Was ist eigentlich los?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • (Der folgende Text basiert auf persönlichen Erfahrungen)


    WAS IST MIT EUCH LOS?(presented by CAPSLOCK)



    Selbstverständlich ist es normal, wenn man für seine Meinung einsteht und bestimmte Werte verteidigt, welche für einem selbst
    von Bedeutung sind. Man will ja nicht aufgesagt bekommen, dass die eigene Leidenschaft, die Zeit sowie das Geld, welches man investiert hat schlecht und nicht richtig gewesen ist. Auch wenn dies in den meisten Fällen nie die Intention jener ist, welche versuchen eine vernünftige Diskussion zu führen
    Aber wie eingeschränkt muss man sein, wenn man Ansichten, welche nicht mit der Eigenen konform gehen, sofort
    mit blindem Hass kontert Dropkick-Style.
    Oft werden solche Menschen "Fanboys" genannt. Unempfänglich für logisch aufgebaute Diskussionen und auf eine streitlustige Art verblendet von der favorisierten Marke.
    Oder verbünden sich etwa die meisten Dritthersteller gegen Nintendo, nur weil Sony mehr zahlt als man durch Nintendoversionen eigener Spiele verdienen würde? Absurd? Paranoid? Ja aber dennoch trifftig genug um ohne irgendein richtiges Argument zu stimmen.
    Die Tatsache, dass sich ein Support der Wii U nicht im geringsten lohnt wird sehr gerne mal vergessen oder als Pluspunkt betrachtet.
    Wer braucht schon mehr Auswahl von mehr Genres.

    Wüste Behauptungen wechseln auch gerne mal die Haltung.
    So sind Pressewertungen erst okay, wenn sie die eigene Seite positiv beleuchtet. Wenn aber die Anderen diese Aufmerksamkeit bekommen wird gefragt was an die "Zahlen" wichtig sein soll. Widersprüchlich, ja aber...ähm.
    Noch kritischer wird es, wenn der Journalist mit seinem Urteil gegen die Meinung des Spielers tritt. 5 ~ 10 Punkte zu wenig(je nach Skala) und sofort, wird der Autor als Schwachkopf sondergleichen betitelt, während man selber es ja besser weiß als jemand mit Berufs und vielleicht auch Studiums-Erfahrung.
    Es ist ja auch zu naiv zu glauben, dass die Wertungszahl vielleicht nicht im direkten Vergleich mit anderen Spielen gemeint ist.
    Da Spiele häufig ja auch zu unterschiedlich sind um dies überhaupt bewerkstelligen zu können sei mal so dahingestellt.

    Widmet man sich folgendem Beispiel:
    The Witcher 3(Metacritic Xbox One --> 91)
    CaptainsToadTT (Metakritic --> 81)
    Was sollen diese Zahlen nun einem sagen?
    Ist es wahrscheinlicher, dass einem The Witcher 3 mehr gefällt? Könnte sein.
    Ist CTTT das schlechtere Spiel? Auf keinen Fall
    Ist es aber von geringerer Bedeutung? Etwas vielleicht schon und deswegen Grund genug The Witcher 3 als liebloses Bugfest zu verurteilen(es ist beides nicht). Manchmal sind die Aussagen von "Fanboys" schon "selbstentkräftigend" bevor der Punkt am Ende des Satzes steht.


    Selbstverständlich haben Spiele auch bestimmte Punkte, welche den Gesamteindruck nach unten ziehen.
    Nimmt man sich aktuell Splatoon an die Hand könnte man merken, dass einige Sachen verhindern, dass es zu den Besten des Genres gehört:
    - Nur zwei Karten alle 4 Stunden(wird das gepatched?)
    - Nicht genug Karten(werden mit der Zeit nachgereicht)
    - Wenig Spielmodi(blabla...Zeit...)
    - Geringe Waffenvielfalt(...)
    - Kein Splitscreen Online-Multiplayer
    - VOICE-CHAT
    - Unnötig gewöhnungsbedürftige Motion-Steuerung(Alternativen sind vorhanden)
    - Waffenwechsel während man in einer Lobby ist(Patch...vielleicht?)
    - Bessere Möglichkeit mit Freunden im selben Team zu spielen

