Smash Bros. U angezockt! - Jubiläumsausgabe - Gingos Gamerstube #10

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Direct-Hype gab es letztes Mal -> Direct Special + Demo-Check - Gingos Gamerstube #9


    Guten Abend, Turm-Community und alle fleißigen Leser! Man kann es kaum glauben, aber doch ist es so: Die Gamerstube feiert ihre zehnte Ausgabe. In diesem Zuge möchte ich mich nochmals bei allen Lesern und fleißigen Kommentare Schreibern bedanken und gleichzeitig die neue Rubrik "Know Your Games" starten, die weiter unten ihren Anfang findet. Bevor es richtig losgeht, irgendwas zu naschen besorgen nicht vergessen und den Soundtrack der Gamerstube anschmeißen:

    Soundtrack der heutigen Gamerstube:

    Persönliche Anmerkung
    Da Super Mario World mein allererstes Videospiel ist, was ich je gespielt habe, verbinde ich natürlich sehr viel mit dem Spiel und auch mit der Musik des Spiels. Immer wieder freue ich mich wie ein Honigkuchenpferd, wenn irgendwo in neueren Spielen Elemente aus SMW auftauchen. Demnach sollte es nicht schwer zu erraten sein, dass ich dieses SMW Medley einfach nur abfeiere und den ganzen Tag anhören könnte. Such nostalgia!

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Lunares scheint hell über Reveria...

    ...und damit willkommen zu meiner "Tagebuch"-Reihe zu meinen Erfahrungen mit Fantasy Life, welches ich aktuell ziemlich intensiv spiele. Es fiel mir sehr schwer zu entscheiden, wie ich diese Reihe möglichst ansprechend gestalten soll. Schlussendlich entschied ich mich dann dafür es ganz casual-mäßig zu beschreiben. Ich werde meine Erlebnisse schildern, welche Gefühle dabei aufkamen, wie alles aussieht und sich anhört und so weiter. Es wird sicher unausweichlich sein, dass gelegentlich kleinere Spoiler enthalten sind. Also ein Warnhinweis für alle, die da empfindlich reagieren. Verständlich? 3...2...1...GO!

    Meine nächste Reise führt mich nach Reveria, einem magischen Land voller Wunder und Geheimnisse. Zu Beginn höre ich eine mysteriöse Person sprechen, ein Held wird gesucht, der das Land vor dem Untergang beschützen soll. Doch ist das wirklich nötig? Mal davon abgesehen, dass es mir anscheinend öfter passiert mal aus dem Bett zu fallen (natürlich nur ingame), scheint Reveria und besonders der Kern Reverias, den ich auch mein Zuhause nennen kann, Kastell, sehr friedlich zu sein. Es gibt allerhand Berufe, in dieser Welt "Leben" genannt, aus denen man wählen kann. Ob man nun hinter der Küchenzeile steht, tonnenweise Fische aus dem kleinen Bach fischt, wertvolle Mineralien sammelt, sich als Holzfäller beweist oder mit seinen Tränken das ein oder andere Labor in die Luft jagen lässt (und vieles mehr) - für die Hauptstory ist es ziemlich egal, wofür man sich schließlich entscheidet.

    Einige werden es wohl nicht wissen, aber ich kam erst durch ein Let's Play zu Fantasy Life und kannte dadurch eben auch bereits so manchen Einstieg in einen Beruf. Und obwohl mir das Koch-Leben wirklich am meisten gefallen hatte (vom Ansehen), wollte ich doch erstmal etwas neues wählen und entschied mich daher für das Magier-Leben. "Magier sein, ist das nicht cool?!", dachte ich mir. Nach einer kleinen Ansprache des Königs, der mir sehr zur Wahl meines neuen Lebens gratulierte, ging es auch schon direkt los und meine erste Aufgabe darin bestand meinen Lebens-Meister aufzufinden. Dieser würde mir alles zu meinem Leben erklären und mir Aufgaben erteilen, damit ich irgendwann den Anfänger-Rang erreichen könnte. Gesagt, getan, begab ich mich nach Ost-Kastell, wo das Haus meines Meisters liegt. Es ist eine schöne, saftig grüne Landschaft direkt vor den Toren der Stadt Kastell, weshalb es dort etwas ruhiger und entspannter angeht. Im Haus schließlich erwartete mich endlich mein Meister, ein junges Mädchen mit schickem Zauberhut, glaubte ich zumindest. Denn als ich sie fragte, machte sie mich auf die schwarze Katze aufmerksam, die auch dort im Haus war. Und wer hätte es schon erahnen können, tatsächlich handelt es sich bei der Katze um meinen Meister! Merkwürdig, aber wahr...

