken doch noch nicht einmal das die WiiU eine Nachfolgerkonsole ist, die denken doch das sei nur sowas wie DSi oder DS lite

  • TSch -

    stimmt so in allen punkten. der spiele journalismus hat eh schon einen so negativen ruf und durch die letzten nintendo meldungen tut man sich da keinen gefallen mit. blindes abschreiben von spekulationen und negativ geruechten und niemand schaltet mal sein eigenes gehirn ein... und jeder leser glaubts auch noch und schreibt den selben muell - traurig.