    Je nach eigenen Vorlieben variiert die Gewichtung einzelner Punkte. Nichtsdestotrotz währen das alles Punkte die dem sehr spaßigen Kernprinzip entgegenstehen.
    Aber hey...Gratis-DLCs. Nintendo ist ja so großzügig einem Spiel, welches es nötig hat, Inhalt zu spendieren. Machen andere ja auch nicht oder? Dieser miserable EA-Verein zum Beispiel. Pfui.
    Aber auch das zeugt einfach nur von fehlendem Wissen.
    Titanfall: gratis Updates & kostenpflichtige Kartenpakete, welche mittlerweile ebenfalls kostenlos sind.
    P VS. Z: auch alles kostenfrei
    Andere Hersteller halten sich da auch nicht immer zurück. The Witcher 3 bekommt 16 unterschiedlich große DLCs für Lau. Und bis zum Juni 2016 bekommt Halo 5 15 kostenlose Karten spendiert...zusätzlich zu den 20 Karten, welche vom Start an dabei sind.
    Tja, nun dürfte diese Behauptung eigentlich geschwächt oder ignoriert sein.

    Von woher kommt dieses fehlende Wissen. Von der Tatsache, dass eine Firma(EA) nicht freiwillig Verluste einfahren will und sie deshalb konsequenterweise wirklich erst seit der Wii U keinen Support liefern? Mal davon abgesehen, dass der Launch noch kräftig unterstützt wurde, aber dann von Nintendo selber vermasselt.
    ODER das die Interessen so liegen, dass man sich mit bestimmten Dingen nicht beschäftigt.
    Ich zum Beispiel habe keinen Grund/Recht gegen die PS4 etwas zu sagen, da ich ganz einfach keine habe. Ich weiß nicht wie glücklich mit ihr sein würde im Vergleich zur Xbox One, die mir mit dem Angebot und einigen Funktionen sehr viel Spaß bereitet.
    Wenn man also lesen muss, dass die Wii U die INDIE-Konsole schlechthin ist, muss ich mich fragen wieso? Häufig haben andere Plattformen die gleichen Spiele(manchmal früher und manchmal später, aber sie sind da). Ein weiteres Beispiel dafür, dass die Leute, welche an diesen "Diskussionen" teilnehmen meistens eh nur eine Plattform besitzen und deswegen keinen Recht haben diesbezüglich etwas zu sagen.

    Ganz anders sieht es da mit der Wii U aus. Zum Launch mit guten Hoffnungen geholt habe ich mir das versprochen, was Nintendo bisher geliefert hatte und mit einem einfach neues Gerät weitergeführt werden sollte.

    Schnell wurde mir dann klar...ohh...ohhhhh...nein. Features, welche auf anderen Plattformen seit mehreren Jahren Standard sind fehlen, einige Designentscheidungen sind etwas umständlich, das Gamepad liefert mir keinen reellen Mehrwert, Fehler werden als Innovation bezeichnet, kein vernünftiges 3rd-Party Angebot, auf das nächste für mich interessante Spiel muss ich mindestens FÜNF Monate warten ohne auch nur eine Alternative zu haben. Ernsthaft KEINE. Zwischen SM3DW und MK8 lagen 6 Moante. Was kam in der Zeit? Zwei Lego-Spiele und ein weiteres 2D Jump&Run. Aus diesen Gründen habe ich für mich entschieden, dass die Konsole nach 2 überwiegend unglücklichen Jahren wohl doch nichts für mich ist und nichts mehr sein wird.
    Zu Recht...nach SSB dauerte es wieder 5,5 Monate bis mit Splatoon das nächste erwähnenswerte Spiel rauskommt, welches sich im Nachhinein als etwas herausgestellt hat, mit dem ich überhaupt nicht zufrieden gewesen wäre. Was kam in den 5,5 Monaten? Ein nettes Puzzle-Spiel ohne Wiederspielwert, welches nach spätestens 10h vorbei ist und einer weniger gute Party-Minispielsammlung. Tolle Wurst.
    Woanders wird mir mehr und unterschiedliches geboten(Life is Strange, State of Decay, BF Hardline, uvm.)