    Nach kleinen Magieaufgaben, in denen ich gelernt habe alle 4 Elemente im Kampf gegen fiese Geister einzusetzen, und einer schön erzählten und humorvoll gestalteten Geschichte rund um das Magier-Mädchen und ihren Bruder Nox, der auch heiß darauf ist den Geistern eins überzubraten, erlangte ich den Anfänger-Rang und konnte mich nun in die große, weite Welt begeben, um meinen Rang auszubauen. Doch was ich da alles erlebt habe, erfahrt ihr beim nächsten Mal!

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    DLC-Wahn im Pilzkönigreich

    Es ist November! Und... was heißt das nun genau? Na, dass Nintendo einen Knüller nach dem anderen raushaut, natürlich! Wie bei der letzten Nintendo Direct angekündigt wurde, erschien das erste DLC-Pack für Mario Kart 8 am 13.11.2014 und es wäre doch ein Jammer, hätte ich keine Zeit gehabt, die neuen Strecken, Charaktere und Kartteile unter die Lupe zu nehmen!

    Zu Beginn muss ich allerdings noch ein mal daran erinnern, dass auch ich anfangs nicht gerade gut zu sprechen darauf war, was Link in Mario Kart angeht, vielleicht auch Mute City und das Excitebike-Stadion. Denn kann man es nicht abstreiten, dass diese Charaktere/Strecken eigentlich nichts in einem Mario Kart verloren haben. Nintendo schien den achten Teil der Serie allmählich zu einem Nintendo Kart verkommen zu lassen. Jetzt, wo ich sehe, was daraus geworden ist, kann ich nur sagen, dass es absolut die richtige Entscheidung gewesen ist. Man hätte anstelle des Excitebike-Stadions auch zum Beispiel den Babypark aus Double Dash!! wieder bringen können und Link mit einem x-beliebigen Mario-Charakter austauschen, um dem Pilzkönigreich treu zu bleiben, doch seien wir mal ehrlich. In erster Linie sollen die DLCs Spaß machen - und wenn ich oder jemand anderes sich wie ein Honigkuchenpferd freut mit Link und dem Eponator auf Mute City bei Mario Kart rumzudüsen, ist das Ziel doch vollstens erfüllt! Doch bevor ich ins Detail gehe...

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Mit der zehnten Ausgabe der Gamerstube möchte ich dann nun eine neue Rubrik einführen, die etwas mehr Dynamik in meine langen Texte bringen soll. Know Your Games nennt sich das Ganze und ist - wie manche sicher bereits annehmen können - sehr am Konzept von DidYouKnowGaming? orientiert. Ich bin mir sicher, dass es neben mir auch noch viele, viele weitere Trivia-Verrückte dort draußen gibt. Daher hoffe ich, dass euch meine neue Rubrik gefallen wird. Würde mir dazu auch gerne direkt erstes Feedback wünschen. Gefällt euch das Design? Was soll ich anders machen? Oder seid ihr damit zufrieden? Lasst es mich wissen!

