New Nintendo 3DS XL aus erster Hand

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Letzte Woche, am Freitag den 21.11.2014, wurde der New Nintendo 3DS in Australien veröffentlicht. Die Kollegen in Down Under teilen sich dieselbe Region auf Wii U und 3DS mit uns. Im Klartext: die dort verkauften Konsolen entsprechen den unsrigen und sind zu 100% miteinander kompatibel. Die dort verkauften NN3DS entsprechen also denen, welche nächstes Jahr bei uns veröffentlicht werden.

    Daher habe ich nicht lange gezögert und mir über Play-Asia.com einen New Nintendo 3DS XL Metallic Black bestellt. Nach zwei Tagen intensiver Nutzung möchte ich euch meinen ausführlichen Erfahrungsbericht inkl. Bebilderung zur Verfügung stellen. Auch, was den Transfer eurer NNID und Daten betrifft, werde ich hier potentiellen Interessenten die nötigen Infos liefern.

    Bilder vom Gerät sowie neuen Softwarefunktionen findet ihr am Ende des Beitrags. Darauf gut zu erkennen sind die Änderungen und Neuerungen am Gehäuse sowie einige Impressionen von Änderungen der System-Software.

    HARDWARE

    Gehäuse
    Das Gerät ist ingesamt sehr wertig und stabil verarbeitet. Es knarzt und ächzt nichts, wie es noch beim Nintendo 3DS XL der Fall ist, wenn man ihn in die Hand nimmt oder leichtem Druck aussetzt. Hier merkt man sofort die bessere Verarbeitung sowie geschicktere Materialwahl. Die Ober- und Unterseite ist jeweils (leider) in leichtem Klavierlack gehalten. Das sieht zwar sehr elegant aus, zieht aber Fingerabdrücke magisch an. Dafür weist die Beschichtung eine dezente, rein optische Struktur auf, welche dem Premium-Anspruch noch Nachdruck verleiht.

    Der obere Bildschirm lässt sich weiterhin in drei Stufen einrasten, weiterhin akustisch untermalt durch ein Klicken. Dieses ist jedoch ein Stück weit angenehmer als das doch sehr deutlich wahrnehmbare Geräusch beim 3DS XL.
    Der Steckplatz für Spielekarten ist nun auf die Unterkante des Gerätes gewandert, zusammen mit dem Touchpen-Schacht. Kopfhörer müssen nun mittig statt links eingesteckt werden. Dies finde ich eleganter, da ich zuvor den herausragenden Kopfhörer oftmals am Handballen als störend empfand. Über die neue Platzierung für Spielekarten kann man sich sicherlich streiten, zweifellos ist der Steckplatz nun jedoch einfacher zu erreichen, als auf der Rückseite.

    Als klar misslungen empfinde ich jedoch die Platzierung des Touchpen-Schachts. Vorher empfand ich dies als sehr natürlich, ihn von der rechten Seite des Gerätes herauszuziehen. Auf der Unterkante muss man nun umständlich umgreifen, um dies bewerkstelligen zu können. Der Touchpen lässt sich bedingt durch sein neues Kopfende auch oftmals nicht mehr ohne Sichtkontakt intuitiv in den Schacht einführen.

    microSD-Speicherkarte & Zugriff via PC
    Der New Nintendo 3DS sowie New Nintendo 3DS XL unterstützt keine SD(HC)-Karten mehr, fortan seid ihr auf microSDHC-Karten angewiesen. Der Steckplatz für eben jene befindet sich nun auch nicht mehr frei zugänglich am Äußeren des Gehäuses. Ihr müsst nun die Rückenabdeckung des Gerätes abschrauben. Dahinter versteckt sich nicht nur der austauschbare Akku, sondern auch der Speicherkartensteckplatz. Am Besten holt ihr euch also direkt eine große Speicherkarte, so dass ihr später nicht noch einmal umständlich herum hantieren müsst.

    Wer jetzt schon bei dem Gedanken daran stöhnt, jedes mal die Rückenabdeckung abschrauben zu müssen, wenn man z.B. Fotos vom 3DS auf den PC kopieren oder eine Sicherung der Speicherkarte machen möchte, dem kommt Nintendo zuvor.
    Unter den Systemeinstellungen findet ihr in der Datenverwaltung nun den neuen Menüpunkt microSD-Verwaltung. Unter diesem legt ihr den zu verwendenden WLAN-Router (öffentliche Hotspots werden nicht unterstützt), einen Namen für den New 3DS im Netzwerk sowie einen Benutzernamen und ein Passwort fest. Mit beiden letztgenannten könnt ihr dann auf die microSD-Speicherkarte via PC (Windows 7, Windows 8.1) zugreifen. Ganz so, als hättet ihr die Speicherkarte direkt in euren PC gesteckt! Großartig, wie Nintendo hier mitgedacht hat. Bisher bot kein Handheld ein derartiges Feature.

