Zwei Tiere, Zwei Königreiche, Zwei Tage bis Splatoon! - Gingos Gamerstube #18

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Anfang Mai ging es rasant zu!
    Gingos Gamerstube #17



    Willkommen zurück! Jaaa, es ist wieder soweit. So ziemlich einen ganzen Monat Pause gab es, jetzt bin ich aber wieder zurück und habe eine neue Ausgabe der Gamerstube mit im Gepäck. Tatsächlich ist es mir etwas schwer gefallen für dieses Mal Themen zu finden. Weiß auch nicht - der Mai war irgendwie ziemlich trocken und unspektakulär. Klaro, da gab es das Splatoon Global Testfire oder auch den Start der Yooka Laylee-Kickstarter-Aktion, welches ich auch alles heute behandeln werde, allerdings ist mit einer etwas kürzeren Fülle an Text zu rechnen. Ich denke, auch darüber werden sich wohl einige freuen können. ;) Doch nun, auf geht's.



    ▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼

    Soundtrack der Gamerstube:


    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Mein Gaming-Monat Mai

    Heute möchte ich den Blog etwas anders strukturieren. Neben Yooka-Laylee, welches als eigenständiges Thema steht, spreche ich im ersten Teil des Blogs mal frei von der Leber weg über alles, was ich im Mai so erlebt habe. Eine Mischung zwischen den sonst gewohnten Texten und dem "Divserses"-Abteil also. Ich hoffe das bringt auch etwas frischen Wind mit rein! ;)

    Also, wie sieht's aus? Wie im letzten Blog schon angesprochen habe ich sehr viel Zeit in Fire Emblem Awakening gesteckt. Die jüngsten Ankündigungen zu Fire Emblem if haben wieder den Hype entfacht und daher hatte ich mich nochmal drangesetzt. Den dritten Spielstand hatte ich ja schon im Januar oder Februar war es glaub ich, begonnen. Nun kam ich endlich zu einem Ende! Nach langem und intensivem Trainieren, Leveln, Missionen Absolvieren und Einheiten Aufnehmen, stellte ich mich dem finalen Endboss und konnte ihn mit viel Glück sehr schnell besiegen tatsächlich! Was mich noch mehr verwundert ist allerdings, dass meine FE-Lust immer noch nicht erloschen ist und ich am liebsten weiterspielen würde. Da durch kostenloser Spotpass-Missionen noch etwas zu tun wäre, kann ich mir das für einige freie Stunden aufheben. Man wird sehen!

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Die Metropole Inkopolis konnten wir in der Demo noch nicht besichtigen, doch dauert es nicht mehr lange!

    Mit der letzten Splatoon-Direct ließ Nintendo dann die (Farb-)Bombe platzen: Eine kostenlose "Demo" in Form des Global Testfire. Dass ich absolut begeistert über das Spiel bin und war, muss ich sicher nicht noch mal beleuchten, oder? Hingegen war aber auch ich etwas verwirrt über Nintendos Entscheidung die "Demo" nur zu bestimmten Uhrzeiten verfügbar zu machen und hinzukommend absolut nichts offline anzubieten. Wie sich später rausstellt hätte man meiner Meinung nach wenigstens zum Rumalbern das Tutorial offline verfügbar machen können. Wie dem auch sei - das Global Testfire gleichte eher einem Servertest als einer Demo, was aber den Spielspaß (in 99% der Fälle) nicht gemindert hat. Endlich konnte ich, nach dem Anspielen auf der GamesCom, wieder Hand an das Game anfassen. Und wie viel Spaß es gemacht hat, sag' ich euch!