    Damit weiter im Text: Der DLC bietet ganze 2 Cups mit je 4 Strecken, 3 neue Charaktere, 4 neue Fahrzeuge und noch weitere Kartteile - für 8€, bzw. 6€, wenn man den Pack1+2-Preis halbiert. Da kann man auf gar keinen Fall meckern - doch das wird euch sicher nicht neu sein. Da es viel zu lange dauern würde jede Strecke, jeden Charakter und jedes Kartteil einzelnd aufs Korn zu nehmen, kann ich nur zufrieden den Daumen nach oben strecken und sagen, dass der DLC absolut grandios ist. Die Strecken sehen, wie der Rest von Mario Kart 8 zuvor auch schon, hammermäßig aus und sind definitiv einiges vom besten, was die Wii U auf dem Kasten hat. Einige kritisieren die etwas monotonen Strecken wie Yoshis Piste oder den Polarkreis-Parcours, doch ironischerweise zählen diese beiden Strecken fast schon zu meinen Lieblingen, oder sind zumindest ganz weit oben bei mir. Denn nicht jede Strecke muss krampfhaft von jedem Feature, das Mario Kart 8 zu bieten hat, Gebrauch machen. Ich finde es schön, auch mal ganz klassisch über eine gewöhnliche, aber doch hervorragende Piste zu düsen. Besonders Yoshis Piste fühlt sich bei MK8 spitze an, da man auf der Strecke locker 5-6 rote Turbo-Driftboosts (ja, so heißt das wirklich :ugly ) hintereinander rausholen kann, was ich nicht gerade oft sehe. Und während ich zugebe, dass sich der Polarkreis-Parcours neben dem Zwei-Spur-System an keinerlei weiteren Ideen bedient, muss ich ebenso sagen, wie viel Spaß mir die Strecke macht.

    Auch weitere geremakete Strecken wie Warios Goldmine vom guten, alten Mario Kart Wii oder die in einem Mario Kart zum vierten Mal auftauchende Rainbow Road vom SNES sehen und fahren sich besser denn je. Doch sind natürlich auch vollkommende Neuentwicklungen mit dabei. Neben den bereits genannten sind auch ganz klar die Hyrule Piste und die Große Drachenmauer zu erwähnen. Während ich die erste eigentlich echt den ganzen Tag lang fahren könnte (unter anderem wegen der spitzen Musik!), ist mir die Große Drachenmauer noch ein ziemlicher Graus. Nein, sie ist auf keinen Fall schlecht, ich liebe das japanische Tempel-Design, all die vielen antiken Lakitu-Statuen, Wandmalereien und besonders auch Kollerkarambolus, der große Schlangendrache aus Super Mario Galaxy 2, allerdings sind Karts auf jeden Fall im Vorteil, da die Strecken eher für Außendrifter ausgelegt sind. Ich als Innendrift-Biker sehe da ziemlich alt aus, aber mit einiges an Übung, genug Brake-Drifting und natürlich auch einem Fünkchen Glück komme auch ich gut da durch.

    Von den Karts/Bikes/Buggys her sind meiner Meinung nach einfach alle wundervoll gelungen! Das Design des Blue Falcon oder der unverwechselbare Retro-Charme der Bolide lassen das Herz eines Nintendo-Fans schneller schlagen und überraschenderweise konnte ich mich auch extrem gut mit Tanuki-Mario und Katzen-Peach anfreunden. Beide natürlich bereits die 4. Ausführung der beiden Kult-Charaktere, aber doch sind die Modelle, besonders Tanuki-Mario, einfach zum knuddeln. Nicht zu vergessen die genialen Super Mario Bros. 3-Eastereggs! In einer von Tanuki-Marios Stunt-Animationen verwandelt er sich in die Stein-Statue, welche später auch ihr Comeback in Super Mario 3D Land feierte. Was einige vielleicht auch gar nicht wissen: Hinter Tanuki-Marios Hupen-Ton verbirgt sich in Wahrheit der Ton einer Schweifattacke (ihr wisst schon, man dreht sich im Kreis und greift seinen Gegner an) aus SMB3. Der dritte Charakter im Bunde gefällt mir hingegen eher weniger. Es liegt nicht daran, dass Link nicht zu Mario Kart passt, er fährt sich einfach total merkwürdig. Ich bin zwar noch nicht so oft mit ihm gefahren und bisher auch nur eine einzige Kombination mit ihm ausprobiert, doch wirkte es so schwammig auf mich, als würde er ständig auf Eis fahren. Gott sei dank ist er aber ein Schwergewicht und hat dadurch sehr gute Chancen bei Mario Kart.

