Die Ruhe vor dem Sturm - Gingos Gamerstube #14.1

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.



    Guten Tag liebe Turmis und frohen Valentinstag! Seit meinem letzten Blog ist einiges an Zeit vergangen. Und auch wenn sich wohl kaum einer darum scheren wird, dass der eigentlich vorgesehene 2-Wochen-Plan gebrochen wurde, möchte ich eine kurze Ansprache halten: Aufgrund des letzten Blogs, den ihr übrigens super gerne HIER lesen könnt, sank meine Motivation immens. Wisst ihr, mir geht es nicht unbedingt um hohe Aufrufszahlen oder viele Kommentare, aber es freut einen wirklich sehr, wenn man merkt, dass das, was man da macht, irgendwem Freude bereitet oder unterhält, vielleicht ja auch informiert. Wenn diese Komponente allerdings immer mehr fehlt und es nahezu in einen reinen Monolog ausartet, den ich auch hätte für mich selbst schreiben können, ist es wohl nur verständlich, dass man daraus ableitet "Hey, du solltest weniger davon machen". Und selbst wenn damals eventuell sogar das sehr ärgerliche ntower-Blog-System große Schuld getragen haben könnte, möchte ich den Blog nun erstmal nur noch jede 3.-4. Woche veröffentlichen. Wobei sich das natürlich ändern kann, sobald ich merke, dass wieder (großes) Interesse daran besteht. An dieser Stelle auch nochmals der Hinweis, dass der jüngste Blog immer in meiner Signatur verlinkt und gekennzeichnet ist. Nun aber wird es Zeit zu starten:

    Soundtrack der Gamerstube:


    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Das Strike-Team-Eliminating-the-Alien-Menace im Demo-Check

    Eine mehr oder wenig kleine Überraschung war es als wir Europäer plötzlich eine Demo zum kommenden Strategie-Titel Code Name S.T.E.A.M. aus dem Hause Intelligent Systems im eShop des Nintendo 3DS erblickten. Also hab ich mir nach einem anstrengenden Donnerstag direkt mal meinen 3DS geschnappt und die Demo runtergeladen.

    Als ich damals im Frühjahr 2013 die Demo zu Fire Emblem Awakening ausprobiert habe, war ich geflasht. Noch keine Demo zuvor konnte mich so sehr fesseln, wie diese - da war es nur allzu verständlich, dass ich mir Fire Emblem Awakening, nach so einer umwerfenden Demo, direkt zum Release kaufen musste. Heute stellt FEA eines meiner absoluten Lieblingsgames und mein TOP-3DS-Game dar. Code Name S.T.E.A.M., oder besser gesagt die Demo, hatte also gewisse Erwartungen zu erfüllen. Selbst wenn ich zuvor kaum bis gar nicht vom Spiel und vom Spielprinzip überzeugt war, hatte ich etwas Gutes erhofft. Schließlich hatte es bei Fire Emblem damals auch geklappt und da Intelligent Systems auch hier wieder zugange war, konnte doch nichts schief gehen, oder?

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Nun also zur Demo. Direkt zu Beginn hat mich die Synchronisation überzeugt. So ziemlich alles, was in Form von Sprechblasen gesagt wurde, wurde auch vertont. Dies gilt sowohl für Zwischensequenzen, wie auch für Dialoge mitten im Gefecht. Daneben haben alle Charaktere auch etwa 6-7 Sprachsamples, je nach Situation, die eingesetzt werden. Sehr ähnlich zu Fire Emblem Awakening. Auch Grafikstil weiß zu gefallen. Allerdings kann mir die ganze Steampunk-Thematik einfach nicht gefallen. Ich weiß auch nicht, ich bin einfach kein Fan von und auch Charaktere und Gegner sind mir sehr unsymphatisch, wohingegen ich mich bei FEA direkt mit Umgebung, Charaktere und Geschichte anfreunden konnte.

    Wo ich euch jetzt mit vielem Allgemeinen zugeballert habe, sollte ich erst ein mal das Spielprinzip darlegen: Anders als in Fire Emblem oder auch Advance Wars schaut ihr nicht von Oben auf das Geschehen herab, sondern seht alles aus einer Thirdperson-Perpektive, wie sie einige Shooter aufweisen. Und ich nenne hier explizit Shooter, da man Code Name S.T.E.A.M. am ehesten damit vergleichen könnte - ein taktisch geprägter Thirdperson-Shooter. Die Taktik kommt bei diesem Spiel in Form von Dampf zur Geltung. Jeder Charakter hat eine bestimmte Anzahl an Dampf-Reserven pro Runde und muss diese geschickt einsetzen. Ihr wollt laufen? Das kostet euch Dampf. Ihr wollt eure Waffen einsetzen? Ja, auch dabei wird Dampf verbraucht. Ihr könnt auch Dampf sparen, um im Overwatch-Modus Gegner, die sich euch nähern, zu überraschen und auszuschalten, bevor sie euch überhaupt angreifen können. Allerdings müsst ihr aufpassen. Nicht jeder Charakter kann davon Gebrauch machen und ebenso verbrauchen unterschiedliche Waffen unterschiedlich viel Dampf und haben unterschiedliche Reichweiten.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Auch amiibos werden vom Spiel unterstützt. Ganz neues Territorium für eure Fire Emblem-Charaktere!

