KAUF DIR...!!! The Legend of Zelda Twilight Princess

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich werde nur zur Story nix spoilern
    Im kranken Leben des Alphas: Nach der E3 hab ich mir mal die anderen von Nintendo angesehen und war überrascht, wie gut die von 2004 war. Der DS mit Wifi, Metroid Prime 2 und der erste Trailer zu Twilight Princess. Und das war wohl der beste Moment, der die E3 hatte. Und nach 2 und einem halben Jahr war es soweit... Twilight Princess kam zum Launch für die Wii und für den Gamecube raus und für mich ist es mit Ocarina of Time mein Lieblings Zelda Spiel. Nun zu den Rubriken:

    Story
    In diesem Spiel ist Link (oder wie ihr euren Protagonisten nennt :awesome: ) der sich in einem kleinen Dorf namens Ordon als Ziegenhirte verdingt. Neben dem Zusammentreiben der Ziegen und kleineren Hilfsdiensten genießt Link die Ruhe und Abgeschiedenheit des kleinen Örtchens, als sein Freund, der Schwertkämpfer Moe, ihn beauftragt, ein von Moe geschmiedetes Schwert an den Königshof nach Schloss Hyrule zu bringen. Doch als er wieder die Ziegen eintreiben soll, ist plötzlich das Pferd Epona (oder wie ihr die Lasagne nennt :awesome: ) weg. Link folgt den Spuren und findet Epona mit der Tochter des Bürgermeisters. Sie wollte Epona heilen, doch dann greifen Moblins an und hauen alle K.O. :zzzlink: Nachdem Link wieder zu sich gekommen ist, versucht er, die Spur der Übeltäter aufzunehmen und steht schließlich vor einer riesigen, fluoreszierenden Wand – dem Eingang zum Schattenreich. Unerwartet wird er blitzartig in das Schattenreich hineingezogen. Dort macht Link eine merkwürdige Metamorphose durch und nimmt die Gestalt eines Wolfes an. Er wird gefangen genommen und nach Schloss Hyrule gebracht. Im dortigen Verlies trifft er auf eine ungewöhnliche, schwebende Kreatur namens Midna, mit deren Hilfe es ihm gelingt, aus dem Verlies zu entkommen.
    Anschließend begegnen Link und Midna Prinzessin Zelda, die berichtet, wie es zu der seltsamen Verwandlung von Hyrule kam. Der selbsternannte König der Schattenwelt Zanto stellte sie vor die Wahl zu kapitulieren und Hyrule den Schatten zu übergeben oder alle Bewohner Zantos Wut und somit dem sicheren Tod preiszugeben. Zelda kapitulierte und Hyrule fiel in die Schatten, in denen die Menschen nur als geisterhafte Wesen existieren. Von Schuldgefühlen zerfressen versteckt sich Zelda in einem Turm und schickte Midna aus, um etwas zu unternehmen. Diese fand Link, der sich in den Schatten nicht in einen Geist, sondern „nur“ in einen Wolf verwandelt und erkannte ihn als Auserwählten, dem die Macht innewohnte Hyrule zu retten (und Midnas eigenen Wünschen zu entsprechen). Midna und Link fliehen aus dem Schloss Hyrule. Die Schattenwelt hat sich mittlerweile fast bis zum Dorf Ordon ausgedehnt. An einer heilenden Quelle nahe dem Dorf trifft Link auf den Lichtgeist Latoan, der ihm von den anderen Lichtgeistern berichtet, die über Hyrule wachen. Latoan berichtet, dass Zanto ihnen das Licht nahm um ihre Gebiete in den Schatten zu stürzen. Doch werden es Link und Midna schaffen, Zanto das Handwerk zu legen?

    Grafik
    Zur Grafik gibts NIX negatives. Die Welt sieht viel realistischer und dunkler aus, als alle anderen. Zudem gab es auch z.B. kleinere Detailverbesserungen, wie die Zora Rüstung, die nicht einfach Links Kleidung in Blau ist, sondern auch sehr realistisch.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    (Das Bild zeigt die 3DS Version von The Legend of Zelda Ocarina of Time).

    Sound
    Gut ist, dass es zu vielen Orten viele Lieder gibt, die verschiedene Emotionen aufzeigen und perfekt passen.
    Schlecht ist, dass viele Tracks zu sehr an Ocarina of Time erinnern. In Kakariko hört man das alte vom N64 am Ende. Was es aber erfrischt, ist dass man Emotionen bzw. Stellungen verändert hat. Salias Lied, war ein ermunterndes, frohes Lied in OoTime, und in Twilight Princess ist es das irreführende Lied der gruseligen Horror Kids und das Theme aus Links Fluch wurde das Theme von Ganondorfs Flucht und noch viel mehr.