    Das ganze Spiel sieht wundervoll aus, Maps, Charaktere und Waffen toll designt (nein, wirklich jetzt!), Musik genauso einzigartig wie das Gameplay selbst. Mit der Steuerung komme ich auch super klar. Die Kombination aus Motion und Stick funktioniert so butterweich, da macht das alleinige umherbewegen schon großen Spaß. Sehr intuitiv und überhaupt nicht schwer zu erlernen. Die Spieler haben auch sichtlich Spaß daran, wie man an der enormen Resonanz in den Foren aber auch sozialen Netzwerken sehen konnte. An den Demo-Tagen hatte es Splatoon eigentlich immer in die deutschen Twitter Trends geschafft. Ein Erfolg wie ich finde! Splatoon scheint also zu funktionieren, insofern denn die Server funktionieren. Die Probleme, die Nintendo am ESC-Abend letztens hatte, sind sicher niemandem entgangen. Umso schöner war es dann, als Nintendo tatsächlich das Testfire um eine Stunde erweitert hat. Ich finde es aber gut, dass man solche Komplikationen eher jetzt beim TESTfire mitbekommen hat als zum Release des Games. Natürlich unter der Vorraussetzung, dass Nintendo mit diesem Wissen die Server bis zum Release in den Griff bekommt. Zum Release wird ebenso ein enormer Andrang da sein. Ich freue mich ebenso gewaltig auf den 29. Mai!

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Party-Straße ist meine absolute Lieblingsstrecke vom Spiel. Ich glaub die werde ich niemals sattfahren!

    Und was tue ich wenn ich nicht gerade am Splatoon oder Fire Emblem suchten bin? Richtig! Mario Kart! Seit dem zweiten DLC-Pack und eben besonders der 200ccm-Klasse hat Mario Kart 8 enorm zugelegt. Meine nunmehr über 315 Spielstunden (hab es letztens nachgesehen, woah, echt schon so viele?) werden dadurch noch deutlich mehr und ich hoffe, dass Nintendo die Nachfrage erkennt und weiterhin an DLCs arbeitet. Gerade der Battle Mode muss extrem aufgerüstet werden und von mir aus können sie auch sehr gern die Missionen / Herausforderungen aus Mario Kart DS bzw. Wii zurückbringen. Die vermisse ich nämlich sehr! Doch bis dahin drehe ich weiter meine Runden auf der Party-Straße... :mkmario:

    Schlussendlich kam dann auch noch Paper Mario in den europäischen eShop! Endlich! Falls es einige nicht wissen sollten: Paper Mario ist mein absolutes Lieblingsspiel! Daher sollte es wohl eine Selbstverständlichkeit sein, dass ich es mir erneut runtergeladen habe. Auf jeden Fall kam ich aber noch nicht dazu es wirklich zu spielen. Derzeit habe ich auch keine Lust darauf. Splatoon und Yoshi stehen kurz vor ihren Releases! Ich schätze also Paper Mario wird zum vierten Mal durchgezockt, sobald sich eine kleine Dürrezeit ergibt. Ich würde ja auf August tippen.

    Und das war es auch schon für den Gamingmonat Mai im Groben. Jetzt geht es noch weiter mit den Jungs von Playtonic Games und darauffolgend eine kleine Kritik zu den veröffentlichten FE if-News!

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Chamäleon und Fledermaus vor großer Herausforderung

    Ich glaube damit hat wohl keiner gerechnet. Nicht einmal 24 Stunden nach Eröffnung der Kickstarter-Kampagne konnte das Team von Playtonic Games bereits über eine Millionen britische Pfund zusammenbekommen. Derzeit stehen wir bei 1,7 Mio und nähern uns in kleinen Schritten den 2 Millionen. Unfassbar! Das Duo Yooka und Laylee haben somit etliche Rekorde gebrochen und gehören jetzt schon zu den erfolgreichsten Kickstarter-Kampagnen überhaupt. In Interviews zeigen sich die Entwickler, ehemalige Mitarbeiter von Rare(ware) und Veteranen der Videospielbranche, sehr glücklich und geschockt von ihrem unglaublichen Erfolg. Trotz der vielen hinzukommenden Stretch Goals möchten sie sich allerdings nicht von ihrer Haupt-Arbeit ablenken lassen und versuchen das Bestmögliche aus der Wiedergeburt der 3D-Collect-a-thons zu holen!