    Was jetzt alles sehr komplex und schwer verständlich klingt, wird euch langsam und ausführlich im Spiel erklärt. Die Demo besteht aus Episode 1 und Episode 2 des fertigen Spiels, also ist es nicht sonderlich überraschend, dass ihr an jeder Ecke ein Tutorial finden werdet. Doch diese stören nicht wirklich, da viele Mechaniken anhand einer Darstellung und einem Satz schnell erklärt sind. Was ich als viel störender empfand, war die höllisch fehlende Übersicht. Zwar sagen die Entwickler, dass dies zum Spielprinzip dazugehöre, doch kann ich solche unübersichtlichen und teils unfairen (schon in Episode 1, wie soll es da erst weitergehen? 8| ) Maps nicht gutheißen. Folgender Negativ-Punkt kann auch damit zusammenhängen, dass ich das Konzept einfach nicht mag, aber für mich hat sich die Demo und die erste Episode so unheimlich hingezogen, dass ich mehr als erleichtert war zum Ende gekommen zu sein. Episode 2 habe ich dann gar nicht mehr versuchen wollen. Es war bereits genug Zeit in diese Demo investiert worden.

    Was ziehe ich daraus? Intelligent Systems kann es eben nicht allen recht machen. Das eine Spiel wird einem gefallen, das andere nicht. So ist das eben, egal wo man hinsieht. Codename S.T.E.A.M. ist meiner Meinung nach also ein nett gemeintes Experiment, aber nicht unbedingt etwas, was ich in Zukunft mehr als ein Mal sehen möchte. Zu skurril, Klischee-haft und durchgeknallt scheint mir die Geschichte und viel zu unsymphatisch und herzlos wirken die Charaktere. Die Demo hat sich einfach nicht gut angefühlt und mich eher abgeschreckt als davon überzeugt, mehr zu wollen.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Eine Priese MM im Lande Hyrule

    Vor einigen Tagen veröffenlichte Tecmo Koei schließlich zusammen mit einem neuen Update, das einige Verbesserungen am Spiel vornimmt, den vorletzten DLC für Hyrule Warriors, der sich dieses Mal rund um den N64-Klassiker Majora's Mask dreht. Wie passend, da ja im nahezu selben Zeitraum das Remake dazu veröffentllicht wurde! Auf jeden Fall habe ich mich vor einigen Tagen zusammen mit einem Freund hingesetzt und die neuen Charaktere und ihre dazugehörigen Waffen ausprobiert.

    Und ja, die Termina-Adventure-Map habe ich noch nicht spielen können. Ehrlich gesagt zweifle ich auch daran, ob ich das überhaupt jemals intensiv werde. Schließlich bin ich immer noch nicht mit der ersten Abenteuerkarte durch (mir fehlen noch so ziemlich bei über der Hälfte der A-Rang, viele Waffen, usw) und habe generell viel zu wenig Zeit um all den Inhalten standhalten zu können. Ist echt wahnsinnig, was man da alles erreichen und freischalten könnte. Naja, zu den Charakteren: Young Link, der, wieso auch immer, in der deutschen Version auch nur "Link" genannt wird, ist echt fantastisch. Flink und schnell, kann dafür im Nahkampf aber auch richtig austeilen, wenn's sein muss auch als Grimmige Gottheit (was unheimlich episch ist! :love: ). Flächendeckende Angriffe hat er zwar nur wenige, aber die anderen genannten Faktoren machen das sicher wieder wett. Außerdem kann er mittels seiner Ocarina immer wieder seine Magie füllen, selbst während man im Magie-Modus ist, was sehr zerstörerisch werden kann.

    Der zweite und gleichzeitig auch letzte DLC-Charakter für Hyrule Warriors ist Tingle. Supervisor und Berater Eiji Aonuma, der jedem von euch bekannt sein sollte, war anfangs gegen Tingle in HW und wollte eher anderen Charakteren eine Chance geben. Schließlich hat es unsere liebste Ü30-Möchtegern-Fee dann doch noch ins Spiel geschafft. Als ich die ersten Szenen zu Tingle in HW vor wenigen Wochen gesehen habe, konnte ich Aonuma noch voll und ganz verstehen. Tingle in HW ist einfach nur bekloppt, im negativen Sinne. Seine Angriffe sahen zu willkürlich aus und sein Design schien einfach nur ätzend. Doch alles änderte sich als ich ihn selbst ausprobieren konnte. Was haben wir gelacht gestern bei Tingle. Der Typ ist echt nicht zu stoppen! Ob er Gegner mit Bomben pulverisiert oder mit Hilfe seiner Ballons wegpustet, Tingle ist ein Zirkus auf zwei Beinen! Nicht mal stillstehen kann er, andauernd muss er seine Hüften schwingen und wenn er sprintet fliegt Konfetti aus ihm. Durch und durch also ein wirklich gelungener Charakter mit viel Charme. Doch gilt wohl immer noch: Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn. Doch Tingle bleibt Tingle! :D


    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    • Die Metroid Prime Trilogy ist natürlich längst gekauft, zum spielen kam ich allerdings noch nicht. Das soll sich ändern, sobald ich wieder etwas Zeit habe. Dann will ich es mir mal unbedingt ansehen!