    Bedienelemente
    Der Lautstärkeregler befindet sich nun links vom oberen Bildschirm, analog zum 3D-Tiefenregler rechts von diesem. Ich finde, dort ist er besser aufgehoben und auch angenehmer zu bedienen. Der Schieberegler für die Drahtlosverbindung wurde wegrationalisiert und ist nun über das HOME-Menü rein digital zu bedienen. Mich stört das nicht, da ich eh nie Bedarf hatte, das WLAN zu deaktivieren, doch manch anderen soll das wohl ein Dorn im Auge sein.

    Steuerungstasten
    A-, B-, X- und Y-Taste, bzw. nur die Buchstaben darauf, entsprechen jetzt den Farben der Tasten des originalen SNES-Controllers. Sie haben einen weicheren Druckpunkt als die Tasten des 3DS XL, jedoch immer noch mit dem nötigen Widerstand. Ein leises Klicken ist beim Betätigen zu vernehmen. Dies gilt auch für das digitale Steuerkreuz. Nintendo hat hier, wie ich finde, das Optimum getroffen. Beim 3DS XL fand ich den Druckpunkt zu hart und das Klicken der Tasten zu laut.
    Ein großer Kritikpunkt waren beim Vorgängermodell stets die Schultertasten. Diese wurden nun, was Druckpunkt und Stabilität betrifft, deutlich verbessert. Legt man seine Zeigefinger auf diese auf, so kann man zudem im selben Atemzug sehr komfortabel die direkt daneben liegenden, neu hinzugekommenen ZL- und ZR-Tasten erreichen.
    Zuletzt sei natürlich der C-Stick zu erwähnen. Viele, so wie auch ich zuvor, fragen sich, wie sich dieser wohl anfühlt und in der Bedienung macht. Jeder, der schon mal solch einen "Knubbel" an einem Notebook gesehen und bedient hat, dürfte ziemlich genau eine gute Vorstellung davon haben. Im Grunde legt man nur seinen Daumen auf den C-Stick und muss diesen leicht in eine Richtung bewegen, um ein Ergebnis auf dem Bildschirm zu bekommen. Ich bin positiv überrascht, wie gut das in der Praxis funktioniert und habe mich schnell daran gewöhnt. Neben Spielen, welche das Schiebepad Pro unterstützen, könnt ihr von den neuen Tasten auch in künftigen Titeln exklusiv für NN3DS bzw. mit exklusiven NN3DS-Features Gebrauch machen. Zudem könnt ihr damit auch durch das HOME-Menü und Miiverse navigieren sowie ihn zum zoomen im Internetbrowser verwenden.

    Bewegungsstabiler 3D-Effekt
    Direkt beim Blick auf den oberen Bildschirm fällt auf, dass oberhalb dessen, direkt neben der Kamera, nun eine kleine Infrarotkamera zu sehen ist. Diese ermöglicht den neuen, bewegungsstabilen 3D-Effekt auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Bemerkbar macht sich das, sobald diese rot leuchtet. Grundsätzlich wird der verbesserte 3D-Effekt mittels Gesichtserkennung und -verfolgung durch die Innenkamera des 3DS ermöglicht. Natürlich funktioniert das nicht, wenn ihr die Innenkamera z.B. zum Fotos machen oder in Spielen, welche diese nutzen, verwendet. Dies dürfte jedoch die Ausnahme sein.
    Wie macht sich der laut Verpackung "super-stabile" 3D-Effekt also in der Praxis? Kurzum: Hervorragend!
    Genauso hätte der 3DS vom Start weg diesen Effekt umsetzen müssen. Ihr könnt den 3DS nun in einem Winkel von ca. 45° problemlos schwenken, ohne den 3D-Effekt zu verlieren. Keine Doppelbilder oder ähnliches mehr. Selbst einem Test während einer Autofahrt hielt der neue Effekt stand und hat sich somit definitiv die Bezeichnung "super-stabil" verdient! In Spielen ist mein subjektiver Eindruck zudem auch eine deutlich spürbare Verbesserung des Tiefeneffekts, da ihr nun wirklich zu keinem Zeitpunkt mehr den Fokus verlieren könnt. Brillant!