    Was bleibt ist eine ehrliche Meinung die ich unverfälscht aber auch fair weitergeben würde. Off-TV-Gaming war für mich manchmal ganz praktisch und Lego City Undercover ist absolut großartig.

    Zusätzlich dazu will mich Nintendo als eigentlich zahlungswilligen Kunden auch gar nicht haben. Siehe Spieleangebot & Marketing.

    Was aber hat das mit dem Thema zu tun? Nun, die erwartete Reaktion ist eigentlich so: "ja..okay...wirkt nicht beleidigend, ist seine Meinung" in der Realität aber wird man als Hater bezeichnet was völlig seltsam wirkt, wenn das von Leuten kommt die nicht wissen, dass man eigentlich seit dem SNES immer dabei war. Ich sehe also nicht, dass man mich als Nintendo-Hasser bezeichnen kann. Eher als jemand dessen Geschmack sich veränderte sowie von so vielen Entscheidungen/Versprechungen von Nintendo enttäuscht wurde. Und da liegt dann auch der Knackpunkt. Gerade eben weil es mal so viel für mich bedeutete ist der Schmerz groß, auch wenn mir er mittlerweile gleichgültig ist.

    Diese Art von Fans(welche Nintendo verliert) existieren. Aber das weiß man ja als Person nicht. Was als Grund schon reichen müsste sich zu benehmen und zurückzuhalten was die negativen Gedanken angeht.



    Und da eine Bekannte für ihr Kind einen preisgünstigen 3DS sucht und ich ihn aktuell nicht verwende spielt Nintendo für mich nun trotz größtenteils schöner Erinnerungen keine Rolle mehr. Damit würde ich dann mein Profil hier löschen. Mal schauen wie das hier geht.







    THE END


    Directed by Uwe Boll
    Written by M. Night Shyamalan
    Translation and performed by Thomas117
    Stunts by Shia LaBeouf

    Special Thanks to Jack Black & Hideo Kojima

    1.257 mal gelesen

Kommentare 40

  • LordBackfisch -

    Insgesamt kann mich der Meinung von Gamefile komplett anschließen!Und ich finde,dass du dich hier versuchst als "Held" aufzuspielen und dir unheimlich wichtig vorkommst,allein dein Ende mit "Credits" (facepalm)

  • LordBackfisch -

    Naja ich kann deine Ansicht nur wenig nachvollziehen,aber es ist deine Entscheidung.Schreib nächstes mal bitte etwas humanoider.Mit manchen Behauptungen hast du mMn allerdings recht,aber ich finde,dass du teilweise die Form eines Haters einnimmst.

  • 00WCfrisch -

    Ich frag mich eher was mit dir los ist, du jammerst nur über dieses eine Thema und zwar seit MONATEN.

    Du bist damit einer der nervigsten User in dieser Community, fällt dir das eigentlich nicht auf?

  • Masters1984 -

    Die idealste Lösung wäre aber, falls man die Spiele von beiden Konsolen mag eine Nintendo Konsole sowie eine von Sony. Ich selbst habe neben der Wii U noch eine PS3 für Exklusivspiele wie Uncharted, Ratchet & Clank und Little Big Planet. Und nicht jeder der Nintendo liebt und verteidigt ist ein blinder Fanboy. Wenn ihm die Spiele am meisten Spaß machen dann ist es eben so, du bist ja auch kein Hater, bloß weil du mit Nintendos Spielen nicht viel anfangen kannst, du sprichst den Spielen ja nicht die Qualität ab. Zu wenig Spiele sind es keinesfalls, aber vielleicht treffen sie einfach nicht deinen Geschmack? Das ist bei Sonys PS4 genauso, sie treffen einfach nicht meinen Geschmack und daher interessiert mich persönlich die PS4 aktuell 0, da ich ja bereits eine PS3 habe, die HD kann, mehr brauche ich nicht.