    Was halten wir fest? Der DLC war für mich ein voller Erfolg und zusammen mit dem neusten Punktesystem-Update, welches nun wieder das alte System vom Release-Zeitraum eingeführt hat, werde ich sicher noch viele weitere Stunde online verbingen und nun darum kämpfen auf über 10000 Punkte zu kommen. Durch das 2.0-Punktesystem habe ich gut 1000 Punkte verloren, die es nun wieder gilt aufzuarbeiten. Ich verliere nicht mehr viele Worte und sage nur noch, dass ich mich unheimlich auf das zweite DLC-Pack und die weiteren Inhalte freue, wenn auch es noch unendlich lang zu dauern scheint.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Smashen jetzt auch zu acht!
    Ein Gast-Beitrag?! Ja, ein Gast-Beitrag! Ich wusste darüber bescheid, dass felix Smash Bros. U anspielen konnte und fragte ihn daher um einen kleinen Text, in dem er seine Erfahrungen aufschreibt. Glücklicherweise stimmte er zu und so habt ihr hier Felix' SSBU-Erlebnisse!


    8-Player-Smash-Check:
    Da ich mich zur Zeit in Amerika aufhalte, hatte ich neulich kurz die Gelegenheit Super Smash Bros. for Wii U bereits vorab im Best Buy anzutesten. Bei der Anspielstation waren immer zwischen 5-8 Leute, die bereits fleißig am zocken waren. Wir spielten natürlich gleichmal den (wirklich verdammt flüssig laufenden) 8-Spielermodus, sodass niemand zuschauen und warten musste.

    3DS als Controller:
    Die Hälfte aller Spieler (mich eingeschlossen) verwendeten den 3DS als Controller und ich muss sagen, dass das Registrieren mit der Wii U wirklich sehr schnell und unkompliziert geht. Auch gibt es hier keinen Region Lock (somit kann man z.B. mit einem japanischen oder amerikanischen 3DS auch auf der WiiU spielen). Wer die Steuerung von der 3DS-Version bereits gewohnt ist, der braucht überhaupt keine Einspielzeit. Denn Smash Bros. for Wii U fühlt sich mit dem 3DS als Controller praktisch genau gleich an wie die 3DS-Version selbst. Anzumerken ist, dass der 3DS hierbei wirklich nur als Controller fungiert und am 3DS-Bildschirm selbst keine relevanten Informationen oder gar das Spielgeschehen selbst angezeigt wird.

    8-Player-Stages:
    Überraschenderweise kann man im 8-Playersmash nicht nur sehr große Stages (wie Hyrule Tempel oder Palutenas Tempel) spielen, sondern auch wirklich ganz kleine Stages wie die klassische Yoshis Island-Stage oder Battlefield. Auf den ganz kleinen Stages herrscht bei 8 Spielern immer riesen Chaos, besonders, wenn viele ähnliche oder gleiche Charakter mitspielen, kann es wirklich sehr leicht passieren, dass man den eigenen Charakter in der Menge plötzlich aus den Augen verliert oder sich mit jemanden anderem verwechselt. Das ernsthafte Kämpfen gerät bei so vielen Spielern bei den kleinen Stages (aufgrund des Chaos) doch sehr in den Hintergrund, aber Spaß macht es dennoch. Von den (8-Player-) Stages generell hat mir die Super Mario Galaxy-Stage nicht nur von der Optik und Musik, aber auch von der Größe her am besten gefallen. Auch Hyrule Tempel ist fantastisch und eignet sich wirklich sehr gut für so eine große Anzahl an Spielern. Überraschend aber durchaus positiv fand ich, dass die Fire Emblem-Stage Castle Sieg aus Brawl auch in ihrer normalen Form im 8-Spielermodus spielbar ist, da sie die einzige 8-Spieler-Stage ist, die ihre Form verändert. Die 2 neuen großen Stage (Palutenas Tempel und Kirbys Great Cave Offensive) unterscheiden sich stark von den anderen Stages, da es aufgrund der Größe so viele Möglichkeiten gibt, wo man kämpfen kann. Der Vorteil (dass man mehr Platz zum kämpfen hat) der Größe dieser beiden Stages in den 8-Spielermatches bringt aber auch Nachteile mit sich: Wenn alle Kämpfer auf der Stage quer verteilt sind, ist die Kamera so weit rausgezoomt, dass die Charaktere wirklich nur noch winzig sind und Spieler mit schlechteren Augen Probleme haben könnten, sich selbst im Spiel überhaupt richtig zu erkennen. :D