    Steuerung
    Die Steuerung ist unbeschreiblich gut... auch in der Wii Version. Vor allem der Kampf ist... ich kann es nicht beschreiben. Man muss es selbst gespielt haben. Wenn man z.B. mit dem Schwert gegen eine Wand schlägt, fühlt es sich so an, als würde jemand mit Fingernägeln an der Tafel kratzen. In diesem Spiel hat der Rumble Effekt eine neue Bedeutung. Aber auch Steuerungen, wie Pfeil und Bogen bei der Wii-Version sind besser als die Gamecube-Version. Aber auch Sachen, wie der Upgrade zum Bogen (Scharfschützensicht) ist beim Gamecube besser.

    Atmosphäre
    PERFEKT!!!

    Unterschiede beider Versionen
    Eigentlich ist fast alles gleich, bis auf die Steuerung mit der Wii-Remote. Außerdem ist das ganze spiel spiegelverkehrt, denn Link kämpft bei der Wii-Version mit der rechten, anstatt wie bei der GCN-Version mit der linken Hand. Zudem kann man bei der GCN-Version die Kamera beliebig einstellen, in der Wii-Version NICHT! :waluigifu: (Mehr dazu unten)

    Dungeons
    Die Entwickler habens wieder geschafft innovative und schwere Dungeons zu machen, wo man Hirn benötigt. Hierbei wurden auch Elemente wie Feuer, Wasser, Pflanze, Eis und mehr hinzugefügt und passend für Rätsel gemacht. Außerdem hat jeder Dungeon einen Sinn, um zu existieren.

    Frage des Bloges
    Eine neue Rubrik, wo ich ne Frage an euch stelle: Was ist euer Lieblingsdungeon ? Meiner ist der 4.

    Easter Egg Entdeckt
    Noch eine neue Rubrik, wo ich ein paar Easter Eggs vorstelle:
    1. Nachdem du einen Feind besiegt hast, drücke A, ohne dich zu bewegen und Link wird sein Schwert in einer Art und Weise zurückstecken, wie er das in den Videoszenen getan hat. Das funktioniert aber nur bei bestimmten Gegnern (etwa Bulbins, der Riesen-Skulltula oder den
    Echsalfos).
    2. Holt man beim finalen Schwertkampf gegen Ganondorf die Angel heraus, wird Ganondorf
    verwundert dem Köder nachsehen und stehen bleiben, sobald man den Köder nach ihm wirft. Jetzt
    zügig das Schwert herausnehmen und zuschlagen - er ist so fasziniert und kann nicht kontern.
    3. Wenn man ein Huhn oft genug attackiert, steuert man das Huhn für wenige Sekunden.
    4. Besucht man den Clown mit der Kanone im Hylia See und geht in den First-Person-Modus (für die beste Bildqualität), sollte man sich den linken Arm der rosa Jacke schau dir den linken Arm des Clowns an. Er hat ein Bild von einem Kugelwilli auf seiner rosa Jacke!

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Neuerungen
    Das Neuste ist auf jeden Fall, dass man im Spiel ab und zu einen Wolf spielen muss. In der 1. Hälfte des Spiels muss man in dunklen Gebieten bestimmte Käfer besiegen, damit Link in seiner normalen Form weitermachen kann. Ich selbst mochte die Stellen als Wolf am Anfang nicht, weil ich so schnell wie möglich den normalen Link spielen wollte. In der 2. Hälfte, wo man entscheiden kann, was man sein will, ist es viel erträglicher. Denn man benötigt in späteren Dungeons auch die Wolfsform. Ihr könnt aber noch mehr als Wolf machen. Findet man als Wolf eigenartige Steine, hört man Melodien. Macht man diese als Wolf nach, taucht ein goldener Wolf auf, der mit euch mitsingt und wie aus Geisterhand erscheint eine Markierung auf der Karte. Nämlich sollt ihr diesen Ort als Mensch besuchen, denn dann trefft ihr auf den Link aus Ocarina of Time, der euch die okkulten Künste beibringt. Diese sind optional aber sehr nützlich für viele Kämpfe, z.B. der Fangstoß, der Rundumhieb (bekannt aus Wind Waker) oder auch das Blankziehen (Einen Gegner mit einem Schlitz sofort besiegt, obwohl das Schwert in der Scheide ist). Als Wolf kann man aber auch mit Tieren reden, die mal mehr mal weniger gute Tipps geben, schneller rennen als der Mensch und einem Gespür folgen.
    Und was ich auch sehr oft mache, also was mich verleitet dieses Spiel nur deswegen anzuschmeißen: Das Angeln! Damals in Ocarina of Time habe ich es zwar gehasst, aber in Twilight Princess ist es schön angenehm und kein purer Nervenkitzel.