  • Masters1984 -

    Wenn Nintendo liefert dann richtig, bald kommt ja schon Yoshis Woolly World, Splatoon fetzt zurzeit richtig und motiviert total, ich weiß gar nicht was ich zuerst spielen soll, Lego City habe ich immer noch nicht zu 100% durch und einige andere Spiele wie Donkey Kong auch noch nicht. Der 3rd Party Support fehlt auf der Wii U das stimmt zwar, aber das sind die Thirds selber schuld, da die Spiele 1. entweder viel zu spät kamen, 2. viel zu teuer waren obwohl die inhaltsgleichen Versionen für PS3 oder Xbox 360 deutlich günstiger waren, 3. ein vormals als Exklusivspiel angedachtes Rayman Legends plötzlich zugunsten der anderen Konsolen um mehr als ein halbes Jahr verschoben wurde obwohl das Spiel selbst absolut fertiggestellt gewesen ist, 4. es nur auf der Wii U Inhalte fehlten wie der Coop in Splinter Cell Blacklist, 5. Wichtige DLCs einfach weggelassen wurden und die Liste ließe sich noch lange weiterführen.

  • Masters1984 -

    Für mich ist z.B. Sonys PS4 ist für mich zurzeit völlig irrelevant, fast auschließlich Remastered-Spiele kaum richtige Exklusivtitel, 3rd Party ja aber qualitativ meist schlecht (Fifa, Assassins Creed, Call of Duty) bis vielleicht auf wenige Ausnahmen und das meiste gibts auch auf PC oder PS3. Wenn man bedenkt wieviele Exklusivtitel es auf der PS3 im selben Zeitraum gegeben hat, da ist die PS4 ein echtes Trauerspiel. Nicht dass die Konsole schlecht wäre oder die Remastered-Spiele, aber es ist einfach viel zu viel des guten, denn wofür kauft man sich eine neue PS4? - Um darauf alte Schinken der letzten Generation zu zocken? - Das kann doch nicht der Sinn und Zweck einer neuen Generation sein. Jeder soll aber das zocken dürfen was ihm Spaß macht, das rumgeweine bringt ja niemandem etwas, es ist zwar schade, dass du mit Nintendos Spielen so gar nichts anfangen kannst, aber es ist nunmal so. Ich hoffe, dass du die für dich richtige Konsole findest :-).

  • LightningYu -

    Zudem, und das ist für mich noch wichtiger, und das ist wirklich komplett Subjektiv und meine persönliche Erfahrung. Viele Spiele die Nintendo raushaut, sind qualitativ so hochwertig, welche es (für mich) Xbox und Playstation annähernd nicht soviele gibt. Halo wäre es bspw Halo und neuerdings auch Sunset Overdrive. Playstation wär es Metal Gear Solid 4, Uncharted und The Last of Us.Ich meine alleine das es für mich keinen einzigen schlechten The Legend of Zelda Titel gibt, und das obwohl ich auch diverse schwächen mancher kenne, sagt vieles aus, weil die schwachen The Legend of Zelda Titel immer noch hochwertiger sind, also gut wie fast alle anderen Spielen. Heck Skyward Sword ist sogar einer meiner Top 3 Favoriten!
    So das wars nun von mir. (Gott diese 1000Zeichen beschränkung is so lame ._.)

  • LightningYu -

    Versteh mich bitte nicht falsch. Ich wünsche mir WIRKLICH das Sony und Microsoft da noch stark nachlegt, denn immerhin habe ich mir sowohl die PS4 als auch die XboxOne gegönnt, und das ist sauviel Geld, welches sich so manch einer gar nicht leisten möchte, nur in dem derzeitigen Stand, wenn ich mich für EINE Konsole entscheiden müsste, dann wären sowohl die Xbox One als auch die Playstation 4 die letzten Plattformen, wo ich mich entscheiden würde. Da würde die Entscheidung entweder auf die WiiU oder Playstation 3 fallen.

  • LightningYu -

    Denn der Großteil der derzeitigen Spiele besteht nur aus 3rd Parties(welches du auch als Argument dagebracht hast). Und es tut mir leid, aber 3rd Parties sind womit das unwichtigste Argument für eine Konsole für mich, vorallem wenn es eine 400 bis 500 € schwere Konsole ist. Da brauch ich keine neue Gen, wenn ich darauf Spiele spielen kann, die sowohl auf der Last Gen als auch auf dem PC spielen kann. Und nimmt man die weg, haben sowohl PS4 und XboxOne "derzeit" einfach nicht viel Übrig.