    Doch wie ist mein Standpunkt überhaupt? Ich sag' mal so: Was die ganzen großen 3D-Rare-Platformer angeht verspüre ich nicht wirklich Nostalgie-Gefühle. Wieso? Ich habe sie nie gespielt! Manche werden mich jetzt am liebsten (in Smash Bros. hoffentlich) verdreschen wollen, aber seht: In letzter Zeit gab es nicht wirklich Möglichkeiten diese Videospielperlen nachzuholen. Ja, seit kurzem ist DK64 in der Wii U VC, ich kenne es aber durch ein Let's Play und kann es wirklich nicht leiden. Meine Kritik unterscheidet sich dabei nicht wirklich von anderen: Ich bin einfach mit all dem Zeug, was es einzusammeln gilt, überfordert. Banjo-Kazooie und Banjo-Tooie, sowie Conker kenne ich übrigens auch durch Let's Plays. Vollkommen unwissend bin ich also nicht.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Yooka und Laylee trauen sich sogar nachts raus! Wobei das für Laylee eigentlich nichts Besonderes sein sollte.

    Aber auch nicht vollkommen unbegeistert (gibt es das Wort überhaupt? Wenn nicht, soll es der Duden gefälligst aufnehmen!). Die Welten von Yooka-Laylee sehen derzeit noch etwas leer und generisch aus, doch wenn man sich mal auf der Zunge zergehen lässt, dass Playtonic Games das gezeigte Material innerhalb von nur 3 Monaten auf die Beine gestellt hat, braucht man sich eigentlich überhaupt keine Sorgen machen, was das Weltendesign angeht. Yooka und Laylees Design ist auch gut. Während ich mich erstmal nicht ganz damit anfreunden konnte (weil Yooka einfach gar nichts anhat im Vergleich zu Banjo), doch irgendwie sympathisiere ich jetzt doch mit ihnen. Besonders auch das Design von der einen Militär-Schlange, die später präsentiert wurde, ist zum Schreien gut. Bitte mehr davon! Ansonsten klingen die versprochenen Features und auch die erreichten Stretch-Goals unheimlich vielversprechend!

    Unter'm Strich hoffe ich also auf ein gelungenes Spiel und viele weitere Informationen in naher Zukunft und wünsche dem Rare 3.0 (Rare 2.0 ist Retro Studios! :P ) viel Glück beim Versuch die 3D-Platformer wiederzubeleben. Ob wir wohl schon auf der E3 etwas Neues sehen werden?

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Nicht nur Schwarz und Weiß

    Awakening ist soweit abgeschlossen. Also womit geht es weiter? Natürlich, nun ist der nächste Ableger if an der Reihe. Seit dem letzten Blog und vorallem der Direct ist ja nun einiges viel ersichtlicher geworden. In Japan erscheinen die beiden Versionen Hoshido und Nohr bereits Ende Juni, also dürfen wir uns auch auf viele weitere Informationen mit den kommenden Wochen rechnen. Die Famitsu veröffentlicht das neuste vom Game sogar wöchentlich auf 2 bis 4 Seiten verteilt. Doch nicht nur die Informationslage hat sich verändert, auch meine Stellung zum Game ist heute eine andere.

    Doch zuallerst möchte ich eines klarstellen: Ich bin Fire Emblem-Neuling. Wie für viele war Awakening mein erster Teil. Daher kann ich eventuell einige Schritte der Entwickler nicht ganz nachvollziehen oder weiß einfach nicht, ob solche Änderungen in der Serie Gang und Gäbe sind. Ganz sicher verstehe ich aber nicht, wieso man angesichts des enormen Erfolgs von Awakening gerade jetzt solche drastischen Änderungen vollzieht. Die Kernpunkte sind dabei einfach zu benennen:

    1) Phoenix-Mode - Eine erweiterte Fassung des Casual-Modes. Im starken Kontrast zum traditionellen Spielprinzip werden Einheiten nun nach jedem Zug wiederbelebt.
    2) Geändertes Waffendreieck - Wieder einmal hat Intelligent System am Waffendreieck rumgeschraubt und nun sogar Magie und Bögen mit eingebaut.
    3) Waffenabnutzung - Zum ersten Mal in der Serie wird die Abnutzung der Waffen allgemein abgeschafft. Stattdessen soll jede Waffe nun besondere Vor- und Nachteile aufweisen.

    Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.


    Zu sehen eine Einheit mit der neuen Klasse "Maid". Sie nutzt gerade eine Waffe des neuen Types "Versteckte Waffe".