    NFC (Near-Field Communication / Nahfeldkommunikation)
    Direkt unter dem Touchscreen befindet sich ein NFC-Sensor, ähnlich zu dem im Wii U GamePad, mittels dessen ihr amiibos nutzen könnt. Bisher wurde diese Funktion jedoch noch nicht freigeschalten, dies erfolgt erst mittels eines kommenden System Updates. Derzeit gibt es auch noch keine Spiele, welche das unterstützen, mit Ausnahme von SSB for 3DS. Doch auch dort ist die Funktion noch nicht freigeschalten. In 2015, wenn auch ein externer NFC-Sensor für alle 3DS- und 3DS XL-Besitzer erscheint, dürfte mit mehr Support zu rechnen sein.

    Automatische Helligkeitsregulierung
    Nintendo hat nun einen Sensor für die automatische Helligkeitsregulierung implementiert. Diese funktioniert basierend auf meinen bisherigen Eindrücken jedoch nicht so gut, da häufig selbst unter konstanten Lichtbedingungen die Helligkeit immer wieder automatisch herauf bzw. herunter reguliert wird. Doch keine Sorge, ihr könnt diese Funktion in den HOME-Menü-Einstellungen deaktivieren.

    Lautsprecher
    Der Ton, welchen die Lautsprecher erzeugen, ist nun deutlich verbessert worden im direkten Vergleich zum 3DS XL. Lauter, weniger blechern und dafür mit mehr Bass. Sehr schön, auch wenn ich zu jeder Zeit Kopfhörer bevorzuge.

    Innenleben
    Der Prozessor taktet weiterhin mit 268 MHz, verfügt nun jedoch über vier statt nur zwei Kernen. Zudem wurde der Arbeitsspeicher im Vergleich zu den Vorgängern verdoppelt. Das ermöglicht nicht nur komplexere Spiele wie das kommende Xenoblade Chronicles, sondern auch einen stark verbesserten Internetbrowser, ein nun richtig angenehm schnelles Miiverse sowie ein noch flüssigeres HOME-Menü-Erlebnis. Der Wechsel in eben jenes, zwischen Applikationen sowie parallel zu Internetbrowser und Miiverse geht mit einer solchen Geschwindigkeit vonstatten, dass es nur als wahre Freude bezeichnet werden kann!
    Ein erstes Spiel, welches hiervon profitiert, ist übrigens Super Smash Bros. for 3DS: mit dem New 3DS könnt ihr jetzt auch Internetbrowser und Miiverse während des Spiels nutzen, zudem startet der Titel bedeutend schneller und auch der Wechsel ins HOME-Menü geht blitzschnell vonstatten!

    SOFTWARE

    Datentransfer
    Gleich vorweg einige wichtige Informationen für all jene, welche ebenfalls mit dem Gedanken spielen, sich einen New Nintendo 3DS oder New Nintendo 3DS XL aus Australien importieren zu lassen. Es gibt einige Punkte zu beachten, wenn ihr einen erfolgreichen Datentransfer von eurem 3DS oder 3DS XL auf die neue Iteration durchführen möchtet.

    - Speicherkarte
    Zuerst solltet ihr evtl. vorhandene Daten eurer SDHC-Speicherkarte auf eine microSD-Speicherkarte via PC kopieren. Ein Datentransfer via WiFi ist ebenfalls möglich, dauert aber gerade bei vielen digitalen Inhalten mitunter mehrere Stunden.

    - eShop & NNID
    Aktiviert NICHT eure NNID auf dem New Nintendo 3DS, solange ihr den Datentransfer nicht durchgeführt habt! Ihr könnt sonst den Daten- bzw. Systemtransfer nicht mehr durchführen!
    Bevor ihr den Datentransfer durchführt, stellt die Region des NN3DS auf "Land: UK - Region: England". Verbindet euch mit dem eShop, bis ihr in dessen Hauptmenü seid. Anschließend stellt ihr in den Systemeinstellungen auf euer eigentliches EU-Land sowie eure Region um. Anschließend verbindet euch noch einmal mit dem eShop und wartet, bis ihr erfolgreich in dessen Hauptmenü angekommen seid. Ist das geschafft, könnt ihr mit dem Datentransfer beginnen.