  • LightningYu -

    So Last but not Least:
    Vieles was jetzt kommt ist natürlich auf sehr Persönlicher Basis, also eine sehr Subjektive Meinung, aber ich kann auch hier wiedermal deinem Kontext einfach nicht rechtgeben. Einerseits versuchst du das Spieleangebot der WiiU madig zu reden, andererseits die von der Konkurrenz zu pushen. Nochmal zur Erinnerung, ich habe alle drei Plattformen der aktuellen Gen. Und wenn ich jetzt nüchtern irgendjemanden eine Konsole empfehlen müsste, welcher offen ist für Spiele, wäre es ganz bestimmt nicht die Playstation 4 oder XboxOne. Es wäre die WiiU. Im Vergleich zur Playstation 4 und XboxOne hast du nämlich, im bezug zu Exklusivtitel bei der WiiU einfach das vielfach bessere Spieleangebot. Und da sollte auch ein "XboxOne" Spieler mal ehrlich sein können. Wer sich jetzt auf der WiiU auslässt wegen der Spiele-Auswahl, und dafür dann die XboxOne im Gegenzug lobt, das fällt mir dann auch ein bissl schwer ernst zunehmen.

  • LightningYu -

    Bezüglich Halo 5. Das muss (leider) 343i auch machen. Zum einen haben die bereits einen schlechten Ruf, dank Halo 4 und der problematischen Anfangsphase der The Master Chief Collection. Ich finde völlig zu unrecht, den vorallem TMCC ist ein großartiges Werk geworden. Zum anderen will 343i Halo 5 Liga/E-Sports tauglich machen. Also das es auf professioneller Weise gespielt wird, wie manche Klassiker (Halo2) oder eben Counter Strike/Starcraft/Mobasection... also sie wollen den Competitiven Weg einschlagen. Daher müssen sie die Maps für alle Zugänglich machen.
    Im Vergleich dazu will Nintendo nur für die langlebigkeit von Splatoon sorgen, welches nicht besser, aber auch nicht schlechter ist. Und ganz ehrlich, ich für mich persönlich freue mich auf beide Spiele bzw. bin derzeit schon begeisterter Splatoon Spieler, von daher...

  • LightningYu -

    Und nun zu Witcher. Auch hier nur eine kleine Randmerkung. Bei meinen Playthrough hatte ich bisher noch keine Probleme, ein Kollege von mir hatte aber soviele Bugs, die ich via Voice Chat und Stream selber miterlebt habe, das ich nicht behaupten kann er sei ein Lügner. Witcher 3 hat probleme, und bei einigen nicht zu wenig. Sich jetzt darüber auszulassen, ist schon etwas kindisch.
    Zudem - und das ist wieder ein Unterschied, bezüglich der Gratis DLCs. Mein Problem daran ist, das man es immer als "Nächstenliebe" verkauft, was es einfach nicht ist. CD Project tut es sicher nicht deshalb, weil sie jetzt die besten Freunde mit der Kundschaft sind, sondern weil aus PR Marketing gründen. Die wissen ganz genau, das sie damit mehr Kunden locken.

  • LightningYu -

    Glaub mir - ich habe oft genug Spiele gespielt, wo Voice Chat essentiel ist - ala Left 4 Dead, Halo oder Counter Strike. Viele Menschen(mich eingeschlossen) sind zu schüchtern um überhaupt erstmal im Voice Chat zu sprechen. Da man aber bei den genannten Spielen sollte/muss, dauert es halt eine Weile bis man sich mit random Spielern eingefunden hat... Und nicht zu vergessen ist Splatoon völlig INTERNATIONAL, man spielt sogar mit Japanern(nicht zu vergessen das es auch Jüngere spielen). Kritik ist schön und gut, vorallem wenn ein Spiel nicht die Standarts verspricht, die es haben sollte.Splatoon ist aber kein gewöhnlicher Shooter, und bietet auch keine gewöhnlichen Standarts, weshalb - und das liegt jetzt nicht in liebe zu Nintendo oder weil ich jetzt großer Fan von Splatoon bin - ein Voice Chat einfach auch aus Technischer oder gar Objektiver Sicht einfach derzeitig unnötig ist.