    Ich möchte mit dem Einfachsten beginnen: Änderung des Waffen-Dreiecks? Äh, ok? Da ich gehört habe, dass das schon mal mehrmals in der Serie geschehen sein soll, akzeptiere ich das jetzt mal so. Einen großen Teil zur Verwirrung wird es aber allemal beitragen. Jetzt kommen allerdings schon die ganz dicken Fische. Phoenix-Mode! Ich sehe, wieso sie es getan haben. Je einfacher ein Game, desto zugänglicher, desto mehr Verkaufszahlen. Hier geht's also im Prinzip nur um's Geld. Denn ganz ehrlich: Wer es selbst im Casual-Mode nicht schafft, der soll einfach einsehen, dass Strategie-Spiele oder explizit Fire Emblem nichts für einen ist. Ich möchte aber nicht rummoten, denn der Phoenix-Mode wird einem schließlich nicht aufgezwungen. Also - okay, nehme ich an. Was ich aber absolut nicht annehmen kann, ist das Wegfallen der Waffenabnutzung. Ich habe nur einen Ableger gespielt, ja - und doch weiß und fühlt man, dass es einfach eine essentielle Komponente von Fire Emblem ist. Das macht einen Teil des taktischen Aspekts aus. In Awakening ist es eventuell etwas unwichtiger gewesen, weil man eigentlich immer so viel Geld hatte, dass man sich reichlich an Nachschub kaufen konnte, doch das hat nichts zur Sache. Intelligent Systems fährt also eine ganz neue Schiene. Waffen haben nun spezielle Attribute. Ein Bronzeschwert kann zum Beispiel keine kritischen Treffer austeilen, vermindert aber die Chance von solchen getroffen zu werden enorm. Mit diesen und weiteren Eigenschaften werden die Spieler nun konfrontiert. Während es einerseits einen noch viel tieferen taktischen Anspruch hervorbringt, stärkt es auf der anderen Seite ist Unübersichtlichkeit ungemein. Ich verstehe also nicht, wie man so gegensätzlich ein Spiel designen kann. Auf der einen Seite alles einfacher machen, indem man Casual- und Phoenix-Mode ergänzt, auf der anderen Seite hingegen werden dem Spieler durch hinzukommenden Werte verändernden Waffen Steine in den Weg gelegt.

    Ohne Frage ist es eine Sache des Geschmacks, welches taktische Gameplay man nun eher bevorzugt. Da ich allerdings die Serie nicht anders kenne und sie auch so kennegelernt habe, viel Zeit mit diesem System investiert habe, bin ich felsenfest für das alte System. Und zwar nicht nur bei diesem Punkt, sondern eigentlich bei allen Genannten. Ich finde es toll, dass die Entwickler den Mut zum Neuen haben, doch werden wir schlussendlich sehen, ob sie nicht lieber ein gewöhnliches Sequel zu Awakening hätten machen sollen. Ich bleibe auf dem Laufenden.

    ▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼▲▼

    Und das war es wieder für heute! Ich hoffe euch hat der heutige Blog wieder gut gefallen. Falls dem so ist, würde ich mich über eine ehrliche Sternbewertung und einen Kommentar sehr freuen. Derzeit bin ich noch am rätseln, ob ein Spekulations-Blog zur E3 wirklich Sinn macht oder nicht. Schaut auf jeden Fall bald wieder vorbei. Spätestens nach der E3 gibt es wieder reichlich Neues zu diskutieren!


    Auf bald, euer Gingo :mariov:

    3.100 mal gelesen

Kommentare 9

  • YearofLuigi -

    Hammer der Yooka-Laylee Track ist mal mega episch :D

  • felix -

    Bei FE IF bin ich zwar auch etwas skeptisch bezüglich der Neuerungen (besonders den Phoenixmodus finde ich sinnlos), aber bin mir trotzdem sicher, dass das Spiel ganz großartig werden wird.
    Auf Splatoon freue ich mich auch schon riesig und Paper Mario werde ich auch holen, keine Sorge :p

  • Gingo -

    @Rhesus Die Dauer ist immer sehr unterschiedlich. Kommt darauf an, welche Hülle und Fülle an Informationen enthalten ist und natürlich auch wie viele Bilder ich brauche oder möchte. Diesen Blog hier habe ich zum Beispiel an einem Nachmittag fertiggestellt, sprich etwa 4 Stunden (in denen man auch gerne etwas abgelenkt ist). Andere Blogs wie das Direct-Spezial letztens dauern da schon deutlich länger. Da kann man gut seine insgesamt 8-10 Stunden dran sitzen.