    HOME-Menü- und Systemeinstellungen
    Oben links im HOME-Menü findet ihr unter den dort vorhandenen Einstellungen nun die bereits weiter oben angesprochene Option für die automatische Helligkeitsregulierung. Außerdem könnt ihr dort nun die drahtlose Verbindung sowie NFC aktivieren bzw. deaktivieren. Leider nicht getrennt voneinander.
    In den Systemeinstellungen ist ein neuer Menüpunkt hinzugekommen, welcher es euch ermöglicht, den verbesserten, bewegungsstabilen 3D-Effekt zu kalibrieren oder aber komplett zu deaktivieren. Außerdem findet ihr in den Systemeinstellungen unter Datenverwaltung den weiter oben angesprochenen, neuen Punkt microSD-Verwaltung.

    Internetbrowser
    Nicht nur wurde dieser einer optischen Frischzellenkur unterzogen, auch unter der Haube hat sich gewaltig etwas getan! Er unterstützt jetzt aktuelle Standards wie HTML5 und CSS3, wodurch kaum mehr Darstellungsfehler vorhanden sind. Zudem werden Seiten jetzt rasant dargestellt und dank des doppelten RAMs lassen sich mehr Inhalte darstellen. Ihr könnt jetzt auch endlich mehrere Tabs öffnen. Nicht mehr missen möchte ich außerdem die Möglichkeit, auf Seiten mittels des C-Stick zu zoomen.

    Insgeheimes Highlight ist jedoch die Implementierung von YouTube, welche die separate App obsolet macht. Videos lassen sich nun problemlos im Internetbrowser betrachten, gesteigert wird das aber durch die Unterstützung von 3D-Videos auf YouTube!
    Dort lassen sich z.B. diverse 3D-Videos von LG Electronics finden, welche euch sprichwörtlich die Kinnlade herunterklappen lassen. Ihr könnt dabei sogar zwischen verschiedenen 3D-Anzeigen, je nach Video, wählen. Diverse Rot-Grün-Filter oder Aufteilungen von linkem und rechten Bild (links, rechts, oben, unten etc.) sind damit möglich. Sprichwörtlich ganz großes Kino, in eurer Hosentasche!

    Miiverse
    Das Miiverse ist nun endlich angenehm schnell, sowohl beim Start als auch während der Nutzung. Zuvor war das teils eine Qual und leidlich nutzbar, doch das ist nun Vergangenheit. Außerdem dürft ihr auch hier mittels des C-Stick durch die Seiten scrollen, was dessen Nutzung deutlich komfortabler und angenehmer macht.

    FAZIT
    Der New Nintendo 3DS (XL) stellt für mich die perfekte, reine Form des Handhelds dar. Wäre er direkt so in 2011 auf den Markt gekommen, seine Verkaufszahlen wären jetzt sicher schon in den Regionen des Nintendo DS(i).
    Unterm Strich bekommt ihr zahlreiche Neuerungen, welche das Nutzungserlebnis nachhaltig und sehr stark bereichern. Selbst ohne Exklusivtitel rechtfertigt dies in Summe m.E. bereits den Kauf. Daher kann ich jedem nur empfehlen, sich das Gerät zum EU-Launch zu holen. Ungeduldige, zu denen ich mich wohl auch zählen darf, importieren ohne Umschweife aus Australien. Alle anderen sollten zumindest, sobald sich die Gelegenheit ergibt, einen Blick auf das Gerät werfen. Zuletzt sei gesagt, wem der New Nintendo 3DS XL zu groß ist, für den bietet der New Nintendo 3DS leicht vergrößerte Bildschirme im Vergleich zum Vorgänger sowie die Möglichkeit, zahlreiche, auswechselbare Zierblenden zu verwenden.

    FOTOS

    Gehäuse

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Systemeinstellungen

    - Bewegungsstabiles 3D

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    - microSD-Verwaltung

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Internetbrowser

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    /r/NintendoSwitchDE
    Das erste deutschsprachige Subreddit zur Nintendo Switch!

    2.095 mal gelesen

Kommentare 22

  • Felensis -

    @Apfelmouse: laut offizieller Beschreibung werden derzeit nur Windows 7 und 8.1 unterstützt.

    @Nintentobi: Nein, das funktioniert nicht, sondern führt zu einer Fehlermeldung. Daher erst die Umstellung auf UK.

  • Nintentobi -

    Wirklich toller Blog! Wusste garnicht, dass man den australischen NN3DS einfach importieren kann bzw. er zur selben Region-Lock-Region (cooles Wort, wa) gehört.

    Warum muss die Region zuerst auf UK geändert werden? Kann man dort nicht direkt Deutschland auswählen?