  • LightningYu -

    Bspw. und das merkt man auch als jemand, der Splatoon aktiv selber spielt(was mich selber völlig überrascht), fehlt der Voice Chat einfach gar nicht bzw ist einfach völlig überflüssig. Das kann sich zwar mit dem August Update ändern, wo man dann mit Freunden spielen kann, aber in der Zeit (zurzeit) wo man sich anfangen muss, zu Koordinieren, ist die Runde auch schon vorbei! Es ist ja nicht so, das man innerhalb von 3 Minuten sich gemeinsam mit Fremden eingespielt hat.

  • LightningYu -

    Wo ich bei Titanfall hin und wieder das Gefühl hatte, ich spiele eine art besseres CoD mit Mechs - so ist Splatoon was völlig einzigartig. Die Kampagne bietet zwar keine umfangreiche Story, oder aber hat generell eine Länge, wurde aber besser umgesetzt als im Vergleich zu Titanfall, zeichnet sich wesentlich vom Multiplayer Part ab, und bietet daher Abwechslung, und auch das Levelsystem, Waffenbalancing etc. wurde besser umgesetzt als in Titanfall zudem es einen einzigartigen Charme versprüht. Und das ist der Grund, warum die Negativ Punkte einfach nicht so gewichtig sind. Zudem nicht jeder Kritikpunkt automatisch als Rosarote-Fanboy-Getue abstempel sollte.

  • LightningYu -

    Aber um Explizit mal auf deine Beispiele einzugehen, da du gerne eine stimmige Diskussion haben willst.
    Bezüglich Titanfall und Splatoon, wo du bereits einen indirekten(wenn auch vielleicht unbewussten) Vergleich gezogen hast.
    Die Sache warum es Splatoon verziehen wird, hängt nur Oberflächlich mit Nintendo & EA zusammen, sondern eher am Spiel selbst. Ich habe beide Spiele zu Relaese gekauft und ich weiß wovon ich rede. Es ist schade, das Titanfall gefloppt ist, das streite ich gar nicht ab, nur ist Titanfall kein Vergleich zu Splatoon. Auch wenn Splatoon viele Fehler wiederholt, und diese auch Anscheinend so ausbessert wie Titanfall(via kostenlosen Update), macht dafür Splatoon die Features, die es bereits zu bieten hat, umso besser, als es Titanfall konnte, zudem ist das Konzept wesentlich frischer und einzigartiger.

  • LightningYu -

    Lass dir gesagt sein, das ich alle drei Konsolen dieser sowie der letzten Gen als auch dieser Gen besitze. Ich habe daher "genug" Erfahrung um mitreden zu dürfen, was aber ohnehin absoluter Stuss ist. Denn jeder der sich nur etwas mit der Materie auseinandersetzt - der muss keine Plattform besitzen um mitreden zu dürfen, vorallem da Geschmackssache nachwievor das wichtigste gut ist. Du kannst schon jemanden sagen "die XboxOne ist toll", wird demjenigen aber nichts bringen, wenn ihm die Spiele nicht ansprechen. Anderseits kann man aber trotzdem nicht behauptet, das auf dieser Plattform überhaupt keine Spiele geboten werden und sich die Konsole nicht lohnt. Natürlich sind Videospiele eine interaktive Sache - die man selber testen muss, um ein schlussendliches Fazit zu geben, und es wird genügend Spiele geben, wo man dann überrascht ist...einen allgemeinen Eindruck kann man schon kriegen.

  • LightningYu -

    Es tut mir Leid, aber ich kann deinem Blog einfach nichts abgewinnen. Ich habe selber schonmal ausführlich über den "Konsolen-Krieg" geschrieben und ich empfinde deinen Post einfach nicht als Stimmig. Sondern nur als jemand, der sich über die WiiU und deren Spiele(aka Splatoon) auslassen will, weil er kein Verständniss mitbringt, warum die jeweiligen User hier mit dieser Zufrieden sind, und andererseits deiner Ansichten besseren Plattform nicht teilen...