    Während ich meistens versuche die Blogs in einem Rutsch zu schreiben, kann es auch mal vorkommen, dass ich bestimmte Teile vorab schreibe, um mein möglichst direktes Meinungsbild einzufangen. Das war beispielsweise immer bei den Berichten zu Majoras Mask 3D in vorherigen Blogs so.

    Festhalten kann ich aber, dass die Bilder meistens, aber nicht immer, mehr Zeit in Anspruch nehmen als der Text tatsächlich. :D

    @All Vielen Dank für die sehr positive Kritik. :)

  • RhesusNegativ -

    Ich lese jeden Blog von dir und wie immer gefällt mir auch dieser hier sehr gut, aber was mich mal interessiert: Wie lange sitzt du an so nem Blog? :O

  • Trockenlink -

    Endlich ein neuer Blog von dir. Feier die immer übertrieben ab, da sie gut geschrieben sind und gute Infomationen beinhalten. Yooka Lalle wird auch mein erstes ,,Ratespiel", auch wenn ich mal DK 64, Banjo Kazooie und Tooie nachholen möchte. Es muss sich nur noch ergeben, da ich keinen Bock habe diese auf einem Emulator zu zocken. Entweder VC (unwahrscheinlich) oder Original. Fire Emblem IF wird mir bestimmt auch so viel Spaß machen wie Awakening. Lass mich mal überraschen:D

    Und OMG Splatoon<3
    Es macht so verdammt viel Spaß. Hoffentlich liefert Amazon einen Tag früher. PLS
    Doch leider habe ich am Samstag Schule:( :(

  • Flastanarbo -

    ->
    Wenn ich die Meilensteine geschafft habe werden erstmal all meine VC-Titel nachgeholt! Super Mario Galaxy 2, Metroid Prime Trilogy, Super Metroid, Mario & Luigi: SS, TLoZ Minish Cap und die letzten 3 Dungeons in A Link to the Past. Jedoch...bald kommt Splatoon raus (3 Tage, Mann ging die Zeit schnell o.O) und ich muss die VC-Titel wieder hintenran stellen :D Splatoon wird MK8 als Online-Dauerbrenner ablösen! Mal schauen ob ich am Freitag noch die SE im Saturn finde, sonst versuche ich nochmal mein Glück online^^
    Wenn ich meine "To-do-Liste" von Spielen "gemeistert" habe, wage ich mich an FE:A, da mir die Demo sehr zugesagt hat. Vielleicht werde ich ja auch FE-Fan :D

  • Flastanarbo -

    Schöner Blog mal wieder, kurz und knackig :D
    Mein Gaming-Monat setze sich nur aus 2 Spielen zusammen: Super Smash Bros. for Wii U, das ich diesen Monat nochmal 60 Stunden mehr gespielt habe und natürlich Mario Kart 8, weil mich der zweite DLC und der 200cc-Modus fesselte. In Mario Kart 8 hab ich seit gut 2 Wochen auch im 200cc überall 3 Sterne und konnte mich online um 3000 Punkte verbessern. In Smash hab ich alle Missionen (Solo und Gruppe) mit den Zusatzaufgaben absolviert und sitze grade an den schwereren Meilensteinen (habe aktuell 121 von 140 Meilensteinen).
    ->

  • Xenokah -

    Hab mich neulich erst gefragt wann wohl wieder ein Blog von dir kommt und zack, da ist er ja :D Hab es mir wie immer gerne durchgelesen, weiter so :)

  • Thomas Steidle -

    Kurzer Blog, hat mir aber sehr gut gefallen. :)
    Das Global Testfire habe ich die ersten drei Stunden gespielt und war dann erst mal enttäuscht, dass warten angesagt ist. Und siehe da! Auf ein mal nur noch drei Tage. :o Hypetrain is coming back!

    Yooka Laylee wird mein erstes Spiel von damaligen Rare Leuten. Ich freu mich wie ein kleines Kind auf Weihnachten. :D Das gezeigte sieht finde ich es sehr gut aus und der Kickstarter Erfolg sagt ja schon alles. :)