    amiibos & mehr:
    Zu bestaunen gab es den Mario und den Yoshi Amiibo, welche beide wirklich fantastisch aussehen, wenn man sie mit eigenen Augen gesehen hat. Das Konfigurieren der amiibo mit der Wii U geht auch wirklich überraschend schnell und wir hatten auch Spaß zwischendurch mal mit 6 Spielern und 2 amiibos (beide zwischen Level 10 und 20) gegeneinander zu kämpfen. Dennoch muss ich sagen, dass falls 6 menschliche Spieler da sind, ich in Zukunft eher ohne zusätzliche CPUs oder amiibos kämpfen würde, da der 8-Spielermodus doch um einiges chaotischer ist als ich erwatet hätte. Für den 8-Spielermodus eignen sich meiner Meinung nach besonders Charaktere, die großen Schaden zufügen können, wie beispielsweise Little Mac oder Ganondorf. Denn die Wahrscheinlichkeit, bei so einer Dichte an Spielern mit einem kräftigen Schlag jemanden zu treffen und viele Gegner K.O. zu schlagen, ist verdammt groß ist. Und zum Abschluss noch zur Optik der Charaktere: Nicht nur die Stages, sondern auch die Charaktere sehen in HD einfach nochmal so viel besser aus als am 3DS oder auf der Wii. Die einzelnen Kostüm der Charaktere stechen in Super Smash Bros. for Wii U verdammt gut hervor und der Unterschied zur 3DS ist wirklich extrem.

    Bei einem können wir uns aber alle sicher sein: Auf das neue Smash Bros. kann man sich auf jeden Fall freuen. Lange dauert's ja auch nicht mehr! ;)


    Autor: felix



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    • Der Smash Bros.-Soundtrack ist einfach nur der hammer! In Amerika ist das Spiel ja mittlerweile erhältlich und auch schon zuvor haben sich viele YouTuber die Mühe gemacht viel vom OST hochzuladen. Freue mich gigantisch drauf. Wahrscheinlich werde ich wieder viele Stunden nur damit verbingen im Sound-Test die ganzen Tracks anzuhören. Denn durch zB Super Mario Galaxy und die weiteren Zeldas, aber auch vielen weiteren Titeln, gibt es immer mehr hochkarätiger Tracks.

    • Wie wahrscheinlich jeder andere auch, kann ich den kommenden Freitag nicht mehr abwarten. Pokémon, Smash Bros., amiibos. Damn. Wie soll man all die Zeit auftreiben sich um all das zu kümmern? Wird den Spielspaß aber kaum mindern! :)

    • Der HW-DLC steht auch schon vor der Tür. Ebenfalls für nächste Woche angesetzt. :wacko: Für mehr als ein wenig Ausprobieren wird die Zeit wohl nicht reichen. Aber in der nächsten Gamerstube werdet ihr sicher etwas dazu lesen! ;)

    Das war's wohl für heute. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn ihr mir und auch felix Feedback da lasst, besonders aber für die neue Rubrik Know Your Games. Habt ihr irgendwelche Verbesserungsvorschläge oder Wünsche?

    Ansonsten hört man sich bald wieder!
    Gingo :mariov:

    1.594 mal gelesen

Kommentare 11

  • BountyHunter2602 -

    @Fantasy Life:
    Ja das Spiel hat mich jetzt doch neugierig gemacht und ich werd mich vllt. nach eine Let's Play umsehen, selber kaufen aber wahrscheinlich nicht.

    @Mario Kart 8 DLC:
    Mit dem Polarkreis, Mute City oder der Rainbow Road sind wirklich coole Strecken dabei, leider bin ich von Excite Bike und der Wario Goldmine schon etwas genervt. Die Hyrule Strecke sagt mir überhaupt nicht zu...

    @Smash Bros.:
    Wirklich coole Idee Felix darüber schreiben zu lassen, war doch ziemlich überrascht und hört sich ja soweit alles ziemlich positiv an ^^

    Toller Blog,Gingo. Echt krass wie du diese Reihe durziehst. Respekt dafür. :)

  • felix -

    Deine Banner sind echt super und es freut mich, dass mein kleiner Beitrag auch so einen schönen Banner bekommen hat. Mach weiter so, deine Blogs sind echt Klasse :thumbup:

