Tomodachi Life Tagebuch #6

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kapitel 7: Wo Freud ist, ist euch Leid

    Hallo liebes Tagebuch!

    Diesmal wird es etwas philosophischer. Hast du dir schon einmal gefragt in wie weit Freunde und Leid zusammenhängen? Nicht? Ich glaube die Frage kann ich ab heute ganz gut beantworten. Während es für mich ein super Tag war, hatten andere Bewohner der Insel kein so schönes Erlebnis.

    Wie gesagt war es für mich ein super Tag, denn es war mein Geburtstag. So gab es viele Glückwünsche und natürlich auch ein paar Geschenke. Und als der Tag schon fast vorbei war, bekam ich einen Anruf:



    Erstaunlicherweise habe ich es irgendwie geschafft mich selbst anzurufen, um mir zu sagen, dass ich mal in meiner Wohnung vorbeischauen sollte. Ganz gespannt betrat ich diese und was ich dort sah hat mich überwältigt. Es waren alle meine Freunde da und sie hatten sogar einen Geburtstagskuchen für mich. Vor Freude kamen mir sogar ein paar Tränen über die Wange. Anschließend sangen sie noch ein kleines Lied für mich.







    Voller Freude machte ich mich dann auf den Weg zum Glücksbrunnen, um die täglichen Spenden abzuholen.

    Danach musste ich schon schnell weiter zum Anleger, denn dort ist etwas Unerwartetes passiert. Ich bekam Besuch von zwei Reisenden aus einem fernen Land. Wie es sich für gute Reisende verhält, hatten sie auch gleich ein paar Waren zum Handeln dabei, die ich mir ab sofort in einem Laden kaufen kann. Die Sachen sind wirklich schön und ich hoffe, dass meine Waren den Reisenden auch gefallen werden.



    Es versteht sich natürlich von selbst, dass man seinen Gästen einen Platz zum Schlafen und etwas zu Essen anbietet. Die beiden Reisenden
    konnten es sich auf einer Wiese in der Nähe des Strandes gemütlich machen. Sie hatten sich ein paar Zelte dabei.




    Die beiden erzählten mir ein wenig von sich. Unter anderem auf wie viele andere Inseln sie schon gereist sind und was sie dort gesehen haben. Hoffentlich werde ich auf mal so ein Abenteurer wie die beiden und besuche ferne Inseln. Das wäre wirklich cool.

    Am späten Abend rief mich Felix zu sich, um mir etwas sehr wichtiges mitzuteilen:



    Ich konnte nicht glauben, was er mir dort sagte. Ich riet ihm es noch einmal mit Steffy zu versuchen. Doch es war vergebens. Sie trennten sich. Daraufhin waren beide nicht gut anzusprechen und mussten von mir aufgeheitert werden. Das war wirklich keine leichte Arbeit. Besonders Steffy traf die Trennung hart. Ich hoffe ihr geht es bald wieder besser.

    Anschließend gab es wieder den alltäglichen Wahnsinn auf der Insel. Es wurden Freundschaften geschlossen, Geschenke verteilt, über andere
    Bewohner gelästert und es hat sich wieder jemand verliebt. Diesmal war es Ben, der sich in Laura verliebt hat. Es wollte ihr seine Liebe im Park gestehen. Doch was dort geschah hatte Seifenopern-Qualitäten, denn plötzlich tauchte Pascal auf.



    Jetzt wurde es ernst. Für wenn würde sich Laura entscheiden? Es war …. keiner von beiden. Sie gab beiden einen Korb und zog von dannen. So musste ich beide auch erst mal aufmuntern. Was für ein Tag.

    Bis dahin,
    dein Robert


    Kapitel 8: Ein neue Romanze beginnt

    Hallo liebes Tagebuch!

    [Hier könnte ihre Einleitung des Tagebuchs stehen]

    Der Tag fing schon gut an, denn eine neue Romanze spielte sich auf der Insel ab. Daniela hatte sich in Kevin verliebt und bat mich natürlich um Rat, wie sie es ihm am besten sagen sollte. Nach den Vorbereitungen war es dann im Café so weit und sie sagte es ihm. Daraufhin Kevin:



    HUSSA!! \o/ Nach den letzten Ereignissen in Sachen Liebe war dies wirklich eine Nachricht„ über die ich mich gefreut habe. Endlich ist die Liebe auf die File Insel wiedergekehrt.

    Die Romanze musste aber dann etwas warten, denn neue Nachrichten erreichten die Mii-Zentrale. In einer Toilettenübernahme verbarrikadierte sich Luisa auf einer öffentlichen Toilette, da sie versehentlich einen fahren ließ und sie alle dafür auslachten. Vor der Toilette bildete sich eine Schlange, aber keiner konnte rein. Wie die Situation schlussendlich gelöst wurde. ist nicht bekannt.



    Natürlich wurden auch wieder ein paar Bewohner nach ihrer Meinung befragt:







    Auf dieser Insel ist halt immer etwas Los.

    Da es auf der Insel eine neue Liebe gibt, dachte sich Eric wohl das ein bester Freund, also ich, auch ein nette Dame an seiner Seite verdient hat. Er arrangierte für mich und Laura einen netten Abend. Wir waren im Vergnügungspark und danach im Café etwas Essen. Es war wirklich ein netter Abend, jedoch funkte es nicht zwischen uns und so ging jeder seinen eigenen Weg nach Hause.