  • Apfelmouse -

    Sehr schöner und hilfreicher Beitrag. Werd ihn mir wahrscheinlich auch bald bestellen ^^.
    Aber was mir etwas unklar ist, wegen dem microSD Card Transfer: Geht das nicht über Mac?

  • Felensis -

    Ich hatte kein Guthaben auf meinem Konto, doch nach dem Transfer auf den NN3DS habe ich mir z.B. Pokémon Y problemlos im eShop kaufen können. Guthaben sollte demnach also eigtl auch problemlos übertragen werden. Dass du jetzt schon den NN3DS nutzt, sollte daher m.E. nicht das Problem sein. Im Zweifel wende dich einfach mal an Nintendo.

  • Marioserbe -

    Ich nochmal :) so mein N3DS ist nun auch da soweit alles Top kann deiner Rezension nur zustimmen.

    Eine Frage habe ich noch, normalerweise kann man doch das wii u Guthaben und das 3ds Guthaben gemeinsam nutzen oder? Das geht bei mir iwie nicht habe aber meine Nintendo ID und das Club Konto und eshop Konto alles genau wie bei der wii u? In den eshop komme ich rein musste aber vorher auch diese UK Einstellungen machen ist auch wieder auf deutsch zurück gestellt.

    Wie ist das bei dir? Denke Nintendo will das nicht weil es ihn hier noch nicht gibt;-)
    Vielen Dank schonmal für eine Antwort.

  • Gast -

    Jau, meinen N3DS XL PAL habe ich auch heute bestellt und warte jetzt auf die Ankunft. ^^

  • Pselyx -

    @Uncle BAZINGA
    Danke schonmal für die Antwort :) hmm bin ehrlich vill verwechsel ich das grade ^^ finde auch nichts über Google..

    An sich ja wirklich ne total feine Sache vor allem weil mich die Buu-Huu Plates seeehr reizen ^^

    Okay, das Konzept hat mich sehr überzeugt! Werde mir demnächst wohl auch einen importieren :)
    Danke für deinen Blog!

    EDIT:
    Bin ja mal gespannt, bestellt ist er und naja jetzt gibts keinen Weg mehr dran vorbei :D ich freu mich schon :)

  • Taneriiim -

    Nach meinem aktuellen Blog bin ich glaube ich zu der Überzeugung gekommen, dass ein doppelter Screen wie beim DS, 3DS oder 3DS XL im Grunde eigentlich völlig überflüssig ist. Es wäre viel besser wenn Nintendo bald einen "Ein-Bildschirm-Handheld mit Multitouch funktioniert rausbringt", wie bei der Vita. Die Gründe hierfür lege ich in meinem Blog bei. Ich finde eine 3DS Revision ist ganz nett, aber bestimmt nicht bahnbrechend und im Grunde nur Lebenszyklusverlängerung bis zum Hybriden. Ich wird mir jedenfalls keinen mehr holen, bin absolut zufrieden mit meinem normalen 3DS XL.

  • Felensis -

    @tobbsi: die Cover Plates sind universal einsetzbar, also aus Japan gekaufte kannst du auch auf den australischen klippen. Etwaige eShop-Downloadcodes wirst du jedoch nicht verwenden können (allerdings ist mir auch neu, dass bei den Cover Plates auch ein HOME-Menü-Design dabei wäre?).

  • Pselyx -

    Ich könnte heulen.. Will auch einen ^^
    Einzige Frage (weil mir der normale etwas nackt erscheint) würden japanische Coverplates auf einem australischen (PAL) NN3DS funktionieren?

    Ich meine die geben einem ja auch ein neues Setting für die Menüführung? Wenn das einer weiß wäre ich so dankbar (und dem Import wieder ein Stück näher :D)

  • Felensis -

    Ich habe den Artikel nun nochmal optisch sowie strukturell stark überarbeitet, einige Informationen (z.B. bzgl. des Prozessors) aktualisiert sowie ein gewichtiges Feature beschrieben: die microSD-Verwaltung!

    @Marioserbe: Das freut mich, vorab schon mal viel Spaß damit! :)
    Der Versand dauerte bei mir lediglich zwei Tage, via FedEx. In den Zoll ist mein Paket nicht gelangt, da hatte ich wohl Glück. Ich hatte insgesamt überhaupt keine Probleme.

  • Marioserbe -

    Hallo,

    Habe mir aufgrund deines Artikels den normalen weißen geholt. Wie lange hat der Versand bei dir gedauert? (auch FedEx?) musste dein Päckchen in den Zoll bzw. Hattest du probleme?