    Mario Party 10 sieht ziemlich spaßig aus. Die neu veröffentlichten Videos zu einigen Minispielen konnten für mich wieder mal bestätigen, dass sie es immer noch drauf haben 1A-Sahne Minigames zu entwickeln. Ob es schlussendlich wieder komplett an den Modi scheitert, werden wir sehen.

    • Yaaaay! Iwata-fragt ist wieder da! Wisst ihr, ich liebe Trivia. Und Hintergrundsinformationen. Und all das Zeug. Iwata-fragt hatte immer tonnenweise davon, also freue ich mich sehr, dass mit MM3D auch das wieder mit an Bord ist. All hail the great Iwata!

    Nintendo @ E3? Ich bin sehr gespannt, was uns auf der diesjährigen E3 erwarten wird. Einige Knaller, will ich doch mal hoffen! Einen Saal und 3 Booths haben sie ja schon mal für die E3. Fehlen nur noch die Games, die uns vom Hocker reißen!

    Wie immer würde ich mich sehr über euer Feedback freuen, genauso aber auch über eure Meinung zur Code Name Steam-Demo oder auch zum neuen Hyrule Warriors-DLC oder anderen Gamingthemen. :)

    Das war's wieder mal für heute, doch wenn ihr glaubt, das wäre alles gewesen, liegt ihr falsch. Stay tuned. ;)

    Update: Hier geht es direkt zum zweiten Teil!
    Gingos Gamerstube #14.2

    1.595 mal gelesen

Kommentare 8

  • Firefan -

    Heyho Gingo ^^
    Also mir gefällt der Gamerstube-Blog nach wie vor mega gut ^^ Habe ja auch oft die Mega-Beiträge verfasst ;) Mittlerweile habe ich zwar nicht mehr so viel Lust so viel zu schreiben (was für dich wohl schwer zu verstehen ist :D), was aber definitiv nicht mit meinem Interesse an dem Blog zu tun hat! Ich finde, nTower hätte was Tolles verloren, wenn dein Blog nicht mehr existieren würde! ^^
    Also bitte meine Kommentar-Abwesenheit nicht falsch deuten, lesen tue ich ihn immer noch extrem gerne! :D
    Lg Firefan

  • Pselyx -

    Also ich muss dich auch mal loben, habe viele deiner Gamerstuben gelesen und da sind auch manchmal Spiele dabei über die ich bis dato noch nicht nachgedacht hab ^^

  • Nauzgo -

    wait, seit wann sind die meisten Shooter Third Person? O.o
    jo, Steam hat mir auch nicht zugesagt, wird nicht geholt.

  • Flastanarbo -

    Ich kann verstehen, dass da auch so ein bisschen die Motivation flöten geht. Ist echt schade, aber einige treue Leser hast du ja :D
    Mich spricht Codename STEAM vom Setting her auch überhaupt nicht an. Ich kann absolut nichts mit dem Stil anfangen. Eigentlich mag ich ja Comics aber in dem Spiel, bzw. in der bisherigen Aufmachung des Spiels in Form von Trailern kam der Comic-Aspekt mit den Sprechblasen und den lautmalerischen Boom und Klatsch und Bäm gar nicht gut rüber. Aber mal schauen, vielleicht lade ich mir irgendwann noch die Demo runter und das Spiel kann mich vom Gegenteil überzeugen. Und: Was es gibt eine Demo zu FE:A? Ich habe kein FE gespielt und wollte es unbedingt mal antesten, werd ich wohl bald mal machen :D

  • gameonion -

    Oh man, warum ist Gingo eig. nochmal kein News-Autor? :D
    Die Blogs sind einfach zu gut! S.T.E.A.M. hat mir sehr gut gefallen, mal sehen ob ich es mir zulege.

  • Pilz of Madness -

    Toller Blog freue mich auf den nächsten

  • Trockenlink -

    Meine Meinung zur Codename S.T.E.A.M Demo:

    Am Anfang habe ich das Spielprinzip nicht ganz so recht verstanden, doch nach einer Zeit hat es mir richtig Spaß gemacht. Man sollte es sich aufjedenfall anschauen. Kommt dieses Jahr jedenfalls in meine Sammlung. Mal schauen ob Day-One oder nicht :D

    Hyrule Warriors DLC:

    Na ja. Vom Inhalt her genau so aufgebaut wie der DLC zuvor. Da ich auch nicht so viel Zeit habe wird das mit den Adventuremaps wohl nichts mehr. Die Charaktere gefallen mir hingegen sehr gut ich hoffe das der nächste DLC anders wird.Weiß man überhaupt schon was dieser beinhaltet?

    Nochmals:schöner Blog

  • Trockenlink -

    Ich hoffe mal das du mit diesem Blog nicht aufhörtst. Mir gefallen diese Blogs von dir sehr gut und sind mit die Besten hier auf ntower. Mach weiter so ;)