    Negativ
    Dieser Kritikpunkt existiert nur in der Wii Version: Es gibt KEINE Möglichkeit, die Kamera zu ändern, außer Z zu drücken und einen An zu visieren. Und das geht gar nicht! :lakitu: Vor allem wenn ich nicht mal die Möglichkeit dazu habe, zu visieren. Man hätte es aber auch nicht anders machen können (leider). Das zählt nun für beide Versionen: Die Endbosse bzw. die Zwischenbosse sind alle einfach zu leicht. Man hat ein perfektes Kampfsystem, mit den okkulten Künste noch besser, aber was bringt es einen, wenn die Gegner ziemlich leicht sind. Ich bin zwar auch ein Feind gegenüber Frust wie in Super Mario Bros. 2 (auch als The Lost Levels bekannt), Kaizo Mario oder Donkey Kong Country Returns im Spiegelmodus aber es soll schon eine gewisse Herausforderung geben. Andere Gegner, also alle die mit Eis zu tun haben, sind viel schlimmer. Und wenn ich alle meine, meine ich ALLE! Wenn man eine Horde Eiskrieger mit Eiswölfen und riesigen Eisstatuen auf Link hetzen würde, hätte er so gut wie keine Chance. Die für mich schwersten Stellen haben ansonsten nichts mit Kämpfen zu tun, eher ein Rennen gegen die Frau eines Yetis. Wer aber auf Schwierigkeit steht, kann mal im Duellkerker reinschauen. Für mich zwar nicht schwer, bis auf den Eisgegnern (siehe oben), aber meine Kumpels hatten da größere Probleme, wie z.B. die 3 Ritter am Ende, aber ich schweife wieder ab.

    Fazit
    Das letzte gute Gamecube Spiel und das erste gute Wii Spiel macht für richtig viele Spielstunden viel Spaß. Auf dem Gamecube ist es zwar sehr gut, heutzutage aber eine Rarität und sehr teuer. Die Wii-Version ist heute in der Nintendo Selects Reihe (ähnlich wie Players Choice von der N64) für 24,99€ zu bekommen. Vielen Dank fürs Lesen und habt Spaß beim Zocken! :thankyou:

    Spoiler anzeigen

    Danke an Burrim für die grandiose Signatur und Avatar!

    1.563 mal gelesen

Kommentare 10

  • Tomek2000 -

    @SIB, ich sehe das genau so wie du, Skyward Sword ist um einiges besser als TP. aber das ist meckern auf sehr, verdammt hohem Niveau:-)

  • Amagury -

    Ich fand TP beim ersten Mal spielen richtig richtig gut!
    Die vielen sichtbaren Markel, die es dann meiner Meinung doch noch von einem Meisterwerk abgrenzen, werden dann deutlich, wenn man versucht das Spiel heute noch zu spielen.
    Ich mag auch die Atmosphäre.., aber gerade Oberwelt und viele der Dungeons sind ein Witz. Das ist leider gar nichts gegen Windwaker.
    Trotzdem empfehle ich jedem, der dennoch Spaß an TP hatte: Okami! (..das bessere Zelda)

  • AtzePi -

    Ich werde, wenn ich das Spiel zocke, mein Pferd Lasagne. :D

    Tolle Empfehlung, da werde ich mir wohl demnächst TP holen.

  • Tomek2000 -

    Ein wirklich sehr gutes zelda was aber in Majoras Mask seinen Meister gefunden hat:-)

  • BountyHunter2602 -

    Mein absolutes Lieblingszelda! *-*
    Damals zum Release für den GC bekommen!
    Es hat mich ewig gefesselt und ist auch heute immernoch ein wares Maeisterwerk!
    I ♥ IT!!!!

  • Kevelinu -

    @Sib
    Auch ich finde SS besser und zwar deutlich. Für mich ist und bleibt TP ein gutes Spiel, aber irgendwie dann doch ein OOT-Klon, der bei weitem nicht daran anknüpfen kann.

  • Patzi -

    Haha jetzt werde ich es mir kaufen!
    Du hast mich überzeugt wird mein erstes Zelda sein und dann WW!

  • Felix Eder -

    jop Zelda TP ist definitiv eines meiner absoluten Lieblingsspieler und hat eine fantastische Atmosphäre...
    Von der Eastereggs kannte ich die ersten 3 bereits, das vierte aber noch nicht^^

  • Sib -

    Glaube ich gehöre zur Minderheit, wenn ich sage, dass ich TP schlechter als SS fand :P
    Es ist wirklich ein tolles Zelda, aber leider hatte ich immer das Gefühl, ein erweitertes OoT mit anderen Items, anderer Story zu spielen, was bei mir einen faden Beigeschmack hinterließ.

    Wenn ich es für GC hätte, würde ich dennoch nochmal spielen. Habe es nur für Wii und...naja, Steuerung eben :D

  • EinName -

    Beim ersten durchspielen mochte ich TP gar nicht, aber beim zweiten hat's mir erst Spaß gemacht. Ist auf Platz 6 der besten Zeldas, so und jetzt lese ich diesen Blog. :)