Sammeltrieb- und Sammelwahn

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nicht erst seit den Amiibos sind die Leute wild am Sammeln. Schon in der Steinzeit sprach man von Jägern und Sammlern. Dies scheint so tief in uns verwurzelt zu sein, dass wir in jeglicher Hinsicht immer wieder den neuesten Trend sammeln.

    Aber womit fängt so eine Leidenschaft an? Wann entfacht das Feuer? Viele mag es überraschen, aber bereits in der Grundschule bricht ein Sammelfieber los, was unaufhaltsam ist.

    Es gibt dort viele Klassiker. Seien es die Panini-Alben mit Fussballern oder den Stickern zu einem beliebten Franchise wie den Simpsons oder auch Diddl-Blätter. Ja, es gab eine Zeit, wo die Kinder auf den Schulhöfen von Deutschland saßen und einzelne Blätter aus Diddl-Blöcken tauschten. Verrückt.

    Wer erinnert sich nicht gerne an die Schulzeit, wenn er an die vielen Pausen denkt? Es gab ja auch sinnvolle Sammeleien, die einen Mehrwert hatten. Wir spielten mit den GoGos oder mit Caps von Chupa Chups.

    Hierneben gab es allerlei Kartenspiele, die es nicht nur zu Sammeln galt. Auf dem Schulhof wurde der Blauäugige Weiße Drache heraufbeschworen oder ein Glurak in den Kampf geschickt. Hier galt vor allem: Sammeln, Tauschen, Kämpfen.

    Damals gab es aber noch weitere Möglichkeiten, sich regelmäßig mit neuen Sachen einzudecken. Seien es normale Stickerhefte mit Glitzerstickern, 3D-Stickern oder pelzigen Stickern, oder was auch immer sehr beliebt war und heute noch funktioniert: Das erste Heft einer Baureihe kostet noch 1,99 €, wobei die nachfolgenden Hefte gerne mal 7,99 € oder mehr kosten.

    In dieser Reihe gab es Geld aus verschiedenen Ländern, ein Schachspiel mit Dragonball-Figuren oder der Bau eines Roboters mit verschiedenen Funktionen.

    Was natürlich auch gerne gesammelt und archiviert wurde, waren Hefte für Kids, wo man am Kiosk immer der Mutter die Ohren vollgeheult hat, dass man unbedingt das neue Heft der Micky Maus oder von Yps brauchte, weil man seine letzten Urzeitkrebse längst vernachlässigt hatte oder man als Agent mit dem „Um-die-Ecke-Fernrohr“ die Gegend unsicher machen wollte.

    Der absolute Klassiker, der seit Jahrzehnten seinen Charme nicht verloren hat, ist das Überraschungsei. Da hieß es doch immer: „Mama, bringst du mir was zum Spielen mit, was Spannendes und was zum Naschen?“

    Jetzt seid ihr aber dran. Was habt ihr denn so gesammelt und auch getauscht? Wann fing bei euch der Sammeltrieb an?

    Einen sammelwütigen Gruß wünscht
    Euer Splatterwolf
    And the Gen 1 circlejerk continues ...
    #notmypokemon

    875 mal gelesen

Kommentare 4

  • Pascal Hartmann -

    Die Caps habe ich auch gesammelt und viele durchs Spielen gewonnen und auch wieder verloren. Ansonsten gabs eigentlich nur dieses Star Wars Fact Files, was ich lange Woche für Woche kaufte, aber das ging heftig ins Geld. Ansonsten versuche ich das Sammeln so gut es geht sein zu lassen, weil ich anfällig dafür bin.

    Ich mache es nur auf kleinerer Ebene wie zB die Buffy-Comics oder sehr allgemein, wie beispielsweise Games-Zeugs oder Filme. Dann muss man sich auch nicht so versteifen auf bestimmte Dinge, die man unbedingt haben muss, um die Sammlung zu vervollständigen.

  • Eiswuerfel -

    Früher habe ich extrem gerne Yu-Gi-Oh!- und Pokémon-Karten gesammelt. Meine Eltern fanden das nich so toll hehe. Zum Glück sammle ich keine amiibos sonst hätte ich warscheinlich schon einen Nervenzusammenbruch. :D
    Und trotzdem kriege ich kaum die, die ich will ohne dafür sehr weit in die Brieftasche greifen zu müssen. :(

  • BountyHunter2602 -

    Oh ich erinnere mich noch an die guten alten Panini Stickeralben! :D Egal ob WM / EM / Budesliga / Wrestling -> Es war automatisch meins. Dieser Sammelwahn hat sich aber in den letzten Jahren gelegt, jetzt ist es eher Gamingkram wie Figuren, Games usw. sowie Blu-rays. Ebenfalls sammeln tue ich meine Kinokarten (seit 2010). Die werden alle in eine Art Tagebuch eingeklebt mit entsprechendem Kommentar darunter. ^^

  • Rosalinas Boyfriend -

    Nette Idee :D ich hab bis etwa zur 6. Klasse Schlüsselanhänger und Lanyards gesammelt, dann kamen etwa zu Heartgold Soulsilver Zeit Pokémon Karten, war aber nur etwa ein halbes Jahr...nun sammle ich seit 2011 Skylanders (momentan 278 Figuren) Amiibos (momentan 30 weil Rosalina 2x) und halt allgemein Nintendozeug wie Pokémonfiguren, Werbeaufsteller usw. :)