    Da es zwischen mir und Laura nicht geklappt hat, muss ich mir vielleicht jemand anders suchen. Ein Glück tauchen auf der Insel immer weitere weibliche Personen auf, so auch Svenja. Auf den ersten Blick wirkt sie aber sehr erschreckend. Diese großen weiten Augen!



    Viel ist an dem Tag nicht mehr passiert. Lediglich ein paar Mädels trafen sich noch im Café und unterhielten sich über ein paar Themen. Es ging um typische Themen, wie z.B. dass Steffy träumt ein Superstar zu werden, Daniela ein Geheimnis gehört hat und die anderen es nun wissen wollen und wer was über den andern mag. Das übliche eben. Schön zu sehen, dass sie sich so gut verstehen.



    Bis dahin,
    dein Robert


    Kapitel 9: Die Insel der Liebe

    Hallo liebes Tagebuch!

    So langsam entwickelt sich die File Insel in die Liebes Insel, wenn ich so auf den heutigen Tag zurückblicke. Es gab wirklich ein paar Ereignisse, die einen das Herz aufgehen lassen. Natürlich gab es auch wieder ein paar Ereignisse, die das Gegenteil bewirkten. Aber na gut, so ist das Leben nun mal.

    Schrtittchen für Schrtittchen ging es wieder zum meinem persönlichen Geldautomaten der Insel, dem Glücksbrunnen. Man braucht halt Geld, wenn man verliebt ist. Du hast richtig gelesen: Ich war verliebt und zwar in Steffy. So beschloss ich sie auf dem Aussichtsturm zu treffen und ihr
    alles zu sagen. Was mir dort widerfahren ist, war allerdings nicht sehr schön. Nicht nur ich hatte die Idee Steffy meine Liebe zu gestehen, sondern auch Pascal und Niels.



    Am Ende entschied sie sich für … Pascal. Ich war am Boden zerstört und musste mich mit Essen und Geschenken wieder aufpeppen. Niels ging es auch nicht besser.

    Widmen wir uns aber etwas sehr schönen. Daniela kam zu mir und erzählte mir, dass sie Kevin einen Hochzeitsantrag machen will. Das hätte ich nicht erwartet. Immerhin kennen sich die beiden noch nicht sehr lange, aber wenn es passt, sollte man keine Steine in den Weg legen. Ich half ihr also alles in die Wege zuleiten. Bei einem großen Feuerwerk im Park wollte sie ihm den Antrag machen. Und dann kam der große Moment:





    Es hat alles geklappt und er hat ja gesagt. Es blieb zwar nicht viel Zeit für die Vorbereitungen, aber die Hochzeit folgte zugleich. Alle Freunde waren eingeladen und hatten sichtlich Spaß. Genauso wie das erste Ehepaar, welches sich auf der File Insel gefunden hat. Viel Glück und viel Segen, auf all euren Wegen!





    Nach der Hochzeit ging es für die beiden direkt weiter zum Flughafen. Sie wollten eine Hochzeitsreise nach Peru machen. Auf dieser Reise haben sie allerhand erlebt. Natürlich war die Kamera immer dabei:





    Wieder zu Hause angekommen, wurde auf der File Insel das Mii-Viertel eröffnet. In diesem Viertel können sich verheiratete Paare niederlassen. Daniela und Kevin nutzen diese Gelegenheit sofort und kauften sich dort ein Haus, damit sie immer einen Ort haben, an dem sie zusammen
    leben können.



    Abends sind manche Bewohner müde und gehen schon früh ins Bett und träumen. Da ich über spezielle Talente verfüge, lasse ich mir solche Situationen nicht entgehen und schaue mir ein paar Träume an. Das ist meist ganz lustig. Doch was ich dieses Mal sah, hat mich ein wenig verstört.





    Eine Superheldin, die ihre Superkräfte aus Spiegeleiern zieht und eine Fee, die so aussieht wie Shorti?! Das hat mich einfach zu fertig gemacht. Ich brauch jetzt erst einmal eine Pause!

    Bis dahin,
    dein Robert

    P.S: Immerhin gibt es noch einige Bewohner die gemütlich und ohne seltsame Träume schlafen.

    1.570 mal gelesen

Kommentare 3

  • Roman666 -

    Scheint ja lustig zu sein wie Animal Crossing wohl etwas =)

    Gibt es. eig im Forum nen Raum wo jeder seine QR Codes vom 3ds reinstellt ? von seinen miss ?

  • Gingo -

    Mein Gott, wieso ist dieses Spiel so verrückt-genial? xD Anfangs war ja ein Releasekauf geplant, aber da ich doch so wenig Zeit haben werde und MK8 ja intensiv bedient werden möchte, wollte ich den Kauf nach hinten verlegen. Diese Tagebucheinträge machen es da nicht einfacher eine wirkliche Entscheidung nun zu treffen. :D

    Aber: Weiter so! Unfassbar unterhaltsam!

  • Pascal Opfermann -

    Ich finde es ja klasse, dass ich eine Superfee bin. :love: ABER DAS DANIELA KEVIN UND NICHT MICH GEHEIRATET HAT, BRINGT MEINEN PULS AUF 180 Mii-Puls!!!!111hundertelf

    Quark! Ein super Eintrag wieder von dir, das mit dem Anruf war herrlich :D