  • GameFile -

    Und wenn du dies bereits getan hast, dann verstehe ich sowieso nicht, was es zu beschweren gibt. Dann muss man halt 5 Monate auf ein Spiel aus dem Hause Nintendo warten - In der Zwischenzeit kann man dann seine anderen Titel auf anderen Platformen nachholen. Und was Thirdparty Support angeht, sollten wir heute an einen Punkt angekommen sein, wo wir wissen, dass dieser bei der Wii U Richtung 0 tendiert - Dafür gibts dann die anderen Alternativen.

    Aber da du dein Profil vermutlich schon gelöscht hast und mit Nintendo für dich abgschlossen hast, rede ich hier wohl eh an eine Wand....

  • GameFile -

    Zu deinem letzten Punkt - Ganz ehrlich - Widme dich halt was anderem, wenn Nintendo nicht liefert was du willst. Wechsel zu einer anderen Konsole, PC gibts auch noch (Und man braucht keinen High End PC, wenn man kein Grafikfetischist ist...), Optionen gibts genüg - aber dieses Gejammere, dass die eine Firma oder Hardware nicht alles leistet, was ich mir wünsche, ist einfach dämlich. Jemand, der Gaming zu seinem Hobby gemacht hat, schaut über den Tellerrand hinaus und setzt sich nicht auf eine Konsole fest und jammert dann, dass sie ihm zu wenig bietet...
    Wenn es am finaziellen oder was weiß ich scheitert, dann muss man leider Gottes halt einen Kompromis eingehen - Dann wägt man Pro und Contra Punkte ab und muss vielleicht die eine Platform verkaufen. Du wirst ja wohl selbst für dich wissen, was dir Spass macht und was sich für dich lohnt. Zu Zeiten des Internets sollte man ja wohl in der Lage sein sich zu informieren.

  • GameFile -

    Reviews - ich halte nicht viel von Reviews, da kein Mensch rein objektiv sein kann - was dem einem nicht gefällt, gefällt dem anderen. Das einzige was diese liefern können, ist ein groben Überblick geben.
    Diverse Leute müssen halt etwas auf Teufel komm raus verteidigen oder niedermachen - Interessiert mich doch nicht, da ich wohl wieder eine andere Meinung habe - Deswegen sollte man sich doch nicht darauf versteifen, was die laute Masse meint.

  • GameFile -

    Lerne mal deinen Text schöner zu formatieren :/

    Fanboys - Die gibts überall und wenn man mit ihnen keine konstruktive Diskussion führen kann, welches oft der Fall ist, ignoriere ich sie. Die meisten haben auch nicht anderes zu tun und ziehen über andere Firmen aus Langeweile her.
    Aber viele Leute können diese "Fanboys" auch nicht einfach ignorieren und müssen jedes Mal aufs Neue darauf eingehen, was dazu führt das sich beide Seiten aufregen. Aber wenn Leute meinen Firmen/Vereine/Stars... zu preisen ohne einen kritischen Blick darauf zu werfen, dann ist das ihre vergeudete Zeit - nicht meine.

  • cohen -

    "Directed by Uwe Boll" passt absolut zum inhalt.

    weiß gar nicht was ihr alle habt, ich hab derzeit 12 spiele für die WiiU, und 11 davon sind wirklich großartig (das 12.te ist lego batman 3). super mario (3d und 2d) und kirby hab ich noch gar nicht.

    klar ist das zu wenig für arbeitslose oder für schüler. aber leute die nicht die zeit haben den ganzen tag zu zocken, reicht das doch absolut.

    meine WiiU läuft auch so oft wie bis jetzt keine andere konsole in meinem leben. ihr spinnt doch alle. lieber habt ihr tausend beschissene spiele, anstatt wenig gute. scheiß konsumgesellschaft.

  • saurunu -

    Es ist doch ganz einfach: Jeder soll das spielen, was ihm Spaß macht. Splatoon macht mir unheimlich großen Spaß so wie es ist. Und deswegen kann ich über die sicherlich vorhandenen Schwächen hinwegsehen.