  • TheMariotroid -

    Teil 2 des Kommentars! :D

    -Was den MK8-DLC angeht muss ich sagen dass ich nicht erwartet hätte dass er so gut wird. Yoshi's Piste (mit MKDS-Nostalgie, mein erstes Mario Kart, auch wenn die Strecke zuerst in MKDD vorkam. ^^) und die Große Drachenmauer gehören wohl zu meinen Favoriten, seltsamerweise kann ich dem Polarkreis-Parcours nichts abgewinnen, und Hyrule Castle ist zwar nett, aber irgendwie auch nicht mehr. Vielleicht kommt das ja noch, aber ich bezweifel es. Ach, und Link's Proportionen sind irgendwie... seltsam? Ich weiß nicht... Ansonsten gefällt mir der DLC unglaublich sehr, und ich kann das Mai-Pack kaum erwarten!
    -Und was soll man noch zu Smash sagen? Ich kann Freitag kaum erwarten um mich mit GameCube-Controllern ins Getümmel zu werfen! Und sobald die nervigen Prüfungen vorbei sind werde ich wohl die Tage danach nur mit Freunden vor dem Fernseher verbringen. Meine Augen tun mir jetzt schon leid... ^^'

  • TheMariotroid -

    Den Kommentar musste ich in zwei teilen aufgrund der Zeichenlimitierung. ^^

    Sehr schöner Blog, vielleicht der beste der letzten Paar. ^^ Das Tagebuch ist ziemlich gut geworden und macht neugierig, Felix' Gastbeitrag war eine klasse Idee, und Know Your Games wird interessant. Wissen kann man nie genug... :D Oh, und der neue Banner ist ja mal DEUTLICH besser als der alte, der ist richtig schön geworden. ^^

    Um meinen Senf noch zu den Themen zu geben:
    -Bei Fantasy Life kann ich nichts sagen, da ich das Spiel nicht besitze. Es interessiert mich zwar sehr, aber mit allem was jetzt rauskommt und rauskam kann ich es mir einfach nicht leisten. ^^

  • LordBackfisch -

    Danke Gingo^^

  • Gingo -

    @LordBackfisch youtube.com/playlist?list=PL0YN3mEp0MJPH9AsLfRf0LlYkdqB7WprK Ist eigentlich ziemlich gut und hat nahezu alle Tracks.

  • LordBackfisch -

    Wow toller block^^Ich stimme dir bei der Drachenmauer vollkommen zu,da ich selber auch ein Scharfdrifter bin!Link steuert sich eigentlich richtig gut!(fahr mit dem Eponator + kleine Reifen)Ich werde auch stundenlang mir den Soundtrack dieses Spieles anhören,die Musik ist SO geil ^^Kennst du vielleich eine gute Seite,wo man sich den Soundtrack schon jetzt anhören kann?Auf jeden Fall super Block!

  • thehunter -

    Super Blog ;)

  • waffel5 -

    Toller Blog. Über den Satellaview werde ich demnächst auch n bischen was schreiben, hab mich letztens mal an ein paar dieser Spiele versucht und die beiden Zeldas waren erstaunlich...gut.

  • Masters1984 -

    Deine Blogs genieße ich immer sehr und habe sehr viel Spaß in deiner Gamerstube. Danke, dass du uns an deiner Welt teilhaben lässt. Die Blogs sind sehr gut geschrieben und umfangreich zugleich, ohne langweilig zu werden, danke :)

  • Thomas Steidle -

    Sehr schöne neue Rubrik und wie immer ein toller Blog!
    Der Soundtrack passt perfekt zum Blog.
    Zu Fantasy Life kann ich nicht viel sagen, außer, dass ich mehr von dem Tagebuch will!!! :D
    Die Mario Kart 8 DLCs... wer da rummeckert hat ihn selbst nicht gespielt! Er spielt sich verdammt gut, besonders angetan haben es mir die Bolide, Tanuki Mario und Mute City! Meine Favoriten vom DLC.
    Smash Bros.: Ich freue mich wie ein RIESIGES Schnitzel auf das Spiel! Es wird mein Lieblingsgame der Wii U wohl bisher. Es stellt mit der Vielfalt und der großen Auswahl an Charakteren einfach das ultimative Spiel dar! Meine Lieblingsfeatures/modi werden definitiv amiibo, 5 - 8 Player Smash, Master/Crazy Aufträge und das normale Smashen sein.
    Respekt an den mal wieder guten und langen Blog. :)