  • Felensis -

    @Warrior: Ich habe inkl. Versand ca. 210 Euro bezahlt. Im Garantiefall werde ich mich direkt an Play-Asia wenden oder ggf. an Nintendo Deutschland (wo ich vermutlich eine Gebühr zahlen müsste).

  • Marco_93 -

    Klasse Review, da verfliegen beim Lesen echt alle Zweifel! :) Ich werde aber auf jeden Fall bis zum europäischen launch warten, wohl eher auch bis zum Release von Xenoblade Chronicles, sollte dieses nicht zeitgleich mit dem New 3DS XL.

  • UnKnOwN -

    Super Review :) Echt schön geschrieben und sehr informativ... :)
    Ich bin auch noch stark am hadern mit mir, ob ich mir einen zulege, wenn dann aber wirklich erst zum EU Release... mal schauen, dein Reviee hat auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht :)

  • Warrior -

    ich hätte auch noch mal kurz 2 Fragen:
    Was machst du bei einem Garantiefall?
    und
    Wie viel hast du letztendlich bezahlt?

  • Akira -

    Augenblick mal, Klavierlack auf der Aussenseite? Dabei hatte XL das doch sonst nie oder täusche ich mich? Die Oberfläche von meinem gewöhnlichen 3DS treibt mich schon seit immer zur Gleiswut bei all den Staubpartikeln und Fingerabdrücken, die man bestens erkennt. =S

  • Felensis -

    @Taneriiim: Das kann ich nicht bestätigen, allerdings habe ich ihn bisher nur im Internetbrowser sowie Miiverse genutzt. Möglich, dass das in einem Spiel anders ist. Letztendlich wohl auch stark abhängig vom subjektiven Empfinden.

    @xippi1913: Die Bildschirm sind genauso groß wie beim "alten" 3DS XL. Auch die Auflösung/PPI sind gleich geblieben.

    @Gingo: habe ich in direkten Vergleichsbildern auch gesehen. Da ich vorher einen 3DS XL hatte, fehlt mir hier der direkte Vergleich. Zumindest zum 2DS meiner Frau kann ich jedenfalls keinen merklichen Unterschied feststellen. Ich empfinde das Bild auch nicht als "pissgelb" ;)

    @DiaDemon: Nein, musst du nicht. Der eShop lässt sich auch völlig ohne NNID nutzen. Liegt daran, dass die Käufe ja an die Hardware gebunden werden.
    Die Qualität der YT-Videos reicht weiterhin nicht an Smartphones heran, ich finde die Qualität aber bedeutend besser, als in der dedizierten YT-App.

    @Alle: Danke fürs Feedback :)

  • Marco Primmer -

    Den teil mit dem Datentransfer versteht ich nicht ganz. Musste man nicht die nnid verknüpfen um übethaupt Zugriff auf den shop zu bekommen?
    Bezüglich yt: wie ist die Qualität der Videos? Die APP war ja kaum zu gebrauchen.
    Ansonsten danke für den blog, wenn das Weihnachtsgeld stimmt werde ivh ihn importieren lassen :D

  • Gingo -

    Wirklich sehr schön geschriebenes Review und gerade zum aktuellen Zeitpunkt, wo wir selbst ja noch nicht mal einen festen Release für den N3DS bekommen haben, äußerst interessant.

    Eine Frage hätte ich da auch noch. Einige Japaner haben sich mal darüber beschwert, dass die Bildschirme des New 3DS (XL) weiß nicht völlig rein darstellen würden, sondern einen Ton "pissgelb" mit drinnen haben, ähnlich wie es beim 3DS XL damals war. Kannst du das bestätigen / hast du einen gewöhnlichen 3DS da, um es vergleichen zu können?

  • xippi1913 -

    gutes review!

    wie sieht es mit den bildschirmen aus? sind die gleich groß wie beim normalen 3ds? bzw. ist die auflösung etwas besser?

  • Taneriiim -

    Bei IGN.com im Test hieß es, der C-Stick sei zu verwaschen im kontrollieren, ständig rutschte einem der Finger über den Knopf. Kannst du das bestätigen?

    Meine persönlichen Kritikpunkte sind zudem noch halt die weicheren Druckpunkte der Knöpfe sowie der fehlende Grip bzw. das für die Hand unförmliche Design, verglichen zum Wii U GamePad. Ich finde der hoffentlich bald kommende Hybrid sollte sich mehr das Wii U GamePad als den 3DS zum Vorbild nehmen.

    Ansonsten ein gutes Review, danke dafür :)