  • Rief -

    Hatte ja nen guten Anfang, aber das rumgeheule am Ende...
    Oh wie schrecklich, 5 Monate auf ein neues Game warten!
    Ist es dir lieber, sie hauen unfertige Games raus?
    5 Monate ist nun wirklich nicht viel.
    Für mich persönlich gibt es dazwischen immer genug Spiele, aber okay, das ist natürlich Geschmackssache.

    Aber du kannst mir nicht ernsthaft erzählen, dass du als WiiU und 3DS-Besitzer für ganze 5 Monate nichts mehr zu zocken hast.
    Besonders, wenn du dann noch anscheinend ältere Konsolen und ne XBox One hast.

  • cedrickterrick -

    Der sogenannte "Spiele-Mangel der WiiU" war für mich praktisch nicht existent. Meine zweit Konsole ist der Nintendo 3DS.
    Mein Stapel ungespielter Spiele ist auf beiden Konsolen verdammt hoch. Der 3DS hat ne Menge großartiger Top Software, die man außerdem noch jederzeit zwischendurch zocken kann. Kracher wie Smash 3DS, Kid Icarus Uprising und Fire Emblem Awakening bieten soviel Umfang, dass ich da immernoch dran sitze.
    Man ist halt selbst Schuld wenn man nur auf Heimkonsolen setzt und die Hälfte vom Nintendo Universum ignoriert ;)
    WiiU: Schon Lego City Undercover, Smash Bros U und Hyrule Warriors auf 100%? ;)

    Sorry, ich hab kein Verständnis, wenn jemand sagt, dass er sich aufgrund zu weniger Software langweilt.

  • Splatterwolf -

    Ich kann auch nicht nachvollziehen wie man an einer bestimmten Sache alles abfeiern kann. Es gibt immer was zu kritisieren. Ich kenne das aber auch und gerate hier öfter mal mit Fanboys aneinander, und das sind nicht nur Nintendo-Fanboys hier im Forum. Wenn ich also merke, dass eine Diskussion keinen Sinn macht mit bestimmten Leuten, werden sie eben ignoriert. Es gibt aber immer noch tolle Leute hier, mit denen man super diskutieren und sich austauschen kann, wo Kritik und Lob sich wirklich abwechseln.

  • fightdragon -

    Es gibt doch genausoviele Trolle wie Fanboys hier ^^.Das nimmt sich doch nix.Da hat jemand aber seinen Haß rausgelassen ^^.

  • NoNameUser -

    Teil 1

    Die Leute haben im nachhinein keine andere Wahl als ihre Lieblingsmarke zu verteidigen. Nehmen wir zum Beispiel die ganzen Moderatoren vom Forum. Die erzählen alles blaue vom Himmel, was z.B. Spiele-Tests angeht, weil sie Nintendo lieben, und wollen halt nur das beste für den Konzern erwirtschaften. Ob sie selber meistens zufrieden sind, glaube ich nicht. Die vertreten nur die Meinung des Forums, nicht ihre eigne Meinung, was jedes Unternehmen macht.

  • NoNameUser -

    Teil 2

    Oder gibt es jemanden im Unternehmen bzw im einem Konzern, der seine Firma schlecht redet mit Erlaubnis vom seinem Geschäftsführer? Die meisten Fanboys, die ihre Marke verteidigen, sehen das irgendwie mit rosaroter Brille, ging mir auch anfangs so. Ich zum Beispiel war abgöttlich in einem Spiel verknallt, ich habe immer gesagt, das Spiel ist so geil, kann die meisten negativen Punkten nicht verstehen, und ich habe das Spiel immer bis zum Erbrechen durchgespielt. Und eines Tages (nach einiger langer Zeit) ist mir die Erleuchtung gekommen, das manche negative Punkte schon berechtigt sind und ich habe es auch akzeptiert. Das Spiel ist nicht so toll, wie ich es in Erinnerung hatte, vielleicht war ich so jung um das nicht zu verstehen. Ich lasse den jungen Leuten ihre Naivität, die ich auch besaß, ist ja nichts schlimmes dran.